Christoph Marzi Lilith

(376)

Lovelybooks Bewertung

  • 476 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 10 Leser
  • 33 Rezensionen
(177)
(137)
(48)
(7)
(7)

Inhaltsangabe zu „Lilith“ von Christoph Marzi

Mit „Lycidas“ gelang Christoph Marzi der Überraschungserfolg des letzten Jahres: Zahllose Leserinnen und Leser ließen sich von den Abenteuern der kleinen Emily Laing, ihres Elfenfreundes Maurice Micklewhite und des mürrischen Alchemisten Wittgenstein in der Uralten Metropole unterhalb Londons verzaubern. In „Lilith“ findet diese fantastische Geschichte ihre Fortsetzung - und einmal mehr verwebt Christoph Marzi die viktorianische Atmosphäre eines Charles Dickens mit dem Zauber von Harry Potter. Grausige Dinge geschehen in London. Vier Jahre nach den Ereignissen, die Emily Laing und Aurora Fitzrovia die uralte Metropole haben entdecken lassen, bewahrheiten sich die Worte des Lichtlords: Alles wird irgendwann wieder leben. Erneut steigen die Waisenmädchen - in Begleitung des mürrischen Alchemisten Wittgenstein und des Elfen Maurice Micklewhite - in die Welt unterhalb Londons hinab, die besiedelt ist von Wiedergängern, ägyptischen Gottheiten, gefallenen Engeln, goldenen Vögeln und sprechenden Ratten. Tief hinab in den Schlund der Hölle führt sie der Weg, wo inmitten des Wüstensands die Asche einer Frau gefunden werden muss, die man einst Lilith nannte ...

Starke Fortsetzung!

— Treat2402
Treat2402

Manchmal etwas verwirrend, aber sprachlich bei weitem das Schönste, das die deutschsprachige Fantasy zu bieten hat!

— Schatten_Fantasy
Schatten_Fantasy

Ich liebe dieses Buch so sehr! Mir gefällt Marzis Schreibstil und seine Ideen sind einfach phantastisch!

— EmelyAurora
EmelyAurora

Wer bei aufregender Fantasy noch richtig nachdenken will ist hier genau richtig - mitreißen! Aber wehe, du verlierst den Faden!

— Tintenklex
Tintenklex

Toller zweiter Teil mit fantastischen Ideen

— Inge78
Inge78

2010

— SerenaS
SerenaS

Mein erstes Buch von Christoph Marzi und seitdem muss ich jedes Buch von Ihm lesen!!!!!

— Lesesumm
Lesesumm

Spannend geht es mit Emily weiter. Genau wie der erste Teil hat mich das Buch in die uralte Metropole unetr London mitgenommen.

— Mellie331
Mellie331

Stöbern in Fantasy

Das Erwachen des Feuers

Nach einiger Einlesezeit Pageturner

Tauriel

Alissa im Drunterland

Für jeden Alice-Fan ein Muss! Kleines aber feines Büchlein!

alice169

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Wer inhaltlich einen typischen Moers-Roman aus Zamonien erwartet hat, wird hier leider enttäuscht werden, weshalb ich Fans dieses Buch nicht

HappySteffi

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Was für ein Roman! Ein genialer Auftakt mit viel Spannung und großen Gefühlen, dazu besonders zum Ende viele überraschende Wendungen

Claire20

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Jetzt geht es ums Ganze: der dritte Sigilsplitter darf der Schattenfrau nicht in die Hände fallen! Wie immer: total und absolut genial!

federfantastika

Coldworth City

Sehr schöne, flüssige wenn auch etwas kurze Fantasygeschichte über Mutanten, leider hat mir das gewisse etwas gefehlt. Trz. zu empfehlen!

SophieMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lilith

    Lilith
    BeeLu

    BeeLu

    21. July 2017 um 12:28

    * Teil zwei einer Reihe*Der Auftakt 'Lycidas' der Reihe aus der Uralten Metropole hat mir schon außerordentlich gut gefallen, sodass ich den Nachfolgeband 'Lilith' nicht lange liegen lassen konnte! Mein Wiedersehen mit vielen liebgewonnenen Charakteren (Ich möchte auch Dinsdale das Irrlicht haben!) war herzlich und es gesellen sich noch neue tolle Figuren dazu!Es ist einige Zeit seit den Geschehnissen vom letzten Weihnachtsfest vergangen und Emily und Aurora leben sich bei ihren neuen Pflegeeltern ein, sie besuchen eine "normale" Schule und versuchen, ein weitgehend normales Leben zu führen. Beide erhalten Unterricht von Wittgenstein und dem Elfen Micklewhite und gerade Emily baut ihre Trickster-Fähigkeiten aus. Doch die Vergangenheit ruht nicht und schnell wird klar, dass es in der Uralten Metropole Unruhen gibt, außerdem gilt es weiterhin, Kontakt zur kleinen Mara herzustellen.Jack the Ripper treibt sein Unwesen und auch andere Geschöpfe sind auf den Plan gerufen. Und was hat es mit der mysteriösen Lilith auf sich, um die sich alles zu drehen scheint?Wiedereinmal toll! Sofort hatte Marzi mich wieder abgeholt und in die Uralte Metropole eintauchen lassen. Ich liebe diese düstere, gruselige Welt! Im Gegensatz zu 'Lycidas' geht es hier etwas geradliniger vor, es gibt weniger verwirrende Zeitsprünge, dafür ist es für meinen Geschmack stellenweise ein wenig langatmig gewesen. Aber wirklich nur ein wenig. Der schrullige Wittgenstein ist wieder Erzähler und ich liebe seine trockene Art, von den Geschehnissen zu berichten. Ein bisschen holprig wird es, wenn er als allwissender Erzähler von Gedanken und Gegebenheiten berichtet, die er so gar nicht oder nur schwer wissen kann (vielleicht wurde es ihm im Nachhinein auch einfach erzählt?) aber ich finde diese überheblich angehauchte Art ganz passend zu diesem Charakter. Die Verbindung zwischen Emily und Aurora ist sehr eng und die Zuneigung und den Halt, den beide sich gegenseitig geben wird nahezu durch die Seiten greifbar.Marzi vermengt ägyptische Götter, griechische Sagen und Mythen gekonnt miteinander und lässt in der Jetztzeit zusätzlich noch den Flair vom viktorianischen London entstehen - und erzeugt trotzdem eine spannende und stimmige Welt!Der nächste Band wird definitiv nicht mehr lange ungelesen bei mir verweilen!

    Mehr
    • 3
  • Endlich zurück!

    London
    Katjuschka

    Katjuschka

    28. January 2017 um 09:28

    Eine weitere Geschichte aus der Reihe "Uralte Metropolen" - wie wunderbar! Nachdem ich "Lycidas", "Lilith" und "Lumen" begeistert gelesen hatte, war ich ein bisschen traurig, dass Emily und Wittgenstein in "Somnia" gar nicht vorkommen. Aber in "London" sind sie endlich wieder da! Emily ist, nachdem sie sich von Tristan getrennt hat, wieder zurück in London und hilft mit ihren Trickster-Fähigkeiten Kindern mit seelischen Störungen. Als sie von einem Auftrag heim reisen möchte ist aber plötzlich London verschwunden und niemand kann sich erinnern jemals von einer solchen Stadt gehört zu haben! Als ihr mit der "Hilfe" von zwei mysteriösen älteren Damen die Rückkehr gelingt, versucht Emily zusammen mit Wittgenstein und der Rättin Minna dieses Rätsel zu lösen. Aber die Zeit drängt, denn London scheint sich allmählich aufzulösen. Die kleine Piccadilly Mayfair, die Emily in der U-Bahn vor einem dubiosen "Augenmann" beschützt, scheint aber mit diesen Vorgängen zu tun zu haben. Aber wer ist sie und wo kommt sie her? Um alle Rätsel zu lösen und London zu retten muss Emily etwas tun, was sie nie mehr tun wollte: Hinabsteigen in die eiskalte Hölle - Ein Alptraum wird wahr! "London" ist eine wunderbare Fortsetzung einer phantastischen Geschichte und ein Muss für alle Fans! Der Schreibstil ist wieder typisch Marzi und erneut ist man von Anfang an Teil der Handlung. Nach einem Abstand von ein paar Jahren ist es wie heimkehren zu sehr lieben Freunden. Man trifft fast alle Bekannten der ersten 3 Bücher, selbst Totgeglaubte sind wieder da - auch wenn sich außer Emily keiner daran erinnert, das diese einmal gestorben sind... Die Magie und die Atmosphäre dieser Welt unter der Welt sind einfach nur Wahnsinn und ich frage mich woher der Autor nur die Ideen für seine skurilen Protagonisten herholt! Ich denke "London" funktioniert auch allein sehr gut, aber ich empfehle trotzdem unbedingt zumindest die ersten 3 Bücher der Reihe vorher zu lesen. Es lohnt sich wirklich!

    Mehr
    • 7
  • "Lilith" von Christoph Marzi

    Lilith
    Jacynthe

    Jacynthe

    08. November 2016 um 14:33

    Inhalt Erneut geschehen rätselhafte Dinge in der uralten Metropole unter London und die Waisenmädchen Emily und Aurora steigen erneut hinunter in die Stadt unter der Stadt, wo sie mit einer gefährlichen Aufgabe betraut werden: sie sollen die Totenmaske der Lichtlady Lilith finden, um sie wieder zum Leben zu erwecken. Denn nur sie kann den aktuellen Ereignissen Einhalt gebieten und die Welt vor ihrem Untergang bewahren. Meine Meinung Dieses Buch ist der zweite Teil der Reihe um die uralte Metropole und nach einer der maßgebenden Charaktere des Vorgängerbandes benannt. Vier Jahre liegen zwischen den aktuellen und den Geschehnissen des ersten Bandes (hiergeht's zur Rezension), doch es wurde damals schon angedeutet, dass nichts für immer tot ist und alles irgendwann wiederkehrt.Obwohl sie während eines Großteil des Romans abwesend ist - sie und ihr Mentor sind von einer Reise nicht zurückgekehrt und werden von Emily verzweifelt gesucht - ist Aurora, Emilys beste Freundin, der Kern dieser Geschichte. Während es im ersten Band um Emily selbst, ihre Vergangenheit und ihre Familie geht, steht nun Aurora kurz vor der Lösung des Rätsels um ihre Herkunft, die Gleichzeitig etwas mit den aktuellen Geschehnissen zu tun hat. Doch was ist es, das Aurora mit Lilith, der Lichtlady, die wieder zum Leben erweckt werden soll, verbindet?Das Cover und die Karte von Paris im Inneren des Buches lassen erwarten, dass der Roman analog zum ersten Band hauptsächlich in der französischen Hauptstadt spielt, doch tatsächlich ereignet sich nur ein kleiner Teil der Ereignisse dort. Stattdessen spielt die Geschichte über längere Strecken erneut in London, bevor Marzi die Leser auf der Jagd nach vampirartigen Wesen in das alte Ägypten und nach Rumänien entführt. Wir begleiten Emilys neue Freundin Eliza Holland auf ihren Abenteuern zu Beginn des 21. Jahrhunderts (mit der Zeit ist es so eine Sache in der uralten Metropole), die essenziell für die Lösung der gegenwärtigen Probleme sind und einiges Licht ins Dunkel bringen.Ägypten reizt mich persönlich nicht besonders, obwohl die archäologischen Ausgrabungen dort sehr gut und spannend beschrieben sind. Dafür konnten mich aber Elizas Erzählungen über ihre Zeit im düsteren, von Bestien heimgesuchten Rumänien umso mehr fesseln. Hier herrscht eine Atmosphäre, die mich an meine Lieblingsfilme Der Pakt der Wölfeund Sleepy Hollow erinnerte, was mir sehr gut gefallen hat und besser zum kalten Wetter draußen passt als Hitze und heißer Wüstensand - die Lycidas-Reihe ist und bleibt für mich nunmal Herbst- und Winterlektüre.Lilith liest sich schneller und leichter als Lycidas, was meiner Meinung nach nicht nur an der größerformatigen Schrift liegt, sondern daran, dass Marzi hier weniger ausschweifend erzählt und sich weniger häufig wiederholt als im Auftakt der Reihe. Das fand ich persönlich sehr angenehm - einen weiteren Wälzer von den Ausmaßen Lycidas' hätte ich wohl nicht sofort noch einmal geschafft. Außerdem findet man sich schneller in die urban-fantastischen Elemente ein, da vieles schon aus dem ersten Band bekannt ist und hier wieder aufgegriffen wird.Ich vergebe 5 von 5 Wolken für diesen gelungen zweiten Band.

    Mehr
  • Komplex und mitreßend, ein absolutes Lieblingsbuch!

    Lilith
    EmelyAurora

    EmelyAurora

    18. October 2016 um 17:54

    Erster Satz: Die Welt ist gierig, und manchmal verschwinden Menschen in ihrem Schlund, ohne jemals wieder gesehen zu werden. Inhalt: Mit „Lycidas“ gelang Christoph Marzi der Überraschungserfolg des letzten Jahres: Zahllose Leserinnen und Leser ließen sich von den Abenteuern der kleinen Emily Laing, ihres Elfenfreundes Maurice Micklewhite und des mürrischen Alchemisten Wittgenstein in der Uralten Metropole unterhalb Londons verzaubern.In „Lilith“ findet diese fantastische Geschichte ihre Fortsetzung – und einmal mehr verwebt Christoph Marzi die viktorianische Atmosphäre eines Charles Dickens mit dem Zauber von Harry Potter.Grausige Dinge geschehen in London. Vier Jahre nach den Ereignissen, die Emily Laing und Aurora Fitzrovia die uralte Metropole haben entdecken lassen, bewahrheiten sich die Worte des Lichtlords: Alles wird irgendwann wieder leben. Erneut steigen die Waisenmädchen – in Begleitung des mürrischen Alchemisten Wittgenstein und des Elfen Maurice Micklewhite – in die Welt unterhalb Londons hinab, die besiedelt ist von Wiedergängern, ägyptischen Gottheiten, gefallenen Engeln, goldenen Vögeln und sprechenden Ratten. Tief hinab in den Schlund der Hölle führt sie der Weg, wo inmitten des Wüstensands die Asche einer Frau gefunden werden muss, die man einst Lilith nannte ...  (Quelle)  Meine Meinung: Nachdem Lycidas mein absolutes Lieblingsbuch geworden ist und ich es bereits mehrmals gelesen habe, kam ich natürlich nicht um die Fortsetzungen der Reihe umher! Mal ganz davon abgesehen, dass ich mittlerweile eh fast jedes Buch meines Lieblingsautors Christoph Marzi hier stehen habe! Ich habe mich wahnsinnig darauf gefreut, alte Bekannte wieder zu treffen und zu erfahren, wie es mit Emily Laing und den Anderen weiter geht. Neben Emily sind mir nämlich auch besonders Wittgenstein, Maurice Micklewhite und Aurora, aber auch viele andere CHaraktere sehr ans Herz gewachsen. Das Buch zu lesen war, wie in eine fremde Welt einzutauchen. Es war so unglaublich schön, wieder in die uralte Metropole abzutauchen! Besonders London mag ich ja in Büchern immer sehr gerne, aber das London, dass Marzi in seinen Büchern geschaffen hat ist einfach das wundervollste von allen! Ich fühle mich dort stets wie zuhause. Ein großteil des Buches spielt dieses Mal jedoch in Paris und auch Ägypten, was eine wilkommene Abwechslung war, jedoch bekam ich während des Lesens doch oft Heimweh nach der uralten Metropole Londons. Verrückt, oder? Jedes Wort in dem Buch habe ich in mich aufgesaugt, weil mir die phantastische Welt, die Marzi heraufbeschwört, so sehr gefällt und ich seinen Schreibstil einfach liebe! Die neuen Gefahren und das neue Abenteuer, in das Emily und die Anderen geraten sind wieder einmal unglaublich phantasievoll umgesetzt und mir haben besonders die grausigen Szenen mit den Vinshati sehr gefallen, denn sie zeigen wieder einmal, wie gekonnt Marzi dem Leser die verschiedendsten Bilder im Kopf entstehen lassen kann! Ich fand die Teile, in denen aus Elizas Aufzeichnungen erzählt wurde, zwar sehr spannend und überaus interessant und mir ist klar, dass diese maßgeblich zum Verständnis der Geschcihte beigetragen haben, doch waren diese Teile recht lang und ich hätte lieber mehr von Emily und Wittgenstein erfahren, da die beiden einfach immer unglaublich interessante Dinge erleben und ich die Unterhaltungen zwischen den beiden immer sehr unterhaltsam fand! Ein anderer Grund wäre noch, dass ich es einfach liebe, mir die Geschichte von Wittgenstein erzählen zu lassen,d a mir sein trockener Humor und einfach seine ganze Art sehr gut gefallen! Ich freue mich schon wahnsinnig auf den nächsten Band, der schon in meiner Schublade ungelesener Bücher auf mich wartet! Das Ende des Buches hat mich ganz furchtbar traurig gemacht und ich war ziemlich aufgelöst wegen der Geschehnisse am Ende! Ich bin noch immer traurig, wenn ich daran zurückdenke, fühle aber schon den Sog der neuen Geschichte aus der uralten Metropole, die bereits auf mich wartet! Schreibstil: Marzis schreibstil verzaubert mich jedes Mal aufs Neue! Nicht umsonst ist er mein Lieblingsautor! Er schafft in seinen Büchern stets eine geheimnisvolle und magische Atmosphäre, die immer auch etwas märchenhaftes hat und mich einfach in die Geschehnisse einsaugt und nicht wieder loslassen will! Besonders Wittgenstein gefällt mir als Erzähler sehr gut, weil ich, wie bereits erwähnt, seine Art einfach so sehr liebe und es auch gerne mag, wie er die Geschehnisse schildert und wie er Emily sieht. Das Buch hat mich so sehr verzaubert, ich habe es sogar nachts unter meinem Kopfkissen gehabt, weil ich mich nur ungern von der Geschcihte trennen wollte!

    Mehr
  • Herrlicher Schreibstil und von Querverweisen tropfende Seiten. Ein echtes Lesevergnügen!

    Lilith
    Mizuiro

    Mizuiro

    27. January 2015 um 11:40

    Das Cover von Lilith ähnelt in seiner Gestaltung der des ersten Teiles und ich finde es wirklich wunderhübsch. Leider passt es überhaupt nicht zum Inhalt des Buches. Mal abgesehen davon, dass die Protagonistin keine schwarzen Haare hat, wie das Mädchen auf dem Cover, wirkt das Cover viel zu kindlich und verspielt. Verspielt ist zwar auch Marzis Schreibstil, aber das wars dann auch schon. Von der Covergestaltung her, würde ich annehmen, es mit einem lustigen Buch für Jugendliche zu tun zu haben, aber da liegt man völlig daneben. Das sei noch einmal gesagt. Nun aber zu dem was uns alle am brennendsten interessiert, zum Inhalt. Wie auch schon im ersten Teil hat mich der Schreibstil des Autors in Lilith absolut begeistert. Die intertextuellen Verweise tropfen nur so aus den Seiten und sowas liebe ich ja... Die Sätze sind kunstvoll konstruiert, die Erzählweise herrlich verworren, sodass die Leser wirklich gefordert sind, mitzudenken. Wie auch Lycidas ist Lilith in Ich-Form aus der Sicht Master Wittgensteins geschrieben. Dieser springt in seinen Erzählungen gerne mal hin und zurück und wirft immer wieder augenrollend seine Lieblingssätze ein. Unterbrochen wird die Ich-Erzhälung zwei mal durch die Aufzeichnungen einer anderen Figur, die sich im Stil tatsächlich von der Erzählung Wittgensteins untesrcheiden. Ich fand diese Abwechslung wunderbar, obwohl die Aufzeichnungen anfangs ein bisschen gekünstelt gewirkt haben. Würde man in seinem Tagebuch wirklich direkte Rede verwenden? Selbst wenn wir das damit rechtfertigen, dass diese Aufzeichnungen Jahre später zu einem bestimmten Zweck geschrieben worden sind, wirkt es dann etwas merkwürdig, dass sich die Schreibende SO detailliert an die Ereignisse erinnert, die sie beschreibt... Trotzdem schaffen es die Aufzeichnung, der Geschichte eine gewisse Richtung zu geben. Das ist gut, denn die Geschichte ist (wie die Reihe nun mal ist) sehr, sehr verwirrend und verworren. Da fügen sich Teile und Legenden aneinander, da tauchen Personen in der Geschichte mehrmals unter völlig verschiedenen Namen auf... Es ist eine Freude! Auch wenn sich stellenweise das Hirn verknotet. Leider habe ich mich an der einen oder anderen Stelle ein bisschen allein gelassen gefühlt. Bei einem so bedeutungsschwangeren Schreibstil kommt es unerwartet, dass etwas für die Handlung unglaublich Wichtiges nur so kurz erzählt wird, dass man es einige Seiten später vergessen hat. Das hat mir große Verwirrung bereitet. Wichtige Kämpfe, die über Leben und Tod entscheiden, kommen ganz plötzlich und sind genauso schnell wieder vorbei, und plötzlich hat man eine lieb gewonnene Figur verloren und muss sich damit abfinden. Außerdem gibt es da einige Handlungsfäden die nicht ausgesponnen werden, sodass man sich am Ende fragen muss, wozu das jetzt gut gewesen ist. Es wirkt ein bisschen, als hätte der Autor da etwas vergessen. Oder hat der/die Lesende etwas überlesen? Auch nicht besser. Darum gebe ich Lilith vier Punkte, weil es für mich einerseits ein künstlerisch großartiges Buch ist mich aber andererseits so verwirrt hat, dass es für fünf einfach nicht reicht.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Leserunde zu "Die Rache der Insel" von Manuela Martini

    Die Rache der Insel
    Arena_Verlag

    Arena_Verlag

    In Australien trafen sich Hannah und Kanoa auf "der Insel". Jobben im Paradies - auf einer Perlenfarm - das war Hannahs Plan, bevor das Grauen immer engere Kreise um sie zog. Im zweiten Band der Insel-Reihe sind beide in New York - und doch lässt die Insel sie nicht los. Manuela Martini begleitet die Leserunde zum zweiten und gleichzeitigen Abschlussband der "Insel"-Reihe und ist gespannt auf eure Kommentare, Fragen und Eindrücke. Mit der Begleitung der Autorin wird der zweite Band auch ohne Kenntnis des ersten Bandes verständlich sein - jedoch hat man es mit dem Hintergrundwissen aus Band 1 leichter. (Nachtrag: Manuela Martini empfiehlt für das "Lesegefühl", den ersten Band vor dem zweiten zu lesen. Besonders, um die Beziehungen zwischen den Personen besser nachfühlen zu können). Wer hat Lust mitzumachen? Bewerbt euch bis kommenden Sonntag, den 23. November, für ein Leserunden-Rezensionsexemplar mit der Antwort auf die Frage: Welche drei Dinge würdet ihr auf eine einsame Insel mitnehmen? Bis bald liebe Grüße Manuela Martini und Daniela (Arena)

    Mehr
    • 233
  • absolut zu empfehlen

    Lilith
    Lesesumm

    Lesesumm

    12. October 2014 um 20:03

    Lilith von Christoph Marzi Inhalt - Buchbeschreibung: Grausige Dinge geschehen in London. Vier Jahre nach den Ereignissen, die Emily Laing und Aurora Fitzrovia die uralte Metropole haben entdecken lassen, bewahrheiten sich die Worte des Lichtlords: Alles wird irgendwann wieder leben. Erneut steigen die Waisenmädchen ? in Begleitung des mürrischen Alchemisten Wittgenstein und des Elfen Maurice Micklewhite ? in die Welt unterhalb Londons hinab, die besiedelt ist von Wiedergängern, ägyptischen Gottheiten, gefallenen Engeln, goldenen Vögeln und sprechenden Ratten. Tief hinab in den Schlund der Hölle führt sie der Weg, wo inmitten des Wüstensands die Asche einer Frau gefunden werden muss, die man einst Lilith nannte ... Dieses Buch war mein erstes von Christoph Marzi und seitdem kaufe ich jedes Buch von Ihm! Wie wahrscheinlich fast Jedem bekannt ist, ist dies nicht das 1.Buch der Trilogie sondern Band 2 und dadurch habe ich es zwar ein wenig schwerer gehabt weil ich Band 1 noch nicht kannte aber trotzdem fand ich mich gut in das Buch und seine Geschichte ein. Ich fieberte vom ersten Moment mit den Figuren mit und Welten entstanden in meinem Kopf. Schöne Welten, bunt und groß. Voller Gefahr, voller Geschichten in der Geschichte und wenn man aus dem Buch wieder auftaucht, muss man sich erst einmal sortieren um wieder im Hier zu sein. Dieses Buch sollte man wirklich gelesen haben, genau wie Band 1 und Band 3. Christoph Marzi hat einen ganz eigenen Stil zu erzählen und ich bin dieser Art zu schreiben komplett verfallen, wie man so schön sagt. Emily, Aurora, der Lichtlord, Wittgenstein und Micklewithe jede Figur ist eine ausgesprochene Persönlichkeit für sich. Ich konnte es damals nicht mehr erwarten bis Band 3 erschien. (Ich persönlich habe allerdings das erste Buch mit der schöneren Coverversion wie ich finde!) © by Lesesumm auf LB/mehrBüchermehr.... auf WLD?

    Mehr
  • Ziemlich wirr und stellenweise recht langweilig

    Lilith
    PMelittaM

    PMelittaM

    20. March 2014 um 19:41

    Vier Jahre sind vergangen seit den Ereignissen aus „Lycidas“, wieder geht etwas Unheimliches vor in London und wieder erleben Emily Laing, Aurora Fitzrovia, Mortimer Wittgenstein und Maurice Micklewhite schier unglaubliche Abenteuer, die sie dieses Mal sogar nach Paris führen. Leider habe ich persönlich große Probleme mit Marzis Schreibstil, obwohl es mir vorkommt, als wären in diesem Band weniger Wiederholungen als noch im Vorgänger. Dafür ist „Lilith“ stellenweise ziemlich langweilig und größtenteils sehr wirr erzählt, wozu auch Marzis Vorliebe beiträgt, die Geschichte nicht linear zu erzählen. Zudem benutzt er oft eine recht altertümlich anmutende Sprache und Erzählweise. Wie schon in „Lycidas“ fungiert auch hier wieder Wittgenstein als Ich-Erzähler (obwohl er auch hier längst nicht bei allen Ereignissen dabei ist, zweimal werden seine Ausführungen von Eliza Hollands Aufzeichnungen unterbrochen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemandes Aufzeichnungen tatsächlich so aussehen, mit viel Blabla, bis ins kleinste unwichtige Detail und sogar wörtlicher Rede, hier wäre weniger mehr gewesen!. Und genau diese Aufzeichnungen sind es dann auch, die dem Buch enorm viele Längen und jede Menge Langeweile spendieren. Marzi hat wieder geschichtliche Ereignisse, Legenden und Mythen bunt gemischt, noch ein paar historische Persönlichkeiten und literarische Anspielungen dazu gemixt, doch leider ist kein prickelnder Cocktail dabei herausgekommen sondern ein trüber Mischmasch, der stellenweise durchaus interessant ist, im Ganzen aber enttäuscht. Themen sind u. a. Vampire und Echnatons Einführung des Monotheismus, der Leser trifft auf Howard Carter und Henri de Toulouse Lautrec und den einen oder anderen ägyptischen Gott. Vor allem die ägyptische Thematik ist recht interessant, dafür hätte man gut auf die Vampir-Storyline verzichten können. Das Ganze ist nicht nur wirr erzählt, ich kann auch nicht wirklich einen roten Faden erkennen, am Ende bleiben eine Menge Fragen offen und bei mir ein Eindruck von „Was sollte das?“. Viele Handlungselemente, die für mich echtes Potential hatten, sind am Ende regelrecht verpufft. Und auch in diesem Band kann ich wieder keinen rechten Zugang zu den Charakteren finden. Am ehesten funktioniert das noch bei Eliza Holland, eine neue Figur, die sich mit Emily angefreundet hat, einen großen Teil der Handlung trägt (sogar selbst erzählt) und die – natürlich – auch ihre Geheimnisse hat. Auch wenn ich ihre Aufzeichnungen, wie oben schon erwähnt, nicht wirklich gelungen finde, kommt man ihr durch diese recht nahe und lernt sie gut kennen. Hier klappt die Ich-Erzählung deutlich besser als bei Wittgenstein, der eben oft aus zweiter Hand erzählt. Auch „Lilith“ ist wieder sehr düster und Paris deutlich unheimlicher als London. Die Trilogie ist nicht für Kinder geschrieben, eher für ältere Jugendliche und Erwachsene, die auch die Anspielungen eher verstehen. Leider vermitteln die neuen Cover einen anderen Eindruck. Empfehlen kann ich auch dieses Buch nicht wirklich und da es mir noch weniger gefallen hat als „Lycidas“, mich am Ende sogar regelrecht enttäuscht hat, gibt es nur 2,5 Sterne, die ich auf 3 aufrunde.

    Mehr
  • Nichts stirbt jemals für immer

    Lilith
    MrsFoxx

    MrsFoxx

    07. March 2014 um 18:14

    Vier Jahre nach den Geschehnissen in der Uralten Metropole London, die als die Manderley-Krise in die Geschichte eingehen, wird die Stadt unter der Stadt von den Vinshati überrant. Eine gräßliche Krankheit, die all jene Befällt, die von den Infizierten gebissen werden. Um diese Biester zu stoppen, gilt es für Emily Laing und ihren Mentor Mortimer Wittgenstein erneut in die Hölle hinabzusteigen und Lilith zu finden, die vier Jahre zuvor ihr Leben gelassen hat um ihren Geliebten Lichtlord zu retten. Für Emiliy der wichtigste Faktor der Mission jedoch ist, ihre Freundin Aurora Fitzrovia zu finden, die während einer Reise gemeinsam mit deren Mentor Maurice Micklewhite spurlos verschwand.  Emily ist mittlerweile 16 Jahre alt und ihre Geschichte wird wiederum von Mortimer Wittgenstein aus seiner Sichtweise erzählt. So erhält man eine besondere Perspektive auf das Abenteuer, in das Emily erneut geworfen wird. Wie auch schon im ersten Teil "Lycidas" der Uralten-Metropole-Reihe des Autors neigt dieser zur Handlungssprüngen, die den Leser wahrlich ans Buch fesseln. Einmal aufgeschlagen, konnte ich das Buch nur mit Mühe zur Seite legen, denn es geschieht so viel in Christoph Marzis vielschichtiger und geheimnisumwobener Welt.  Einige Fragen, die "Lycidas" nicht aufgelöst hatte, werden in "Lilith" beantwortet. Jedoch sollte man die Abenteuerreise in die Uralte Metropole mit Emily Laing gemeinsam in Band 1 beginnen, um die ganze wunderbare, fantastische Welt der Stadt unter der Stadt verstehen zu können. Die wichtigsten Dinge werden zwar kurz angerissen, aber viele essentielle Informationen über die Beschaffenheit der Uralten Metropole werden in diesem zweiten Band nicht wiederholt.  Auch für das Verständnis der Handlungsweisen der Hauptpersonen ist die Einhaltung der Reihenfolge unumgänglich. Was meiner Meinung nach zu begrüßen ist, denn sonst könnte der Zauber der Uralten Metropolen verlorgen gehen.  Doch die Geschichte um Emily Laing und Aurora Fitzrovia ist noch nicht zu Ende erzählt. Ein Wiedersehen mit den Beiden und Mortimer Wittgenstein erwartet mich schon in "Lumen".  Reihenfolge:  - Lycidas  - Lilith  - Lumen  - Somnia  - zwei Kurzgeschichten aus Nimmermehr  Fazit: Eine großartige Fortsetzung einer fantastischen Welt! Absolute Leseempfehlung von mir! 

    Mehr
  • Christoph Marzi - Lilith

    Lilith
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. February 2014 um 12:42

    Kurzbeschreibung:  Grausige Dinge geschehen in London. Vier Jahre nach den Ereignissen, die Emily Laing und Aurora Fitzrovia die uralte Metropole haben entdecken lassen, bewahrheiten sich die Worte des Lichtlords: Alles wird irgendwann wieder leben. Erneut steigen die Waisenmädchen – in Begleitung des mürrischen Alchemisten Wittgenstein und des Elfen Maurice Micklewhite – in die Welt unterhalb Londons hinab, die besiedelt ist von Wiedergängern, ägyptischen Gottheiten, gefallenen Engeln, goldenen Vögeln und sprechenden Ratten. Tief hinab in den Schlund der Hölle führt sie der Weg, wo inmitten des Wüstensands die Asche einer Frau gefunden werden muss, die man einst Lilith nannte... *Quelle* Zum Autor:  Christoph Marzi, Jahrgang 1970, wuchs in Obermendig nahe der Eifel auf, studierte in Mainz und lebt heute mit seiner Familie im Saarland. Seit dem großen Erfolg seiner Saga um die Uralte Metropole (Lycidas, Lilith, Lumen und Somnia) ist er einer der erfolgreichsten deutschen Phantasik-Autoren. Meinung:  Lilith ist der 2. Band der Uralte Metropole-Reihe, daher besteht beim Weiterlesen Spoilergefahr! Vier Jahre nach den Erlebnissen aus Lycidas geht die Geschichte nun weiter und wieder ereignen sich mysteriöse Vorkommnisse in der Stadt der Schornsteine. Erneut verschwinden Menschen, bevölkerte Zugwaggons sind mit einem Mal leer und voller Blut. Und auch Aurora Fitzrovia und Maurice Micklewhite verschwinden auf der Fahrt mit dem Orient-Express, der sie von Paris zurück nach London bringen sollte, spurlos. Emily und Wittgenstein machen sich auf die Suche nach ihnen und bekommen es mit Wiedergänger-Kreaturen zu tun, denen nur durch die Maske der Lilith Einhalt geboten werden kann. Hilfreiche Informationen zu den Kreaturen erhält Emily von Eliza Holland und deren Tagebuch, das sie während ihres Aufenthalts in Ägypten aufzeichnete, als sie zusammen mit Howard Carter nach dem Grab des Tut-Ankh-Amen suchte und sie bis nach Rumänien reisen ließ, um der Legende des al-Vathek nachzugehen. Wird Emily es schaffen, zusammen mit neuen und alten Verbündeten die Maske der Lilith rechtzeitig zu finden und so die Kreaturen zu bändigen? Christoph Marzi kann mit dem 2. Teil der Uralte Metropole-Reihe wieder genauso begeistern wie schon mit dem Auftaktband. Sofort befand ich mich wieder an der Seite von Emily, die mittlerweile 4 Jahre älter geworden ist, und ihren Freunden. Altbekannte Charaktere findet man hier wieder, aber auch viele neue Personen werden eingeführt. Vor allem Eliza Holland, eine neue Freundin Emilys, konnte mich sehr für sich einnehmen. Eine mysteriöse Frau mit einer Lebensgeschichte, die unter die Haut zu gehen vermag! Hier hat mir vor allem ihre eigene Geschichte anhand ihres Tagebuchs, die ab der Mitte des Buches miteinfließt, sehr gut gefallen. Auch die teils schon überbordende Anzahl an verschiedenen Kreaturen konnte Christoph Marzi wiederum ansprechend in die Geschichte einbauen. Diesmal bekommt es der Leser mit Wiedergängern, Sphinxen, Gargylen und anderen Wesen zu tun, die einem so manchen Schauer über den Rücken laufen lassen. Über die Erzählkunst Christoph Marzis brauche ich gar nicht zu schwärmen, diese bleibt gewohnt hoch, phantastisch und faszinierend und sucht seinesgleichen! Für jeden Fantasy-Fan ist diese Reihe ein Muss, hier ist beim Lesen auch der Kopf gefragt, denn die Serie kratzt nicht nur an der Oberfläche sondern lässt den Leser ganz tief eintauchen in eine Geschichte, die ausgeklügelter nicht sein könnte und gekonnt Gegenwart, Vergangenheit, Sagen und Mythen miteinander zu einem Großen verbindet. Man kann sich definitiv nur auf die Fortsetzung Lumen freuen! Fazit:  Lilith bietet Stoff, der die Herzen von Fantasy-Lesern nur höher schlagen lassen kann. Spannung, Action, Mystik, Sage und Mythos vereinen sich zu einer großartigen Geschichte.

    Mehr
  • Kein Buch für heiße Sommertage, aber perfekt im Herbst

    Lilith
    Chimiko

    Chimiko

    15. January 2014 um 10:24

    Ich hatte dieses Buch im heißen Sommer angefangen, dann aber noch mal zur Seite gelegt, denn dieses Buch ist kein Sommerbuch. Es ist ein Herbst- und Winterbuch, ein Teebuch, ein Kerzenbuch. Am Besten ist es kalt, grau und regnerisch, denn kann sich der Zauber von 'Lilith' erst so richtig entfalten - zumindest ist es das, was ich mit diesem Buch verbinde. Ich hatte hohe Erwartungen an das Buch, weil mich der erste Band doch schon sehr überzeugt hat, und ich war froh, dass diese Erwartungen erfüllt wurden. 'Lilith' steht seinem Vorgänger wirklich nicht nach. Es fiel mir leicht, wieder in diese Welt abzutauchen, die skurril faszinierend anmutet. Ich habe mich sehr darauf gefreut, wieder mit Emily und Wittgenstein (vor allen Dingen letzterem, dessen Gestaltung es mir wirklich angetan hat) durch Londons uralte Metropole zu reisen und dieses Mal auch die Metropole Paris zu erleben. Sicher ist es für viele störend, dass Wittgenstein bestimmte Floskeln immer wieder wiederholt, doch für mich macht das einen großen Charme der Figur und auch des Buches aus. Das ist einfach Wittgenstein und eine Persönlichkeit, die auch gerade dadurch im Gedächtnis hängen bleibt. Allgemein ist Marzis Personengestaltung wirklich sehr detailliert und tiefgründig. Die Figuren, die er entstehen lässt, wirken einfach so lebendig. Marzi verbindet so viele Mythen, Religionen und literarische sowie historische Anspielungen in seinem Buch, das ich mir sicher bin, bei weitem nicht alle entdeckt zu haben. Ich persönlich empfand dies als sehr gelungen und vor allen Dingen auch sehr logisch aufgebaut. Mir macht es einfach Spaß, solche Gegebenheiten zu entdecken. Was sich hier verändert hat, sind die zusätzlichen Szenen in vergangenen Zeiten, die Licht ins Dunkle bringen und einiges langsam aufklären. Die Tagebuchszenen in Ägypten waren das einzige, was mir persönlich nicht ganz so gut gefallen hat, diese fand ich im Verhältnis zum Rest des Buches eher etwas schwerfälliger. Dennoch wird mit Eliza Holland ein weiterer interessanter Charakter eingefügt, der mir sehr zusagt. Fazit Wieder hat mich Christoph Marzi mit seiner uralten Metropole überzeugen können. Ich finde diesen nicht leichten, aber bezaubernd anmutenden Schreibstil einfach herrlich! Die Diskussion darüber, dass er geklaut hätte, ist für mich unnötig, denn auf mich wirkt das Ganze eher wie eine Hommage an besondere Autoren und faszinierende Mythen. Ein wundervolles Buch!

    Mehr
  • SuB-Abbau-Challenge 2014 - ran an die ungelesenen Bücher!

    Daniliesing

    Daniliesing

    Achtung: Man kann jederzeit noch einsteigen! Er ist Freude und Leid zugleich, er wächst und wächst und wird dabei immer schöner, aber auch erdrückender. Die Rede ist vom SuB ( Stapel ungelesener Bücher), der sich bei immer mehr Lesern in ungeahnte Höhen ausweitet. Bei vielen ist es mittlerweile sogar so weit, dass es gar nicht mehr möglich ist, alle ungelesenen Bücher auf einen Stapel zu stapeln. Es sei denn man nimmt die Gefahr in Kauf, vom eigenen Bücherstapel erschlagen zu werden. Deshalb muss ganz dringend eine Lösung her, damit all unsere wunderbaren ungelesenen Bücher nicht länger ein trauriges Dasein in den Regalen fristen müssen: Die große LovelyBooks SuB-Abbau-Challenge 2014 Ihr möchtet etwas dagegen tun und auch mal wieder Bücher lesen, die vielleicht schon länger ungelesen im Regal stehen? Ihr braucht eine Entscheidungshilfe dabei, was ihr 2014 lesen sollt? Dann haben wir jetzt die perfekte Lösung für euch. Macht mit bei dieser Challenge, lest im kommenden Jahr 12 Bücher von eurem SuB, die jemand anderes für euch aussucht, und entdeckt so "alte" Buchschätze ganz neu! Die Regeln Meldet euch bis zum 21. Dezember 2013 für diese Challenge an! Schreibt für eure Anmeldung hier einen Kommentar mit einem Link zu einem Regal eurer ungelesenen Bücher bzw. eures SuBs hier bei LovelyBooks! Verratet außerdem, wie viele Bücher vom SuB ihr in einem Jahr schaffen möchtet (mindestens 12, gern aber auch mehr, wenn ihr euch das zutraut)! Euer SuB sollte mindestens 25 Bücher umfassen, damit auch etwas Auswahl vorhanden ist. Am 22. Dezember bekommt ihr je einen Teilnehmer von mir zugelost, für den ihr 12 (oder mehr) Bücher vom SuB aussucht, die derjenige 2014 lesen soll. Bitte postet bis spätestens 31.12. hier im Thema die Bücher, die ihr für euren SuB-Abbau-Partner ausgewählt habt. Wenn es jemand verpasst, werde ich spontan selbst die Bücher auswählen, damit jeder weiß, was er 2014 lesen kann. Ab 01.01.2014 geht es dann richtig los - die Bücher, die für euch ausgesucht wurden, können ab diesem Zeitpunkt gelesen werden. Wenn ihr ein Buch beendet habt, sagt hier Bescheid und schreibt gern auch eine Rezension oder eine Kurzmeinung auf der Buchseite zum Buch. Wir sind sicher alle neugierig, wie es euch gefallen hat :) Ihr habt die Anmeldephase verpasst? Kein Problem, schreibt einfach trotzdem hier, wenn ihr noch später einsteigen möchtet und sobald wir mehrere Nachzügler haben, verlose ich wieder neue Partner, die für euch Bücher auswählen. Unter allen Teilnehmern, die ihr Ziel von 12 (oder mehr) Büchern erreichen, verlosen wir eine schöne Überraschung, die jedoch nicht aus Büchern bestehen wird. Wir wollen den SuB ja nicht wieder in die Höhe treiben ;-) Ihr habt Fragen zum Ablauf, den Regeln etc. - dann fragt am besten direkt hier in einem Beitrag und ich antworte schnellstmöglich. Teilnehmer: AefKaey, (3) Ajana, (2) Anendien (5/15) angiana, Anneblogt, Annilane, (2) battlemaus, (5/20) Bellchen, (2/20), Birnchen (0/14) Bluebell2004,  (2) BluevanMeer, (6/12) books4life, bookscolorsandflavor, (6/16) Buchrättin, (1) Buechermaus96, (1) Büchernische (0/12) Buecherwurm1973, (1/15) Carina2302, carooolyne, Caruschia, celynn, (4/15) christiane_brokate, CitizenWeasel, Clairchendelune, Clouud, Code-between-lines, Daniliesing, (1/18) Desaris,, die_moni (0/12) Dunkelblau, (4/15) Eatacatify, (2) eighttletters, (3) elena2607, (2/12) Elfendy, (9/24) Emma.Woodhouse, Eskarina*, (1) Fanny2011, (7/18) FantasyDream, Fay1279, (5) Federchen, (1/18) fireez, franzzi, (2) frozenhighways, (4/15) Ginger1986 (1/12), grinselamm (1/12) Gruenente, (2) HarIequin, (2), Hello-Jessi (0/35) irishlady, jana_confused (7/12) janaka, Jeanne_Darc, (6/20) jess020, (1) Juliaa, Julia_Ruckhardt, justitia, (2) kabahaas, Kajaaa, (0/12) Kanujga, (5/20) Karokoenigin, (3/20) Katesbooks, KatharinaJ, (4/12) kathrineverdeen, , katrin_langbehn (0/14) Kendall, (9/20), Kirschbluetensommer (0/12) kiwi_,  Kleine1984, (4/10) Kleines91, (11/15) kolokele, (1) kornmuhme, (1) Krisse, (2) kugelblitz85, Kurousagi, LaDragonia, (6/12) LadySamira091062, LaLecture, Larischen, (4) Leochiyous, , Leopudding (0/15) LeseAlissaRatte, lesebiene27 (1/20 Leselotteliese, (1) Lesemaus85, (1) Lialotta, LibriHolly, (1/12) Lilawandel, (6/15) Lilli33, (11/18) lilliblume, (4) lisam, (11/20) Literatur, (1/20) Lizzy_Curse, Loony_Lovegood, (2) Lovely_Lila (0/12) LuluCookBakeBook, (1) Lumpadumpa (0/12) Lyiane, (3) mamenu, (1) Manja82, (4) manu2581 (5/25) mareike91, (3), maristicated (0/12) mecedora, (1) merlin78, (5/12) MiHa_LoRe, (5) Mikki, (4/12) milasun, minnimaus, (1/12) Mira123, (1) MissMisanthropie, (4/12+1) MoniUnwritten, moorlicht, Moosbeere, (4/12) Morrighan, Naddlpaddl, (2) NaGer, (1) Nancymaus, (5/12) Ninasan86, Niob, (2/12) Normal-ist-langweilig, (6/12) NussCookie, (4/13) oOVioOo, pamN, (2/15) paschsolo, (12/12) passionelibro, (3/12) Philip, Phini, problembaum, (0/12) Queenelyza, (11) Rine, (5) RinoaHeartilly, Ritja, , Robsi (0/16) Rocio, (4/20) Roxy Malon, Salzstaengel, (1) samea, Schlehenfee, (7/12) schokoloko29, (4/12) SchwarzeRose, sechmet, (2/12) Seelensplitter, (3) sKy, (8/20) Sommerleser, (4/12) Starlet, sternblut, (2) sugarlady83, (3) summi686, (5/25) Sunny Rose, Sunny87, Sunshine_Books, (5/20) supertini, (1/12) Sweetybeanie, (5/12) Synic (0/12) The iron butterfly, (3/12) Tiana_Loreen, (1/15) Tini_S, (4/12) Tintenelfe, (2) viasera, (4/15), weinlachgummi (3/12) werderaner, (3) Wiebkesmile, (1) Wildpony, World_of_tears91, xXeflihXx, (1) Yvonnes-Lesewelt, (1) Zidisbuecherwelt, Zuellig, (5)

    Mehr
    • 2011
  • Ich brauche einen Buchtipp (von meinem SuB)

    Daniliesing

    Daniliesing

    Bei mir bahnt sich gerade eine kleine Leseflaute an, nachdem ich in den letzten Wochen eigentlich recht viel gelesen habe. Deshalb würde ich gern mal etwas ausprobieren - es wäre ganz toll, wenn der erste, der das hier liest (wirklich nur der erste) ein Buch von meinen noch ungelesenen Büchern nennt, das er ganz toll fand. Das möchte ich dann direkt als nächstes lesen. Ich möchte erstmal wirklich nur eine Empfehlung, denn wenn es ganz viele werden, kommt wieder das Problem, dass ich mich nicht entscheiden kann ;-) Vielleicht kennt das der ein oder andere von euch. Sollte es ein Buch sein, das ich z.B. gerade verliehen habe, sage ich noch mal Bescheid. So, jetzt bin ich echt gespannt, wer zuerst einen Buchtipp hat und wie mir das Buch dann gefällt. Ich berichte dann hier. Sollte es gut klappen, frage ich danach hier vielleicht wieder nach einem Tipp. Meine ungelesenen Bücher findet ihr übrigens hier: http://www.lovelybooks.de/bibliothek/Daniliesing/ungelesen/ Bisher gelesen: 1. Der Schatten des Windes (empfohlen von SueMei) - 3 Sterne 2. Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (empfohlen von Mone80) - 3 Sterne 3. Deine Seele in mir (empfohlen von LeseJulia) - 4 Sterne 4. Saeculum (empfohlen von Annilane) - 5 Sterne 5. The Homelanders - Stunde Null (empfohlen von Buchrättin) - 3 Sterne 6. Zirkel von Sara B. Elfgren (empfohlen von Annilane) - 4 Sterne 7. Davon, frei zu sein von Meg Rosoff (empfohlen von fireez) - 4 Sterne 8. Liebe unter Fischen von René Freund (empfohlen von britta70) - 4 Sterne 9. Elefanten sieht man nicht von Susan Kreller (empfohlen von Madam Swann) - 5 Sterne Ich lese gerade:

    Mehr
    • 228
  • Wanderbuch-Reihe "Die uralte Metropole" Lycidas, Lilith und Lumen von Christoph Marzi

    Lycidas
    Kanjuga

    Kanjuga

    *VOLL* Hier biete ich euch auf Wunsch die Reihe von Christoph Marzi "Die Uralte Metropole" an. Es würde mit Teil 1 "Lycidas" losgehen, wenn der Erste es dann gelesen und weitergeschicht hat, folgt Teil 2 "Lilith" und dann Teil 3 "Lumen". Teil 4 Besitze ich leider (noch) nicht. Es gelten die gleichen Regeln wie bei meinem anderen Wanderbuch: - Jeder geht mit dem Buch um als wäre es das Eigene (sollte aber selbstverständlich sein) - Jeder sagt bitte Bescheid, wenn es angekommen bzw weitergeschickt wurde - Jeder hat 3-4 Wochen Zeit, das Buch zu lesen, bevor er es weiter schickt (Ich habe die Zeit verlängert aufgrund des Umfangs. Ausserdem muss man die Bücher schon sehr aufmerksam lesen um nicht durcheinander zu kommen.) - Ihr kümmert euch selbst um die Weitergabe der Anschriften - Schreibt bitte eine Rezension zum Buch! Kanjuga losgeschickt am 08.06. 1. Brina (erhalten 12.06.) 2. Seitenakrobatin (erhalten 30.06.) 3. buchstabentraeume (erhalten 19.07.) 4. Punxie (erhalten 28.07.) 5. Waldschrat (erhalten 31.08.) 6. The iron butterfly (erhalten 5.10.) 7. sofie (erhalten & verschickt) 8. chatty68 (erhalten & verschickt) Wieder bei mir angekommen!

    Mehr
    • 134
  • weitere