Christoph Buchwald Jahrbuch der Lyrik 2007

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jahrbuch der Lyrik 2007“ von Christoph Buchwald

"Es erwies es sich bald als wichtige Meldung, ob man drin war oder nicht; wenn ja, war das ein kleiner Ritterschlag. Am Nimbus dieses Jahrbuchs hat sich nichts geändert."Norbert Hummelt§§Das"Jahrbuch der Lyrik"ist ein Standardwerk der Gegenwartsliteratur. Es versammelt die interessantesten Gedichte eines Jahres, stellt aktuelle Texte renommierter Lyriker vor und entdeckt neue Autoren, die zum Teil zum ersten Mal veröffentlichen. Die Nachbemerkungen der Herausgeber kommentieren das poetische Geschehen und beobachten neue literarische Entwicklungen: Wenn die Lyrik immer auch ein Echo der Zeit ist, in welchen Zeiten leben wir dann? Liebesgedichte kommen in diesem Jahr erstaunlich häufig vor - was sagt das über den Zustand des Gedichts und unserer Gegenwart? Sind die jüngeren Autoren misstrauischer gegenüber allem, was nach Ideologie und Weltkommentar klingt? Und welche Rolle spielt der Fußball für die Lyrik des Jahres 2006? Das"Jahrbuch der Lyrik"zeigt in den verschiedensten Facetten, Blickwinkeln, Sprechweisen und Beleuchtungen, worum es immer wieder geht im Gedicht: mit der Sprache so umzugehen, dass wir zwischen den Zeilen und hinter den Wörtern etwas sehen, was wir so vorher nocht nicht gesehen haben.

Stöbern in Gedichte & Drama

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Egal was für eine "Krankheit" man auch hat, Erich Kästner kuriert einen schneller als man denkt :P

Vanii

Des Sommers letzte Rosen

Insgesamt eine schöne Sammlung von Gedichten, die einen guten Einblick in die Landschaft deutscher Dichtkunst vermittelt.

parden

Quarter Life Poetry

Lustige Erzählungen und nette Unterhaltung! Tiefgründigkeit hat gefehlt.

Bambisusuu

Eine Wiege

ein erinnerungsbuch für einen schönen lesetag angela krauß hat eine rede in versen geschrieben, kein wort ist zuviel und kein wort fehlt

frauvormittag

Frühlingsregen

Eine psychedelische Reise in die Welt des Magischen. Aufgefangen durch die surreale Tradition.

Fritz_Nitzsch

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks