Christof Baur

 3.5 Sterne bei 11 Bewertungen

Alle Bücher von Christof Baur

Sortieren:
Buchformat:
Pilates

Pilates

 (1)
Erschienen am 13.04.2015
Übungen mit den Fitnessbändern

Übungen mit den Fitnessbändern

 (1)
Erschienen am 21.12.2007
Der Problemzonentrainer

Der Problemzonentrainer

 (0)
Erschienen am 01.06.2009
Laufen leicht gemacht

Laufen leicht gemacht

 (0)
Erschienen am 21.02.2008

Neue Rezensionen zu Christof Baur

Neu
R_Mantheys avatar

Rezension zu "Trainingsprogramm Starker Rücken, m. Audio-CD" von Christof Baur

Kräftigen alleine wird nicht helfen
R_Mantheyvor 3 Jahren

Was mich immer wieder verblüfft, ist, dass in den meisten Büchern, die sich mit Rückenschmerzen befassen, die Bauchmuskulatur nicht erwähnt wird. Hier ist das glücklicherweise anders. Betrachtet man den Gang von beleibten Menschen, dann stellt man sehr schnell fest, dass sie ein Hohlkreuz besitzen. Interessanterweise lassen sich auch viele akute Rückenbeschwerden (die meistens durch Verspannungen verursacht werden) mit einer Druckpunktentspannung der Bauchmuskulatur beheben. In Wirklichkeit sitzt also die Verspannung im Bauchmuskel.

Die Ursachen für Rückenschmerzen liegen auch nach Ansicht der beiden Autoren in einer nicht artgerechten Bewegungsweise des modernen Menschen. Er sitzt zu viel, er isst zu viel und er hat zu viel Stress. Zu vieles Sitzen führt zu Ungleichgewichten in der Körpermuskulatur, zu vieles Essen führt zu Fettleibigkeit und erhöht damit die Folgen des Dauersitzens und führt zu noch mehr Unwillen sich zu bewegen. Stress schließlich erzwingt Muskelverspannungen. Am häufigsten tritt dies im Schulter-Nackenbereich auf. Wir ziehen den Kopf ein und verspannen in dieser Stellung. Das kann man durch Selbstbeobachtung leicht feststellen.

Die Broschüre beginnt mit einigen Tests. Untersucht werden die Fitness unserer Rücken-, Bauch- und Schultermuskulatur. Anschließend wird unser Stresslevel überprüft und unsere Körperhaltung gecheckt.

Nachdem wir wissen, in welch miserablem Zustand wir sind, können wir mit den Übungen zur Verbesserung unserer Muskelstärke beginnen. Wir finden zahlreiche wirklich gute Kraftübungen für die Entwicklung unserer Rücken-, Bauch und Rumpfmuskulatur.

Leider fehlen hier Dehnübungen völlig, was für mich nicht nur ein erhebliches Manko dieses Büchleins, sondern auch ein Zeichen für ein fehlendes Verständnis der Autoren ist. Schmerzen in der Muskulatur sind fast immer Verspannungsschmerzen. Und Verspannungen entstehen durch Stress und in der Folge von Muskelverkürzungen. Deshalb müssen Muskelkräftigungen immer Dehnungen dieser Muskeln folgen, damit das muskuläre Gleichgewicht nicht noch mehr durcheinander kommt.

Im zweiten Teil kommen die Autoren dann zu Ausdauer- und Entspannungsübungen. Diese wirken dem Alltagsstress entgegen.

Dem Buch liegt eine CD bei, die die Kraftübungen mit Musik unterlegt und nochmals erklärt.

Fazit.
Eigentlich ein gutes Buch, wenn man Kraftübungen für die entsprechenden Muskelgruppen sucht. Dass Dehnungen hier nicht vorkommen, ist mehr als schlecht. Deshalb ist dieses Büchlein nur in Zusammenhang mit einem entsprechenden Dehnprogramm zu gebrauchen. Ansonsten droht es ins Leere zu laufen oder den Schaden noch zu vergrößern.

Kommentieren0
3
Teilen
olli2308s avatar

Rezension zu "Pilates" von Christof Baur

Klassiker des ganzheitlichen Körpertrainings
olli2308vor 4 Jahren

Pilates ist neben dem „autogenen Training“ und der „progressiven Muskelentspannung“ der Klassiker unter den ganzheitlichen Körperübungen, wobei Pilates sicherlich das kompletteste Trainingsprogramm ist. Alle Methoden wurden übrigens in den wilden, kreativen 20iger Jahren des 20. Jahrhunderts erfunden, wobei mich persönlich erstaunt hat, dass „Pilates“ schon so lange praktiziert wird, weil es „gefühlt“ eine Methode ist, die aus den 90iger Jahren des 20. Jahrhunderts stammt. (Das liegt daran, dass Pilates in den 90iger Jahren in vielen Fitnesstudios zum Wellness-Trend wurde.) Das vorliegende Praxisbuch für Anfänger, Fortgeschrittene und Könner hat mir dank des hervorragenden und üppigen Bildmaterials einen Kick gegeben, es mal wieder mit dem „Klassiker“ zu probieren, und seitdem bin ich begeistert dabei.

 Was Pilates für mich so wertvoll macht, ist die Kombination aus Körperwahrnehmung und Körperertüchtigung. So tue ich durch die Dehnung und die Kraftübungen etwas für meinen Körper, durch die Konzentration auf die Bewegungsabläufe etwas für meinen Geist und durch die Wahrnehmung der Atmung etwas für meine Seele. Dadurch dass Kraft, Koordination und Beweglichkeit gezielt miteinander vereint wird, habe ich ein viel besseres Körpergefühl, und für mein Rückenleiden (Computer!) ist es natürlich auch Gold wert, denn in fast jeder Übung ist etwas für den Rücken dabei.

Die Übungen in diesem Buch (es sind insgesamt 56! Übungen) werden bezüglich ihrer Wirkung und Ausführung detailliert, aber nicht weitschweifig beschrieben. Da die Grundlage jeder Übung eine präzise und exakte Bewegungsausführung ist, kommt es sehr auf gute Bilder an, die jede einzelne Phase im Bewegungsablauf festhalten. Hier kann der Ratgeber wirklich punkten, aufgrund des vorzüglichen und großzügigen Bildmaterials kann ich die Übungen sehr gut nachmachen.

Sehr durchdacht ist auch die Reihenfolge der Übungen. Der Praxisteil beginnt mit einem Test der Beweglichkeit (Beinbeugemuskulatur, Hüftbeugemuskulatur, Brustmuskulatur), danach erfolgt ein spezielles Dehnprogramm (10 Übungen) und die Pilates-Körperschule (Entspannung, Zentrierung, Atmung und verschiedene Haltungen der einzelnen Körperregionen, insgesamt 8 Übungen). Dehnprogramm und Körperschule bilden die Grundlage für das eigentliche Pilates-Übungsprogramm, dass Übungen für Anfänger (10 Übungen), Fortgeschrittene (12 Übungen) und Könner (13 Übungen) enthält, sodass ein kontinuierlicher Trainingsaufbau gewährleistet ist.

Fazit: Sicherlich ersetzt ein Ratgeber keinen Gruppenkurs. Aber wer sich aus Zeit- oder Geldgründen kein Fitness-Studio leisten kann, ist mit dem reich bebilderten Buch der sehr kompetenten Diplom-Sportlehrer Bernd Thurner und Christof Baur bestens beraten.

Kommentieren0
1
Teilen
Felis avatar

Rezension zu "Übungen mit den Fitnessbändern" von Christof Baur

Rezension zu "Übungen mit den Fitnessbändern" von Christof Baur
Felivor 10 Jahren

Zu diesem Übungsbuch mit einigen einsteigenden Übungen sind auch zwei Fitnessbänder vorhanden mit zwei verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Allerdings sind diese Übungen nicht sehr vielfältig und ich denke, möchte ich das mit den Fitnessbändern eine Weile durchziehen, brauche ich bald ein neues Buch, in welchem mehr Übungen aufgelistet sind. Ansonsten für den Preis: Top!!!

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks