Christoph Ernst

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(5)
(5)
(2)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessanter Thriller

    Mareks Liste

    nirak03

    21. June 2018 um 17:51 Rezension zu "Mareks Liste" von Christoph Ernst

    Theo Wolf führt ein zurückgezogenes Leben, doch es war nicht immer so. Er war vor 25 Jahren Ermittler bei der Polizei in Berlin. Die Ereignisse von damals haben ihn dazu veranlasst, seinen Beruf aufzugeben. Aber dann erhält er einen dramatischen Anruf, und die Ereignisse von damals stehen ihm wieder lebendig vor Augen. Erneut beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Christoph Ernst schickt seine Leser auf eine Reise in die Vergangenheit. Dabei lässt er seinen Ermittler Theo seine Geschichte zum Teil selbst erzählen. Aus den ...

    Mehr
  • Gesellschaftskritischer Krimi mit interessantem Ermittler

    Bangkok ist selten kühl

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. July 2015 um 15:38 Rezension zu "Bangkok ist selten kühl" von Christoph Ernst

    »Bangkok ist selten kühl« ist der Auftakt der Jakob Fabian-Reihe von Christoph Ernst. Privatermittler Jakob Fabian wird von dem Anwalt Dr. Becker beauftragt und von Hamburg nach Bangkok geschickt. Dort soll er den Schwiegersohn des renommierten Tierarztes Dr. Stumpke ausfindig machen. Als er ihn gefunden hat, ist seine Arbeit eigentlich erledigt. Doch dann stellt er fest, dass ein Killer auf den Schwiegersohn angesetzt wurde. Scheinbar soll der wahre Grund seines Auftrags verschleiert werden. Fabian ermittelt auf eigene Faust und ...

    Mehr
  • Spannender Berlin-Krimi

    Dunkle Schatten

    UteSeiberth

    15. November 2013 um 18:53 Rezension zu "Dunkle Schatten" von Christoph Ernst

    Es ist erstaunlich, wie gut es Christoph Ernst schafft, geschichtliche Ereignisse mit einer spannenden Handlung zu verbinden und wie glaubhaft ees ihm gelingt aus der Pespektive einer jungen Frau zu erzählen! Es geht um die 1938 vor den Nazis geflohene Käthe Hirsch,die nach 55 Jahren vom Berliner Senat eingeladen wird ihre alte Heimat wieder zu besuchen.Sie nimmt Kontakt auf mit ihrer Nichte Maja,die extra nach Berlin reist ,um sie zu sehen.Bevor sie sich treffen können, erfährt Maja, die bei einer Freundin wohnt, dass die Tante ...

    Mehr
  • Rezension zu "Dunkle Schatten" von Christoph Ernst

    Dunkle Schatten

    LiebezuBuechern

    07. April 2013 um 14:07 Rezension zu "Dunkle Schatten" von Christoph Ernst

    Käthe Hirsch ist kurz vor dem zweiten Weltkrieg vor den Nazis geflohen und in die USA ausgewandert. Nach 55 Jahren betritt sie erstmals wieder deutschen Boden, weil der Berliner Senat sie eingeladen hat. Sie ist aber nicht nur da um die Stadt anzuschauen, sondern will auch das Haus ihrer Eltern zurückfordern, das die Nazis der Familie damals genommen haben. Wenig später liegt sie tot auf den Bahngleisen und weil es so offensichtlich ist, geht die Polizei von Selbstmord aus. Maja Schäfer, Käthes Großnichte, soll sich um die ...

    Mehr
  • Rezension zu "Dunkle Schatten" von Christoph Ernst

    Dunkle Schatten

    Gospelsinger

    14. November 2012 um 19:47 Rezension zu "Dunkle Schatten" von Christoph Ernst

    Reist man extra von den USA nach Berlin, um sich umzubringen? Die Jüdin Käthe Hirsch war 1938 vor den Nationalsozialisten geflohen und hatte Deutschland seitdem nicht wieder betreten. Aber 55 Jahre später nimmt sie eine Einladung des Berliner Senats an, Berlin zu besuchen. Bei dieser Gelegenheit will sie auch ihr Elternhaus zurückfordern, das im Zuge der „Arisierung“ enteignet wurde, und verlängert deshalb ihren Aufenthalt. Aber dann liegt Käthe tot auf den Bahngleisen, ausgerechnet unter der Putlitzbrücke, auf der sich das ...

    Mehr
  • Rezension zu "Dunkle Schatten" von Christoph Ernst

    Dunkle Schatten

    Eka

    15. September 2012 um 13:56 Rezension zu "Dunkle Schatten" von Christoph Ernst

    Käthe Hirsch war es 1938 gelungen, vor den Nazis in die USA zu fliehen. Nach 55 Jahren bekommt sie eine Einladung des Berliner Senats und reist zu einem Besuch nach Berlin. Sie hat sich ausserdem vorgenommen, bei dieser Gelegenheit, das Haus ihrer Eltern, das die Nazis im Zuge der sogenannten Arisierung geraubt haben, zurückzufordern. Doch dazu kommt es nicht mehr. Die Polizei findet sie tot auf den Bahngleisen und geht von Selbstmord aus. Sie verständigt ihre einzige Verwandte, ihre Großnichte Maja Schäfer, sich um die ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.