Christof Kessler

 3.2 Sterne bei 22 Bewertungen
Autor von Wahn, Männer, die in Schränken sitzen und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Christof Kessler

Christof KesslerWahn
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wahn
Wahn
 (21)
Erschienen am 20.09.2013
Christof KesslerMänner, die in Schränken sitzen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Männer, die in Schränken sitzen
Männer, die in Schränken sitzen
 (1)
Erschienen am 10.09.2015
Christof KesslerWahn
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wahn
Wahn
 (0)
Erschienen am 12.12.2014
Christof KesslerWahn
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wahn
Wahn
 (0)
Erschienen am 20.09.2013

Neue Rezensionen zu Christof Kessler

Neu
Babschas avatar

Rezension zu "Männer, die in Schränken sitzen" von Christof Kessler

Medizinbuch der anderen Art
Babschavor 4 Monaten

Der Autor, zum Zeitpunkt der Buchveröffentlichung Professor für Neurologie am Uniklinikum Greifswald, macht den Leser in seinem Werk im Rahmen verschiedener, mal mehr mal weniger spannender Fallgeschichten direkt aus dem prallen Leben mit unterschiedlichen neurologischen Krankheitsbildern aus dem medizinischen Alltag vertraut. Trotz des dämlichen und etwas missverständlichen Buchtitels (was denkt sich ein Verlag eigentlich dabei??) insgesamt eine interessante Lektüre, nicht gedacht als Fachbuch, sondern eher als Unterhaltung bei gleichzeitiger Erweiterung des medizinischen Basiswissens interessierter Laien. Die gelungene Sprache tut ihr übriges.

Kommentare: 2
24
Teilen
S

Rezension zu "Wahn" von Christof Kessler

WAHN von Christof Kessler
sajavor 2 Jahren

"Ein Neurologe erzählt Fälle aus seiner Praxis. Er berichtet davon, wie radikal Hirnkrankheiten die Persönlichkeit des Menschen verändern und sein Leben aus der Bahn werfen können.
Es sind Geschichten, die uns schaudern lassen, die berühren und manchmal schrecklich komisch sind, es sind Miniaturdramen von existenzieller Wucht. "

Im Grossen und Ganzen ein gutes Buch für zwischendurch. Ein paar der Stories sind leider kaum zu glauben, aber es gibt einem einen kleinen Überblick darüber, wie breit gefächert die Probleme in der Neurologie sind, und wie schnell sich das Leben verändern kann.

Kommentieren0
1
Teilen
anushkas avatar

Rezension zu "Wahn" von Christof Kessler

Interessant für Einsteiger, insgesamt aber zu oberflächlich
anushkavor 4 Jahren

Der Neurologe Christof Kessler berichtet in 12 Kurzgeschichten aus seiner Praxis und seiner täglichen Arbeit mit dem menschlichen Gehirn, dessen Fehlfunktionen und deren Auswirkungen auf Leben und Persönlichkeit seiner Patienten. Bei 206 Seiten Gesamtlänge werden jedem Fall somit durchschnittlich 17 Seiten gewidmet.

Und das ist meiner Meinung nach eines der Probleme dieses Buches, denn man hat das Gefühl, dass dieser Umfang bei weitem nicht ausreicht und die "Stories" zum Ende hin immer oberflächlicher werden. Der Schreibstil ist unterkühlt, distanziert und oft von oben herab. Dem Autor fehlt es sowohl an Fantasie als auch an Einfühlungsvermögen. Beides hätten den Geschichten mehr Tiefgang und Bedeutung gegeben, denn Kessler betont selbst, dass es sich nicht um 1:1 reale Fälle handelt, sondern dass die Fälle fiktiv seien, aufbauend auf seinen Erfahrungen. Dem Schreibstil ist dabei leider eine gewisse ärztliche Arroganz anzumerken, die Dialoge und Gedankengänge sind hölzern, flach und sehr einfach (formuliert).

Insgesamt ist das Buch sicherlich eine gute Heranführung an neuro(psycho)logische Themen für Einsteiger,  für Fortgeschrittene dürften sie aber wenig Neues und vor allem zu wenig Hintergrund und Tiefgang bieten. Hier einen Vergleich zu Oliver Sacks zu ziehen liegt zwar inhaltlich nah, verspricht dem Leser aber zu viel Qualität. Den Vergleich mit von Schirach finde ich dagegen völlig missglückt, da nur eine, höchstens zwei Geschichten Berührungspunkte mit dem Strafrecht haben. Mich hat das Buch zwar kurzfristig unterhalten, nach etwa der Hälfte des Buch hat mich jedoch die (mangelnde) Qualität zunehmend irritiert und die Geschichten schienen letztlich nur noch eine Aneinanderreihung von Patientenakten.

Kommentare: 1
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 39 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks