Christoph von Wolzogen

 4,5 Sterne bei 2 Bewertungen

Lebenslauf von Christoph von Wolzogen

Christoph von Wolzogen (geb. 1948); außerplanmäßiger Professor für Philosophie an der Goethe Universität Frankfurt am Main, studierte Design an der HfG Offenbach, Kunstgeschichte (u. a. bei Gottfried Kiesow), Philosophie, Neuere Deutsche Literatur (u.a. bei Ralph Rainer Wuthenow) in Frankfurt. Schrieb für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, Neue Zürcher Zeitung und Literarische Welt. Zahlreiche Veröffentlichungen, u. a. Vorwort zu Adrian Frutiger "Der Mensch und seine Zeichen", Tagebücher des Architekten und späteren Weimarer Ministers Wilhelm v. Wolzogen aus dessen Pariser Zeit 1788-1793, Monographie zur "Bildungsgeschichte als Mediengeschichte".

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Christoph von Wolzogen

Cover des Buches Karl Friedrich Schinkel (ISBN: 9783943856330)

Karl Friedrich Schinkel

 (1)
Erschienen am 28.01.2016
Cover des Buches Drei Schwestern (ISBN: 9783947313112)

Drei Schwestern

 (0)
Erschienen am 21.06.2020
Cover des Buches »Dieses ist der Mittelpunkt der Welt« (ISBN: 9783596313143)

»Dieses ist der Mittelpunkt der Welt«

 (0)
Erschienen am 15.09.2016

Neue Rezensionen zu Christoph von Wolzogen

Cover des Buches Karl Friedrich Schinkel (ISBN: 9783943856330)P

Rezension zu "Karl Friedrich Schinkel" von Christoph von Wolzogen

Wunderbares Werk!
Potsdamervor 5 Jahren

Glänzend geschrieben, anspruchs-und  humorvoll zugleich, zeigt uns v. Wolzogen einen wunderbar begabten Mann, der, innerlich seinem ewigen Idol Friedrich Gilly treu bleibend, sich anschickt zusammen mit seinen Mitstreitern, vor allem Beuth und Rauch, die Welt nicht nur zu verschönern, sondern zu veredeln, um zu wahrer ‚Freyheit‘ zu gelangen. Diese ganze wunderbare Zeit ‚um 1800‘ mit Ihren gigantischen Umbrüchen ersteht vor uns. Das Agieren ihrer Protagonisten wird lebendig, von Napoleon bis Friedrich Wilhelm III., von den Humboldts bis zu den Boisserées, von Fichte bis hin zum ‚Orakel von Weimar‘, das letztlich das heraufkommende Neue nicht mehr versteht.

Ganz nebenbei wartet v. Wolzogen auf mit bislang nicht gesehenen Blättern, wie einem wunderschönen Widmungsblatt Schinkels für Gilly. Dem Autor kommt hier wie andernorts zweifellos auch der fruchtbare Kontakt zu renommierten Kunsthändlern zu Gute.

Beide Bände sind solide in Leinen gebunden und mit ansprechendem Schutzumschlag und Schuber ausgestattet.

Zusammenfassend lässt sich sagen:

Wer den ‚ganzen‘ Schinkel kennenlernen möchte, muss diese Biographie lesen!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks