Christoph Wittmann , Martin Semesch Idylle

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Idylle“ von Christoph Wittmann

>>> NUR NOCH BIS 31.08.2013 UM € 0,99 <<< Nach einem Burnout soll der Umzug in die idyllische Kleinstadt Kirchbergen für Oliver Ritter und seine Familie einen Neuanfang bedeuten. Das Haus, das sie beziehen, ist traumhaft und wie für sie geschaffen. Zunächst erscheint alles perfekt und der Seelenfrieden wieder gefunden worden zu sein. Doch bald bemerkt die Familie, dass etwas in der Kleinstadt nicht stimmt. In ihrem neuen Zuhause schlummert ein tödliches Geheimnis. Und langsam erwacht es wieder. Genre: Horror Umfang Normseite (32 Zeilen x ungefähr 60 Zeichen): ca. 240 Seiten Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage: www.sem-witt.com

Stöbern in Krimi & Thriller

In tiefen Schluchten

eine schöne Geschichte- jedoch nicht wirklich ein Krimi

katrin297

Hasenjagd

Megagut, mitreißend und spannend wie üblich. Mich hat's unterhalten.

ClaraOswald

Freier Fall

Einfach toll <3 Rasant, spannend und einfach fesselnd

Yunika

Die Bestimmung des Bösen

ZU biologisch. Wer sich nicht insbesondere dafür interessiert, wird oft zähen Texten ausgesetzt, die sich eingehend damit befassen. Schade.

Jewego

Die Fährte des Wolfes

Das Autorenduo hat einen starken Thriller geschaffen, der durch seinen speziellen Protagonisten und die tiefgehende Thematik auflebt.

Haliax

Finster ist die Nacht

Ein kaltblütiger Mord in Montana - Nichts für schwache Nerven!

mannomania

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Idylle

    Idylle
    maggy17

    maggy17

    15. March 2014 um 15:18

    **Klappentext**  Nach einem Burnout soll der Umzug in die idyllische Kleinstadt  Kirchbergen für Oliver Ritter und seine Familie einen Neuanfang  bedeuten. Das Haus, das sie beziehen, ist traumhaft und wie für sie  geschaffen. Zunächst erscheint alles perfekt und der Seelenfrieden  wieder gefunden worden zu sein. Doch bald bemerkt die Familie, das  etwas in der Kleinstadt nicht stimmt. In ihrem neuen Zuhause  schlummert ein tödliches Geheimnis. Und langsam erwacht es wieder.  **Meine Meinung**  Und wieder ein super Thriller von diesem super Autorenteam. Wie schon in meiner letzten Rezension zu "Sommergeheimnisse" angepriesen, wurde auch hier die Geschehnisse sehr real geschildert. Die Story fesselte mich wieder von der ersten Seite an und ich wurde sofort in die Handlung hinein gezogen.  Wieder könnte ich einige Parallelen zu einem Stephen King - Thriller herstellen, diesmal war es "Shining".  Leider war dieser Thriller, vor allem am Ende, ein wenig durchschaubar und vorhersehbar.  Alles in Allem vergebe ich 8 von 10 Punkte. 

    Mehr