Christoph Koch

(90)

Lovelybooks Bewertung

  • 129 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 5 Leser
  • 39 Rezensionen
(35)
(34)
(18)
(3)
(0)

Lebenslauf von Christoph Koch

Christoph Koch Geboren 1974 in München. Studium der Kommunikationswissenschaften, Soziologie und Politikwissenschaft in Münster (Westfalen) und Athens (Ohio). Im Anschluss Tätigkeit bei jetzt.de, dem Jugend-Onlinemagazin der Süddeutschen Zeitung, zuletzt als stellvertretender Redaktionsleiter. Inzwischen ist Christoph Koch festes Mitglied der NEON-Redaktion. Als freier Autor schreibt er unter anderem für das Wirtschaftsmagazin brand eins, für SZ- und ZEIT-Magazin, Monocle, GQ und den Tagesspiegel – immer wieder auch über Netzthemen. Im Jahr 2010 landete er mit seinem Buch „Ich bin dann mal offline – Leben ohne Internet und Handy“ (Blanvalet Verlag) auf der SPIEGEL-Beststellerliste. Die ZEIT urteilte damals: „Entspannt und mit viel Selbstironie ... profund recherchiert und faktensatt“. 2012 folgte das Buch „Sternhagelglücklich – Wie ich versuchte, der zufriedenste Mensch der Welt zu werden“ (ebenfalls Blanvalet Verlag). Christoph Koch ist verheiratet und lebt in Berlin. Newsletter abonnieren: http://eepurl.com/tDPLD Blog: www.christoph-koch.net Twitter: @christophkoch

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • weitere
Beiträge von Christoph Koch
  • Sehr interessant!

    Ich bin dann mal offline

    angi_stumpf

    04. March 2018 um 14:50 Rezension zu "Ich bin dann mal offline" von Christoph Koch

    Oft ist es mit Büchern ja so, dass sie ungelesen jahrelang im Regal stehen und plötzlich kommt der Moment, in dem sie einfach goldrichtig sind. So erging es mir auch mit diesem Exemplar, von dem ich schon gar nicht mehr weiß, wie es einst den Weg zu mir gefunden hat. Aber da ich seit einigen Tagen beschlossen habe, eine Zeitlang auf mein Smartphone zu verzichten, hat mich Christoph Kochs Selbstversuch jetzt brennend interessiert. Natürlich ist es nicht vergleichbar, denn er verzichtet ja konsequent auf die komplette Internet- und ...

    Mehr
  • Und es geht doch

    Ich bin dann mal offline

    Filzblume

    09. January 2017 um 17:03 Rezension zu "Ich bin dann mal offline" von Christoph Koch

    Klapptext Geht das überhaupt, so ganz ohne Handy und Internet? Internet und Handy sind aus unserem modernen Alltag nicht mehr wegzudenken. Wir treffen unsere Freunde auf Facebook, googeln unseren neuen Kollegen, scrollen nebenbei durch die Nachrichten und kaufen gleichzeitig unser Bahnticket. Wenn wir nicht im Internet sind, schreiben wir SMS oder telefonieren. Wie wäre es denn allein mit uns und unseren Gedanken, offline und abgekoppelt vom Rest der Welt? Wie verändert das unser Leben, unsere Freundschaften, unsere Arbeit und ...

    Mehr
    • 5
  • Amüsant & informativ

    Ich bin dann mal offline

    Cithiel

    Rezension zu "Ich bin dann mal offline" von Christoph Koch

    Geht das überhaupt, so ganz ohne Handy und Internet? Internet und Handy sind aus unserem modernen Alltag nicht mehr wegzudenken. Aber wie wäre es denn allein mit uns und unseren Gedanken, offline und abgekoppelt vom Rest der Welt? Wie verändert das unser Leben, unsere Freundschaften und Beziehungen, die Arbeit und unser Selbstbild? Christoph Koch ist ausgezogen, es herauszufinden. Und dort hin gegangen, wo es richtig weh tut: offline.  (Klappentext) Kein Internet ist vielleicht auch keine Lösung - aber ein Anfang... Ein Umzug, ...

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "Ausgerechnet Mallorca" von Selma Nentwig

    Ausgerechnet Mallorca

    SelmaNentwig

    zu Buchtitel "Ausgerechnet Mallorca" von Selma Nentwig

    Liebe Bücherwürmer, "Ausgerechnet Mallorca". Ja das klingt wohl eher nach Sommersprosse, Sandfloh und Sangria. Man hätte wunderbar 260 Seiten über Minirock, Strohhalm, Flip und Flop schreiben können. Ja das hätte man. Hab ich aber nicht. Wir gehen zurück auf Los. Zum Wunder-Herbst 1989. Zum Genscher-Balkon in Prag. Hier lauert Selma auf ihre große glitzernde Freiheit. Wie ein Husky der frischen Schnee riecht. Und dann? Die Kompassnadel wackelte tüchtig. Der Weg war frei, nur was macht man damit?  Was machen die anderen die, wie ...

    Mehr
    • 88
  • Ich bin dann mal weg :)

    Ich bin dann mal offline

    zimtstern1391

    Rezension zu "Ich bin dann mal offline" von Christoph Koch

    ich habe dieses buch verschlungen ich fande die Idee zu diesem buch Super !!!  die Beschreibung einfach ohne handy zu sein auf eine sehr witzige art es sollte meiner Meinung noch viel mehr Bücher von solchen Ideen geben :) ein buch zum mal schnell weg schmökern und nebenbei noch lachen ;-)

    • 2
  • Ohne Internet, ohne Handy? Niemals. Und es kann so gut sein, wenn man den Schritt wagt.

    Ich bin dann mal offline

    claraverstand

    29. June 2014 um 01:26 Rezension zu "Ich bin dann mal offline" von Christoph Koch

    Zum ersten Mal gelesen habe ich "Ich bin dann mal offline" im Jahre 2011 in mitten einer Phase, in der ich das Internet übermäßig viel genutzt habe. Facebook, Twitter, Google und Konsorten gehörten zu meinen täglichen Wegbegleitern. Vor allem bei Facebook spürte ich schon damals dieses Gefühl, dass es mich 'belastete', wenn ich mich einloggte. Mit Gedanken, wie "Wer will jetzt wieder irgendwas von mir?" loggte ich mich ein, hatte keine Lust, aber dennoch - das Internet hatte mich in seiner uneingeschränkten Gesamtheit. Ich war ...

    Mehr
  • Ein richtiger Mann...!

    Chromosom XY ungelöst: Von einem, der auszog, ein echter Kerl zu werden

    Malibu

    24. March 2014 um 18:49 Rezension zu "Chromosom XY ungelöst: Von einem, der auszog, ein echter Kerl zu werden" von Christoph Koch

    Sind die Männer heutzutage verweichlicht? Früher waren sie ja der Hauptversorger der Familie, er der Jäger und sie die Beute, die die Brut aufzieht und ernährt werden muss. Was hat sich heute also geändert? Heutzutage gehen die Frauen auch arbeiten und oft sind auch sie diejenigen, die die Familie ernähren. Der Autor Christoph Koch wollte selbst einmal etwas sehr männliches tun und hat sich einigen Dingen gestellt, die er uns Lesern natürlich nicht vorenthält. Darf ein Mann Feuchtigkeitscreme benutzen oder Germanys Topmodels ...

    Mehr
  • Wann ist ein Mann ein Mann?

    Chromosom XY ungelöst: Von einem, der auszog, ein echter Kerl zu werden

    Gospelsinger

    26. February 2014 um 22:44 Rezension zu "Chromosom XY ungelöst: Von einem, der auszog, ein echter Kerl zu werden" von Christoph Koch

    „Wann ist ein Mann ein Mann?“ hat Herbert Grönemeyer mal gesungen, und diese Frage stellt sich auch Christoph Koch. Was eigentlich ist ein „echter“ Mann? Welche Eigenschaften hat er? Wie verbringt er seine Freizeit? Gibt es Dinge, die aus einem x-beliebigen Mann (Christoph Koch) einen „echten“ Mann machen? Um das herauszufinden, hat Christoph Koch sich auf den Weg gemacht. Denn er fand, dass er im Vergleich zu seinem Großvater schlecht abschneidet. Das muss sich doch ändern lassen?!? Die Männerrolle ist heutzutage viel unklarer ...

    Mehr
  • Lach-und Sachgeschichten für Erwachsene

    Chromosom XY ungelöst: Von einem, der auszog, ein echter Kerl zu werden

    Ichbinswieder

    10. February 2014 um 15:48 Rezension zu "Chromosom XY ungelöst: Von einem, der auszog, ein echter Kerl zu werden" von Christoph Koch

    „Wann ist ein Mann ein Mann“… Noch bevor diese Textzeile des Grönemeyer-Liedes aus meinem Kopf verschwand, tauchte sie auch schon im Buch auf. Nichts könnte passender ausdrücken was der Autor in seinem Buch vermitteln will, denn er hat sich auf den Weg gemacht, um im Selbstversuch das Geheimnis der wahren Männlichkeit ergründen. In vielen Kapiteln, die alle eine angenehme, überschaubare Länge hatten, lernte ich, was es scheinbar heißt männlich zu sein. Was muss ein Mann wissen und was sollte er getan haben? Sollte er sich für ...

    Mehr
  • Ist das Handy und Internet wirklich zur Gesellschaftssucht geworden

    Ich bin dann mal offline

    Sunshine_Books

    31. January 2014 um 21:08 Rezension zu "Ich bin dann mal offline" von Christoph Koch

    Internet und Handy sind aus unserem modernen Alltag nicht mehr wegzudenken. Wir treffen unsere Freunde auf Facebook, googeln unseren neuen Kollegen, scrollen nebenbei durch die Nachrichten und kaufen gleichzeitig unser Bahnticket. Wenn wir nicht im Internet sind, schreiben wir SMS oder telefonieren. Wie wäre es denn allein mit uns und unseren Gedanken, offline und abgekoppelt vom Rest der Welt? Wie verändert das unser Leben, unsere Freundschaften, unsere Arbeit und unser Selbstbild? Christoph Koch ist ausgezogen, es ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.