Blütenträume

von Christoph Gottwald 
3,0 Sterne bei1 Bewertungen
Blütenträume
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Blütenträume"

Von seiner Werkstatt aus fordert er eine Weltmacht heraus und ruft drei Dutzend Observationsteams, die GSG 9 und den Secret Service auf den Plan: Jürgen Kuhl hat Dollarnoten gefälscht, so perfekt und so zahlreich wie niemand zuvor in Deutschland. Christoph Gottwald erzählt in ›Blütenträume‹ die spektakuläre Lebensgeschichte des Kölner Dollarfälschers. Als Sohn einer bürgerlichen Familie entwickelt der 1941 geborene Kuhl früh ein Faible fürs Halbseidene. Im Milieu etabliert sich der passionierte Barbesucher schnell, sein Geld jedoch verdient er zunächst legal, als Fotokaufmann, Modedesigner und Kunstmaler, der vor allem mit Bildern im Warhol-Stil reüssiert. Irgendwann aber verkaufen sich die großformatigen Bilder nicht mehr so gut. Doch die Siebdruckanlage in seinem Atelier lässt sich auch anders nutzen ... Im Mai 2007 wurde Jürgen Kuhl in einer spektakulären Aktion des BKA bei der Übergabe von sechs Millionen Dollar Falschgeld verhaftet und saß in der JVA Euskirchen ein.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783832195328
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:348 Seiten
Verlag:DuMont Buchverlag
Erscheinungsdatum:06.09.2010
Das aktuelle Hörbuch ist am 27.02.2012 bei Random House Audio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    G
    Gertvor 8 Jahren
    Rezension zu "Blütenträume" von Christoph Gottwald

    Eine sehr flott erzählte Geschichte des eigentlich großartigen und geschäftstüchtigen Unternehmers aus Köln, der am Ende immer an seinen eigenen Fehlern und vor allem durch seine Freunde voll auf die Nase fällt. Das Buch ist sehr im Stile eines Köln-Krimis (daher nur 3 Punkte) geschrieben, wo dann immer mit dem Porsche der Ring von Rhein rauf und runter gefahren wird und immer die gleichen Bars der Lebensmittelpunkt sind. ( Habe selbst in Köln mehr als 30 Jahre lang gelebt und dieses kölsche Getue ging mir sehr auf den Nerv.) Kann mich daher an die Zeit erinnern, wo die Warhols des Jürgen Kuhl absolut "in" waren.
    Aber die Geschichte der Dollarfälschungen und vor allem die Rolle des BNDs ist unglaublich. Der gute Jürgen Kuhl ist bei allem Großmannsgehabe eine recht sympatische und eigentlich tragsiche Figur.

    Kommentieren0
    9
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks