Christof Hamann Kilimandscharo

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kilimandscharo“ von Christof Hamann

Der Kilimandscharo – Mythos und Sehnsuchtsort: Christof Hamann und Alexander Honold erzählen die faszinierende Biographie des "höchsten deutschen Berges".

Stöbern in Sachbuch

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Wunderschön und stimmungsvoll illustriert – ein Buch, das man niemals mehr aus der Hand legen möchte.

RubyKairo

Fuck Beauty!

ein recht interessantes Buch über die Schönheit von uns Frauen...zum Nachdenken und zum Schmunzeln

aga2010

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Dorfleben pur - Bilder und Sprüche für Landkinder. Ich hatte Spaß daran.

OmaInge

Die Entdeckung des Glücks

Glücklich zu sein ist eine Kunst!

ameliesophie

Was wichtig ist

Eine inspirierende Rede, die vieles enthält, worüber man nachdenken kann. Ein Stern Abzug nur für den Preis.

eulenmatz

Vom Anfang bis heute

Eine lockere Zusammenfassung der gesamten Weltgeschichte für jeden, der einen knappen Überblick haben möchte.

wsnhelios

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kilimandscharo" von Christof Hamann

    Kilimandscharo

    WinfriedStanzick

    16. May 2011 um 08:43

    Das vorliegende Buch des Schriftstellers Christof Hamann und des Literaturwissenschaftlers Alexander Honold ist die bislang vollständigste Monographie über einen sagenhaften Berg, den Kilimandscharo in Afrika, der nicht erst in der Jetztzeit viele Deutsche fasziniert, denen die Teilnahme an einer der zahlreichen geführten Besteigungen das höchste Urlaubs- und Expeditionsziel ist, sondern der, für viele Jüngere vollkommen unbekannt, in der deutschen Kolonialgeschichte in Afrika eine bedeutende, ja fast mythisch zu nennende Rolle gespielt hat. Zunächst geht es um die „Kulturgeschichte der Bergbesteigungen und des Gipfelblicks“, die Erforschung der Nilquellen, bei der man auf den Kilimandscharo stieß, die Besteigungsversuche des Kilimandscharo und seine Erstbesteigung durch einen Deutschen. Die Autoren verfolgen dann, nach intensivem Literatur- und Quellenstudium, die Rezeption und die Popularisierung des Berges in den Medien um 1900, die kolonialistischen Auseinandersetzungen um den Berg zwischen dem Deutschen Reich und Großbritannien und werfen schließlich nicht nur einen Blick auf die postkoloniale Zeit nach 1945, sondern auch auf den neuen Massentourismus um den Berg herum in der Neuzeit. „Die deutsche Geschichte eines afrikanischen Berges“ ist ein gelungenes Werk, eine Symbiose aus afrikanischer und deutscher Geschichte und der Geschichte eines die Menschen bis heute faszinierenden Berges.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks