Christoph Hein

 3,8 Sterne bei 460 Bewertungen

Lebenslauf

Schriftsteller, Essayist, Übersetzer: Christoph Hein wird zum Ende des Zweiten Weltkriegs 1944 in Heinzendorf, einer Provinz in Niederschlesien geboren. Nach Kriegsende zieht die Familie nach Bad Düben bei Leipzig, wo Hein aufwächst. Er arbeitet nach dem Mauerbau unter anderem als Buchhändler und Journalist, aber auch als Schauspieler, und macht nebenbei sein Abitur. Nach dem Schulabschluss studiert er an der Universität Leipzig Philosophie und Logik und schließt sein Studium 1971 an der Berliner Humboldt Universität ab. Von 1974 bis 1979 ist er an der Volksbühne Berlin als Hausautor angestellt und schafft mit „Einladung zum Lever Bourgeoise“ den Durchbruch, bekannt ist er vor allem auch für seine Novelle „Der fremde Freund“, die in Westdeutschland als „Drachenblut“ erscheint. Als sein erfolgreichstes Stück gilt jedoch „Die Wahre geschichte des Ah Q“, das 1983 erscheint. Heins Werke wurden in mehr als 15 Sprachen übersetzt, darunter Dänisch, Englisch und Italienisch. Für seine Texte wird er vielfach mit Preisen ausgezeichnet, beispielsweise ist er Träger des Heinrich-Mann-Preises, des Großen Bundesverdienstkreuzes oder des Grimmelshausen-Preises. Neben seiner Tätigkeit als Autor und Übersetzer ist Christoph Hein von 1998 bis 2000 der erste Präsident des PEN-Clubs und seit 2014 dessen Ehrenpräsident. Christoph Hein lebt heute mit seiner zweiten Ehefrau Maria Husmann in Havelberg.

Neue Bücher

Cover des Buches Schöne Bescherung (ISBN: 9783458205364)

Schöne Bescherung

Erscheint am 08.09.2024 als Gebundenes Buch bei Insel Verlag.

Alle Bücher von Christoph Hein

Cover des Buches Der fremde Freund. Drachenblut (ISBN: 9783518473917)

Der fremde Freund. Drachenblut

 (95)
Erschienen am 09.03.2024
Cover des Buches In seiner frühen Kindheit ein Garten (ISBN: 9783518736005)

In seiner frühen Kindheit ein Garten

 (69)
Erschienen am 15.11.2010
Cover des Buches Verwirrnis (ISBN: 9783518470107)

Verwirrnis

 (39)
Erschienen am 10.11.2019
Cover des Buches Landnahme (ISBN: 9783518473924)

Landnahme

 (45)
Erschienen am 09.03.2024
Cover des Buches Glückskind mit Vater (ISBN: 9783518473931)

Glückskind mit Vater

 (27)
Erschienen am 09.03.2024
Cover des Buches Frau Paula Trousseau (ISBN: 9783518735909)

Frau Paula Trousseau

 (26)
Erschienen am 15.11.2010
Cover des Buches Horns Ende (ISBN: 9783518473948)

Horns Ende

 (24)
Erschienen am 09.03.2024
Cover des Buches Der Tangospieler (ISBN: 9783518745526)

Der Tangospieler

 (18)
Erschienen am 06.03.2016

Videos

Neue Rezensionen zu Christoph Hein

Cover des Buches Mama ist gegangen (ISBN: 9783458681014)
a_different_look_at_the_books avatar

Rezension zu "Mama ist gegangen" von Christoph Hein

✎ Christoph Hein - Mama ist gegangen
a_different_look_at_the_bookvor 4 Monaten

Dieses Buch hatte ich zufällig in der Bibliothek entdeckt und ich war neugierig, wie der Autor das Thema „Tod der Mutter“ für Kinder ab 10 Jahren angeht und aufbereitet.
Ich erwartete eine emotionale Geschichte, die dennoch auch die Sonnenseiten des Lebens zeigt.

Es kommt selten vor, dass ich ein Kinderbuch abbrechen möchte. Sie sind meist recht kurz und überschaubar und ich wähle eigentlich Themen, die mich interessieren.

Bei diesem Exemplar war ich kurz davor, es nicht zu Ende zu lesen.

Der Tod der Mutter und dessen Verarbeitung - vor allem von der Kinderseite aus - steht nicht, wie erwartet, im Mittelpunkt der Erzählung. Im Gegenteil, er wird quasi nebenbei abgehandelt.

Auch irritierte mich, welche Worte darüber fallen. Da gibt es die kleine Schwester, die deswegen weint und die großen Brüder sagen lediglich, dass sie aufhören soll zu weinen, weil das Leben weitergeht. Da gibt es kein tröstendes Wort, keine Umarmung, kein Darüberreden. Wo ist der Vater? Oder andere Bezugspersonen? Was stellt der Tod der Mutter mit einem an? Welche Möglichkeiten der Aufarbeitung haben Kinder?

Lediglich der Vater und dessen Aufarbeitung wird hier in den Mittelpunkt gestellt. Doch das ist in meinen Augen kein Thema für einen Kinderroman, in dem sich in erster Linie junge Lesende wiederfinden sollten.

Ich kann daher keine Leseempfehlung für jene aussprechen, die eine wirkliche Auseinandersetzung mit dem Thema hoffen.

©2024 a_different_look_at_the_book

Cover des Buches Landnahme (ISBN: 9783518732953)
S

Rezension zu "Landnahme" von Christoph Hein

Figuren bleiben in ihrem Verhalten unverständlich, kein Spannungsaufbau
Schimmervor 10 Monaten

Meine Großeltern sind ebenfalls aus Schlesien nach Ostdeutschland gekommen, sie hatten es sicher nicht leicht, Fuß zu fassen. Es gab Ablehnung, aber auch manche Hilfe von den Dorfbewohnern. Durch Fleiß und  Anständigkeit haben sie sich Respekt verdient, obwohl sie letztlich nicht vollständig "dazugehöriten", das ist für Zugezogene aber immer so im ländlichen Raum. Mein Vater hat in der Dorfjugend gute Freunde gefunden, Zimmermann gelernt und war als Handwerker sehr geschätzt.

In Heins Roman sind die Erfahrungen ganz anders, es gibt viel Unsympathisches und Unverständliches beim Verhalten der Figuren, wobei nicht näher auf die Charaktere der Protagonisten eingegangen wird, warum sie sich so verhalten. Die Konflikte bleiben ebenfalls unklar und ungelöst, alles sehr diffus trotz ellenlanger Schilderungen.




Cover des Buches In seiner frühen Kindheit ein Garten (ISBN: 9783518736005)
S

Rezension zu "In seiner frühen Kindheit ein Garten" von Christoph Hein

§§
Schippievor einem Jahr

A

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Christoph Hein wurde am 08. April 1944 in Heinzendorf (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 548 Bibliotheken

auf 43 Merkzettel

von 9 Leser*innen aktuell gelesen

von 3 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks