Christoph Gutknecht Pustekuchen!

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pustekuchen!“ von Christoph Gutknecht

<p>Christoph Gutknecht legt hier amüsante Erläuterungen zu Wörtern unserer Küchensprache auf den Präsentierteller und serviert verblüffende Antworten auf sprachlich-kulinarische Fragen. Enthält die Aalsuppe wirklich Aal, kommt der Kasseler Rippenspeer aus Kassel? Was bedeuten eigentlich Labskaus oder Pumpernickel? Gedeiht die Schattenmorelle nur im Schatten? Was ist an der Betriebsnudel nudelig, warum sind Tomaten treulos oder Politiker ausgekocht? Es ist klar wie Kloßbrühe, daß zahlreiche Literaten und Dichter das Schlemmen und Trinken besungen haben, und kein geringerer als George Bernard Shaw prägte den Satz: „Es gibt keine aufrichtigere Liebe als die zum Essen.“ Daher werden in diesem Werk zwischen Kochrezepten und sprachwissenschaftlichen Gängen poetische Delikatessen gereicht.</p>

Köstlich, erfrischend, amüsant ...

— LEXI
LEXI

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Pustekuchen!" von Christoph Gutknecht

    Pustekuchen!
    LEXI

    LEXI

    11. July 2011 um 10:10

    Ein bemerkenswertes Sachbuch über kulinarische Wortgeschichten! Christoph Gutknecht erläutert dem interessierten Leser die Herkunft vieler im deutschen Sprachgebrauch verwendeter Wörter, die wir gedankenlos und oft schon automatisch verwenden. "Teefix", "Aspirin" und "Maggie" ersetzten im Laufe der Zeit bereits die Bedeutungen wie "Teebeutel", "Kopfschmerztablette" oder "Speisenwürze", aber auch andere Worte, deren Herkunft mir bisher unklar war - wie beispielsweise "Schorle", "Muckefuck" oder "Schmalhans" , werden detailliert erläutert. Absolut lesenswert!

    Mehr