Christoph Biermann Fast alles über Fußball

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(10)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fast alles über Fußball“ von Christoph Biermann

Schön, dass man das wissen darf, oder: Fußball im Grenzbereich Die Fußballtabelle ist die Mutter aller Listen. In der Kindheit hilft sie uns, die Welt zu ordnen. Danach wollen wir immer noch mehr davon: Torjägerlisten, Spielerstatistiken und all das andere wunderbar überflüssige Fußballwissen, das seine Schönheit weitgehend aus sich selbst bezieht. Fast alles über Fußball ist ein Fest dieser Schönheit.Niemand muss die Trainer mit mehr als 100 Länderspielen kennen oder die Namen der WM-Bälle. Im Gegenteil, der Zauber ergibt sich erst aus der Zwecklosigkeit dieses Wissens. Schnellste Tore, Platzverweise und Hattricks, längste Siegesserien und meiste Tore von Defensivspielern findet man hier neben einer Fülle von Rekorden und historischen Fehlleistungen. Schön, dass man auch wissen darf, welche Fußballklubs nach Personen benannt sind und welche Vereine Tiere im Wappen haben. Man erfährt von den am höchsten gelegenen Stadien und solchen am Fluss. Luxemburgs langes Leiden wird so wenig verschwiegen wie die Erfolge der baskischen Nationalmannschaft 1939 in Mexikos Fußballliga. Endlich werden die Rekordmeister aus Aruba und Bangladesh genannt so wie alle Nationalspieler aus Gelsenkirchen. Seltsame Elfmeterschießen und eigenwillige Fußballlieder sind neben der legendären Rede von Giovanni Trapattoni dokumentiert. Man kann es weit treiben mit solchen Erforschungen. Hier wird es sehr weit getrieben, und das liefert den Stoff für lange Fußballabende unter Freunden. 

noch besser zusammengestellt als das etwa zeitgleich erschienene 'Fußball unser'

— berka
berka

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Fast alles über Fussball" von Christoph Biermann

    Fast alles über Fußball
    metalmel

    metalmel

    05. November 2007 um 21:32

    WM-Overkill überall! Völlig euphorisiert habe ich ganze Läden leergekauft mit teils unsäglichem WM Merchandise. Ich konnte einfach nicht anders. Deshalb bin ich nun stolzer Besitzer von einem T-Shirt, einem Badetuch, mehreren Flaggen verschiedenster Nationen (ich will mich da nicht festlegen), vieler Sammelalben, Stifte, Armbänder, eines Balles und eines Plüsch-Goleo. Jawohl, ich habe einen Goleo gekauft, denn ich finde ihn aus Plüsch sehr goldig und überhaupt nicht debiler grinsend als Lukas Podolski sprechend! Und Poldi mag ich ja auch. Irgendwie. Hart an der Grenze habe ich meine Tage vor dem Fernseher verbracht, um mir fast jedes Spiel anzusehen, das lief. Ich weiß nun eine Menge über alle möglichen Spieler und habe mir schon die Schönsten rausgesucht, aber immer noch weiß ich wenig über das Spiel und seine Kuriositäten. Beim Stopfen dieser großen Wissenslücken hilft mir jetzt das Buch „Fast alles über Fußball“ von Christoph Biermann. Glückselig strahlend kann ich nun jeden mit meinem neuen Wissen über den beliebtesten Ballsport der Welt beeindrucken. So kann ich nun in 33 verschiedenen Sprachen das Wort Fußball zumindest schreiben. Isländer sagen dazu zum Beispiel Knattspyrna und Indonesier Sepakbola. Ich kann tolle Gruselgeschichten über 7 vergrabene schwarze Katzen erzählen, die den Racing Club de Avellaneda aus Buenos Aires fast in den Wahnsinn und in den Ruin getrieben haben und ihn 35 Jahre lang keinen einzigen Titel gewinnen ließen. Oder die Geschichte um den absurden Kampf ums Eigentor, als Barbados das letzte Gruppenspiel mit 2 Toren Unterschied gewinnen musste, um die Finalrunde zu erreichen. Wie schön, dass Mitte der zweiten Halbzeit das Wunschergebnis erreicht war. Blöd, dass dann ein Verteidiger von Barbados ein Eigentor zum 2:1 schoss. Daraufhin dachten sich die Spieler „Na ja, dann retten wir uns eben in die Verlängerung, denn dort zählt ein Golden Goal doppelt“. Also drosch einer der Mitspieler in der 87. Minute den Ball wieder ins eigene Tor. Dem Gegner Grenada blieben also noch 3 Minuten, um entweder selbst zur 3:2 Führung zu treffen oder, was viel wahrscheinlicher war, zum 2:3 ins eigene Tor zu schießen, was eine Verlängerung unmöglich machte. So verrannen die letzten 3 Minuten mit wilden Versuchen Grenadas, mal ins eigene und mal ins gegnerische Tor zu treffen. Und mit den Anstrengungen Barbados’, beide Tore zu sichern. Mann, das Spiel hätte ich echt gerne gesehen – Slapstick pur! Ich weiß jetzt, welche Schuhgröße Pelé hat (38), dass Toni Schumacher 18 Elfmeter gehalten hat und dass Hakan Sükür 2002 nur 11 Sekunden brauchte, um gegen Südkorea bei der WM ein Tor zu schießen. Bis heute ist es das schnellste WM Tor. Das Buch ist eine wahre Fundgrube für alle, die immer noch nicht genug vom runden Leder haben!

    Mehr