Christoph Hardebusch Der Krieg der Trolle

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(3)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Krieg der Trolle“ von Christoph Hardebusch

Spürt ihr das Beben der Erde? Die Trolle sind zurück! Im Land zwischen den Bergen ist die Zeit des Friedens vorbei. Krieg liegt in der Luft, und dann taucht auch noch ein tödlich verwundeter Zwerg im südlichen Hochland von Wlachkis auf – Ereignisse, die wie ein dunkler Schatten auf dem Land liegen. Doch die eigentliche Gefahr nähert sich aus dem Dunkel in den Tiefen der Berge: blutrünstige Wesen, die Jagd auf Trolle machen und neue Zwietracht zwischen den Stämmen säen. Der Feind, der nun erwacht ist, bedroht alles Leben unter und über der Erde. Werden Trolle und Menschen sich zur letzten großen Schlacht vereinen können?

Stöbern in Fantasy

Empire of Ink - Die Kraft der Fantasie

Dieses Buch macht süchtig!

saras_bookwonderland

Ewigkeitsgefüge

Ein düsterer und spannender Roman, der sein Potenzial leider nicht ganz ausschöpft

EmelyAurora

Nordische Mythen und Sagen

Eine wunderbare Nacherzählung der nordischen Mythen. Sehr lesenswert.

sechmet

Cainsville - Dunkles Omen

Spannende Story mit vielschichtigen Charakteren und einem guten, psychologischen Spannungsaufbau

Nisnis

Schwarzer Horizont

Zwar viele Wendungen und keine uninteressante Welt, aber oberflächliche Charaktere und gewollt vorangetriebene storyline.

kornmuhme

Secrets - Das Geheimnis der Feentochter

Düster, spannend, romantisch, absolut genialllll

clauditweety

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wo Troll draufsteht... ist auch Troll drin....

    Der Krieg der Trolle
    RolandB

    RolandB

    04. May 2013 um 17:05

    Ach war das schön..... leider (wie immer) viel zu kurz.... aber trotzdem wieder ein sehr schönes Stück „Kopfkino“. Nachdem ich schon vor einiger Zeit „Die Trolle, Die Schlacht der Trolle und Der Zorn der Trolle“ gelesen hatte, habe ich mir jetzt „Der Krieg der Trolle“ gegönnt. Und es war einfach wie das Gefühl nach Hause zu kommen und die alten Freunde zu treffen. Schade war halt nur, dass gerade einige der liebsten Freunde inzwischen gestorben sind. Aber so ist nun einmal das Leben. Trotzdem, Sten cal Dabran, Ionna cal Dabran und auch Vicinia cal Sares werden mir fehlen. Klar, mit Natiole cal Sares und Artaynis Vulpon sind zwei sehr charismatische Menschen in die Geschichte gekommen.... aber die alten Freunde fehlen halt. Auch eine Persönlichkeit wie Pard (mein Lieblingstroll!) hat mir in den ersten Kapiteln des Buches gefehlt. Aber hier hat seine Tochter Tarka eine würdige Nachfolge angetreten. Was gibt es ansonsten über dieses Buch zu sagen? Es ist einfach ein typisches Hardebusch-Buch. Christoph versteht es immer wieder, die Geschichten langsam und in Ruhe aufzubauen. Ich als leser bekomme ausreichend Zeit mich umzuschauen und die wichtigen Personen in der geschichte gründlich kennenzulernen. Die Geschichte bekommt einfach die Zeit die benötigt wird, damit sie sich in Ruhe entwickeln kann und ich als Leser im Einklang mit der Geschichte und der Welt in der sie spielt bin. Schade, dass die gemeinsame Zeit in Wlachkis schon wieder zu Ende ist. Ich hoffe aber, dass es bis zu meinem nächsten Besuch nicht mehr so lange dauert. Muss ich für „Die dunkle Horde“ wirklich noch bis zum 09.12.2013 warten?

    Mehr
  • FrageFreitag am 09.11.2012 - stellt Christoph Hardebusch Eure Fragen und gewinnt "Der Krieg der Trolle"

    Der Krieg der Trolle
    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Spürt ihr das Beben der Erde? Die Trolle sind zurück! Im Land zwischen den Bergen ist die Zeit des Friedens vorbei. Krieg liegt in der Luft, und dann taucht auch noch ein tödlich verwundeter Zwerg im südlichen Hochland von Wlachkis auf – Ereignisse, die wie ein dunkler Schatten auf dem Land liegen. Doch die eigentliche Gefahr nähert sich aus dem Dunkel in den Tiefen der Berge: blutrünstige Wesen, die Jagd auf Trolle machen und neue Zwietracht zwischen den Stämmen säen. Der Feind, der nun erwacht ist, bedroht alles Leben unter und über der Erde. Werden Trolle und Menschen sich zur letzten großen Schlacht vereinen können? (Leseprobe) Gerade ist beim Heyne Verlag der neue Fantasyroman und inzwischen vierte Trolle-Band "Der Krieg der Trolle" von Autor Christoph Hardebusch erschienen und schon steht er Euch bei unserem FrageFreitag Rede und Antwort! Er wird Euch am 09. November 2012 all Eure Fragen rund um den Fantasybereich und seine Arbeit als Autor beantworten. Wie immer verlosen wir unter allen Neugierigen 5x den aktuellen Roman! Christoph Hardebusch kommt 1974 in Lüdenscheid zur Welt. Im Anschluss an sein Abitur studiert er Anglistik und Medienwissenschaft in Marburg. Nach seinem Abschluss ist er anschließend als Texter bei einer Werbeagentur tätig, ehe ihn sein enormes Interesse an Fantasy und Geschichte zum Schreiben bringt. Seit dem großen Erfolg seiner Troll-Romane – »Die Trolle« wurden 2007 mit dem Deutschen Phantastik-Preis für das beste deutschsprachige Debüt ausgezeichnet - und der Sturmwelten-Saga ist er als freischaffender Autor tätig. Christoph Hardebusch lebt und arbeitet in Speyer. Weitere Trollbände: "Die Trolle" - "Die Schlacht der Trolle" - "Der Zorn der Trolle" Weitere Informationen zum Autor findet Ihr auf seiner Website Hardebusch.net Christoph über seinen Roman "Die Werwölfe":

    Mehr
    • 119
    Bathory

    Bathory

    20. November 2012 um 18:46