Christoph Mathieu

 3.8 Sterne bei 29 Bewertungen
Christoph Mathieu

Lebenslauf von Christoph Mathieu

Christoph Mathieu arbeitet seit 2005 als Drehbuchautor, Journalist und Marketing-Berater in Köln. Unter anderem hat er die zweite Stafel der ZDF-Krimiserie "Professor T" als Headautor verantwortet. Sein 3D-Sci-Fi-Film „Life on Laika“, den er zusammen mit seinem Autorenkollegen Dennis Todorovic entwickelte, wurde 2015 mit dem Wim Wenders Stipendium ausgezeichnet und befindet sich zurzeit in Vorproduktion. Im Juli 2018 erschien im Bastei Lübbe Verlag der Roman „Lucid – Tödliche Träume“, ein E-Book-Thriller, den Christoph Mathieu ebenfalls mit Dennis Todorovic geschrieben hat.

Alle Bücher von Christoph Mathieu

Lucid - Tödliche Träume

Lucid - Tödliche Träume

 (29)
Erschienen am 10.07.2018

Neue Rezensionen zu Christoph Mathieu

Neu

Rezension zu "Lucid - Tödliche Träume" von Christoph Mathieu

Ein Thriller voller Spannung und nachvollziehbaren Charakteren
KikiHapkidovor 7 Tagen

In "Lucid - Tödliche Träume" geht es, wie der Titel vermuten lässt, um luzides Träumen. Die Protagonistin Signe hat eine ganz besondere Gabe, was das angeht. Mit ihrem Freund Fabian entscheidet sie sich an einer Versuchsreihe teilzunehmen, um dieses Phänomen weiter zu untersuchen.

Es ist eine Geschichte über Moral und menschliche Gier. Die Thematik ist so gut in die handlung eingebettet, dass man sich nie fühlt, als würde es eine einzig richtige Aktion geben.

Fangen wir aber erst mal beim Pacing an. Sehr starker Anfang, schwächerer mittlerer Teil, wo meiner Meinung nach nicht allzu viel passiert, und ein gelungenes Finale, das mich trotzdem etwas gefrustet zurückließ. Die Geschichte verliert nie ihrne roten Faden und bleibt weitestgehend sehr spannend. Das Ende war definitiv gut, aber es kam mir etwas zu schnell abgehandelt vor, auch wenn mir das Geschehene gefallen hat.

Besonders am Anfang haben mich die Dialoge sehr fasziniert.

Die Autoren haben gute Arbeit geleistet, den wissenschaftlichen Aspekt auch Laien gut zu erklären, aber trotzdem die Wissenschaftler im Buch Wissenschaftler sein zu lassen. Später sind mir die Dialoge nicht mehr weiter aufgefallen, einfach auch, weil diese dann eher unwichtiger werden.

Zu den Charakteren. Ich fand wirklich nur sehr wenige Charaktere sympathisch und bei den meisten war es mir im Grunde sogar recht egal, was mit ihnen nun als nächstes passiert. Trotzdem waren sie alle so gut ausgebaut, dass man zumindest verstehen konnte, wo das jeweilige Denken der Figur herkam. Auch wie sie eingeführt wurden, hat mir sehr gefallen - nicht alle auf einmal, aber auch nicht nur nacheinander. Es gab viele Figuren, denen man so aber immer folgen konnte, weil ihre Gewichtigkeit in der Handlung immer abwechselte.

Der positivste Punkt war die Düsterheit der Geschichte. Man weiß nie, was mit wem als nächstes passiert. Allgemein waren die Twists sehr gut etabliert. Sie haben funktioniert und waren nicht vorhersehbar.

Im Großen und Ganzem hat mir das Buch sehr gefallen und war wirklich spannend. Ich würde es jedem empfehlen, der sich für die Thematik und allgemein Thriller interessiert.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Lucid - Tödliche Träume" von Christoph Mathieu

Ruhm und Ehre, aber um welchen Preis?
Manulito1403vor 12 Tagen

Ich habe dieses Buch im Rahmen einer Leserunde gelesen, ich möchte aber darauf hinweisen, dass das meine Meinung in keiner Weise beeinflusst hat.

Da ich das Thema generell sehr interessant empfinde, war ich sofort ab den ersten Seiten direkt im Buch versunken.

Der Zugang zu dem Thema und sämtliche Charaktere sind für mich absolut gelungen in Szene gesetzt, glaubwürdig und vielschichtig dargestellt, beim Thema Sympathie punkten bei mir nur die wenigstens, was aber definitiv gewollt ist und dem Lesegenuss keinen Abruch tut.

Das Einfügen der Traumsequenzen in die Handlung führte bei mir dazu mich noch mehr in die Story hineinversetzt zu fühlen.

Die Erzählstränge sind spannend gestaltet und man lernt mit jedem einzelnen Abschnitt/Kapitel immer mehr von den Hauptfiguren kennen (Ängste, Motive, Hintergründe) und kann mit jedem Kapitel das Ausmaß der Forschung und der Versuche besser Erkennen und verstehen. Ich war von Beginn an bis zur letzten Seite total im Buch versunken und fühlte mich die ganze Zeit über bestens unterhalten.


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Lucid - Tödliche Träume" von Christoph Mathieu

Interessante Thematik - leider etwas langatmig
Anni121vor 20 Tagen

Klappentext:
Die junge Künstlerin Signe Mortensen beherrscht das luzide Träumen: Im Traum kann sie machen, was sie will. Für den Neurologen Fabian Hardenberg ist sie die große Liebe - und sein Ticket zu wissenschaftlichem Ruhm.
Denn Signe ist der Schlüssel zu einem Forschungsprojekt, das nicht weniger verspricht als die Manipulation menschlicher Erinnerungen. Doch wo große Macht lockt, bringt die Gier das Schlimmste im Menschen zum Vorschein.
Dieses eBook hätte als Taschenbuch über 600 Seiten - du wirst dir wünschen, es seien mehr! Ein eindrucksvoller Thriller über die Grenze zwischen Traumwelt und Realität, zwischen Loyalität und Verrat!

Die Thematik empfand ich als sehr interessant und auch zu Beginn konnte mich das Buch in seinen Bann ziehen. Der Schreibstil war gut und flüssig zu lesen.Die Träume wurden sehr gut dargestellt und man konnte diesen auch gut folgen.
Das Thema luzides Träumen wurde gut umgesetzt und auch der Verlauf der Forschung und dessen zu erwartenden Missbrauch wurde realistisch dargestellt.
Die genauen Absichten der einzelnen Charaktere erschließt sich erst nach und nach und dies hat auch zur Spannung beigetragen.
Leider gibt es dann ziemlich viele längere Episoden, in denen nicht wirklich etwas passiert. Es gibt zwar die ein oder andere Wendung, allerdings waren diese auch zum Teil vorhersehbar. Für mich zog sich dieses Buch dann immer mehr in die Länge und es wurde dadurch immer zäher zu lesen. Auch die Vielzahl an Charakteren und die Nebenhandlungen machten es auch etwas undurchsichtig.
Leider wurde ich auch nicht richtig mit den Charakteren warm und sie blieben im Großteil für mich unsympathisch. Auch Signes Entwicklung innerhalb der Geschichte, war für mich nicht ganz nachvollziehbar.
Mich konnte dieser Thriller leider nur am Anfand mitreißen, danach wurde er zur schweren Kost.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
C
Wenn dir deine Träume zum Verhängnis werden.

Die junge Künstlerin Signe Mortensen beherrscht das luzide Träumen: Im Traum kann sie machen, was sie will. Für den Neurologen Fabian Hardenberg ist sie die große Liebe - und sein Ticket zu wissenschaftlichem Ruhm.

Denn Signe ist der Schlüssel zu einem Forschungsprojekt, das nicht weniger verspricht als die Manipulation menschlicher Erinnerungen. Doch wo große Macht lockt, bringt die Gier das Schlimmste im Menschen zum Vorschein.

Dieses eBook hätte als Taschenbuch über 600 Seiten - du wirst dir wünschen, es seien mehr! Ein eindrucksvoller Thriller über die Grenze zwischen Traumwelt und Realität, zwischen Loyalität und Verrat!

Wir verlosen 10 Exemplare des E-Book-Thrillers LUCID. Bewerbt euch bis zum 16. November 2018 für diese Leserunde – die eure Träume für immer verändern wird. Versprochen! 

Das sagen bisher die Leserinnen und Leser zu LUCID:  

"Lucid ist außergewöhnlich. ich habe das Buch ungelogen in 2 Tagen durchgesuchtet." (Leseratte2007, Lesejury)

"Die Idee, dass man mit luziden Träumen nicht nur die eigenen Träume bestimmen, sondern sogar in Erinnerungen von anderen Menschen eintauchen kann, ist erschreckend und faszinierend zugleich. Besonders die Schilderungen von Signes Träumen fand ich immer sehr aufregend." (BuecherwurmNZ, Lesejury)

"Ein rasantes Traumabenteuer, das man auch nach dem Lesen oft noch mit ins Bett nimmt." (Elli-Sofie, Lesejury)

p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 15.0px Calibri; -webkit-text-stroke: #000000} span.s1 {font-kerning: none}

Ich bin sehr gespannt, wie euch LUCID gefällt und freue mich auf einen tollen Austausch mit euch. Liebe Grüße, euer Christoph Mathieu


Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Christoph Mathieu wurde am 27. Oktober 1981 in Würselen (Deutschland) geboren.

Christoph Mathieu im Netz:

Community-Statistik

in 37 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks