Christoph Schlingensief

 4.3 Sterne bei 101 Bewertungen

Lebenslauf von Christoph Schlingensief

Christoph Schlingensief, geboren 1960 in Oberhausen, gestorben 21.8.2010, begann im Alter von 12 Jahren mit Schmalfilmen zu experimentieren. Studium in München, als Assistenz von Werner Nekes erste Kurzfilme. Ab 1993 Theaterarbeiten, u.a. an der Volksbühne Berlin. Teilnahme an der documenta X (»Mein Filz, mein Fett, mein Hase«) und posthum 2011 an der Biennale in Venedig, Deutscher Pavillon (kuratiert von Susanne Gaensheimer, in Zusammenarbeit mit Aino Laberenz). Bücher bei Kiepenheuer & Witsch: »Chance 2000 – wähle Dich selbst« (mit Carl Hegemann, 1998), »Rosebud« (2002), »So schön wie hier kanns im Himmel gar nicht sein. Tagebuch eines Krebskranken« (2009), »Ich weiß, ich war’s« (mit Aino Laberenz, 2012).

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Kein falsches Wort jetzt

Erscheint am 20.08.2020 als Hardcover bei Kiepenheuer & Witsch.

Ich weiß, ich war`s

 (1)
Erscheint am 29.07.2020 als Hörbuch bei tacheles!.

Alle Bücher von Christoph Schlingensief

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Ich weiß, ich war's (ISBN: 9783442742110)

Ich weiß, ich war's

 (12)
Erschienen am 10.03.2014
Cover des Buches Kein falsches Wort jetzt (ISBN: 9783462055085)

Kein falsches Wort jetzt

 (0)
Erscheint am 20.08.2020
Cover des Buches Ich weiß, ich war`s (ISBN: 9783864846656)

Ich weiß, ich war`s

 (1)
Erscheint am 29.07.2020
Cover des Buches Die Räuber (ISBN: 9783829113427)

Die Räuber

 (0)
Erschienen am 02.09.2003
Cover des Buches Chance 2000, Wähle Dich selbst (ISBN: 9783462027730)

Chance 2000, Wähle Dich selbst

 (1)
Erschienen am 01.12.1999
Cover des Buches Rosebud (ISBN: 9783462031010)

Rosebud

 (0)
Erschienen am 01.02.2002

Neue Rezensionen zu Christoph Schlingensief

Neu

Rezension zu "Ich weiß, ich war's" von Christoph Schlingensief

Inspirierende Persönlichkeit
jackdeckvor 2 Monaten

Ich war von "so schön wie hier kann's im Himmel gar nicht sein" so unglaublich begeistert. Ich habe mit Schlingensief mitgefiebert und mitfreut und mitgelitten. Oft hat er mir aus dem Herzen gesprochen. Und dieses Niveau noch einmal zu erreichen, schafft "ich weiß, ich war's" einfach nicht. Interessante Passagen haben sich mit uninteressanteren abgewechselt. Provokateur, Vordenker, Künstler durch und durch und ein überaus sensibler Mensch: Christoph Schlingensief schreibt zwar über sich selbst, dass er nicht der geworden ist, der er sein wollte. Aber mit dem was er geleistet hat, blieb er dennoch sich selbst treu. Schlingensief hält Rückschau auf seinen Lebensfindungsprozess und sein Künstlerdasein, das geprägt ist von kreativer Schaffenskraft und ständiger Selbstreflexion. Dabei hat der Künstler immer das große Ganze im Blick. Sehr interessantes Buch. Spannende Einblicke in das Leben des Christoph Schlingensief. Lesenswert!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "So schön wie hier kanns im Himmel gar nicht sein!" von Christoph Schlingensief

Sehr ehrlich!
freakyrickyvor 6 Jahren

Eines
mal vorweg - ich mag Erfahrungsberichte nicht besonderes gerne. Ganz anders ist jedoch Schlingensiefs "Tagebuch einer Krebserkrankung"


Das Geschriebene stammt aus Tonbandaufzeichnungen, die er fast täglich
nach der Diagnose Lungenkrebs (2008) auf Band sprach und somit aufnahm.
Das merkt man auch: Schlingensief liest sich wie er sprach: schnell,
chaotisch und wahnsinnig ehrlich.
Ein Protokoll eines Rastlosen,
eines Suchenden - mal will er leben, dann wieder sterben, immer auf der
Suche nach Gott, auf der Suche nach Antworten. Warum er, warum jetzt?
Er ist wütend, traurig und verzweifelt, aber auch dankbar und demütig.

Das Buch nimmt einen mit in das großartige,
verwirrende, hochinteressante Innenleben des äußerst
begabten, selbstreflektierenden Künstlergenies Christoph Schlingensief,
der am Ende den Kampf leider verloren hat, der mit Sicherheit noch so
viel zu sagen, zu bewegen und zu leben gehabt hätte.

Kommentieren0
15
Teilen

Rezension zu "So schön wie hier kanns im Himmel gar nicht sein!" von Christoph Schlingensief

Rezension zu "So schön wie hier kanns im Himmel gar nicht sein!" von Christoph Schlingensief
Callsovor 7 Jahren

Das ist schon schwierig, ein Buch zu bewerten, dass sich mit Krankheit, Leiden und dem Tod beschäftigt. Kein fiktiver Roman, sondern ein intimer Bericht eines krebskranken Menschen. Zudem der Einblick bzw. das Tagebuch eines „Promis“. All das, was man sonst so über Bücher formuliert (spannend, toll geschrieben, unterhaltsam) kann man sich bei diesem Werk getrost sparen.

Ich muss zugeben, dass ich vorher wenig Zugang oder gar ein Anhänger / Bewunderer von Christoph Schlingensief war. Einer der Hauptargumente für den Kauf war tatsächlich der Buchtitel. „So schön wie hier kanns im Himmel gar nicht sein!“, das finde ich als Aussage (udn Buchtitel) höchst beeindruckend und bezaubernd. Das Tagebuch einer Krebserkrankung hat mich bei meinem Spontankauf dann auch irgendwie angesprochen.

Schlingensief ist als Provakateur bekannt, in dem Buch nimmt er freilich eine ganz andere Rolle ein. Hilflos, ängstlich und demütig, so mag man das Gefühlschaos und die Gemütslage während der Erkrankung wohl am besten beschreiben.

Es gibt sicherlich Bücher, die bei einer solchen Erkrankung mehr Mut machen (Lance Armstrong fällt mir da ein), aber gut und wichtig ist dieses Buch allemal. Und wenn der Autor auch nur erzählt, wie man sich im Verlauf der Krankheit an Kleinigkeiten erfreuen kann, sei es, dass er es genießt, Händchen zu halten oder ein Stück Pflaumenkuchen zu essen…

Das Buch entpuppt sich als schwere Kost, liegt ob der Thematik sehr schwer im Magen. Und ich selbst bin dann wohl doch eher der Romanleser, insofern nur eine recht durchschnittliche Bewertung

In einigen Passagen war mir der christliche Bezug, die Gedanken an Kirche und Gott zu ausgeprägt, so dass für mich einige Längen aufkamen. Unterm Strich bleibt die eindrucksvolle Hilflosigkeit und die Ausweglosigkeit einer solchen Erkrankung. Zudem hat es mir den Menschen Christoph Schlingensief - trotz der furchtbaren Krankheit - näher gebracht. Und das auf eine angenehm zurückhaltende und sympathische Art…

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 167 Bibliotheken

auf 20 Wunschzettel

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks