Der fünfte Magier: Schneeweiß

von Christine Weber 
4,7 Sterne bei47 Bewertungen
Der fünfte Magier: Schneeweiß
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

engelchen2211s avatar

Ich finde ein klasse Auftakt und für alle Fantasie Liebhaber ein Muss!

Maxi2011s avatar

Ich bin begeistert!

Alle 47 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der fünfte Magier: Schneeweiß"

„Als Licht kam ich in diese Welt,
als Schatten bemächtige ich mich ihrer ...“

Seit der Krieg zwischen den vier Magiern und ihren Drachen die Welt entzweit hat, führt der junge Nomade Sorak fernab jeglicher Machtkämpfe ein friedliches Leben. Als eines Nachts das Unglück über sein Dorf hereinbricht, findet er sich an einem Ort wieder, der nur Schwarz und Weiß zu kennen scheint. Inmitten von Schuldgefühlen und aufgezwungener Verantwortung versucht Sorak, das Lügennetz zu entwirren, das zwischen Freund und Feind bald nicht mehr unterscheiden lässt.
Doch die Wurzel allen Übels reicht noch viel tiefer, als selbst die Magier hätten erahnen können …

Eine Geschichte über
Mut und Angst,
Vertrauen und Verrat,
Hoffnung und Verzweiflung
und die Fähigkeit,
die Dunkelheit im Licht zu sehen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B079W9N9QB
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:303 Seiten
Verlag:Selfpublisher
Erscheinungsdatum:18.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne33
  • 4 Sterne13
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    engelchen2211s avatar
    engelchen2211vor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Ich finde ein klasse Auftakt und für alle Fantasie Liebhaber ein Muss!
    Ausgezeichnet was für ein Auftakt!

    Cover:
    Das Cover allein ist schon ein Traum und hat mich sofort angesprochen, es zeigt das weiße Schloss und ist in Blautönen gehalten. Der Klappentext hat mich dann vollends überzeugt.

    Ausgezeichnet, wow das ist mein erstes  Buch von Christine Weber und ich war begeistert, was für ein Auftakt, sie hat einen sehr lockeren, bildlichen und spannenden Schreibstil der einen sofort packt. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und kann es kaum erwarten den zweiten Teil in den Händen zu halten. Mich hat die Story bis zum Schluss gefesselt, sie hat viele tolle Bilder in meinen Kopf entstehen lassen und viele Emotionen freigesetzt . Die Charaktere sind hervorragend gestaltet, ob gut oder böse, schwarz oder weiß. Doch man kann nicht erkennen oder erahnen, wer ist gut und wer ist böse , wer lügt und wer sagt die Wahrheit, somit hat Sorak der Hauptprotagonist es nicht wirklich leicht! Sorak ist ein sehr aufbrausender junger Mann, wobei ich ihn verstehen konnte , er wächst in einem kleinen Dorf außerhalb der Drachenstadt auf und hat dort gelernt das man Drachen nicht trauen kann. Als sein Dorf von Feuerdrachen angegriffen wird denkt er, dass er als einziger überlebt hat, er wurde von einem Drachen Namens Smaragd in letzter Sekunde gerettet, doch trotz Rettung ist Sorak erst einmal extrem kritisch Smaragd gegenüber. Die Dialoge zwischen den zwei`n einfach nur köstlich. Ich fand die Handlung und Schauplätze sehr stimmig, wobei wie erwähnt weiß ist nicht gleich gut und schwarz heißt nicht unbedingt böse. Eigentlich merkt Sorak am Schicksalsbrunnen, das er auf sich und seinen Drachen allein gestellt ist und er muss für sich entscheiden wenn er vertrauen kann! Zur Handlung möchte ich nicht unbedingt mehr sagen den das würde nur zum Spoilern führen. Aber lest die Geschichte unbedingt selber!

    Fazit:
    Mit der fünfte Magier ist der Autorin ein Fantasie Roman gelungen der mich völlig begeistert hat. Der Schreibstil, die Handlung und die Charaktere haben mich gefesselt und auf ganzer Linie überzeugt.
    Ich finde für alle Fantasie Liebhaber ist dieses Buch ein absolutes Muss, dickes Dankeschön der Autorin für die tollen Lesestunden, jetzt heißt es warten auf den nächsten Teil!

    Kommentare: 2
    67
    Teilen
    Maxi2011s avatar
    Maxi2011vor einem Monat
    Kurzmeinung: Ich bin begeistert!
    Ich bin begeistert!

    Rezension zu

    Der fünfte Magier – Schneeweiß

    von Christine Weber

     

    Man konnte schon sagen, dass mich dieses Buch verfolgt hat. Überall habe ich es gesehen und viele positive Bewertungen gelesen. Dann kam ein Aufruf, Christine Weber suchte Leser, die ihr Werk rezensieren wollen. Da konnte ich nicht nein sagen und bekam auch dann die Gelegenheit. Vielen Dank an Christine Weber, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

     

    Eine furchtbare Nacht die alles veränderte. Innerhalb einer Nacht wurde das Dorf von Sorak zerstört und nur er konnte Überleben. Dabei war er das Ziel des Angriffs und wurde gerettet, von einem Drachen – Smaragd, einem Legendären Drachen. Sorak hasst Drachen, denn sie nahmen ihm seinen Vater und nun auch sein Dorf. Aber sind alle Drachen gleich? Smaragd setzt sein Leben für Sorak aufs Spiel um ihn in Sicherheit zu bringen und wohin wird er ihn bringen? Sorak ahnt nicht was auf ich zukommen wird. Eine Welt voller Intrigen und Machtspielen und er mittendrin, als Zünglein auf der Waage. Gut und Böse verschwimmen so stark, dass er nicht mehr weiß, was richtig und was falsch ist.

     

    Die Geschichte hat mich in ihren Bann gezogen. Ich liebe Bücher mit einer wichtigen Kernaussage und das erwartet einen auch bei „Der fünfte Magier“. Warum ist Schwarz böse und Weiß gut, oder andersherum? Sind die Ziele des Bösen wirklich böse und die des Guten gut? Fragen über Fragen, die sich der junge Sorak hier stellen muss. Was will er?

    Der Weg durch das Lügenwirrwarr und Intrigen wird sehr steinig für Sorak, der mir von Seite zu Seite immer sympathischer wird. Er ist authentisch mit seiner Temperamentvollen Art und auch seine Reaktionen passen und wirken realistisch zum Geschehen. Er ist nicht perfekt und macht auch Fehler, aber das macht ihn sehr menschlich für mich. Auch die Umsetzung der Drachen finde ich sehr gelungen, denn man könnte meinen, dass es auch ganz normale Personen sind. Es wird nicht laufend hervorgehoben, dass sie Drachen sind. Sowas stört mich bei anderen Büchern sehr.

    Was mich noch am meisten begeistert ist, dass ich auch nach dem beenden des ersten Bandes, nicht weiß, wer gut und böse ist. Jeder hat seine Gründe und eine Leidensgeschichte hinter sich. Es gibt keinen wirklichen Bösewicht, zumindest ist er für mich noch nicht greifbar. Ich bin also sehr gespannt, wie die Autorin das Folgeband umsetzen wird.

     

    Fazit:

    Ein wunderbares Buch mit Tiefgründiger Kernaussage. Wofür entscheidet man sich, wenn es nur Schwarz oder Weiß gibt? Und woher weiß man, welche Seite Schwarz oder Weiß ist?

    Ich werde auf alle Fälle Band 2 lesen wollen, denn ich muss wissen, was passieren wird.

     

     

    Lg eure Tanya

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Junnies avatar
    Junnievor einem Monat
    Kurzmeinung: Zischen Rache und dem Kampf um Frieden, sehr eindrucksvolle Geschichte mit viel Witz und Charme.
    Der Fünfte Magier- Schneeweiss

    „Als Licht kam ich in diese Welt,
    als Schatten bemächtige ich mich ihrer ...“

    Seit der Krieg zwischen den vier Magiern und ihren Drachen die Welt entzweit hat, führt der junge Nomade Sorak fernab jeglicher Machtkämpfe ein friedliches Leben. Als eines Nachts das Unglück über sein Dorf hereinbricht, findet er sich an einem Ort wieder, der nur Schwarz und Weiß zu kennen scheint. Inmitten von Schuldgefühlen und aufgezwungener Verantwortung versucht Sorak, das Lügennetz zu entwirren, das zwischen Freund und Feind bald nicht mehr unterscheiden lässt.
    Doch die Wurzel allen Übels reicht noch viel tiefer, als selbst die Magier hätten erahnen können …

    Eine Geschichte über
    Mut und Angst,
    Vertrauen und Verrat,
    Hoffnung und Verzweiflung
    und die Fähigkeit,

    die Dunkelheit im Licht zu sehen.

    Mein eindruck

    Das Cover ist in verschiedenen Blautönen gehalten und zeigt in der Mitte ein Schloss. Der Fünfte Magier-Schneeweiß lässt schonmal erahnen das es in dem Buch um Magier geht. Der Klappentext läd sofort ein das Buch lesen zu wollen, möchte man doch wissen wie Sorak seinen mit Steinen gepflasterten Weg beschreitet.


    Zum Inhalt

    Sorak ist ein normaler Junge der in einem Dorf ohne Eltern aufgewachsen ist, im Glauben das Drachen böse Wesen wären die seinen Vater getötet hätten. Denn so hat es ihm das Oberhaupt des Dorfes immer wieder erzählt. Nichts ahnend das er eigentlich selbst bald im Mittelpunkt des geschehens stehen würde und mit denen zusammenarbeiten soll die er doch so hasst- Magier und Drachen.  Auf seinem Weg zum Ziel werden ihm viele Steine in den Weg gelegt, belogen von Menschen und Drachen um ihn herum denen er doch vertraut hat, weiß er bald nicht mehr was Richtig und was Falsch ist. Um sich sein eigenes Bild zu machen zieht er los und stößt auch hier auf widerstand. Welche Seite wird er wählen? Schwarz oder Weiß?

    Mein Fazit

    Christine Weber, zeigt hier auf eine beeindruckende art und weise wie man in einen Konflikt mit sich selbst geraten kann wenn man niemand mehr um sich herum vertrauen kann und auf sich allein gestellt ist, Lügen, Verat, Rache und doch der sehnliche Wunsch Frieden in ein Land zu bringen das schon lang verloren zu sein scheint. Und dennoch gab es immer wieder stellen in dem Buch die mich zum Schmunzeln brachten wenn Sorak und Smaragd sich gegenseitig ärgerten. Ich finde das Buch absolut lesenswert für alle die reine Fantasy Geschichten lieben.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Avirems avatar
    Aviremvor einem Monat
    Kurzmeinung: Für Fantasy - Fans, Drachenfreunde und Magieliebhaber...
    Als Licht kam ich in diese Welt, als Schatten bemächtige ich mich ihrer ...

    Kurzbeschreibung


    „Als Licht kam ich in diese Welt, als Schatten bemächtige ich mich ihrer ...“

     
    Seit der Krieg zwischen den vier Magiern und ihren Drachen die Welt entzweit hat, führt der junge Nomade Sorak fernab jeglicher Machtkämpfe ein friedliches Leben. Als eines Nachts das Unglück über sein Dorf hereinbricht, findet er sich an einem Ort wieder, der nur Schwarz und Weiß zu kennen scheint. Inmitten von Schuldgefühlen und aufgezwungener Verantwortung versucht Sorak, das Lügennetz zu entwirren, das zwischen Freund und Feind bald nicht mehr unterscheiden lässt. Doch die Wurzel allen Übels reicht noch viel tiefer, als selbst die Magier hätten erahnen können …


    Eine Geschichte über Mut und Angst, Vertrauen und Verrat, Hoffnung und Verzweiflung und die Fähigkeit, die Dunkelheit im Licht zu sehen.

    Meinung


    "Der fünfte Magier - Schneeweiß" ist der erste Band einer Dilogie von Christine Weber. Das Buch wurde am 18. Mai 2018 veröffentlicht, umfasst 444 Seiten und ist als ebook oder als Taschenbuch erhältlich. Mit der Veröffentlichung ihres zweiteiligen Debütwerks, erfüllt sich die Autorin einen lang gehegten Kindheitstraum. Fabelwesen aus Mythen, Legenden, Märchen und Sagen - Drachen - meist geschuppt, feuerspeiend, auf vier Beinen, mit zwei Flügeln und einem langen Schwanz, vereinen sie Eigenschaften von Reptilien, Vögeln und Raubtieren miteinander. Manchmal edel und schön, aber auch schrecklich und furchterregend. Sorak hasst Drachen, doch gerade ein solcher rettet ihm das Leben als sein Dorf bei einem Angriff in Flammen aufgeht. Sorak wird nach Tramuria gebracht, der Stadt der die Leute aus seinem Dorf vor vielen Jahren den Rücken gekehrt haben, um in Frieden und Freiheit zu leben. Hier wird ihm plötzlich eine wichtige Rolle im Kampf gegen eine dunkle Bedrohung zugesprochen. Aber warum soll er den Magiern helfen, von denen er in Wahrheit nichts hält und den Drachen, die er schon immer verachtet, oder den Menschen, die er gar nicht kennt? 

     
    Sorak ist ein Jugendlicher an der Grenze zum Erwachsenenalter. Sein Vater verschwand vor vielen Jahren und auch wenn alle überzeugt sind das er tot ist, glaubt Sorak fest an sein Überleben. Allerdings scheint es Wissen zu geben, das ihm vorenthalten wird. Sorak ist stur, eigenwillig und von Vorurteilen geprägt. Ein wenig blauäugig und manchmal recht trotzig begegnet er Neuem und Unbekanntem. Er bleibt misstrauisch, hinterfragt und versucht die Wahrheit zu ergründen. Hass und Zorn sind ihm nicht fremd und so manches mal reagiert er aufbrausend und hitzköpfig. Er beweißt Mut und Stärke. Außerdem versucht er das richtige zu tun. Ehrlich gesagt hat es mir Sorak nicht immer leicht gemacht. Nicht alle seine Entscheidungen konnte ich ganz nachvollziehen oder sein Denken und Tun gutheißen. Doch im Laufe der Geschichte haben wir uns arrangiert und sind ein wenig zusammengewachsen. Frau Weber hat weitere interessante Charaktere erdacht und in Soraks Welt einfließen lassen. Nicht alle lernt der Leser richtig gut kennen, doch es reicht um erste Sympathien und Antipathien entstehen zu lassen beziehungsweise mit Sorak zu rätseln wenn man vertrauen und wem misstrauen sollte. 


    Einerseits fiel mir der Einstieg in die Geschichte nicht sehr schwer, doch andererseits machte es mir Sorak nicht ganz einfach mich in der Erzählung zu verlieren, den es dauerte länger bis er bei mir Sympathiepunkte sammeln konnte und sich die Distanz zu ihm verringerte. Der Leser startet mit den Worten eines Unbekannten. Diese klingen bedeutsam, unheilvoll und scheinen von jemanden zu kommen, der im Geschehen eine wichtige Rolle spielt. Danach begleitet der Bücherliebhaber Sorak und sein Weg ist wahrlich kein leichter. Ein Schloss schneeweiß scheint rein und unschuldig das Gute zu verkörpern, sowie eine Festung schwarz wie die Nacht und verkommen für das Böse steht. Weiß und Schwarz. Gut und Böse. Wahrheit und Lüge. Kann es wirklich so einfach sein? Nein. Natürlich ist es das nicht. In einem Netz aus Lügen ist die Suche nach der Wahrheit schwer. Das Gespinnst der Rache scheint die Klarheit zu trüben. Die Falschheit und die Wirklichkeit haben sich vermischt und irgendwo dazwischen lauert die Gefahr. Verschiedenen Ansichten. Verschiedenen Wahrheiten. Verschiedene Grautöne. Tierische Begleiter mag ich immer sehr gerne. Drachen sind für mich besonders und es war schön hier in dieser detailreich erdachten Welt auf diese Spezies zu treffen. Viele der Wendungen konnte ich gut vorhersehen. Nur wenige kamen für mich überraschend. Das große Ganze allerdings, konnte ich bislang noch nicht durchblicken.


    Die meiste Zeit, aber nicht ausschließlich, begleitet der Leser Sorak. Dazwischen meldet sich der Unbekannte mit seinen Gedanken zu Wort. Den Schreibstil der Autorin mochte ich sehr gerne. Bildhaft, detailreich, klar und flüssig führt sie durch die Zeilen. Die Sprache ist zur Geschichte passend und das Erzähltempo angenehm.


    Fazit: "Der fünfte Magier - Schneeweiß" ist der erste Band einer High Fantasy Dilogie von Christine Weber. Das gut gelungene Debüt der Autorin spielt in einer detailreich erdachten Welt mit Magie und Drachen, arbeitet mit Wahrheit und Lüge und zieht den Leser in ein Verwirrspiel auf der Suche nach der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. Für Fantasy - Fans, Drachenfreunde und Magieliebhaber. Von mir gibt es **** Sterne.

    Zitat


    "Eines Tages werde ich Vergeltung üben. Doch bis dahin sitze ich hier im Dunkeln. Und warte. Auf einen Funken."


    Reihe


    Band 1: Der fünfte Magier - Schneeweiß
    Band 2: voraussichtlich Ende 2018

    Kommentare: 8
    219
    Teilen
    buchlilies avatar
    buchlilievor einem Monat
    Kurzmeinung: Gut und böse, schwarz und weiß sind immer von der jeweiligen Perspektive abhängig. Das führt Christine Weber eindrucksvoll vor Augen.
    Trotz kleiner Kritkpunkte eine eindrucksvolle Geschichte ...

    Cover:

    Das Cover ist mit seinem blauen Grundton und dem kontrastreichen, weißen Schloss im Zentrum ein wahrer Hingucker! Ein treffenderes Motiv, das auf den Inhalt abgestimmt ist, hätte man gar nicht wählen können. In Verbindung mit der geschwungenen Schriftart und der rilief-artigen Umrandung ergibt sich so ein stimmiges Gesamtbild, das zu betrachten man nicht müde wird.



    Meine Meinung:

    Wichtig: Diese Buchbesprechung wurde aufgrund eines zugesendeten Rezensionsexemplars verfasst. Ich bedanke mich an dieser Stelle herzlich bei Christine Weber für die Bereitstellung. Einen Einfluss auf meine Wertung nimmt das selbstverständlich nicht.

    „Du musst nur erkennen, dass es gute und schlechte Drachen gibt, so wie es auch gute und schlechte Menschen gibt.“ (Der fünfte Magier, Pos. 2193)

    Mit „Der fünfte Magier“ hat Christine Weber eine Erzählung der High-Fantasy geschaffen, die mit ihren kleinen und großen Wundern bestens zu unterhalten vermag. Den Leser erwarten eine mit Liebe zum Detail ausgearbeitete Welt und vielseitige Charaktere. Zugegeben, ich habe einige Seiten gebraucht, um mich gänzlich auf die Geschichte einzulassen – mir war ihr Protagonist zunächst sehr unsympathisch –, doch sobald die anfänglichen Diskrepanzen überwunden waren, fand ich mich wieder in einem Abenteuer voller Magie, Freundschaft, Intrigen – und Drachen! Fans von „Eragon“ dürfte das sicher aufhorchen lassen.

    In einer unscheinbaren Dorfsiedlung steht dem jungen Sorak seine ersehnte Zeremonie bevor. Doch anstatt als vollwertiges Mitglied jener Gesellschaft aufzusteigen, muss er schon bald feststellen, dass das Schicksal weitaus mehr für ihn vorgesehen hat. Mit seinem Drachenpartner Smaragd soll er für die gute Seite der Magier eintreten und das Böse bekämpfen. Obwohl Sorak allmählich sein Erbe akzeptiert, wird sein Vertrauen jedoch immer wieder auf die Probe gestellt …

    Wer gut oder böse, was weiß und schwarz ist, liegt immer im Auge des Betrachters – das führt die Autorin eindrucksvoll vor Augen! Die Grenzen verwischen mit jedem Kapitel mehr, sodass nicht nur der Held, sondern letztendlich auch der Leser vor einem Rätsel steht. Das ist vor allem den Charakteren zu verdanken, die aus den unterschiedlichsten Beweggründen handeln, hervorgerufen durch ihre individuellen Sehnsüchte und Geheimnisse. Der Handlung liegt somit zwar eine ernste Thematik zugrunde, die aber durch manch humorvollen Schlagabtausch zwischen Sorak und seinem Drachen oder anderen Bewohnern wunderbar aufgelockert wird. Das Schmunzeln möchte deshalb fast gar nicht von den Lippen weichen. Der Witz der Geschichte ist wirklich göttlich! Darüber hinaus konnte mich das beschriebene Landschaftsbild mit all ihren exotischen Geschöpfen absolut verzaubern. Besonders die verschiedenen Drachenspezies, die in Tramuria leben, wissen definitiv zu faszinieren. Erdrachen, Eisdrachen, legendäre Drachen … da stecken schon merklich Überlegungen dahinter.

    Etwas Kritik muss ich jedoch üben. Lange hatte ich nämlich Sorge, dass die Erzählung zu vorhersehbar sein könnte, weil es meines Empfindens an Tiefe im Plot mangelte. Gewisse Vermutungen haben sich zu einem späteren Zeitpunkt tatsächlich bestätigt. Ebenso waren Hindernisse mancher Passagen schnell überwunden, in denen ich mir mehr Dramatik gewünscht hätte. Ich hoffe, dass die Autorin diesbezüglich aus dem Finalband mehr herausholen kann. Insgesamt ist es ihr aber gelungen, mich mit leichten Worten für ihre abwechslungsreiche, spannende Geschichte zu begeistern – vor allem, da eine merkliche Steigerung vorhanden ist, die sich dadurch auszeichnet, dass Ereignisse weniger absehbar sind. Heutzutage das Rad völlig neu zu erfinden, ist ja ohnehin kaum noch möglich.


    Fazit:

    „Der fünfte Magier. Schneeweiß“ bietet solide High-Fantasy-Unterhaltung mit jeder Menge Humor, die gespannt auf Band 2 warten lässt. Über kleine Schwächen im Plot lässt sich im Angesicht der schönen moralischen Grundthematik hinwegsehen. Ich vergebe vier Sterne.

    Kommentare: 2
    2
    Teilen
    L
    lydiarosevor 2 Monaten
    Drachenhaftes

    Eine fesselnde Geschichte über Drachen, Magier und Menschen.
    Es ist traurig das Sorak sein vertrauen in alle verloren hat, aber leider kann man es nicht ändern und ich hoffe für ihn das er das vertrauen grade in seinen "Kumpel" wieder  findet, er ist ein aufbrausender Mensch aber er ist kein Dummkopf, ich bin auf den zweiten teil gespannt.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Buechermama85s avatar
    Buechermama85vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine phantastische Welt aus Magie, Freundschaft, Hass, Vertrauen und Misstrauen
    Eine phantastische Welt aus Magie, Freundschaft, Hass, Vertrauen und Misstrauen

    Mit Schneeweiß entführt uns die Autorin Christine Weber in eine phantastische Welt aus Magie, Freundschaft, Hass, Vertrauen und Misstrauen. 

    Die Charaktere allen voran die beiden Protagonisten Sorak und Smaragd sind liebevoll gestaltet und ich brauchte nicht viel Phantasie um sie mir vorstellen zu können. Sofort wird von der Autorin ein Bild in den Kopf gezaubert. Mit teils witzigen und schlagfertigen wird das ganze aufgelockert, sodass man trotz der ernsten Atmosphäre die über den Protagonisten schwebt quasi auf einem Drachen durch die Story fliegt.

    Auch überraschte mich die Autorin mit Wendungen die ich anfangs für total verwirrend empfand. Oft dachte ich …. wtf... warum macht er das? Das ist er doch gar nicht, einmal dachte ich auch das die Story jetzt so eine krasse Wendung nimmt das es unglaubwürdig wird. Doch jedes mal wurde ich wieder überrascht und musste schmunzeln weil ich so hinters Licht geführt wurde.

    Was ich noch unbedingt loswerden möchte, ist die Tatsache das es ein Fantasy Roman ist, der nicht diese typischen arten der Magie beschreibt. Die Aufteilung der einzelnen Magie Arten finde ich persönlich sehr gelungen und auch die Tatsache, das der Protagonist eben nicht der mächtigste Magier ist macht das Buch für mich noch außergewöhnlicher.

    Das Buch ist so Vielschichtig und Spannend, das ich mich nur tausend mal bei Christine Weber für das Rezensionsexemplar bedenken kann. Danke das ich daran teilnehmen darf!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    SonjaMauss avatar
    SonjaMausvor 2 Monaten
    Band 1

    Für dieses Buch habe ich mich zum Rezensieren beworben, da ich gerne Fantasy Romane lese und mir das Cover besonders gut gefallen hat. Dank an Christine Weber für das Rezi ebook.

    Leider hatte ich am Anfang gewaltige Startschwierigkeiten in die Geschichte zu kommen. Die speziellen Namen waren eine Herausforderung für mich, da ich mir so ausgefallene nur schwer merken kann. Noch dazu passiert in den ersten Seiten wahnsinnig viel, ich war echt überfordert.
    Zum Glück gebe ich nie auf und stelle mich der Herausforderung, mich in eine Geschichte fallen zu lassen.

    Sorak wird quasi in ein neues Leben gestoßen, er hasst Drachen, weil sie sein komplettes Dorf in Flammen legten und im nächsten Moment muss er sich an den Schuppen eines Drachens festhalten, wenn er nicht sterben möchte.
    Drachen, Magie, spezielle Kräfte, neue Herausforderungen und viele Lügen sind jetzt seine neuen Begleiter.

    Christine Weber hat die magische Ausbildung von Sorak und seinen Drachenpartner Smaragd richtig gut beschrieben. Ich fand die verschiedenen Elementmagien erstaunlich gut in Worte gefasst.
    Als Sorak los zieht um sich dem Dunklen Herrscher zu stellen, war ich mega gefesselt und hatte auch kurz Gänsehaut. Leider war ich viel zu schnell bei den Worten „Ende des 1. Buches“ angelangt.

    Der Schreibstil von Christine Weber hat mir sehr gefallen und wie bereits oben erwähnt, fand ich die detaillierten Beschreibungen der Magie gut in Worte gefasst.
    Ich muss auf jeden Fall Sorak in der Fortsetzung begleiten, da ich unbedingt wissen möchte, welcher Magier gewinnen wird.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    P
    Pika_macht_boomvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein toller Anfang der Reihe
    Der fünfte Magier

    Dieses Buch gefällt mir hat aber auch noch Potential nach oben.

    Sorak verachtet die Magie und Drachen, doch bei einem Angriff auf sein Dorf wird er gerettet und zwar ausgerechnet von einem Drachen.
    Obwohl er ja keine Drachen mag begleitet er Smaragd und erfährt so mehr über sich selbst und sein Schicksal.

    Das Buch ist schön geschrieben und die Autorin hat auch einen tollen Schreibstil. 
    Aber bei einigen Stellen hab ich mich auch gewundert.
    Vorallem das mit seinem Vater machte mich irgendwann richtig Konfuz. Er lebt, er lebt nicht, er lebt, er lebt nicht. Na was denn nun.... Das war mir ein bisschen zu viel hin und her bis wird endlich (hoffentlich) ein endgültiges Ergebnis auf dieses Frage hatten.

    Das mit der Zeitverschiebung bringt mich immer wieder etwas ins Straucheln. Aber es ist auch mal etwas anders, wodurch man aufmerksamer lesen sollte um die Charaktere besser zu verstehen. 

    Schön fand ich das es mal als Nebenfiguren keine Elfen oder Zwerge gab, sondern eigene entwickelte Wesen.

    Mir hat das Buch gefallen. Es biete Fantasy und Magie und ich bin gespannt wie es weiter geht.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Lubig2s avatar
    Lubig2vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Wo hört weiß auf und wo fängt schwarz an?
    Wo hört weiß auf und wo fängt schwarz an?

    Christine Weber hat uns mit diesem Buch eine sehr komplexe magische Welt voller Überraschungen geschenkt.
    Sorak wird sehr unsanft aus seiner gewohnten Umgebung katapultiert und landet im Gegenteil von dem, was er bis jetzt kennt und als gegeben angenommen hat.
    Natürlich kommen Verwirrungen, Intrigen, Loyalität, Zwiespalt, innere Konflikte, Freundschaft und Machtgier nicht zu kurz. Sorak muss sich durch eine Vielzahl an neuen Informationen kämpfen und für sich entscheiden, womit er sich identifizieren kann.
    Dabei bleibt die Spannung nie auf der Strecke und es gelingt der Autorin durchgehend, den Leser am Ball zu halten.
    Bis zum Schluss geht man mit Sorak durch ein Wechselbad der Gefühle. Sorak zeigt durchweg eine erstaunliche Reife, auch wenn man zwischendurch immer wieder merkt, wie jung er noch ist.
    Die Story ist sehr gut ausgearbeitet und bietet bis zuletzt ein sehr spannungsgeladenes, abwechslungsreiches Konzept.

    Fazit:
    Sehr gelungenes Debüt!
    Christine Weber ist hier eine abwechslungsreiche Geschichte gelungen, die aufzeigt, dass es zwischen Schwarz und Weiß noch jede Menge Grau gibt und dass es manchmal vom Standpunkt abhängt, ob Weiß wirklich weiß ist.

    Die Charaktere sind glaubhaft und gut ausgearbeitet. Besonders ins Herz geschlossen habe ich Smaragd. Er ist einfach zum Schießen!

    ***
    Auf der Seite der Autorin gibt es übrigens einen total genialen Buchtrailer, der mich überhaupt erst animiert hat das Buch zu lesen!

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    Zur Leserunde
    Smarayas avatar

    Hallo, ihr Lieben!

    Während sich bereits sechs Tage nach der Veröffentlichung meines Debütromans die wildesten Theorien über die Zusammenhänge, die Hintergründe und den Ausgang meines "fünften Magiers" im Netz häufen, dachte ich mir, ich hole noch mehr rätselbegeisterte Magier in meinen Zirkel der Eingeweihten: Zeit für eine Leserunde auf lovelybooks!

    Ihr lasst euch gerne in eine Welt voller Magie, Drachen und Magier, voller Mut, Angst und Stärke, voller Geheimnisse, Lügen und Intrigen entführen? Wunderbar! Nachfolgend findet ihr alles, was ein neugieriges Leserherz begehrt:

    Klappentext:

    „Als Licht kam ich in diese Welt,
    als Schatten bemächtige ich mich ihrer ...“


    Autoren oder Titel-CoverSeit der Krieg zwischen den vier Magiern und ihren Drachen die Welt entzweit hat, führt der junge Nomade Sorak fernab jeglicher Machtkämpfe ein friedliches Leben. Als eines Nachts das Unglück über sein Dorf hereinbricht, findet er sich an einem Ort wieder, der nur Schwarz und Weiß zu kennen scheint. Inmitten von Schuldgefühlen und aufgezwungener Verantwortung versucht Sorak, das Lügennetz zu entwirren, das zwischen Freund und Feind bald nicht mehr unterscheiden lässt.
    Doch die Wurzel allen Übels reicht noch viel tiefer, als selbst die Magier hätten erahnen können …

    Eine Geschichte über
    Mut und Angst,
    Vertrauen und Verrat,
    Hoffnung und Verzweiflung
    und die Fähigkeit,
    die Dunkelheit im Licht zu sehen.


    Buchtrailer:

    ###YOUTUBE-ID=WsieBHDssA0###


    Rahmenbedingungen:

    • Ich verlose 20 ebooks von "Der fünfte Magier - Schneeweiß" im mobi-Format (das von jedem kostenlos online in ein epub-Format umgewandelt werden kann). Jeder, der mit seinem eigenen Exemplar teilnehmen möchte, ist natürlich herzlich eingeladen, sich ebenfalls an der Leserunde zu beteiligen.
      Bitte beachten: "Der fünfte Magier" ist eine Dilogie, deren zweiter und damit abschließender Band voraussichtlich Ende des Jahres erscheinen wird.
    • Ihr könnt bis einschließlich 31.05.2018 an der Verlosung teilnehmen, indem ihr oben auf den "Jetzt bewerben >"-Knopf klickt und folgende Frage beantwortet:
      Welche Arten von Magie bzw. welche magischen Wesen sind euch in eurem letzten Fantasybuch begegnet, das ihr gelesen habt?
    • Ich werde aktiv an der Leserunde teilnehmen und bitte euch, dasselbe zu tun. Ihr müsst nicht nach jedem Kapitel ein ellenlanges Feedback verfassen, aber ein paar kurze Gedanken dazu würden mich sehr freuen.  
    • Bei der Teilnahme an der Verlosung erklärt ihr euch dazu bereit, spätestens sechs Wochen nach Beginn der Leserunde auf amazon und lovelybooks (und gerne auf weiteren Blogs etc.) eine spoilerfreie Rezension zu verfassen, die eure ehrliche Meinung widergibt.
    Wer noch mehr über meinen fünften Magier, über mich, über Gewinnspiele und und und erfahren möchte, wird auf meiner Autorenseite fündig.

    Ich freue mich wahnsinnig darauf, mit euch in die magische Welt aus Schwarz und Weiß einzutauchen, in der nicht alles so ist, wie es zunächst scheint ...

    Magische Grüße!
    Eure Christine

    Zur Leserunde
    Smarayas avatar
    Hallo, ihr Lieben!

    Mein fünfter Magier ist vor exakt 7 Wochen auf die Welt losgelassen worden, was ich heute als Anlass dafür nehme, fünf weitere Magier unter's Volk zu bringen.
    Wichtig: Es handelt sich um fünf ebook-Exemplare (mobi oder epub)! Anmeldeschluss ist Sonntag, der 8. Juli 2018. "Der fünfte Magier - Schneeweiß" ist der erste Band einer Dilogie, deren zweiter Band voraussichtlich Ende des Jahres erscheinen wird.

    Was? Ihr kennt meinen Magier noch nicht, findet aber das Cover ziemlich ansprechend? Na dann lest mal schnell den

    Klappentext:

    „Als Licht kam ich in diese Welt,
    als Schatten bemächtige ich mich ihrer ...“

    Seit der Krieg zwischen den vier Magiern und ihren Drachen die Welt entzweit hat, führt der junge Nomade Sorak fernab jeglicher Machtkämpfe ein friedliches Leben. Als eines Nachts das Unglück über sein Dorf hereinbricht, findet er sich an einem Ort wieder, der nur Schwarz und Weiß zu kennen scheint. Inmitten von Schuldgefühlen und aufgezwungener Verantwortung versucht Sorak, das Lügennetz zu entwirren, das zwischen Freund und Feind bald nicht mehr unterscheiden lässt.
    Doch die Wurzel allen Übels reicht noch viel tiefer, als selbst die Magier hätten erahnen können …

    Eine Geschichte über
    Mut und Angst,
    Vertrauen und Verrat,
    Hoffnung und Verzweiflung
    und die Fähigkeit,
    die Dunkelheit im Licht zu sehen.


    Klingt ziemlich spannend, ihr seid aber eher ein Freund von Verfilmungen? Kein Problem! Hier könnt ihr sehen, womit sich größenwahnsinnige Autoren herumschlagen müssen, wenn sie versuchen, ihr Buch zu verfilmen! Es folgt für euch der

    Film-zum-Buch-Filmtrailer:

    ###YOUTUBE-ID=eRYLp0BgqvI###


    Ihr wollt euch unbedingt mit meinem fünften Magier anleg-, äh, ihn euch zulegen?
    Sicher?
    GANZ sicher?
    Na dann hüpft in den Lostopf und bittet die Glücksfee darum, euch hold zu sein!

    Anmerkung:
    Diese Verlosung ist mit keinerlei Pflichten verbunden. Falls mir trotzdem jemand die Freude einer Rezension machen möchte, würde ich mich dann über eine kurze Nachricht mit der Verlinkung zur Rezension sehr freuen!

    Liebe Grüße
    eure Christine
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks