Christoph Ransmayr

 4 Sterne bei 502 Bewertungen

Lebenslauf von Christoph Ransmayr

Christoph Ransmayr wurde 1954 in Wels/Oberösterreich geboren und lebt nach Jahren in Irland und auf Reisen wieder in Wien. Neben seinen Romanen »Die Schrecken des Eises und der Finsternis«, »Die letzte Welt«, »Morbus Kitahara«, »Der fliegende Berg«, »Cox oder Der Lauf der Zeit« und dem »Atlas eines ängstlichen Mannes« erscheinen Spielformen des Erzählens, darunter »Damen & Herren unter Wasser«, »Geständnisse eines Touristen«, »Der Wolfsjäger« und »Arznei gegen die Sterblichkeit«. Zum Werk Christoph Ransmayrs erschien der Band »Bericht am Feuer«. Für seine Bücher, die in mehr als dreißig Sprachen übersetzt wurden, erhielt er zahlreiche literarische Auszeichnungen, unter anderem die nach Friedrich Hölderlin, Franz Kafka und Bert Brecht benannten Literaturpreise, den Kleist-Preis, den Premio Mondello und, gemeinsam mit Salman Rushdie, den Prix Aristeion der Europäischen Union, den Prix du meilleur livre étranger und den Prix Jean Monnet de Littérature Européenne. Im Frühjahr 2021 erscheint Christoph Ransmayrs Roman »Der Fallmeister. Eine kurze Geschichte vom Töten«.Literaturpreise:Anton-Wildgans Preis der österreichischen Industrie (1989), Großer Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste (1992), Franz-Kafka-Preis (1995), Franz-Nabl-Preis der Stadt Graz (1996), Aristeion-Preis der Europäischen Union (1996, gemeinsam mit Salman Rushdie), Solothurner Literaturpreis (1997), Premio Letterario Internazionale Mondello (1997), Landeskulturpreis für Literatur des Bundeslandes Oberösterreich (1997), Friedrich Hölderlin Preis der Stadt Bad Homburg (1998), Nestroy-Preis (Bestes Stück - Autorenpreis) für »Die Unsichtbare« (2001), Bertolt-Brecht-Literaturpreis der Stadt Augsburg (2004), Heinrich-Böll-Preis (2007), Premio Itas (2009), Premio La voce dei lettori (2009), Premio Gambrinus (2010), Ernst-Toller-Preis (2013), Brüder-Grimm-Preis der Stadt Hanau (2013), Franz-Josef-Altenburg-Preis (2014), Donauland Sachbuchpreis (2014), Fontane-Preis für Literatur (2014), Prix Jean Monnet de Littératures Européennes (2015), Prix du Meilleur livre étranger (2015), Marieluise-Fleißer-Preis (2017), Würth-Preis für Europäische Literatur (2018), Kleist-Preis (2018), Nominierung für den Man Booker International Prize (2018), Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten (2018), Ludwig-Börne-Preis (2020).   https://www.christoph-ransmayr.de/

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Morbus Kitahara (ISBN: 9783596522644)

Morbus Kitahara

 (46)
Erscheint am 25.08.2021 als Hardcover bei FISCHER Taschenbuch.
Cover des Buches Der Fallmeister (ISBN: 9783100022882)

Der Fallmeister

 (6)
Neu erschienen am 24.03.2021 als Hardcover bei S. FISCHER.
Cover des Buches Der Fallmeister (ISBN: 9783732418824)

Der Fallmeister

Neu erschienen am 24.03.2021 als Hörbuch bei Argon Digital.

Alle Bücher von Christoph Ransmayr

Cover des Buches Die Schrecken des Eises und der Finsternis (ISBN: 9783104032061)

Die Schrecken des Eises und der Finsternis

 (110)
Erschienen am 26.06.2014
Cover des Buches Die letzte Welt (ISBN: 9783596522637)

Die letzte Welt

 (106)
Erschienen am 28.10.2020
Cover des Buches Cox (ISBN: 9783596522064)

Cox

 (99)
Erschienen am 24.10.2018
Cover des Buches Morbus Kitahara (ISBN: 9783596522644)

Morbus Kitahara

 (46)
Erscheint am 25.08.2021
Cover des Buches Der fliegende Berg (ISBN: 9783104032542)

Der fliegende Berg

 (42)
Erschienen am 25.09.2014
Cover des Buches Atlas eines ängstlichen Mannes (ISBN: 9783596195633)

Atlas eines ängstlichen Mannes

 (37)
Erschienen am 24.07.2014
Cover des Buches Der Weg nach Surabaya (ISBN: 9783104032078)

Der Weg nach Surabaya

 (9)
Erschienen am 23.10.2014
Cover des Buches Der Fallmeister (ISBN: 9783100022882)

Der Fallmeister

 (6)
Erschienen am 24.03.2021

Neue Rezensionen zu Christoph Ransmayr

Cover des Buches Der Fallmeister (ISBN: 9783100022882)mesus avatar

Rezension zu "Der Fallmeister" von Christoph Ransmayr

Beeindruckende wortgewaltige Erzählung
mesuvor 14 Tagen

Eine ungewöhnliche, tiefsinnige Geschichte. Der Fallmeister in einer fernen Zukunft trägt die Schuld an der Kenterung eines Langbootes, das fünf Menschen in den Tod reisst. Ein Jahr später wird der Fallmeister vermisst.

Sein Sohn begibt sich auf die Suche nach Schuld, Sühne dem eigenen Versagen, dem Sinn des Lebens und Liebe und Furcht. Es wird eine lange Wanderung die ihn bis an seine eigenen Grenzen und die unglaubliche, eine Erkenntnis führt.

Virtuos, bildhaft, kraftvoll und sehr wortgewandt schildert der Autor diese Geschichte, die poetisch, verträumt aber auch gefährlich und betörend, eine ungewisse aber dennoch unvermeidliche Zukunft eines Menschen erzählt.






Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Der Fallmeister (ISBN: 9783100022882)HEIDIZs avatar

Rezension zu "Der Fallmeister" von Christoph Ransmayr

ahaaa - hätte ich so nicht erwartet ...
HEIDIZvor 2 Monaten

... fand die Geschichte aber prima geschrieben - ich war angetan - bildgewaltig erzählt und lebendig fesselnd.

Wir lernen den "Fallmeister" - den Herrn über Leben und Tod kennen, den Schleusenwärter. War es ein Unfall ? Des Fallmeisters Sohn kann es nicht glauben. Ist sein Vater ein Mörder, hätte er es verhindern können ... ??? Der Schleusenwärter wird als Jähzornig beschrieben un in der Vergangenheit lebend. Die Macht des Wassers ist beiden - Vater und Sohn - bekannt. Der Sohn - seines Zeichens Hydrotechniker - arbeitet international - ist überall in Europa unterwegs - der Vater verschollen nach diesem Unglück ...

Wir lesen von einer bedrohten Welt, von Schuld und Vergebung - mich hat dieser Roman gepackt und nicht mehr losgelassen - ich bin angetan und habe das Buch sehr gern gelesen - die Charaktere sind sehr gut in ihren Handlungen und ihrem Tun beschrieben, sehr interessant und lebendig.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Der Fallmeister (ISBN: 9783100022882)Sikals avatar

Rezension zu "Der Fallmeister" von Christoph Ransmayr

Gefangen in der Wasserwelt
Sikalvor 3 Monaten

Der namenlose Hydrotechniker scheint in einer Welt aus Wasser gefangen zu sein. In einer Welt, in der Wasser mehr und mehr zum Luxusgut wurde, in der Wasser – mittlerweile überall knapp – heiß umkämpft wird. Als Leser wird man in diese Wasserwelt gezogen, liest über den Fallmeister, der ein Bootsunglück verursacht haben soll und der für den Tod von fünf Menschen verantwortlich sein soll. Dessen Sohn (der Hydrotechniker und Ich-Erzähler) glaubt aufgrund des plötzlichen Verschwindens seines Vaters, dass dieser absichtlich dieses Unglück herbeigeführt hat und letztendlich untergetaucht ist.

 

Mutter Jana hat bereits früh die Familie verlassen und ist in ihre adriatische Heimat zurückgekehrt. Übriggeblieben sind der Protagonist und dessen Schwester Mira, die an der Glasknochenkrankheit leidet und im weiteren Verlauf, der Liebe willen ihre Heimat verlässt.

 

Als Hydrotechniker ist der Protagonist privilegiert und wird von einem ziemlich mysteriösen Syndikat an allen großen Flüssen dieser Welt eingesetzt. Über diese Erlebnisse schwadroniert er seitenweise und verstrickt sich in Weltuntergangsszenarien, brutale Massaker der roten Khmer und fantasievolle Träumereien.

 

Der Autor Christoph Ransmayr begeistert mich mit seiner wunderbaren Fabulierkunst, einer Fragilität und raffinierter Gesellschaftskritik. Er lässt seinen Protagonisten über Klimakatastrophen, Kriege, Flüchtlinge oder auch Inzest philosophieren. Dies alles mit einer Sprachgewalt und Wortgewandtheit, die seinesgleichen sucht.

 

Der rastlose Hauptcharakter scheint in einem temporeichen Strudel gefangen zu sein, aus dem er sich nicht befreien kann. Auch als Leser scheint man dieser quälenden Atmosphäre nicht entkommen zu können. Doch Ransmayr hält einen überraschenden Schwenk parat und zeigt Licht am Ende des großen Falls.

 

Ein durchaus lesenswertes Buch mit einer enormen Erzähldichte und einem etwas wirren Protagonisten. 4 Sterne

Kommentare: 5
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks