Christof Gasser

 4,6 Sterne bei 200 Bewertungen
Autorenbild von Christof Gasser (©Quelle: Autor)

Lebenslauf von Christof Gasser

Christof Gasser, geboren 1960, in Zuchwil bei Solothurn, war lange in leitender Funktion in der Uhrenindustrie tätig und arbeitete viele Jahre als Betriebsleiter in Asien und  unterrichtete nebenamtlich als Dozent an der Fachhochschule Nordwestschweiz. Heute ist er als freischaffender Schriftsteller tätig.  Seine seit 2016 veröffentlichten Krimis mit dem Schweizer Ermittler Dominik Dornach aus Solothurn sowie die ersten beiden Bücher der Reihe um die Journalistin Cora Johannis figurierten jeweils während mehreren Wochen an der Spitze der Schweizer Bestsellerlisten. Gasser lebt mit seiner Ehefrau in der Nähe von Solothurn, Schweiz.

Neue Bücher

Cover des Buches Solothurn blickt in den Abgrund (ISBN: 9783740813956)

Solothurn blickt in den Abgrund

 (18)
Neu erschienen am 30.08.2022 als Gebundenes Buch bei Emons Verlag.

Alle Bücher von Christof Gasser

Cover des Buches Solothurn trägt Schwarz (ISBN: 9783954517831)

Solothurn trägt Schwarz

 (35)
Erschienen am 17.03.2016
Cover des Buches Solothurn tanzt mit dem Teufel (ISBN: 9783740806248)

Solothurn tanzt mit dem Teufel

 (29)
Erschienen am 27.01.2020
Cover des Buches Solothurn streut Asche (ISBN: 9783740800505)

Solothurn streut Asche

 (26)
Erschienen am 23.02.2017
Cover des Buches Solothurn spielt mit dem Feuer (ISBN: 9783740803056)

Solothurn spielt mit dem Feuer

 (24)
Erschienen am 24.05.2018
Cover des Buches Blutlauenen (ISBN: 9783740805081)

Blutlauenen

 (24)
Erschienen am 21.02.2019
Cover des Buches Wenn die Schatten sterben (ISBN: 9783740812089)

Wenn die Schatten sterben

 (24)
Erschienen am 24.08.2021
Cover des Buches Schwarzbubenland (ISBN: 9783740801786)

Schwarzbubenland

 (20)
Erschienen am 12.10.2017
Cover des Buches Solothurn blickt in den Abgrund (ISBN: 9783740813956)

Solothurn blickt in den Abgrund

 (18)
Erschienen am 30.08.2022

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Christof Gasser

Cover des Buches Solothurn blickt in den Abgrund (ISBN: 9783740813956)Wildponys avatar

Rezension zu "Solothurn blickt in den Abgrund" von Christof Gasser

Hochexplosiv und dramatisch spannend!
Wildponyvor 17 Stunden

Solothurn blickt in den Abgrund - Christof Gasser

Kurzbeschreibung:

Das Büro einer Frauenrechtsorganisation in Olten wird überfallen und in Brand gesetzt, dabei wird eine der Aktivistinnen schwer verletzt. Staatsanwältin Angela Casagrande und Polizeihauptmann Dominik Dornach nehmen rechtsextreme Kreise ins Visier, die bereits Anschläge gegen linke und grüne Politikerinnen verübt haben sollen. Kurz darauf verschwindet die Syrerin Rana Amidi, eine Freundin von Dornachs Tochter Pia spurlos – und Dornach gerät in ein Netz gefährlicher Verstrickungen zwischen Diplomatie, Wirtschaftsinteressen und globaler Machtpolitik.

Mein Leseeindruck:

Ich bin ja ein ganz großer Fan der Solothurn-Reihe von Spitzenautor Christof Gasser! Und habe mich total auf einen neuen Band dieser Krimi-Reihe gefreut.

Auch dieses Mal hat mich der Autor in ein Geflecht von Lügen, Intrigen, Versteckspiel, Giftgas und Mord hineinziehen können. Und das mit einer absoluten Hochspannung mit Sogwirkung!

Denn wenn man als Leser erst mal in der Handlung angekommen ist, dann bleibt keine Seite verschont von Dramatik und Aufregung. Hierfür hat Christof Gasser ein absolutes Händchen. Und die kürzeren Kapitel sind nicht nur Verbindungsglieder zwischen den verschiedenen Handlungen und Aktionen der Protagonisten, sondern enden oft auch in einem himmelschreienden Cliffhanger, das man oft vor Aufregung Schnappatmung bekommt. 

Am Ende steht man wieder am Anfang und fragt sich wie es mit Dominik Dornach sowie seiner Liebe zu zwei Frauen weiter geht. Auch aus diesem Grund freue ich mich schon riesig auf den nächsten Band!

Fazit:

Hochspannend - dramatisch - explosiv! 

Genau so wie man die Krimis von Autor Christof Gasser kennt! Auch dieser neue Band ist wieder mal ein absolutes Krimihighlight, das ich super gern mit mehr als 5 Sternen bewerten würde. 

Ohne Nervennahrung überstehe ich die Krimis dieses hochtalentierten Schweizer Autors nicht! Und ein zartes Gänsehautgefühl hat mich auch wieder im aktuellen Fall begleitet. 

Mein Tipp: UNBEDINGT lesen! 

5 Sterne für ein Highlight, das mir mein Lesejahr wieder bereichert hat! 

*****


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Solothurn blickt in den Abgrund (ISBN: 9783740813956)Claudia_Reinländers avatar

Rezension zu "Solothurn blickt in den Abgrund" von Christof Gasser

politische Verwicklungen ....
Claudia_Reinländervor 4 Tagen

Klappentext / Inhalt:


Das Büro einer Frauenrechtsorganisation in Olten wird überfallen und in Brand gesetzt, dabei wird eine der Aktivistinnen schwer verletzt. Staatsanwältin Angela Casagrande und Polizeihauptmann Dominik Dornach nehmen rechtsextreme Kreise ins Visier, die bereits Anschläge gegen linke und grüne Politikerinnen verübt haben sollen. Kurz darauf verschwindet die Syrerin Rana Amidi, eine Freundin von Dornachs Tochter Pia spurlos – und Dornach gerät in ein Netz gefährlicher Verstrickungen zwischen Diplomatie, Wirtschaftsinteressen und globaler Machtpolitik.


Cover:


Das Cover ist atmosphärisch und toll gestaltet. Ein typisches Emons Cover für mich, welches von der Farbwahl und mit dem Bild an sich spielt und neugierig auf den Krimi machen soll.


Meinung:


Das Team von Polizei Hauptmann Dominik und Staatsanwältin Angela Casagrande hat bei diesem Fall allerhand zu tun. Spannung mit politischen Aspekten sorgen hier für allerhand Verwicklungen. Der Fall ist spannend aufgebaut und legt ein gutes Tempo vor. Rasant geht es hier zu.


Inhaltlich möchte ich hier jedoch nicht zu viel verraten und halte mich mit weiteren Details dazu zurück. 


Der Schreibstil ist angenehm und locker und lässt sich sehr gut und schnell lesen. Die einzelnen Kapitel haben eine angenehme Länge und lassen so einen guten Lesefluss zu. Man wird schnell an die Geschehnisse und Handlungen gefesselt. Es geht rasant und spannend voran und auch die Charaktere sind hier sehr gut durchdacht und man folgt diesen sehr gern. Man kann sich in die Handlungen und Geschehnisse sehr gut hineinversetzen und der Show-Down rundet das Ganze perfekt ab, so dass am Ende alles schlüssig geklärt wird und   mir das Ende gut gefallen hat.


Im verlauf nimmt es immer mehr politische Kreise an, was anfangs gar nicht zu vermuten war, die Verwicklungen nehmen immer mehr zu und so auch die Spannung. Es wird einem hier sehr viel geboten und zugleich wird man dadurch sehr gut unterhalten. 


Spannend den Verlauf und die Entwicklung der Charaktere und Handlungen mit zu verfolgen. Mir hat es sehr gut gefallen und ich bin auf weitere Krimis dieser Reihe gespannt. 


Fazit:


Spannung mit politischen Aspekten sorgen hier für allerhand Verwicklungen. Der Fall ist spannend aufgebaut und legt ein gutes Tempo vor.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Solothurn blickt in den Abgrund (ISBN: 9783740813956)Z

Rezension zu "Solothurn blickt in den Abgrund" von Christof Gasser

Abgründe
Zitrusfruchtvor 5 Tagen

Als der Überfall auf ein Büro einer Frauenschutz Vereinigung zu einer schwer verletzten Frau führt, wird das Team von Polizei Hauptmann Dominik und Staatsanwältin Angela Casagrande tätig. Was zuerst nach eine politisch rechten Szene aussieht, entpuppt sich als weitreichender.

Das war mein erster Krimi des Autors und ich kam etwas schwer in das Geschehen. Die Personen mit ihren Beziehungen musste ich erst durchschauen. 

Die Story geht viel weiter in die politischen Kreise als Anfangs vermutet und die Protagonisten begeben sich selbst in Gefahr. Trotz der hohen Spannung kamen auch unterhaltsame Momente auf, in denen ich verschnaufen konnte.

