Christof Dipper Deutsche Geschichte 1648-1789

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Deutsche Geschichte 1648-1789“ von Christof Dipper

Die hier vorliegende Darstellung geht ganz bewußt den Weg von der Herrschaft der Natur zur Natur der Herrschaft. Zwischen diesen beiden Endpunkten sind gleichsam drei Belegstücke für die schrittweise Aneignung der natürlichen Ressourcen und für die allmähliche Emanzipation von den natürlichen Lebensbedingungen eingebettet: die Geschichte der Bevölkerung, des Wirtschaftens und der gesellschaftlichen Ordnung. Alle drei Komplexe verweisen auf eine uns heute weitgehend fremd gewordene Selbststeuerung der Gesellschaft, die im behandelten Zeitraum allerdings zunehmend versagt und darum den Staat auf den Plan gerufen hat.

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Deutsche Geschichte 1648-1789" von Christof Dipper

    Deutsche Geschichte 1648-1789
    Sokrates

    Sokrates

    09. February 2007 um 22:45

    Das Buch ist eine gelungene Einführung, die einen breiten Überblick über eine ereignisreiche Zeit liefert. Der Autor, Prof. für Neuere Geschichte an der TU Darmstadt, behandelt in gelungener Darstellungsweise in besonderem Maße die wirtschaftlichen Entwicklungen dieser Jahre, ebenso die Herrschaftsentwicklungen nach dem 30jährigen Krieg, den sich etablierenden Protestantismus. Das Buch schließt mit einem Blick auf die Französische Revolution und ihre Auswirkungen auf die deutsche Politik. Sehr aufschlussreich sind zu Beginn des Buches die Darstellungen über die "kleine Eiszeit" zu Beginn des 17. Jahrhunderts sowie die aus Krieg und Klimaveränderungen erwachsenden bevölkerungstechnischen Probleme.

    Mehr