Christof Loose Störungsspezifische Schematherapie mit Kindern und Jugendlichen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Störungsspezifische Schematherapie mit Kindern und Jugendlichen“ von Christof Loose

Die Schematherapie hat sich in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie als außerordentlich erfolgreich erwiesen. Nach einem Grundlagenwerk, beschreiben die Herausgeber hier zum ersten Mal das schematherapeutische Vorgehen bei 9 wichtigen Störungen: Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung, Störung des Sozialverhaltens, Depressionen, Angsterkrankungen, Zwangsstörungen, Essstörungen, Autismus-Spektrum-Störungen, Borderline-Persönlichkeitsstörung.§§Anhand der Schemata und Modi, die bei der jeweiligen Störung eine wichtige Rolle spielen, zeigen die erfahrenen Autoren, wie sie die Kinder und Jugendlichen schematherapeutisch behandeln. Ein Fallbeispiel dient dabei zur Illustration des jeweiligen Vorgehens. Darüber hinaus stellen sie zusätzliche diagnostische und andere Arbeitsmaterialien zur Verfügung.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Ein interessantes Thema, leider mit vielen historischen Längen…

Bücherfüllhorn-Blog

Magic Kitchen

Anfangs war ich wirklich skeptisch, ob mir dieser kleine Ratgeber wirklich weiterhilft, aber Roberta packt einen da, wo es weh tut!

kassandra1010

Rattatatam, mein Herz

Franziska Seyboldt setzt mit Wortgewalt und Offenheit ein Zeichen gegen die Stigmatisierung von psychischen Erkrankungen <3.

Tialda

Mix dich schlank

Perfekt für den Einsteiger. Ausführliche Einleitung und eine große Auswahl an einfach umzusetzenden Rezepten für Jedermann.

Kodabaer

Reiselust und Gartenträume

Schön geschrieben mit einer Prise Humor bekommt man Lust aufs Reisen,leider fehlen die Fotos, um das Geschriebene richtig zu genießen

Kamima

Der Ruf der Stille

Leider ganz anders als erwartet, da Knight dem Autoren nur wenige Details seines Lebens im Wald erzählt hat.

beyond_redemption

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hervorragende Darstellung von theoretischen Grundlagen und praktischer Therapie

    Störungsspezifische Schematherapie mit Kindern und Jugendlichen

    michael_lehmann-pape

    25. March 2015 um 12:03

    Hervorragende Darstellung von theoretischen Grundlagen und praktischer Therapie Nach einer verständlichen und sehr klaren Einführung in die Grundlagen der Anwendung der Schematherapie bei Kindern und Jugendlichen, in dem zum einen die hilfreiche Perspektive des Ansatzes differenziert dargelegt wird, die Herausgeber sich aber auch nicht scheuen, „Fehler und Versäumnisse bei der Anwendung“ dezidiert beim Namen zu nennen, legen die Autoren im Buch je sehr ausführlich und sehr auf die Praxis bezogen die schematherapeutische Behandlung konkreter Störungen vor. Von der ausführlichen Betrachtung diagnostischer Kriterien über die Genese der Störungen bis hin zu Verlauf und Risikofaktoren je „klassischer“ Verfahren reichen die umfassenden Anamnesen zu den einzelnen Störungen. Während dann im weiteren Verlauf der Darlegungen konkret die schematherapeutische Diagnostik bezogen auf Eltern und Kind ebenso sachgerecht aufbereitet werden, sie die zugehörigen Modus- und Schemamodelle sowie, natürlich, der „Abbau schemaerhaltenden“ und zugleich der „Aufbau alternativen“ Verhaltens im dynamischen Prozess der Therapie geschildert werden. Zwar stellt die überwiegend reine Textform weitgehend ohne graphisch abgesetzte Zusammenfassungen oder besondere Heraushebungen wichtiger Elemente eine gewisse Anforderung an die Konzentration des Lesers, durch die hochgradig praktisch ausgerichtete Darstellung aber fällt das Verstehen der einzelnen Schritte und der Zusammenhänge eher leicht und bietet umgehend Motivationen und Instrumente für die eigene praktische Arbeit. ADHS, Störungen des Sozialverhaltens, Depression, Angststörungen, Zwangsstörungen, Essstörungen bilden große Blöcke zu weit bekannten Störungen bei Kindern und Jugendlichen, die Schematherapie bei Autismus-Störungen und Borderline-Störungen greifen einen Sonderfall und eine zunehmende Störungsvariante auf. Nach den sorgsamen und ausführlichen Darlegungen der je besonderen Aspekte der einzelnen Störungen und eines ebenso sorgsamen „Schritt für Schritt“ Vorgehens in der schematherapeutischen Behandlung der jeweiligen Störung bilden fassbare Fallbeispiele eine reflektierende Praxisdarstellung konkreter Therapien. Auch wenn die weitere Entwicklung der schematherapeutischen „Erkundung“ und der Ausweitung des Modells auf die Arbeit mit Kindern- und Jugendlichen immer noch ein „work in progress“ darstellt, wie es die Herausgeber betonen, zeugen die Einlassungen in diesem Buch hoher Kompetenz und der Fähigkeit zur Betrachtung, Auswertung und Reflexion der Arbeit. Nicht konstruktive Vorgehensweisen werden dabei auf dem Weg erkannt und hinter sich gelassen, wirksame Interventionen dementsprechend erkannt und ausgebaut. Das Buch stellt eine wichtige Zusammenfassung und detaillierte Darstellung des aktuellen „Status Quo“ der schematherapeutischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen dar, die nicht mehr nur erst „in den Kinderschuhen“ steckt, sondern einen erkennbar konstruktiven und tiefer führenden Weg beschritten hat. Wobei zu hoffen ist, dass die Aufforderung der Herausgeber nach kritischer Auseinandersetzung mit ihrer Arbeit und nach weiterer und ständiger wissenschaftlicher Überprüfung breites Gehör findet, um diesen sehr differenzierenden und fassbaren Ansatz weiter voran zu bringen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks