Neuer Beitrag

ChristophQuarch

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Clique, Quatschen, Kuschelrock

Wisst ihr noch, wie man ein Münztelefon bedient? Sagt euch der Begriff »Bandsalat« etwas, oder weckt der Anblick von Lichterketten nostalgische Gefühle? Wenn ja, gehört ihr vermutlich dazu – zu denen, die zwischen 1960 und 1975 geboren worden sind und bis heute nicht wissen, was ihre Generation ausmacht. Als sie erwachsen wurden, war die Revolution längst gelaufen und die große Party vorbei. Politik war langweilig, denn es regierte immer nur der Dicke, Birne genannt, aber man demonstrierte für den Frieden. Wer ist diese Generation, die heute die Mitte der Gesellschaft bildet?

Mit diesem Buch haben wir (Evelin König und Christoph Quarch) versucht ein Psychogramm der Babyboomer zu zeichnen und ja, sogar ihre Rehabilitation. Denn diese Generation hat weit mehr zu bieten, als sie selbst es glaubt! Zumindest glauben wir das. Ich, Christoph Quarch werde mich einmal die Woche in die Leserunde einschalten und hoffe natürlich auf eine große Beteiligung.

 

Herzlich Christoph Quarch

Autor: Christoph Quarch
Buch: Wir Kinder der 80er
1 Foto

tigerbea

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Als 72er Jahrgang fühle ich mich hier doch sofort angesprochen! Das hört sich super an. Und natürlich kenne ich das Ärgernis Bandsalat und weiß wie man ein Münztelefon bedient.... Das kann ich besser als Smartphone...

cyrana

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ja sicher kenne ich noch Bandsalat und ständig reinquatschende Radiomoderatoren, wenn man ein Lied aufnehmen wollte etc. ich würde gerne mitlesen.

Beiträge danach
182 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

seschat

vor 2 Jahren

Ist die Sicht auf die „Kinder der 80er“ zu optimistisch ausgefallen?

Ich finde ganz und gar nicht, dass die Sicht auf die 80er Jahre zu optimistisch ausgefallen ist. Die Zeit wird von allen Seiten beleuchtet und dabei habe ich vieles wiederentdeckt, dass ich aus meiner Kindheit noch kannte, z.B. gelbe Telefonzelle, Fast Food oder Laufbewegung (Trimm dich). Ich bin restlos begeistert von diesem Buch - einfach eine wunderbare Zeitreise in die Vergangenheit. Hierbei gefällt mir besonders, dass das Autorenduo die Zeit aus ihrer persönlichen Sicht beleuchtet.

seschat

vor 2 Jahren

Glaubst du, dass es den „Kindern der 80er“ noch gelingen wird, „aus den Puschen“ zu kommen und mehr Verantwortung für das Gemeinwesen zu übernehmen?

Mrs. Dalloway schreibt:
Ich denke, die Frage kann man nicht so verallgemeinern... Jeder Mensch ist da anders, egal zu welcher Generation er gehört.

Da stimme ich 100%ig zu.

seschat

vor 2 Jahren

Was hätten wir im „Lexikon für Nachgeborene“ noch erwähnen müssen?
Beitrag einblenden

Als Musikfan hätte dieser Teil gern etwas ausführlicher sein können. Besonders die NDW kam etwas zu kurz.

seschat

vor 2 Jahren

Gibt es Unterschiede zwischen den „Kindern der 80er“ in BRD, DDR, Schweiz, Österreich? Wenn ja: Welche?

Wertetechnisch und kulturell gibt es m. E. bis heute Unterschiede zw. ehemaligen DDR- und BRD-Kindern. Die politische Systeme, die Musik etc. haben die Menschen nachhaltig geprägt, auch diese das nicht immer zugeben möchten.

seschat

vor 2 Jahren

Hast du dich vom Titel angesprochen gefühlt?

Ich habe mich sofort vom Titel angesprochen gefühlt, da ich viele dort aufgeführte Dinge (Walkman, Telefonzelle, Testbild, Kassettenradio etc.) noch aus meiner Kindheit sehr gut kenne.

irismaria

vor 2 Jahren

Verbunden mit einem ganz herzlichen Dank für das tolle Buch poste ich hier den Link zu meiner Rezi. Ich werde sie auch noch bei amazon und FB einstellen.

http://www.lovelybooks.de/autor/Christoph-Quarch/Wir-Kinder-der-80er-1077404903-w/rezension/1139054327/

Starbucks

vor 2 Jahren

Dieses Buch hat mich wirklich begeistert! Hier kommt nun auch noch meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Christoph-Quarch/Wir-Kinder-der-80er-1077404903-w/rezension/1194226104/

Vielen Dank!

Neuer Beitrag