Christine Weiner

 4 Sterne bei 105 Bewertungen
Autor von Drei Frauen im R4, 30 Songs und eine Frau und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Zuckerguss & Kerzenschein

Neu erschienen am 01.12.2018 als Hardcover bei Waldkirch Verlag.

Alle Bücher von Christine Weiner

Sortieren:
Buchformat:
Drei Frauen im R4

Drei Frauen im R4

 (41)
Erschienen am 06.03.2015
30 Songs und eine Frau

30 Songs und eine Frau

 (17)
Erschienen am 13.01.2017
Manchmal geschieht ein Wunder

Manchmal geschieht ein Wunder

 (11)
Erschienen am 28.10.2015
Manchmal geschieht ein Wunder ...

Manchmal geschieht ein Wunder ...

 (9)
Erschienen am 06.08.2009
Verrückt nach Wien

Verrückt nach Wien

 (4)
Erschienen am 01.02.2010
Das Pippilotta-Prinzip

Das Pippilotta-Prinzip

 (4)
Erschienen am 12.03.2009

Neue Rezensionen zu Christine Weiner

Neu
Petzi_Mauss avatar

Rezension zu "Drei Frauen im R4" von Christine Weiner

Erinnerungen an die 80er
Petzi_Mausvor 5 Monaten

Kurz zum Inhalt:
Die drei Freundinnen Trudi, Nele und Renate bekommen zu ihrem 50. Geburtstag eine Reise geschenkt: eine Reise in die Vergangenheit. Sie sollen mit einem alten Renault, dem R4, ihre geplatzte Italienreise von 1981 nachholen. Und zwar zu den Bedingungen, die damals herrschten: mit Latzhose, Kassetten und einer mickrigen Reisekasse - ohne Handys oder Kreditkarten. Das gefällt den Dreien erstmal nicht, doch die Reise in die Vergangenheit birgt noch ganz andere Überraschungen....


Meine Meinung:
Der Schreibstil ist flüssig und humorvoll zu lesen; und das Buch lässt für alle, die in den 80ern gelebt haben, natürlich schöne und/oder wehmütige Erinnerungen an die damalige Zeit wach werden.
Man wird an vieles aus den 80ern erinnert, v.a. auch die Musik; und es geht natürlich auch um Freundschaft und Selbstfindung.
Das Cover zeigt die drei Damen Trudi, Nele und Renate; ansonsten eher kein Eye-Catcher.


Fazit:
Eine leichte und humorvolle (Sommer-)Lektüre, die mich gut unterhalten hat.

Kommentieren0
26
Teilen
Xirxes avatar

Rezension zu "Drei Frauen im R4" von Christine Weiner

Eine Reise in die Achtziger
Xirxevor 10 Monaten

Trudi , Nele und Renate sind schon seit Teenagertagen die allerbesten Freundinnen. Ihren 50. Geburtstag feiern sie natürlich gemeinsam und bekommen von ihren Töchtern ein besonderes Geschenk. Mit einem R4, dem Auto, mit dem sie in den Achtzigern unterwegs waren, sollen sie nach Italien fahren. Allerdings unter den Bedingungen, die damals herrschten. Das heißt: keine Smartphones, keine Kreditkarten, überhaupt wenig Geld, und nicht zu vergessen natürlich auch die Kleidung von damals. Nele und Renate sind begeistert und stürzen sich voll Elan in diese Reise, während Trudi, die Icherzählerin, nur widerwillig ins Auto steigt.
Es ist eine unterhaltsame Lektüre, allerdings wohl aber nur für diejenigen, die in den Achtzigern ebenso wie die Protagonistinnen in den Zwanzigern waren. Die Geschichte ist voll mit Erinnerungen an diese Zeit: an Musikgruppen, Filmstars, an das Essen, die Redensarten und Verhaltensweisen. So wird es nicht nur eine Reise in die Vergangenheit für die drei Frauen, sondern auch für die Lesenden.
Natürlich ist es unvermeidlich, dass bei einem solchen Thema auch die Selbstfindung nicht zu kurz kommen darf a la: Was wurde aus meinen Träumen in den Achtzigern? Dass die Antworten darauf nicht immer erfreulich ausfallen, ist zu erwarten. Wie auch manch Anderes in diesem Buch recht klischeehaft daherkommt. Mich hat das jedoch nicht allzu sehr gestört, ich habe mich gut unterhalten und amüsiert während des Lesens.
Eine leichte und humorvolle Lektüre für die oben genannte Zielgruppe.

Kommentare: 2
50
Teilen
jackdecks avatar

Rezension zu "Der Sonntagskuchen" von Christine Weiner

Der Sonntagskuchen...eine Inspiration beim Lesen
jackdeckvor einem Jahr

Marie, eine 30-jährige junge Frau, wurde von ihrem Freund verlassen. Und nun trauert sie vor sich hin, vermisst ihn, obwohl er sie betrogen hat und die Beziehung sowieso nicht mehr gut war, und kommt in ihrer neuen Wohnung nicht zurecht. Da kommt die Bitte ihrer Mutter, sich sonntags um ihre kranke Oma zu kümmern, ihr total in die Quere, kann sie doch nicht in ihrem Selbstmitleid baden.
Ihrer Oma, zu der sie früher einen sehr guten Draht hatte, gelingt es, sie aus dem Selbstmitleid zu holen und ihr mit jedem Sonntag und jedem Sonntagskuchen (Rezepte liegen bei!) mehr Lebenslust und -mut zu vermitteln.
Ein liebevoll gestaltetes Buch mit Rezepten, Illustrationen und einer schönen Geschichte, die mich auch aus meinem Selbstmitleid geholt hat. Schade, dass es schon ausgelesen ist, könnte eins meiner Lieblingsbücher werden. 

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
C

Liebe lesende Weihnachtsengel,

glauben Sie noch an Wunder? Maya tut es erst einmal nicht, denn die Lage ist bitter: Weihnachten kommt und der geliebte Buchladen soll weg. Der Buchladen ist aber für Maya mehr als ein Geschäft, in dem in Regalen Bücher stehen. Der Laden ist ein Zuhause für sie und ihre Kollegin Valentina. Ein Ort der Begegnung, der Geschichten, der Menschen und der Verzauberung, besonders in der Weihnachtszeit, wenn es draußen kalt ist und deswegen der Tee, Kaffee und die Plätzchen, die für die Kunden bereit stehen, noch verführerischer duften. Diesmal ist es aber nicht nur Adventsgebäck, sondern es ist Zuckerguss von Feinstem.

Mehr will ich aber nicht verraten, sondern Ihnen lieber erzählen, wie ich die Geschichte, in einer stillen Adventszeit für meine Nichte Marlen erfand, die just zum ersten Advent eine Liebesgeschichte beenden musste. Als liebende Tante setzte ich mich also hin und schrieb ihr eine Geschichte, die von all dem handelt, an das ich glaube: Liebe, Wunder, Happy End und vielen Schneeflocken, die verheißungsvolle Muster bilden!

Mit etwas Glück können Sie eins von 10 EBOOKS vom dotbooks Verlag gewinnen und an der Leserunde teilnehmen. Einfach bis 15. Dezember bewerben!

Ich wünsche Ihnen eine schöne Weihnachtszeit mit Magie, Zufällen und herzförmigen Seifenblasen, die niemals platzen.

Ihre Christine Weiner

Siko71s avatar
Letzter Beitrag von  Siko71vor 3 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 160 Bibliotheken

auf 15 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks