Christoph Ransmayr Geständnisse eines Touristen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Geständnisse eines Touristen“ von Christoph Ransmayr

Christoph Ransmayrs 'Spielformen des Erzählens'.

In den ›Geständnissen eines Touristen‹ hat Christoph Ransmayr Gespräche, die im Interesse von Journalen wie 'Der Spiegel', 'Neue Zürcher Zeitung', 'New York-' und 'London Times', 'Corriere della Sera' oder 'Le Monde' geführt wurden, in ein fiktives Verhör verwandelt, in dem nach Geschichte und Abenteuer, Politik, Literatur, Kritik, auch dem Verschwinden gefragt wird. Und stets antwortet ein Autor, der nicht als Schriftsteller oder Dichter sprechen will, sondern lieber als Durchreisender, ja als gelassener, zorniger – oder ratloser Tourist.

'Wer fragt, will Geschichten hören. Wer antwortet, erzählt. Erzählen erfordert Vorstellungskraft, Mitgefühl, fordert das auch von Lesern und Zuhörern – und Rohheit, politische oder religiöse Dummheit, Dogmatismus sind zum Teil ja auch ein ungeheurer Mangel an Vorstellungskraft.'

Die ›Geständnisse eines Touristen‹ setzen die Reihe der 'Spielformen des Erzählens' fort, in der 'Eine Bühne am Meer', 'Tirade', 'Verhör' und 'Schauspiel einer Heimkehr', 'Bildergeschichte', 'Duett' und 'Ansprachen' Varianten einer ebenso vergnüglichen wie vielschichtigen Prosa entwerfen.

Stöbern in Romane

Das Geheimnis der Muse

Sehr lesenswert!

leshanna

Ein Leben nach Maß

Ein nachdenklich stimmender Roman über die Veränderungen dieser Welt - und wie mensch damit zurechtkommt. Empfehlenswert!

SigiLovesBooks

Die Herzen der Männer

3 generationen von jungen die zu männern werden, wie sie aufwachsen, was das erlebte mit ihnen macht & was sie selbst weitergeben

Gwenliest

Der Zopf

Folgt zum ET :) (Deshalb neutrale 3 Sterne, keine Endbewertung)

eelifant

Wie die Stille unter Wasser

Eine Wucht an Gefühlen!

Kathleen1974

Rotes Licht

Ein monumentales Epos über ein ganzes Land und ein ganzes Jahrhundert. Sperrig, eigenwillig, nicht daran interessiert, den Leser abzuholen.

leselea

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks