Neuer Beitrag

Steinbach_SprechendeBuecher

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

"Ziemlich crazy. Atmosphärisch irritierend. Verrückt, lustig, aber auch deprimierend, fast düster. Genau so wollte ich es haben."
- Christoph Höhtker


Seid gegrüßt, liebe Büchermenschen!
Wir möchten eine weitere Lese/Hörrunde mit euch abhalten!
Dieses Mal geht es um einen Titel, der auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis 2017 stand!
„Das Jahr der Frauen“ von Christoph Höhtker wartet darauf, von euch gelesen und gehört zu werden und wir würden uns freuen, wenn wir eine interessierte Gruppe an Teilnehmern finden, die sich für dieses besondere Buch begeistern können.

15x gibt es das Hörbuch zu gewinnen und 15x das gedruckte Werk vom Verlag weissbooks.w.

Um in den Lostopf zu wandern, schreibt uns bis zum 31. Oktober, ob ihr schon andere Werke der Long/Shortlist 2017 gelesen/gehört habt und ob ihr euch generell für den Deutschen Buchpreis interessiert.

Bei eurer Bewerbung gebt auch bitte an, ob ihr das Werk als Hörbuch oder als gedrucktes Exemplar haben möchtet.

Wir freuen uns schon sehr, gemeinsam mit euch, dem Autor Christoph Höhtker und dem Weissbooks-Verlag dieses anspruchsvolle Werk besprechen zu dürfen. 

(Anmerkung: In dem Buch gibt es ein paar wenige englischsprachige Abschnitte, die, um des Stils des Buches gerecht zu werden, nicht übersetzt wurden.)

"Höhtkers Roman erinnert in seiner zivilisationskritischen Durchgeknalltheit ein bisschen an Romane eines Michel Houllebecq. Frank Stremmer ist der verbrauchte Held eines Romans, der sich angenehm quer stellt zu dem, was die deutschsprachige Gegenwartsliteratur sonst so produziert."
- Gerrit Bartels, Deutschlandfunk



Zum Inhalt: Was ist zu tun, wenn man von allem endgültig genug hat, der Therapeut aber dennoch Vorsätze für das neue Jahr hören möchte? Frank Stremmer, Anfang vierzig, ausgebrannter deutscher Expat, rafft sich zu einem letzten Kraftakt auf: Zwölf Frauen in zwölf Monaten! Ohne Geld, ohne Versprechungen, ohne Perspektiven. Was als Witz, als müde Provokation gegenüber seinem Psychologen beginnt, entwickelt sich schon bald zur fixen Idee. Immer verbissener verfolgt der PR-Mann sein »Projekt«, denn am Ende, so hat Stremmer es sich vorgenommen, soll nichts Geringeres stehen als: Die Erlösung. Zwölf Frauen in zwölf Monaten bedeuten für ihn die »Legitimation« zum Freitod.


Christoph Höhtker wurde 1967 in Bielefeld geboren, hat Soziologie studiert und als Taxifahrer, freier Journalist, Sprachlehrer und Werbetexter gearbeitet. Zurzeit lebt er in Genf. Sein neuestes Werk „Das Jahr der Frauen“ wird als der verrückteste Männer-Roman dieser Saison beschrieben.



"Lustvoll schreibt Christoph Höhtker in seinem neuen Roman gegen jedes Tabu an und mokiert sich über jede wohlfeile Moral: ein seltenes Lesevergnügen mit Schockeffekten."
- Rainer Moritz, Neue Zürcher Zeitung


Leseprobe | Hörprobe

Autor: Christoph Höhtker
Buch: Das Jahr der Frauen

Aischa

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Was für eine durchgeknallte Idee! Ich bin völlig fasziniert von der Leseprobe.
Endlich mal wieder etwas abseits des Mainstreams, das den Leser fordert, sprachlich wie intellektuell. Klingt nach einer Achterbahnfahrt mit verbundenen Augen, sehr vielversprechend.
Bislang kenne ich noch nichts von Christoph Höhtker - ein Fehler, der schleunigst korrigiert werden sollte, wie mir scheint.
Ich bewerbe mich für ein Printexemplar, damit ich den Rhythmus selbst wählen kann, in dem die Geschichte Bilder in meinem Kopf erzeugt.
Wenn ich Gelegenheit bekommen sollte, in dieser Lese-/Hörrunde mit zu diskutieren, würde ich anschließend meine Rezension auf LB, Amazon, Thalia und buecher.de veröffentlichen.

Phil09

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Die Leseprobe hat mir richtig gut gefallen.Die Story ist crazy und weit weg von den gewöhnlichen Geschichten, die man sonst so liest.. Also schnell beworben und die Daumen gedrückt.

Bislang kenne ich leider noch nichts von Christoph Höhtker. Ich würde das aber mit einem Hörbuchexemplar gerne ändern.

Beiträge danach
291 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

emma_vandertheque

vor 5 Monaten

Fazit/Rezension

Vielen Dank, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte! Mir hat das Gelesene tatsächlich sehr gut gefallen!
Hier meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Christoph-H%C3%B6htker/Das-Jahr-der-Frauen-1486824316-w/rezension/1516088292/

kruemelmonster798

vor 5 Monaten

Seite 165 - 193 | Track 98 - 115

Es ist wirklch das blanke Pflichtbewusstsein, das mich hier durchhalten lässt.

kruemelmonster798

vor 5 Monaten

Seite 194 - 251 | Track 116 - 154

Geschafft! Wobei im letzten Leseabschnitt ja tatsächlich noch einmal Tempo in die Story kam, der Schluss gefiel mir. Insgesamt bin ich aber eher erleichtert, das Buch jetzt endlich beendet zu haben.

kruemelmonster798

vor 5 Monaten

Fazit/Rezension

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte. Ich hatte mir unter dem Buch leider etwas anderes vorgestellt.
Was mich ja interessieren würde: in der Leserunde sind ja wohl überwiegend (oder komplett?) Teilnehmerinnen vertreten - wie kommt dieses Buch bei Männern an? Ich könnte mir vorstellen, dass da die Lesart eine andere ist. Ist aber nur eine Vermutung.
Hier meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Christoph-H%C3%B6htker/Das-Jahr-der-Frauen-1453225227-w/rezension/1517161058/

Waschbaerin

vor 5 Monaten

Fazit/Rezension
@kruemelmonster798

Ich glaube irgendwann schrieb ich einmal, das ist ein Hörbuch für Männer, das aber auch Frauen hören können. Den Anfang habe ich mehrmals gehört (lag an dem Defekt meines Abspielgerätes, das nach dem Ausschalten immer wieder bei 1 anfing) und kann nur sagen, dass es mir immer besser gefiel, je öfters ich hörte.

Da liegt so viel zwischen den Zeilen, was man bei einmal Hören nicht herausfiltert. Der Autor hat sehr viel Sozialkritik in diesem Roman verarbeitet, die wohl nur dem bewusst wird, der damit etwas zu tun hat. Ich denke nur an die Passage über einen an der spitze einer NGO. Da ich Leute kenne, die in diesem Bereich arbeiten weiß ich, das ist tatsächlich so und von dem Autor nicht aus der Luft gegriffen.

Aus diesem Grund werde ich dieses Hörbuch nun, da ich ein neues Abspielgerät habe, nochmals von Anfang bis Ende hören. Je länger ich darüber nachdenke, umso besser gefallen mir die angesprochenen Themen.

92libero

vor 5 Monaten

Fazit/Rezension

Hier nun auch meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Christoph-H%C3%B6htker/Das-Jahr-der-Frauen-1486824316-w/rezension/1518758373/

tardy

vor 5 Monaten

Fazit/Rezension

Hier nun auch meine Rezension. Danke für das sehr spezielle Buch, das mich leider gar nicht begeistert hat.
https://www.lovelybooks.de/autor/Christoph-H%C3%B6htker/Das-Jahr-der-Frauen-1486824316-w/rezension/1519071384/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.