Christoph Marzi

(3.653)

Lovelybooks Bewertung

  • 2986 Bibliotheken
  • 143 Follower
  • 111 Leser
  • 576 Rezensionen
(1417)
(1238)
(726)
(183)
(89)
Christoph Marzi

Lebenslauf von Christoph Marzi

Christoph Marzi, Jahrgang 1970, wuchs in Obermending nahe der Eifel auf. Bereits mit 15 begann er Kurzgeschichten zu schreiben. Er studierte in Mainz Lehramt und unterrichtet an einem wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium.Heute lebt er mit seiner Familie im Saarland. Seine Frau Tamara und er haben gemeinsam drei Töchter. Seine Frau ist auch immer seine erste Kritikerin und Ratgeberin und trägt so entscheidend zum entstehen der Werke bei. Mit dem sensationellen Erfolg seiner Trilogie um die Uralte Metropole ("Lycidas", "Lilith" und "Lumen") hat er sich einen festen Platz als deutscher Fantasy-Autor erobert. Vor allem seitdem sich seine Triologie 2005 den Fantastik-Preis sicherte zählt er zu den bekanntesten deutschen Fantasyautoren. Inspiriert ist seine Welt von zahlreichen Spanien Aufenthalten, vor allem durch Ibiza und dem Anime-Regisseur und Mangazeichner Hayao Miyazaki, der für seine Steam-Punk Welten bekannt ist. Beeinflusst wurde er vor allem durch viktorianische Autoren wie Charles Dickens, Arthur Conan Doyle, Edgar Allan Poe, Robert Louis Stevenson und Jane Austen. Aber auch Elemente von neueren Autoren wie Kai Mayer und China Miéville. Auffällig ist die Beeinflussung durch Neil Gaiman von dem er die englische Unterwelt in seinem Roman Niemalsland entwendete. Im August 2013 erscheint mit "Die wundersame Geschichte der Faye Archer" sein aktueller Roman.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Empfehlung
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • weitere
Beiträge von Christoph Marzi
  • Ein Wiedersehen in der uralten Metropole

    London
    Sabriiina_K

    Sabriiina_K

    03. March 2017 um 17:31 Rezension zu "London" von Christoph Marzi

    Endlich, nach so langer Zeit ist es soweit! Es gibt einen Fortsetzungsband der Reihe „Die uralte Metropole“. Meine Mutter hatte die Reihe gelesen und fand sie grandios. Ich habe bisher nur Band 1 gelesen gehabt und bin von der Geschichte und Marzis Schreibstil auch sehr angetan gewesen. Als ich dann beim Stöbern auf „London“ gestoßen bin war ich sehr überrascht und habe das Buch zunächst in dem Glauben angefordert, dass es sich um ein eigenständiges Buch und nicht um die Fortsetzung der Reihe handelt. Wie kam ich zu diesem ...

    Mehr
  • London (Christoph Marzi)

    London
    Steffinitiv

    Steffinitiv

    03. March 2017 um 12:07 Rezension zu "London" von Christoph Marzi

    Das Buch Broschiert: 704 Seiten Verlag: Heyne Verlag (erschienen am 12. September 2016)Sprache: DeutschISBN: 978 – 3453316652 oder 3453316657Alter: Erwachsene Kurzmeinung: Es wäre mir auch ein Graus wenn meine Lieblingsstadt verschwindet & so war ich froh, als sich das Rätsel gelüftet hat. Sehr gutes Buch! Klappentext:Schwere Schneeflocken tanzen in der Dämmerung, als Emily Laing das erste Mal London nicht mehr findet. Doch wie kann das sein? Eine ganze Stadt verschwindet doch nicht einfach so. Mitsamt all ihren Schornsteinen, ...

    Mehr
  • Ein Universum voller alter Mythen treffen sich in Lovely London

    Lycidas
    franzzi

    franzzi

    26. February 2017 um 00:15 Rezension zu "Lycidas" von Christoph Marzi

    Wenn man bedenkt, dass Lycidas nur der Auftakt für eine aufufernde Fantasy-Serie ist, muss man schon mal schwer schlucken.Denn was Christoph Marzi zum Auftakt auftischt, reicht eigentlich schon für einen Kosmos.  Er führt ein zeitloses Zauberlondon unter dem selbst schon zauberhaften heutigen London ein, die Mythenwelten verschiedenster Religionen und Kulturen: Golems und hundeköpfiger Totengott, Engel, Teufel, Totenheer, Elfen, Zauberer, Alchemisten, Gestaltwandler. Sie alle finden ihren Platz in "Lycidas". Dazu ein ...

    Mehr
    • 3
  • Eine bezaubernde Geschichte

    Die wundersame Geschichte der Faye Archer
    shadow_dragon81

    shadow_dragon81

    20. February 2017 um 17:10 Rezension zu "Die wundersame Geschichte der Faye Archer" von Christoph Marzi

    Faye Archer ist eine junge Musikerin, welche in Brooklyn lebt. Sie arbeitet in einem Buchladen und dort trifft sie auch auf Alex Hobdon welcher sein Skizzenbuch dort vergisst. Aber er sagt etwas, was Faye nicht mehr vergisst.  "Geschichten sind wie Melodien!" Sie beschließt daraufhin ihn eine Email zu schicken um ihn mitzuteilen, dass er sein Skizzenbuch vergessen hat. Normalerweise schickt sie keine Emails an Fremde, aber sie ist nun neugierig und möchte Alex umbedingt kennenlernen. Aus dem daraus entstehenden Chat entsteht ...

    Mehr
  • Ein wunderschönes Buch dass mich allerdings in einer Tour hat heulen lassen...

    Lycidas
    PeWa

    PeWa

    Rezension zu "Lycidas" von Christoph Marzi

    In "Lycidas" entführt uns Christoph Marzi in die fantastische Welt von London. Emily Laing wächst in einem Waisenhaus auf und bis zu dem Tag, an dem eine Ratte sie anspricht und sie so in eine abenteuerliche Geschichte hineinzieht. Nach der Flucht aus dem Waisenhaus wird sie von Mortimer Wittgenstein, einem mürrischen Alchemisten, aufgenommen und erfährt nach und nach von der Uralten Metropole, dem London unter dem normalen London. Sie lernt Gestalten wie Tunnelstreicher, Rabenmenschen, Werwölfe und andere kennen. Schließlich ...

    Mehr
    • 4
  • Endlich zurück!

    London
    Katjuschka

    Katjuschka

    28. January 2017 um 09:28 Rezension zu "London" von Christoph Marzi

    Eine weitere Geschichte aus der Reihe "Uralte Metropolen" - wie wunderbar! Nachdem ich "Lycidas", "Lilith" und "Lumen" begeistert gelesen hatte, war ich ein bisschen traurig, dass Emily und Wittgenstein in "Somnia" gar nicht vorkommen. Aber in "London" sind sie endlich wieder da! Emily ist, nachdem sie sich von Tristan getrennt hat, wieder zurück in London und hilft mit ihren Trickster-Fähigkeiten Kindern mit seelischen Störungen. Als sie von einem Auftrag heim reisen möchte ist aber plötzlich London verschwunden und niemand kann ...

    Mehr
    • 7
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 1327
  • Leserunde zu "Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln" von Julia Adrian

    Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln
    JuliaAdrian

    JuliaAdrian

    zu Buchtitel "Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln" von Julia Adrian

    WICHTIG! WICHTIG! WICHTIG! HALLO IHR LIEBEN <3Willkommen bei unserer Leserunde! Wir freuen uns wahnsinnig, dass so viele mit uns gemeinsam lesen wollen - und auch wenn wir nur 5 Prints zu vergeben haben, so möchten wir doch EUCH ALLEN die Chance geben, teilzunehmen. Deswegen BIETEN WIR JEDEM, der kein Print gewonnen hat (Gewinner werden noch bekannt gegeben) ein E-Book in seinem Wunschformat an (EPUB oder MOBI).Normalerweise würde ich jetzt jedem von euch eine Nachricht schreiben, mit der Frage, ob ihr ein E-Book möchtet, wenn ja ...

    Mehr
    • 1771
  • London. Ein Uralte-Metropole Roman / Christoph Marzi

    London
    MosquitoDiao

    MosquitoDiao

    12. January 2017 um 11:56 Rezension zu "London" von Christoph Marzi

    Und dann, schwerelos und beschwingt, als wäre ihr Mentor wieder bei ihr, schloss sie die Augen, und so verwehte das Leben an jenem Abend auch Emily Laing, dorthin, wo es weder Nachtland noch Tageslicht gab, an jenen Ort, wo Rätsel geboren und selten gelöst werden. Inhalt Schwere Schneeflocken tanzen in der Dämmerung, als Emily Laing das erste Mal London nicht mehr findet. Doch wie kann das sein? Eine ganze Stadt verschwindet doch nicht einfach so. Mitsamt all ihren Schornsteinen, Bewohnern und Geheimnissen. Hat das vielleicht ...

    Mehr
  • Eher ein Eindruck als eine Rezension, da auf Seite 128 abgebrochen...

    Malfuria - Das Geheimnis der singenden Stadt
    SchwarzeFee

    SchwarzeFee

    03. January 2017 um 17:37 Rezension zu "Malfuria - Das Geheimnis der singenden Stadt" von Christoph Marzi

    Nachdem ich Die wundersame Geschichte der Faye Archer von Christoph Marzi geradezu verschlugen habe, mussten natürlich noch mehr Romane des Autors in mein Regal und so wählte ich den ersten Teil von Malfuria als nächste Lektüre aus. Auch hier versteht es Marzi wie kaum ein anderer mit Sprache umzugehen, wahre Wortgebilde zu bauen und dies in so unbeschreiblich schöner Weise, dass ich jedesmal total fasziniert bin. Von daher war das Buch auch wie erwartet. ABER ich konnte mich einfach mit der Geschichte nicht anfreunden. Ich ...

    Mehr
  • weitere