Christoph Güsken Untäter

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Untäter“ von Christoph Güsken

Mord, Selbstmord oder Unfall? – Eine Frage, die sich öfter stellt, aber wohl selten nach einem solch bizarren Leichenfund: Rentner Roland Moll ist, eingesperrt in einen Hundezwinger, nach dem Verzehr von Glassplittern elendig zugrunde gegangen. Möglich, dass der Demenzkranke nicht mehr wusste, was er tat. Möglich aber auch, dass jemand nachgeholfen hat. Kommissar Jungbluth, den ein Verkehrsunfall etwas aus der Bahn geworfen hat, verfolgt bald zwei Spuren. Zum einen verband Molls Sohn, der berühmte Maler Conny Niedeck, mit seinem Vater eher Hass denn Liebe. Zum anderen hat der Rentner regelmäßig Ansichtskarten aus Delphi bekommen und Joost Sparwasser, der einzige Bekannte des Toten, bestreitet, der Schreiber zu sein. Wer ist es dann und was haben die unverständlichen Zeilen zu bedeuten?

Stöbern in Krimi & Thriller

Spectrum

Einfach klasse! Ich will mehr davon...

cvcoconut

Ragdoll - Dein letzter Tag

Daniel Cole versucht den Leser, seine Geschichte aus mehreren Blickwinkeln zu erleben!

Calipa

Death Call - Er bringt den Tod

wieder einmal grandios!

niklas1804

Schampus, Küsschen, Räuberjagd

Diese "Ermittlerin" muss man einfach mögen

PMelittaM

Finster ist die Nacht

Hab mich mit dem Schreibstil schwer getan

brauneye29

Es klingelte an der Tür

Keine leichte Lektüre: Brisanter Politkrimi, ohne Grundwissen über FBI schwer nachzuvollziehen!

kreszenz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen