Christoph W. Bauer In einer Bar unter dem Meer

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „In einer Bar unter dem Meer“ von Christoph W. Bauer

Der Dichter mit dem Schlapphut, der Professor mit dem pissgelben Fahrrad, der Künstler in der pikanten Pose, die Schauspielerin und ihr Traum vom Meer – die Figuren in Christoph W. Bauers Erzählungen mögen auf den ersten Blick verschroben wirken. Dabei sind sie vertrauter, als einem lieb ist: Sie trauern verpassten Chancen nach, verrennen sich in Träume, sind unglücklich in ihren Berufen, sprechen von Treue und wandern von einem Bett ins andere, geben sich kühl und erfahren, im nächsten Moment innig und schmachtend. In den unterschiedlichsten Tonarten sprechen sie an, was wir alle kennen: Einsamkeit, Sehnsucht, Liebe und Verlust. Temporeich und direkt sind Bauers Geschichten, manchmal kurz und energisch wie ein Punksong, manchmal eigenbrötlerisch und elegisch wie ein Blick aufs Meer. Dabei oft von einer bestechenden Komik und voll plötzlicher Wendungen, die unversehens den Blick öffnen auf eine Wirklichkeit, die uns alle betrifft.

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Ein sehr mitreißender Roman abends mit Tee und Kerzen

Anja_Si

Der Junge auf dem Berg

Eine Geschichte, die wach rüttelt und wieder und wieder an das appelliert, was wichtig ist. Wer bestimmt deine Gedanken?

Maren_Zurek

Palast der Finsternis

Zu viel, was man schon gelesen hat.

momkki

Zartbitter ist das Glück

Tiefgründig, exotisch und emotionsgeladene Geschichte von fünf Freundinnen die ihren lebensabend gemeinsam auf den Fidschis erleben möchten

isabellepf

Der Vater, der vom Himmel fiel

Britischer und schwarzer Humor bis hin zu brüllender Komik

Hennie

Liebe zwischen den Zeilen

Eine liebevolle Geschichte, wie Bücher unterschiedlichste Menschen verbinden und ihre Leben verändern können.

MotteEnna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "In einer Bar unter dem Meer. Erzählungen" von Christoph W. Bauer

    In einer Bar unter dem Meer
    Solifera

    Solifera

    20. October 2013 um 22:04

    "In einer Bar unter dem Meer" ... ist dieser Titel eine Metapher für etwas, was für den Menschen (oftmals) so unmöglich, so unerreichbar scheint? Etwas, nach dem wir alle streben, suchen, und es wünschen? Funktionierende (Liebes-)Beziehungen, Glück im Job, persönliche Zufriedenheit?  Das ganz private kleine oder große Los!?   Wie dem auch sei, in seinem kleinen Band stellt uns der Autor Menschen vor, die unterschiedlicher nicht sein könnten, doch irgendwie scheinen sie Teil eines großen Ganzen zu sein, das Themen wie Einsamkeit, Sehnsucht, Liebe oder Verlust anspricht... Themen, die immer aktuell sind.   Auch wenn ich nicht zu allen Geschichten 100-prozentig einen Zugang gefunden habe, so haben sie mich alle auf ihre besondere Weise berührt, zum Nachdenken oder Grübeln angeregt... Denn mit Worten kleine Kunstwerke schaffen, das vermag der Autor auf seine ganz eigene Art: 19 Erzählungen; und keine ist wie andere, skurril, vielleicht abgedreht, teils unglaublich und allen gemein ist, dass sie wirklich besonders sind und ganz nah dran am heutigen modernen Zeitgeschehen.

    Mehr