Christoph Heiden

 4.4 Sterne bei 51 Bewertungen
Autor* von Teufelsloch, Zurück im Zorn und weiteren Büchern.
Autorenbild von Christoph Heiden (© Matthias Pick)

Lebenslauf von Christoph Heiden

Christoph Heiden wurde in Berlin geboren. Derzeit lebt er in Berlin Lichtenberg. 

2020 erschien sein Thriller "Zurück im Zorn".

2014 veröffentlichte er seinen ersten Krimi, dem 2016 ein zweiter Band folgte.

2015 wurde im Stellwerk Weimar sein Stück "Vergraben" aufgeführt, 2016 seine Bearbeitung des Sachbuchs "Tiere essen" von Safran Foer.

Alle Bücher von Christoph Heiden

Cover des Buches Teufelsloch9783954514434

Teufelsloch

 (21)
Erschienen am 07.10.2014
Cover des Buches Zurück im Zorn9783839226445

Zurück im Zorn

 (19)
Erschienen am 12.02.2020
Cover des Buches Tod in Jena9783954518197

Tod in Jena

 (11)
Erschienen am 23.06.2016

Neue Rezensionen zu Christoph Heiden

Neu

Rezension zu "Zurück im Zorn" von Christoph Heiden

Folgen einer Brandnacht
Thomas_Lawallvor 4 Tagen

Hoppla, das fängt ja gut an. Nach der doppelseitigen Zeichnung einer Karte der Gemeinde "Gollwitz" folgt gleich die nächste Überraschung: Ein Personenverzeichnis! Löblich und praktisch zugleich, doch längst nicht üblich im Genre und anderswo.

Bei genauerer Durchsicht ergeben sich weitere Überraschungsmomente. Wie schon im Klappentext erwähnt, findet man auch hier den Namen des Täters. Es geht um Brandstiftung durch einen gewissen Martin Berger. Na gut, damit wäre ja alles geklärt. Opfer bekannt, Tatort bekannt, Täter bekannt. Fertig. Wozu also groß weiterlesen?

Doch wie das nun mal so ist, müssen neugierige Leser/innen, durch ungewöhnliche Vorzeichen zusätzlich in Unruhe versetzt, zumindest einmal kurz schauen, wie es nun anfängt oder weitergeht. Wie auch immer, bei einem kurzen Blick wird es nicht bleiben!

Es beginnt mit einer Rückblende. Seit der "Brandnacht" von 1995 ist in Gollwitz nichts mehr, wie es vorher war, obwohl sich das Unheil ankündigte. Zunächst waren es nur Stallungen und Heuschober, die einen Serientäter zum Feuerlegen inspirierten. In jener Nacht starben aber drei Menschen. Die zwölfjährige Anna Majakowski überlebte. Ihre Eltern und ihr Bruder jedoch nicht.

Nach 20 Jahren, inzwischen in Berlin lebend, kehrt sie in die Heimatgemeinde zurück. Aufgrund anonymer Drohbriefe sieht sie noch im Dorf lebende Familienmitglieder in großer Gefahr, wobei sie noch gar nicht weiß, dass der vermeintlich geheilte Täter entlassen und zurückkehren wird ...

Christoph Heiden deckt in seiner Geschichte archaische Strukturen einer Dorfgemeinschaft auf und entwirft damit das schaurige Szenario eines völlig maroden gesellschaftlichen Abstellgleises. Dem gegenüber steht seine unkonventionelle Art des Ausdrucks, der mal flapsig und mal unverschämt direkt funktioniert.

Eine breit gefächerte Auswahl an wohlsortierten Schimpfwortkreationen beflügelt das Leseerlebnis ebenso wie seine, teilweise recht lustige, Metaphorik, egal, ob es sich um so etwas wie eine Vorbildfunktion dreht, die an den Fersen "wie Hühnerkacke klebt", oder einen Löschzug der Feuerwehr, der wie ein von Kobolden mit "überdimensionalen Helmen" besetzter "Karnevalsumzug" aussieht.

Allein seine tragische Figur des Willy Urban, jenem pflichtbewussten Polizisten im Ruhestand, der sich im ständigen Dialog mit seiner verstorbenen Ehefrau Eva befindet, und der seine gescheiterte Existenz durch die Aufklärung noch ungeklärter Umstände in jener verheerenden Brandnacht erhellen möchte, macht diesen Thriller lesenswert ...

... obwohl er nicht unbedingt ein solcher ist. Eher eine Familientragödie und die Beleuchtung gesellschaftlicher Abgründe und dunkler Geheimnisse. Die eigentümliche Sprachdynamik garantiert gleichbleibende Spannung, verlangt aber auch, sich auf ein katastrophales Ende einzustellen. Man könnte zunächst glauben, dass der Autor gleich mehrere Dinge vergessen hat, bis einem dämmert, welche Absichten er damit verfolgt!

Abstoßend und unterhaltsam zugleich. Großes Theater in kleinem Dorf.

Kommentare: 1
1
Teilen

Rezension zu "Zurück im Zorn" von Christoph Heiden

Der etwas andere Thriller 😊
Patricia_Wollnowskivor 24 Tagen

Dieser Thriller war für mich, nicht direkt ein Thriller, sondern eher ein Krimi mit Dramaturgie 🙃

Aber das meine ich nicht negativ... ich bin ja auch kein Buch-Journalist oder Buch-Kritiker, daher weiß ich nicht, wie die Genres zustande kommen. Aber darum geht’s ja nun auch gar nicht...

➖➖➖➖➖➖➖➖➖

Der liebe Christoph hat für mich, einen dramatischen und doch spannenden „Krimi“ geschaffen. Der am Anfang recht weich und harmlos beginnt und dann im Laufe der Story rasant an Spannung aufbaut.

➖➖➖➖➖➖➖➖➖

Es gibt übrigens einen Soundtrack zum Buch, was ich auch total cool fand.

➖➖➖➖➖➖➖➖➖

Mich hat das Buch wirklich überrascht... es war so... wie soll ich es beschreiben... es hat mich berührt...es einfach ein besonderes Buch und sollte einfach genossen werden!

➖➖➖➖➖➖➖➖➖

Wer sich nicht daran stört, dass es nicht der typische Thriller ist, sollte sich auf diese Geschichte unbedingt einlassen....

Kommentare: 1
1
Teilen

Rezension zu "Zurück im Zorn" von Christoph Heiden

Nicht meins
knappenpowervor 2 Monaten

Die Geschichte wirkt fesselnd, aber der Schreibstil war für mich zu platt.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Zurück im Zornundefined

Zurück im Zorn - so der Name meines ersten Thrillers. Noch keinen Monat im Handel und schon sucht er DICH - damit Du ihn liest und bewertest, damit Du mir mitteilen kannst, wer Dich von den Protagonist*innen berührt oder anwidert, wem Du Mord & Totschlag zutraust und wem nicht ...

10 Leseexemplare suchen ein Zuhause!

Liebe Leser und Leserinnen,

lasst uns zusammen eine Leserunde starten.

Was müsst ihr tun:

Euch einfach bewerben, indem ihr die Frage beantwortet, und euch selbst dann die Daumen drücken. Wenn ihr ein Exemplar gewonnen habt, heißt es: LESEN und MITMACHEN und später eure Rezi auf LovelyBooks und zwei weiteren Seiten teilen.

Was ich tun kann:

Ich werde mich bemühen, eure Fragen während der Runde zu beantworten und auf das ein oder andere Kommentar einzugehen. Natürlich freue ich mich auf eure Eindrücke und drücke allen von euch die Daumen ;)

Viel Glück und beste Grüße aus Berlin,

Christoph Heiden


237 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Teufelslochundefined
Liebe Krimifreunde, 


Ostern naht und nicht jeder gibt sich mit babylonischem Süßkram zufrieden. Wer Freude daran hat, während der Feiertage nach bitteren Erkenntnissen zu stöbern, kann hier den richtigen Krimi gewinnen. Ich verlose drei signierte Exemplare des Krimis "Teufelsloch". Ihr müsst nur eine Frage beantworten, und schon geht es in den Lostopf. 
"Wie heißt das Opfer der Prügelattacke im ersten Abschnitt?" (Bitte blendet eure Antworten/ Beiträge aus oder antwortet per Mail. Der Rest ist Vertrauen.) Die Verlosung endet am Sonntagabend. Die Gewinner bekommen dann ihre Exemplare am Anfang nächster Woche zugesandt. Ich wünsche allen viel Glück! Christoph Heiden
33 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Teufelslochundefined
Liebe Krimileser, 


anlässlich meines Romans "Teufelsloch" möchte ich Euch zu einer Leserunde einladen. Wenn Ihr Lust auf mysteriöse Charaktere und dunkle Gefilde habt, dann seid Ihr bei diesem Erstlingswerk an der richtigen Adresse. 

Zum Inhalt ist auf den einschlägigen Seiten schon genug gesagt worden. Ihr werdet auf der Verlagsseite von Emons oder direkt auf Amazon eine entsprechende Leseprobe finden. 

Der Emons-Verlag stellt 10 Exemplare zur Verfügung, und Ihr könnt Euch bis zum 21. 11. bewerben. Dann werden am Wochenende die Gewinner ermittelt und benachrichtigt, so dass wir in der darauffolgenden Woche die Leserunde starten können.

Ich kann Euch leider nicht versprechen, mich überall und zu jedem Thema einzubringen. Bekanntlich lässt sich die Größe eines Waldes nur schwer von seinem Innern aus ermessen. Darüber hinaus finde ich es viel spannender, wenn die Leser selbst in regem Austausch miteinander stehen. Und vielleicht auch miteinander diskutieren. 

Ich freue mich ungemein auf Eure Bewerbungen.

Christoph Heiden
282 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 55 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks