Neuer Beitrag

solothurnkrimi

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Freunde, wie bereits angekündigt, starte ich gerne eine neue Leserunde, diesmal zu meinem neuen Roman "Schwarzbubenland". Ich beabsichtige, damit eine neue Reihe mit der Solothurner Journalistin Cora Johannis zu beginnen, die sich in erstem Fall gleich auf die gefährliche Suche nach einer verschollenen Liebe ins Solothurnische Schwarzbubenland begibt. 


Nachdem das Konzept der Handlung im Sommer letzten Jahres innert Stunden in meinem Kopf entstanden war, habe ich das Buch im Herbst vor einem Jahr innert vier Wochen in Rohfassung geschrieben. Kurz: die Geschichte hat mir Spass gemacht, vor allem, weil das Schwarzbubenland (mehr dazu siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Dorneck-Thierstein)
viele Kindheitserinnerungen für mich birgt. 



Auch diesmal stellt der Emons Verlag 15 Bücher für die Verlosung zur Verfügung. Ich lade gerne bestehende aber auch neue Freunde zur Verlosung ein und freue mich auf die gemeinsame Leserunde mit euch. 

Autor: Christof Gasser
Buch: Schwarzbubenland
1 Foto

peedee

vor 8 Monaten

Plauderecke

Das Buch liegt schon parat. Falls es zeitlich passt, werde ich hier mitlesen. Ich freue mich schon.

nellsche

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich hüpfe unbedingt in den Lostopf.
Das Cover hat mich direkt angezogen....finde ich sehr gelungen!! Und die Beschreibung klingt total interessant und spannend. Ich würde sehr gerne dabei sein und die Journalistin Cora begleiten.

Beiträge danach
170 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ausgewählter Beitrag

solothurnkrimi

vor 7 Monaten

Wie gefällt euch der Handlungsort "Schwarzbubenland"; Beschreibung der Orte und der Menschen; wie wirken sie auf euch?
@fredhel

Herzlichen Dank für diese Rückmeldung. Das Schweizerische soll durchkommen und trotzdem für alle lesbar bleiben.

Bellis-Perennis

vor 7 Monaten

Wie gefällt euch der Handlungsort "Schwarzbubenland"; Beschreibung der Orte und der Menschen; wie wirken sie auf euch?

fredhel schreibt:
.... Es gibt zum Glück keine furchtbaren Mundartdialoge, sondern durch Wortwahl und Satzbau bleibt alles sehr dezent.

Das hast du schön ausgedrückt. Auch mir gefallen diese leisen, dezenten Dialektformulierungen sehr gut.

Antek

vor 7 Monaten

Wie gefällt euch der Handlungsort "Schwarzbubenland"; Beschreibung der Orte und der Menschen; wie wirken sie auf euch?

Bellis-Perennis schreibt:
Das hast du schön ausgedrückt. Auch mir gefallen diese leisen, dezenten Dialektformulierungen sehr gut.

Ja dem kann ich mich auch nur anschließen.

Antek

vor 7 Monaten

Wie gefällt euch der Handlungsort "Schwarzbubenland"; Beschreibung der Orte und der Menschen; wie wirken sie auf euch?

solothurnkrimi schreibt:
Tja ja, wir Solothurner und das Schwarzbubenland. Wir sind zwar alle im selben Kanton, aber wie es schon im Buch heisst: Der Jura trennt Welten. ;-). Anderer Dialekt - andere Menschen.

Der Gegensatz kommt super gut zum Ausdruck

tweedledee

vor 7 Monaten

Für diejenigen, die meine vorhergehenden Bücher "Solothurn trägt Schwarz" und "Solothurn streut Asche" gelesen haben: Wie unterscheidet sich "Schwarzbubenland" in Bezug auf meine früheren Werke punkto Atmosphäre, Charaktere, Sprache, Dramaturgie, etc. ?
Beitrag einblenden

Ich finde der wesentliche Unterschied ist, dass bei den beiden Solothurn Krimis professionelle Ermittler im Vordergrund stehen, während hier eine Privatperson ermittelt. Sie muss sich nicht an Gesetze halten, kann eigentständiger ermitteln. Hier ist etwas mehr Privatleben im Spiel, was mir gut gefällt. Mir gefallen beide Reihen gleich gut, ich habe jetzt auch keine großen Unterschiede in der Sprache feststellen können und die Atmorsphäre kommt einfach super rüber.

tweedledee

vor 7 Monaten

Aus dramaturgischen Gründen habe ich ein fiktives Dorf in eine bestehende Umgebung gepflanzt. Wie findet ihr das?
Beitrag einblenden

Mir war nicht bewußt, dass Gilgenberg ein fiktives Dorf ist. Es ist in die Landschaft eingepasst, wenn man die Örtlichkeiten nicht kennt merkt man auch nicht, dass das Dorf nicht existent ist. Ich hab damit keine Probleme :-)

tweedledee

vor 7 Monaten

"Schwarzbubenland" tauche Charaktere aus meinen früheren Büchern als Crossover auf? Wie empfindet ihr sie in der Perspektive Geschichte?
Beitrag einblenden

Das passt, ich hab mich gefreut die bekannten Namen aus der Solothurn Reihe zu lesen. Man nimmt sie hier aus einer anderen Perspektive wahr. Ich hoffe sogar, dass die alten Bekannten nach und nach eine größere Rolle bekommen. Oder war für die Solothurn-Reihe noch ein Nachfolgeband geplant?

Beiträge danach
104 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.