Ein komplexer Krimi mit Brisanz. Es ist bestimmt von Vorteil die vorherigen Bücher zu kennen.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Dominik Dornach und Angela Casagrande müssen sich mit einem Brandanschlag auf das Büro einer Frauenrechtsorganisation befassen. Als eine syrische Frau verschwindet geraten sie in gefährliche Verstrickungen zwischen Wirtschaftsinteressen und Machtpolitik. Kenner der Solothurn-Reihe und solche, die sie nicht kennen sind herzliche eingeladen.  Der Emons-Verlag stellt 30 Print Bücher zur Verlosung. 

Ich begrüße euch ganz herzlich zur Leserunde zum fünften Band meiner Solothurn-Reihe. Die Handlung setzt etwa zwei Jahre nach dem Vorgängerbuch "Solothurn tanzt mit dem Teufel" ein.  Chefermittler Dominik Dornach von der Solothurner Kantonspolizei und Staatsanwältin Casagrande glauben vielleicht, es zunächst mit einem Routinefall zu tun zu haben. Ehe sie es sich versehen, schlittern sie in das mörderische Räderwerk von globaler Machtpolitik und skrupelloser Wirtschaftsinteressen.  Diejenigen, welche die Vorgängerbücher nicht kennen, können sich dieses Buch getrost als Stand-Alone zu Gemüte führen. Diejenigen die mit den Figuren vertraut sind, freuen sich hoffentlich auf eine Wiedersehen mit ihren alten Freundinnen und Freunden aus Solothurn.  Für diese Runde habe ich das Buch in vier Leseabschnitte mit jeweils unterschiedlichen Fragen zur Handlung eingeteilt. Ich hoffe, ihr kommt klar damit.  Selbstverständlich werde ich mich auch immer wieder mal in die Diskussion einbringen.  Ansonsten dürft ihr mir jederzeit Fragen stellen.  Ich wünsche euch eine spannende, unterhaltsame und anregende Leserunde mit "Solothurn blickt in den Abgrund" .... und zunächst mal viel Losglück. 


Link zur Leseprobe auf der Verlagsseite:
https://emons-verlag.de/media/pdf/da/57/fd/99203506.pdf

216 BeiträgeVerlosung beendet
Wildponys avatar
Letzter Beitrag von  Wildponyvor 16 Stunden

Wow.... was für ein Lesehighlight für 2022!

Ich war so happy Dominik, Angela, Pia und Nachwuchs wieder in diesem Band zu treffen.

Das auch Jana dabei sein würde habe ich fast nicht glauben können. Aber jetzt steht der smarte Dominik wieder zwischen zwei Stühlen.... Ja, Liebe kann kompliziert sein!

Hier meine begeisterte Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Christof-Gasser/Solothurn-blickt-in-den-Abgrund-3431227046-w/rezension/6860969700/

Ebenso auf Books and Shoes bei FB:

https://www.facebook.com/Books-and-Shoes-168238480001430

Auf Buchmesse Online - Neuerscheinungen (meine Gruppe auf FB)

https://www.facebook.com/groups/343145827019148

Bei den Zeilenspringern:

https://www.facebook.com/groups/1617238588505666

Auf Thalia, Hugendubel und Weltbild sowie auf Booksparadies auf Instagram.

Lieben Dank das ich hier wieder mit dabei sein durfte an den Emons-Verlag und unseren Spitzenautor Christof!

Beste Grüße

Wildpony Sonja

"Wenn die Schatten sterben" ist ein Roman vor dem historischen Hintergrund der Schweiz im Jahr 1940, als das Land vom Faschismus umzingelt war. Bisher gibt es nur wenig Krimis, die sich mit der Schweiz und dem Nationalsozialismus befassen. Die Rezensenten sind eingeladen, ihren Eindrücke zum Thema und der Handlung Ausdruck zu verleihen. 

Ich freue mich, euch meinen neuesten Roman "Wenn die Schatten sterben" vorzustellen. Die Handlung ist wiederum in meiner Schweizer Heimatstadt Solothurn verortet. Auch spielt der Ermittler Dominik Dornach, der einigen unter euch aus meinen "Solothurn"-Krimis bekannt sein dürfte, eine Rolle. Trotzdem positioniert sich das Buch ausserhalb der Solothurn-Serie mit einer eigenen Handlung mit zwei Protagonistinnen in zwei Epochen (2006 und 1940).  Becky Kolberg kehrt ihrer norddeutschen Heimat den Rücken und zieht nach Solothurn, von wo ihre Grossmutter Barbara von Aaregg stammt. Bei Renovierungsarbeiten im alten Familiensitz wird der teilweise mumifizierte Leichnam einer jungen Frau gefunden, die  um 1940 herum erschossen wurde. Das Schicksal der jungen Emma Kummer, die 1940 in der deutschen Waffenfabrik in Zuchwil bei Solothurn arbeitete, lässt Becky keine Ruhe mehr. Über Tagebücher und Fotos taucht sie in das Leben der jungen Frau ein, bis die Schatten der Vergangenheit auch nach ihr greifen.
In dieser Geschichte verarbeite ich eigene Erinnerungen aus meiner Kindheit und diejenigen meines Vaters, der 1940 17 Jahre alt war. Es ist auch ein Teil der Geschichte meines Heimatortes Zuchwil bei Solothurn, wo die nationalsozialistische Agitation in jenen Jahren besonders stark war.

In der Aussensicht wird die Schweiz nie besonders mit dem Nationalsozialismus in Verbindung gebracht. Bisher wurden wenige Romane und noch weniger Krimis darüber geschrieben.  Umso gespannter bin ich auf eure Eindrücke und Rückmeldungen zu "Wenn die Schatten sterben" und freue mich auf lebhafte Diskussionen. 

374 BeiträgeVerlosung beendet
Melanie-Schultzs avatar
Letzter Beitrag von  Melanie-Schultzvor einem Monat

Anbei meine Rezension, die ich völlig vergessen habe.

Vielen Dank nochmal für die Möglichkeit, den Kriminalroman lesen zu dürfen.

Die Rezi erfolgt wortgleich noch bei Amazon, Thalia, Weltbild, bücher.de, Hugendubel und bei Insta.

https://www.lovelybooks.de/autor/Christof-Gasser/Wenn-die-Schatten-sterben-2925815736-w/rezension/6480308171/

Am 27. Januar erscheint der vierte Band meiner Solothurn Krimi-Reihe mit Dominik Dornach und Staatsanwältin Angela Casagrande und damit das Finale der Staffel, die mit "Solothurn trägt Schwarz" begann. Dominik Dornach steht vor seiner grössten Herausforderung. Für diese Leserunde stellt der Emons Verlag in Köln 30 Exemplare für die Verlosung zur Verfügung. 

Ich freue mich, euch zur Leserunde meines neuesten Buches "Solothurn tanzt mit dem Teufel" zu begrüssen. Es ist die vierte und damit finale Episode, der Staffel, die mit "Solothurn trägt Schwarz" anfing und mit "Solothurn streut Asche" und "Solothurn spielt mit dem Feuer" fortgesetzt wurde. Kenner der Serie unter euch, werden sich hoffentlich gerne an die Protagonisten, den Ermittler Dominik Dornach, Staatsanwältin Angela Casagrande, die enigmatische österreichische Agentin Jana Cranach sowie Dornachs Tochter Pia Zenklusen erinnern. Sie alle gehen diesmal getreu dem Motto des Buches durch ein Fegefeuer gehen. 

Diejenigen unter euch, welche die Vorgänger nicht gelesen haben, müssen sich keine Sorgen machen. Alle Bücher haben in sich geschlossene Handlungen. Es gibt einen roten Faden, der sich durch alle hindurchzieht, auf den jeweils in Rückbezügen hingewiesen wird, ohne den Plot der Vorgänger zu verraten. Der aufmerksame Leser wird sich darin zurechtfinden.

Die Leserunde ist in drei Leseabschnitte eingeteilt, die denjenigen des Buches entspricht. In euren Kommentaren interessiert mich vor allem, was ihr von den Protagonisten haltet und wie sie "gezeichnet" sind. Haben sie sich im Gegensatz zu den Vorgängern verändert? Wenn ja, ist die Metamorphose plausibel? Wie findet ihr die Struktur Handlung, Erzählstränge, etc. und was haltet ihr vom Finale. Am Schluss könnt ihr auch ein paar Ideen einbringen, wie es nach eurer Ansicht mit Dornach und Co. weitergehen soll.

Unter den Teilnehmern wähle ich bewusst LeserInnen aus, welche die Bücher kennen und solche, die vorher noch keins gelesen haben. Damit möchte ich eine differenzierte Gesamtsicht erhalten. Ich danke euch allen, dass ihr da mitmacht. Ich freue mich auf den Austausch mit euch und wünsche euch eine spannende Runde.

Christof Gasser

Link zur Leseprobe  "Solothurn tanzt mit dem Teufel"

Link zum Video Buchtrailer auf Youtube siehe Link "Video" unten.



323 BeiträgeVerlosung beendet
P
Letzter Beitrag von  Pixibuchvor 3 Jahren

https://www.lovelybooks.de/autor/Christof-Gasser/Solothurn-tanzt-mit-dem-Teufel-2028783052-w/ Danke,für die weitere Zusammenkunft mir Dominik Dornach und seinem vierten Fall. Ich bin wieder hellauf begeistert. Meine Rezension habe ich auf 6 weiteren Foren gepostet und werde wieder Mundpropaganda machen. Weiter so, beim nächsten Buch bin ich wieder dabei.

Zusätzliche Informationen

Christof Gasser wurde am 15. September 1960 in Zuchwil SO (Schweiz) geboren.

Christof Gasser im Netz:

Community-Statistik

in 129 Bibliotheken

von 107 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks