Christoph Leiber

 4 Sterne bei 2 Bewertungen
Autor von ANTARES, Antares Dämmerung und weiteren Büchern.
Autorenbild von Christoph Leiber (©CL)

Lebenslauf von Christoph Leiber

Christoph Leiber (*1985 in Castrop-Rauxel) studierte Geschichte und Germanistik in Bochum. Schon während seiner eigenen Schulzeit faszinierten ihn fiktionale Welten der fernen und nahen Zukunft. Diese Faszination ließ er u.a. in seine eigenen Online-Rollenspiele oder Fan-Fiction einfließen, bevor er 2008 begann, seine eigene Science-Fiction-Welt zu kreieren. 2019 veröffentlichte er seinen Debüt-Roman "Antares - Dunkle Vorzeichen (Teil 1)". Kurz danach folgte die Fortsetzung "Dunkle Vorzeichen (Teil 2)". Aktuell arbeitet er an dem dritten Band der Antares-Reihe, der 2021 erscheinen soll.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

ANTARES

Neu erschienen am 01.11.2020 als Taschenbuch bei epubli.

Alle Bücher von Christoph Leiber

Cover des Buches ANTARES (ISBN: 9783752981728)

ANTARES

 (2)
Erschienen am 31.07.2020
Cover des Buches Antares Dämmerung (ISBN: 9783746094335)

Antares Dämmerung

 (0)
Erschienen am 06.08.2019
Cover des Buches ANTARES (ISBN: 9783753115023)

ANTARES

 (0)
Erschienen am 01.11.2020

Neue Rezensionen zu Christoph Leiber

Neu

Rezension zu "ANTARES" von Christoph Leiber

Gerne mehr Infos
lesehaeschenvor 2 Monaten

Es war mein erster Sci-Fi-Roman, der im All spielt und von Außerirdischen und Raumschiffen handelt. Star Trek oder Guardians of the Galaxy habe ich gesehen (Star Wars zu meiner Scham noch nicht), ich mochte es, muss aber auch zugeben, dass ich nicht 100%ig in der Materie drinstecke.
Aber jetzt zum Buch konkret: Mein erstes Mal mit diesem Genre war toll! Ich mochte die Geschichte und das Universum sehr. Die Geschichte wurde gut vorgestellt, Spannung immer wieder aufgebaut. Die verschiedenen Perspektiven haben viele Figuren vorgestellt. Der Schreibstil ist sehr ausführlich und detailliert, viele Sätze wirken beinahe perfekt überlegt und lange ausgefeilt. Der Auftakt einer Reihe endet mit fulminanter Action und teast mit dem offenen Ende schon auf die kommenden Bände an.
Was mir ein wenig gefehlt hat, waren ausführlichere Beschreibungen über die einzelnen Spezies, Planeten und das Alltagsleben der Figuren. Wie sieht eigentlich ein Zadoraner aus? Aber das ist nur mein persönlicher Geschmack und kann natürlich auch daran liegen, dass ich mit dem Genre bisher nicht so vertraut bin.
Mein erstes Sci-Fi-Buch im All - und ein toller Start! Ich freue mich auf die Fortsetzung und vergebe für meinen Leseeindruck gute ⭐️⭐️⭐️⭐️!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "ANTARES" von Christoph Leiber

Seichter Anfang, spannendes Ende
Zeilenfantasyvor 2 Monaten

INHALT
Anlässlich der der Jungfernfahrt des Siedlungsschiffs "Antares", werden hunderte Gäste eingeladen um bei dem ersten Flug mit Hypersprungantrieb dabei zu sein. Ein stimmungsvoller Empfang mit konkurrierenden Rassen, was soll da schon schief gehen?

MEINUNG
Antares und ich hatten einen sehr schwierigen Start. Der Einstieg ist mir sehr schwer gefallen. Ich glaub aber, dass das eher an mir lag. Da ich einfach viel um die Ohren hatte. Selbst durch den sehr angenehmen Schreibstil ist Antares kein Buch, dass man mal nebenher lesen kann. Man erfährt viel über die einzelnen Charaktere, deren Dynamik untereinander. Was mir für meinen Geschmack ein wenig zu kurz gekommen ist, waren die Beschreibungen der verschiedenen Rassen die vorkamen.

Einiges an technischem Wissen wird einem während des Lesens angeeignet, das aber nicht verwirrend wirkt sondern wirklich verständlich beschrieben wurde. Die politischen Gegebenheiten werden einem auch sehr genau dargelegt. Ich glaube diese ganzen Infos werden in den Folgebänden noch benötigt. Wie ihr seht, anfangs ist das ganze ziemlich "trocken". Was bei mir aber zwischendurch auch immer wieder für Spannung gesorgt hat war diese mysteriöse Zwischenstimme, bei der sich schnell herauskristallisiert hat, dass sie nichts gutes im Sinn führt.

Ab der zweiten hälfte ca. kam dann auch einiges an Spannung und Action ins Spiel. Was genau, möchte ich an dieser Stelle nicht beschreiben, um den Inhalt nicht zu spoilern! Doch dieser Abschnitt hat mir viel Spaß bereitet beim lesen, es kam einiges an Spannung auf und auch die Verzweiflung und die allgemeine Gefühlswelt der unterschiedlichen Protagonisten war förmlich zu spüren. Durch den fiesen Cliffhanger am Ende bin ich nun doch sehr gespannt wie die Reise weiter geht und freue mich schon sehr auf Band 2!

FAZIT
Ein stimmungsvoller, intelligenter Science-Fiction Roman, der in der zweiten Hälfte gut an Fahrt aufgenommen hat. Ich bin sehr gespannt wie es weiter gehen wird!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks