Christof Kessler

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(3)
(6)
(8)
(3)
(2)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Medizinbuch der anderen Art

    Männer, die in Schränken sitzen

    Babscha

    16. July 2018 um 00:43 Rezension zu "Männer, die in Schränken sitzen" von Christof Kessler

    Der Autor, zum Zeitpunkt der Buchveröffentlichung Professor für Neurologie am Uniklinikum Greifswald, macht den Leser in seinem Werk im Rahmen verschiedener, mal mehr mal weniger spannender Fallgeschichten direkt aus dem prallen Leben mit unterschiedlichen neurologischen Krankheitsbildern aus dem medizinischen Alltag vertraut. Trotz des dämlichen und etwas missverständlichen Buchtitels (was denkt sich ein Verlag eigentlich dabei??) insgesamt eine interessante Lektüre, nicht gedacht als Fachbuch, sondern eher als Unterhaltung bei ...

    Mehr
    • 3
  • WAHN von Christof Kessler

    Wahn

    saja

    02. August 2016 um 17:10 Rezension zu "Wahn" von Christof Kessler

    "Ein Neurologe erzählt Fälle aus seiner Praxis. Er berichtet davon, wie radikal Hirnkrankheiten die Persönlichkeit des Menschen verändern und sein Leben aus der Bahn werfen können.Es sind Geschichten, die uns schaudern lassen, die berühren und manchmal schrecklich komisch sind, es sind Miniaturdramen von existenzieller Wucht. "Im Grossen und Ganzen ein gutes Buch für zwischendurch. Ein paar der Stories sind leider kaum zu glauben, aber es gibt einem einen kleinen Überblick darüber, wie breit gefächert die Probleme in der ...

    Mehr
  • Interessant für Einsteiger, insgesamt aber zu oberflächlich

    Wahn

    anushka

    Rezension zu "Wahn" von Christof Kessler

    Der Neurologe Christof Kessler berichtet in 12 Kurzgeschichten aus seiner Praxis und seiner täglichen Arbeit mit dem menschlichen Gehirn, dessen Fehlfunktionen und deren Auswirkungen auf Leben und Persönlichkeit seiner Patienten. Bei 206 Seiten Gesamtlänge werden jedem Fall somit durchschnittlich 17 Seiten gewidmet. Und das ist meiner Meinung nach eines der Probleme dieses Buches, denn man hat das Gefühl, dass dieser Umfang bei weitem nicht ausreicht und die "Stories" zum Ende hin immer oberflächlicher werden. Der Schreibstil ist ...

    Mehr
    • 2
  • Fiktive Patientengeschichten für Einsteiger in die Neurofächer

    Wahn

    sabatayn76

    08. May 2014 um 09:43 Rezension zu "Wahn" von Christof Kessler

    Inhalt: Der Neurologe Christof Kessler erzählt in 'Wahn' zwölf Geschichten über neurologische und psychiatrische Erkrankungen. Dabei sind die Fälle erfunden, der Autor betont jedoch, dass sie sich so zugetragen haben könnten und dass sie auf seiner langjährigen Arbeit als Neurologe und den damit assoziierten Erfahrungen basieren. Mein Eindruck: Ich habe sehr viel Erfahrung mit Neurofächern wie Neurochirurgie, Neurologie, Psychiatrie und Neuropsychologie, und ich arbeite im Bereich der bildgebenden Hirnforschung. Die von Kessler ...

    Mehr
  • Wahnsinnig langweilig!

    Wahn

    MissStrawberry

    01. May 2014 um 23:45 Rezension zu "Wahn" von Christof Kessler

    Sind die ersten "Fälle" noch emotional berührend, nutzt sich alles sehr schnell ab. Doch nicht der Leser stumpft ab, die unprofessionell erzählten Geschichten werden schlicht immer lahmer. Man merkt am Stil, dass der Autor kein Schriftsteller ist. Hölzern, teils total übertrieben, erzählt er von Patienten und deren Geschichten. Mich befremdet dabei, dass sie zwar angeblich "anonymisiert" wurden, aber einfach viel zu speziell sind, um - falls es tatsächlich echte Fälle sind - nicht die Leser auf die richtige Spur zu bringen. ...

    Mehr
  • Titel und Cover wecken falsche Erwartungen

    Wahn

    lord-byron

    Rezension zu "Wahn" von Christof Kessler

    Er fühlt sich bedroht von der internationalen Mafia, denn er weiß zuviel über sie. Einer ihrer Anwälte hockt abends auf seinem Schrank. Manchmal ist ihm klar, dass das alles Einbildung ist. Aber es bedarf nur eines dummen Zufalls - und er bricht auf zum furiosen, völlig vergeblichen Rachefeldzug. Flirten ist ein tolles Spiel - wenn sich jeder an die Regeln hält. Was aber, wenn sie an der seltenen Krankheit leidet, Gesichter nicht wiedererkennen zu können. Und er die vermeintliche Zurückweisung nicht erträgt, als sie ihn später ...

    Mehr
    • 9
  • Keine Empfehlung!

    Wahn

    Jetztkochtsie

    20. April 2014 um 13:39 Rezension zu "Wahn" von Christof Kessler

    Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut. Ich mag diese Kurzgeschichten aus dem Leben, leicht fiktionalisiert, ein bißchen gemein, ein bißchen böse, etwas informativ. Leider fand ich hier nichts von alledem und nach drei Geschichten, hatte ich die Nase voll. Das ist weder gut geschrieben, noch unterhaltsam, noch informativ. Das ist einfach nur schlecht. Wirklich, die Geschichten sind holperig, die am Ende immer noch irgendwie reingeschusterte "Moral von der Geschichte" paßt für meine Vorstellungen überhaupt nicht zum Bild ...

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte ...

    Mehr
    • 2083
  • Ein Neurologe plaudert aus seiner Praxis

    Wahn

    Ginevra

    06. January 2014 um 12:11 Rezension zu "Wahn" von Christof Kessler

    Eberhard ist ein geschickter Automechaniker und begeisterter Hobbyfußballer. Eines Tages gehorchen seine Beine plötzlich nicht mehr seinen Befehlen, die Hände zittern: ein typischer Fall von Parkinson. Die Diagnose ist ein Schock. Die neurologischen Medikamente helfen zunächst - doch sie haben Nebenwirkungen... Nach einem feuchtfröhlichen Sylvesterabend tauschen Robert und Henrik ihre Frauen. Wenig später erleidet Robert einen Schlaganfall und bleibt gelähmt. Wie reagiert die neue Freundin darauf? Die Professorin Hannah leidet an ...

    Mehr
  • Diskussion zu unserer Krimi-Kolumne von Janice 10/2013

    muchobooklove

    Buchbloggerin Janice hat eine Krimi-Kolumne geschrieben zu dem Thema: "Man verkauft mir einen Krimi, der keiner ist! Muss ein Genre stur bei einem Thema bleiben?" Ihr könnt hier sehr gerne darüber diskutieren! Wir sind gespannt auf eure Meinungen dazu!

    • 30
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.