Neuer Beitrag

Wachter

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Das vergessene Volk ist mein dritter Roman und ich freu mich auf eine rege Teilnahme. Jedes Exemplar wird natürlich signiert versandt!

Viel Glück!

 

Autor: Christoph Wachter
Buch: Das vergessene Volk

buecherwurm1310

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Das hört sich spannend an, also genau mein Ding. Schon bin ich in den Lostopf gehüpft.

nancyhett

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich würde mich gern für ein Exemplar dieses Buches bewerben, da mich die Inhaltsangabe sehr neugierig gemacht hat.
LG

Beiträge danach
80 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Vanessa-v8

vor 8 Monaten

Plauderecke

Ich habe das Buch gerade beendet. Darf ich Fragen an den Autor stellen? Oder nur meine Rezension schreiben und online stellen?

Mrs. Dalloway

vor 8 Monaten

Plauderecke

Vielen Dank für dieses Buch! Ich stelle die Rezi auch bei Amazon ein (:

https://www.lovelybooks.de/autor/Christoph-Wachter/Das-vergessene-Volk-1434038527-w/rezension/1446360208/

Wachter

vor 7 Monaten

Plauderecke

Vanessa-v8 schreibt:
Ich habe das Buch gerade beendet. Darf ich Fragen an den Autor stellen? Oder nur meine Rezension schreiben und online stellen?

Gerne auch Fragen.

Vanessa-v8

vor 7 Monaten

Plauderecke

Wachter schreibt:
Gerne auch Fragen.

Tut mir leid, das es noch so viele Fragen für mich gibt.
Soweit hat mir die Geschichte gut gefallen. Aber meine Frage ist, warum hast du am Anfang der Geschichte kein Datum verwendet? Erst im 2. Kapitel erscheint eine Jahreszahl. An für sich kein Problem. Nur dann folgt Kapitel 4 mit Liam, und erst im 5. Kapitel erfährt der Leser, das er sich im Jahr 1968 befindet. Was hat das für einen Hintergrund? Ich dachte das es zum Ende aufgelöst wird, aber da war nichts.
Dann ist im Kapitel 6 von einem Mann die Rede, der besoffen Auto fährt. Ich weiß weder wer der Mann war, bzw. ist, noch konnte ich keinen Zusammenhang in der Geschichte herstellen. Auch hier dachte ich, es wird am Ende aufgelöst, aber nichts. Wer war dieser Mann? Und was hat er mit der Geschichte zu tun?
Seite 278 in der 3. Zeile von oben steht ein einzelnes "t" , ich denke es ist ein Schreibfehler.
Bis Kapitel 29 ist alles mit Liam also in der jetzigen Zeit. Dann wechselt es ständig ab dem 30. Kapitel zwischen Mittelalter und Neuzeit, ohne irdendein Hinweis. Warum wurde es so gemacht?
Dann bin ich der Meinung, das ein kleiner inhaltlicher Fehler vorhanden ist. Auf Seite 247 in der 9. Zeile von unten. Muss da nicht stehen, er konnte " nicht " mit dem Journalisten sprechen??? Das Wort " nicht " fehlt in dem Satz. Oder habe ich irgendetwas falsch gelesen bzw. interpretiert?

Wachter

vor 7 Monaten

Plauderecke

Vanessa-v8 schreibt:
Tut mir leid, das es noch so viele Fragen für mich gibt. Soweit hat mir die Geschichte gut gefallen. Aber meine Frage ist, warum hast du am Anfang der Geschichte kein Datum verwendet? Erst im 2. Kapitel erscheint eine Jahreszahl. An für sich kein Problem. Nur dann folgt Kapitel 4 mit Liam, und erst im 5. Kapitel erfährt der Leser, das er sich im Jahr 1968 befindet. Was hat das für einen Hintergrund? Ich dachte das es zum Ende aufgelöst wird, aber da war nichts. Dann ist im Kapitel 6 von einem Mann die Rede, der besoffen Auto fährt. Ich weiß weder wer der Mann war, bzw. ist, noch konnte ich keinen Zusammenhang in der Geschichte herstellen. Auch hier dachte ich, es wird am Ende aufgelöst, aber nichts. Wer war dieser Mann? Und was hat er mit der Geschichte zu tun? Seite 278 in der 3. Zeile von oben steht ein einzelnes "t" , ich denke es ist ein Schreibfehler. Bis Kapitel 29 ist alles mit Liam also in der jetzigen Zeit. Dann wechselt es ständig ab dem 30. Kapitel zwischen Mittelalter und Neuzeit, ohne irdendein Hinweis. Warum wurde es so gemacht? Dann bin ich der Meinung, das ein kleiner inhaltlicher Fehler vorhanden ist. Auf Seite 247 in der 9. Zeile von unten. Muss da nicht stehen, er konnte " nicht " mit dem Journalisten sprechen??? Das Wort " nicht " fehlt in dem Satz. Oder habe ich irgendetwas falsch gelesen bzw. interpretiert?

Frage 1.) (Jahreszahlen) Ich möchte dem Leser die Möglichkeit geben, die Zeit für sich selbst festzulegen. Ich liebe das und hätte oft gerne keinerlei Hinweise auf irgendein Datum in den Büchern die ich lese. Im mittelalterlichen Text ist das recht einfach, da dieser etwas anders geschrieben ist bzw. taucht dort auch bald eine Jahreszahl auf. Dann wird es zugegeben etwas schwieriger.
Frage 2.) (Besoffener Mann) Dieser Mann spiegelt lediglich die kleinbürgerliche Idylle wider, bei der leider auch nicht alles in bester Ordnung ist. Hier gilt manchmal mehr Schein als Sein. Aber es erstaunt mich, dass diese kleine Passage so rege war genommen wird.
Frage 3.) Ja der liebe kleine Fehlerteufel: Lektorat, Korrektorat und meine Endkontrolle übersehen. Es menschelt halt.
Frage 4.) (Zeitenwechsel) Das ist voll beabsichtigt, auch dass der Leser nicht sofort weiß, dass der Suchende Liam Wulf aus Longental ist. Das hat dramaturgische Hintergründe, die bei mir noch von meiner Zeit als Filmemacher herrühren.
Frage 5.) (Fehlendes nicht) Ja, stimmt. Siehe Frage 3.
Ich hoffe dir damit geholfen zu haben und danke auch für die Anregungen, die für sehr aufschlussreich sind!
Ansonsten einfach nochmals hier melden!

Vanessa-v8

vor 7 Monaten

Plauderecke

Vielen Dank nocheinmal dafür, dass ich das Buch lesen durfte! :)

Link:
https://www.lovelybooks.de/autor/Christoph-Wachter/Das-vergessene-Volk-1434038527-w/rezension/1450363368/
Leider kann ich bei meinen Rezensionen im Moment keine Leerzeilen einfügen, weshalb der Text ein unformatierter Block bleibt. :(

Anja_Pilz

vor 5 Monaten

Plauderecke

Hallomund Entschuldigung, dass die Rezi so spät kommt:

https://www.lovelybooks.de/autor/Christoph-Wachter/Das-vergessene-Volk-1434038527-w/rezension/1466241710/

Vielen Dank für das tolle Buch!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks