Neuer Beitrag

Vampir989

vor 8 Monaten

(4)

Klapptext:
Keiner war ihnen neidisch auf das karge Hochtal. Niemand wusste, woher diese Menschen eigentlich gekommen waren, wie sie das Tal besiedeln und urbar machen konnten. Aber jeder Einwohner der Wovabündischen Ebene, wusste von der Existenz Longentals und dessen Bewohnern. Man ließ, dieses sture, einfache Bergvolk gewähren, denn niemand kannte ihr wahres Geheimnis. Bis zu jenem Tag, an dem ein junger, sterbender Mann, zu ihnen kam.
Liam Wulf, der einst glühende Stern am Wovabündischen Journalistenhimmel, ist am Verblassen. Bis ihn, ein waghalsiger Alleingang in ein Hochtal der Alpen führt. Den sicheren Tod vor Augen, rettet er sich - mit allerletzter Kraft in ein Tal, wo sich zwei Menschen seiner annehmen. Der abgebrühte Journalist, entdeckt in Longental unglaubliche Phänomene, wider jeder Vernunft und menschlichem Wissen. Aber jeder Tag, den er bei diesen Menschen verbringt, stürzt ihn immer tiefer in eine Gewissenskrise. In eine Ratlosigkeit, die ihn eines Tages vor die schwierigste Entscheidung seines Lebens stellen sollte.
Wird er Longental jemals wieder verlassen können?

Das Buch hat mich sehr fasziniert.Der Schreibstil ist leicht und flüssig.Man kommt mit dem Lesen sehr gut voran und die Seiten fliegen nur so dahin.Einmal angefangen zu lesen,möchte  man gar nicht mehr aufhören.Die Spannung bleibt von Anfang bis Ende erhalten und so kommt nie Langeweile auf.Die Protoganisten werden sehr gut beschrieben und ich konnte sie mir bildlich gut vorstellen.Besonders Liam fand ich sehr sympatisch und habe ihn gleich in mein Herz geschlossen.Viele Szenen werden sehr detailliert dargesstellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Der Autor entführt uns in eine wunderschöne ,faszinierende Welt.Geschickt versteht er es auch viele interessante Themen in die Geschichte einzubauen.Da geht es um Trauer,Schmerz,Mitgefühl,Lachen,Freundschaft ,hoffnung und Vertrauen.Das hat mir sehr gut gefallen.Auch die sehr anschaulichen wunderschönen Beschreibungen der eintigartigen Landschaft fand ich sehr bemerkenswert.Ich hatte das Gefühll selbst dort zu sein
Auch werden wir selbst beim Lesen dieser Geschichte zum Nachdenken angeregt.Wie der Mensch mit sich selbst und der Umwelt umgeht.
Das Cover finde ich auch sehr schön gewählt und es passt genau zum Buchtitel und der Geschichte.
Mir hat das Lesen dieser Lektüre sehr viel Freude bereitet und ich hatte viele bewegende Lesestunden .Dieses Buch ist sehr empfehlenswert.

Autor: Christoph Wachter
Buch: Das vergessene Volk

Wachter

vor 8 Monaten

Vampir989 schreibt:
Einmal angefangen zu lesen,möchte  man gar nicht mehr aufhören..

Vielen Dank! Ein schöneres Lob gibt es nicht für einen Autor.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks