Christoph Bachmann Alte Zeiten, raue Sitten

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alte Zeiten, raue Sitten“ von Christoph Bachmann

Oftmals reichte schon der Berufsstand, um im gesellschaftlichen Abseits zu landen: Köhler und Tagelöhner, Bader und „Goldgrübler“, Henker und Hausierer gehörten der Halbwelt der „Anrüchigen“ an, obwohl ihre Tätigkeiten vom Mittelalter bis zur Moderne unverzichtbare Funktionen der bestehenden Gesellschaftsordnung erfüllten. „Kleine Leute“, Dienstboten, „Unehrliche“ und anderweitig Verfemte waren die wenig Beachteten, die immer dann ins Rampenlicht der Geschichte traten, wenn sie entgegen rechtlicher und moralischer Normen handelten. Spuren dieser unterprivilegierten Schichten treten uns heute meist nur in nüchternen Verwaltungsakten entgegen, in Aufzeichnungen von Juristen und Beamten, in Pfarrmatrikeln und Gesetzestexten. Diese halten eben jene Ereignisse, Begebenheiten und Hintergründe fest, die über die Jahrhunderte Rückschlüsse auf die Lebenswirklichkeit der unteren Gesellschaftsschichten zulassen. Für „Alte Zeiten, raue Sitten“ haben sich ausgewiesene Experten auf diese Suche nach den Kindsmörderinnen, den Prostituierten, den Nachtarbeitern der bayerischen Geschichte eingelassen: In spannenden Kurzportraits erklären sie, wie es zur Hexenverfolgung kam, wann die „Schlenkelweil“ der Dienstboten begann und warum „unsere Pappenheimer“ heute Kanalarbeiter sind.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen