Christophe André Und vergiss nicht, glücklich zu sein!

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 0 Leser
  • 25 Rezensionen
(2)
(15)
(7)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Und vergiss nicht, glücklich zu sein!“ von Christophe André

»A wie Alltag: unsere wichtigste Quelle für Glück. Das Wunderbare: Die Vorkommen sind beachtlich und sie zu erschließen ist einfach. Man muss nur die Augen öffnen und sich ihrer bewusst werden«. Willkommen in der Welt von Christophe André! Europas Experte für Positive Psychologie und Bestsellerautor aus Frankreich wird unser Lebensgefühl verändern. Seine Betrachtungen versprühen eine Leichtigkeit, die man augenblicklich in die Welt tragen möchte. André lehrt uns: »Wenn jemand sagt, ›ich bin glücklich‹, meint er damit: Ich habe zwar Ärger, aber der lässt mich kalt. Keinen Ärger haben? Unmöglich. Von ihm kalt gelassen werden? Nicht immer leicht, aber häufig möglich!« Dieses Buch öffnet uns die Augen. Und was wir sehen, ist schön.

Interessante Ansichten und Thematiken.

— hi-speedsoul

Ein Ratgeber, der positive Impulse setzt und aus dem man Kraft schöpfen kann - in Sachen "positive Psychologie"!

— SigiLovesBooks

Ein Buch in dem man jeden Tag ein paar Seiten liest und schon schätzt man das eigene Glück viel mehr und geht mit einem Lächeln durch den Ta

— Ein LovelyBooks-Nutzer

raffinierte, doch auch schwere Kost

— Ninasan86

"Ein Buch wie eine Schachtel Pralinen..." - das trifft den Kern.

— nonamed_girl

Kein klassischer Ratgeber, aber genau das richtige Buch für den Nachttisch!

— jasbr

Es ist kein Ratgeber! Eher ein Buch von A-Z gespickt mit voller Glücksmomente, Glückszitate und Glückserfahrungen.. :D

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Toll

— Lie01

Wenn man das Glück sucht, wird man es - auch - zwischen diesen Buchdeckeln finden.

— Millie

Nicht das, was ich erwartete

— peedee

Stöbern in Sachbuch

Sex Story

Let´s talk about sex, baby!

jegelskerboeger

In 80 Buchhandlungen um die Welt

Ein toller Einblick in die wundervollsten Buchhandlungen der Welt. Sehr interessant und lesenswert!

-nicole-

Nur wenn du allein kommst

Ein schweres, intensives und zutiefst aufrüttelndes Buch

Tasmetu

Für immer zuckerfrei

Ein interessanter Einblick in die zuckerarme Ernährung.

Katzenauge

Das Sizilien-Kochbuch

Dolce Vita auf Sizilianisch! Schauspieler Andreas Hoppe, seit über 20 Jahren als Mario Kopper im „Tatort“ Ludwigshafen zu sehen, hat eines

Mrslaw

Das Problem mit den Frauen

Ein ganz herrliches kleines Buch!

Alina97

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Und vergiss nicht, glücklich zu sein!" von Christophe André

    Und vergiss nicht, glücklich zu sein!

    aba

    Ist es schwer, glücklich zu sein? Habt ihr schon mal von "Positiver Psychologie" gehört? Christophe André, Psychiater, Psychotherapeut und Bestsellerautor aus Frankreich erklärt in seinem Buch "Und vergiss nicht, glücklich zu sein!", wie die Positive Psychologie uns helfen kann, die Augen zu öffnen und das zu sehen, was uns wirklich glücklich macht. Neugierig geworden? Zum Buch Der renommierte französische Psychiater und Psychotherapeut Christophe André zeigt in seinem Nr. 1 Besteller aus Frankreich, wie man Optimismus, Vertrauen und Dankbarkeit kultiviert. Ob A wie Atmen, N wie Natur, P wie Perfekter Augenblick oder W wie Wohlwollen − in kurzen, prägnanten Einträgen finden die Leserinnen und Leser vielfältige psychologische Erkenntnisse, Erfahrungsberichte und Geschichten aus dem therapeutischen Alltag des Autors. Diese werden immer wieder aufgelockert durch Reflexionen aus Philosophie und Literatur. Andrés ABC-Buch zur Persönlichkeitsentwicklung verhilft zu mehr Lebensqualität, indem es zur Suche nach einem aufgeklärten Glück motiviert. Ein Glück, das die Widrigkeiten des Lebens weder leugnet noch verdrängt, sondern als Kraftquelle dient, mit der man auch schwierige Lebensphasen meistert. Leseprobe Zum Autor Dr. Christophe André ist Psychiater und Psychotherapeut am Hôpital Sainte-Anne in Paris und gilt als einer der renommiertesten Psychologen Frankreichs. Er hat zahlreiche populäre psychologische Sachbücher geschrieben, von denen einige auch in Deutschland zu Bestsellern wurden, u. a. mit François Lelord: "Der ganz normale Wahnsinn" oder "Die Macht der Emotionen". Unter allen, die neugierig geworden sind, und wissen möchten, wie die Positive Psychologie unser Lebensgefühl verändern kann, verlosen wir zusammen mit dem Campus Verlag 25 Exemplare von "Und vergiss nicht, glücklich zu sein!". Möchtet ihr euch über dieses Buch im Rahmen einer Leserunde austauschen und zum Schluss eine Rezension schreiben? Dann bewerbt euch*, indem ihr auf folgende Frage bis zum 22. Februar 2015 antwortet: Ist es schwer, glücklich zu sein? Auf eure glücklichen Antworten freue ich mich! * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.

    Mehr
    • 574

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. June 2015 um 07:26
    Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt Hallo! Hier meine Rezi http://www.lovelybooks.de/autor/Christophe-Andr%C3%A9/Und-vergiss-nicht-gl%C3%BCcklich-zu-sein-1134612112-w/rezension/1139575274/ auch auf WLD ...

    Mal den richtigen Link zur WLD Seite nachschieb! http://wasliestdu.de/rezension/sehr-schoen-zum-nachdenken-und-langsam-lesen

  • Buchverlosung zu "Die Widerspenstigkeit des Glücks" von Gabrielle Zevin

    Die Widerspenstigkeit des Glücks

    Diana_Verlag

    Liebe LB-Leserinnen und -Leser, Fans von Gabrielle Zevin (!) und alle, die den Erscheinungstermin des gefeierten NY Times-Bestsellers „Die Widerspenstigkeit des Glücks“ (jetzt, d.h. ab dem 11. Mai 2015 auf Deutsch!) kaum noch erwarten können:  ‚Kein Mensch ist eine Insel; jedes Buch ist eine Welt.‘ Der New York Times-Bestseller „Die Widerspenstigkeit des Glücks“ überrascht mit Literatur am Ende der Welt (nämlich auf einer ziemlich einsamen Insel)! Gabrielle Zevin (geb.1977) schreibt, seit sie 14 Jahre ist: Dies ist ihr großer Durchbruch! Ihr Roman wird gerade in 25 Sprachen übersetzt. Und darum geht’s: Amelia Loman ist Verlagsvertreterin. Bei einem ihrer Besuche lernt sie den eigenwilligen Buchhändler A.J. Fikry kennen, den Besitzer von Island Books, der etwas verstaubten Buchhandlung auf der abgelegenen Ostküsteninsel Alice Island. Also eigentlich am Ende der Welt. In seinem Herzen haben nur turmhohe Bücherstapel Platz. Bis er einen ungebetenen Gast entdeckt: Eines Morgens sitzt die zweijährige Maya in der Kinderbuchecke seiner Buchhandlung. Gegen seinen Willen nimmt sich der schrullige A.J. des kleinen aufgeweckten Mädchens an (denn es stellt sich heraus, dass ihre Mutter sie ausgesetzt hat), das einen festen Platz an seiner Seite findet. Und auch Amelia wird er nicht so schnell vergessen. Diese Geschichte ist eine Entdeckung! Island Books bildet die Bühne, auf der sich die eigenwilligsten Charaktere auf einer unbedeutenden Insel zusammenfinden, um über das Leben im Allgemeinen und die Literatur im Besonderen (bzw. den Einfluss des Gelesenen auf sich selbst) zu sprechen. Die junge Autorin überzeugt mit Menschenkenntnis, Lebenserfahrung und einer überraschenden Wendung nach der anderen, so dass man sich nie sicher sein kann, wie es auf der nächsten Seite weitergehen wird. Immer anders! Und das bis zur wunderbaren Schlusspointe! Liebesgeschichte inklusive. So bleibt mit dem Motto von Island Books nur noch zu sagen: ‚Kein Mensch ist eine Insel; jedes Buch ist eine Welt.‘. Hier gibt es eine Leseprobe und einen stimmungsvollen Buchtrailer Wenn Ihr diesen wirklich ganz außergewöhnlichen Roman, der 2014 in den USA erschienen ist und seitdem (!) auf der New York Times-Bestsellerliste steht, gewinnen möchtet, dann bewerbt Euch hier bis einschließlich den 25.05.2015  für eines der zwanzig Buchexemplare. Mögt Ihr uns dazu vielleicht noch eine Frage beantworten? Welcher Roman hat Euch bisher so richtig ein Glücksgefühl erleben lassen?  Euer begeistertes Diana Verlags-Team.  

    Mehr
    • 555
  • Tiefgründiges Buch, aber leider etwas langatmig

    Und vergiss nicht, glücklich zu sein!

    Cathy28

    02. May 2015 um 15:31

    Das Buch "Und vergiss nicht, glücklich zu sein!" vom französischen Autor Christophe André ist eine Sammlung von Anekdoten, Geschichten, Zitaten und Gedanken zum Thema Glück.  In alphabetischer Reihenfolge werden werden die verschiedensten Themen abgearbeitet, die einen schmunzeln, lachen und auch nachdenken lassen. Die Gestaltung des Buches finde ich sehr ansprechend und wunderschön. Inhaltlich hatte ich jedoch meine Schwierigkeiten und habe mich sehr gequält beim Lesen. Es ist zwar unterhaltsam und vieles hat mich wirklich sehr zum Nachdenken gebracht, aber es sind lose Gedankenfäden, sodass man sich bei jedem Unterpunkt in ein anderes Themengebiet hineinversetzen muss, anhalten, um über das Gelesene nachzudenken und kommt deshalb langsam voran. Dennoch ist das Buch inspirierend, aber kaum in einem Rutsch zu lesen.

    Mehr
  • Interessante Spurensuche nach dem Glück (und auch der Zufriedenheit)...

    Und vergiss nicht, glücklich zu sein!

    SigiLovesBooks

    02. May 2015 um 13:19

    Das Buch erschien in schönem outfit (einer Frau mit bunten Luftballons, die auch in den Texten auf den Buchseiten immer wieder auftauchen und eine Leichtigkeit (symbolisch) vermitteln sollen, positiven Charakter haben) als HC mit Lesebändchen im Campus-Verlag, 2015. Es wurde aus dem Französischen übersetzt von Martin Klaus/Manuela Lenzen und schöpft aus großem Fachwissen, aber auch aus persönlichen Erfahrungen des Autors (Psychiater und Psychotherapeut), der bereits zahllose Sachbücher veröffentlichte. In der französischen Originalausgabe ("Et n'oublie pas d'etre heureux. Abécédaire de psychologie positive") kommen wir der Sache schon näher, um die es geht: Der Leser erhält in diesem ABC Einblicke in die positive Psychologie mit dem Ziel, sie für sein eigenes Leben zu nutzen.... Auf S. 7 findet sich eine übersichtliche Inhaltsangabe mit einem Vorwort für die deutsche Ausgabe/Einleitung und der Wortvorstellungen im "ABC". Die zentralen Punkte wissenschaftlicher Arbeiten und Handbücher zur positiven Psychologie (um die es hier geht) werden in 5 Regeln anschaulich dargestellt. Der Autor empfiehlt, in dem ABC hin- und herzuspringen mit dem Ziel, mehr KLARHEIT zu erlangen, was das Leben des jeweiligen Lesers glücklicher machen kann.... Inhalt (Buchrückentext): (Auszug)Fragen Sie sich auch manchmal angesichts von täglicher Routine, Stress und Schicksalsschlägen, wo denn das Glück geblieben ist?Dann öffnen Sie dieses Buch und genießen Sie es: Egal, wo Sie es aufschlagen - jede Seite bietet Ihnen Lesevergnügen, eine Fülle geistiger Anregungen, aber auch profunde Hilfestellung auf dem Weg zum Glück." Meine Meinung: Sehr gefallen hat mir persönlich die Authentizität, mit der Christophe André mit großer Offenheit davon berichtet, dass auch er als Psychotherapeut sehr viel von seinen Klienten lernen kann ("diese Frau/Klientin gab mir mehr, als ich ihr ..."). Auch weist der Autor auf Abhandlungen namhafter Philosophen hin (Voltaire, Rousseau, Diderot...), die sich bereits vor Jahrhunderten mit dem Thema "Glück" auseinandersetzten, für Leser die diese Thematik vertiefen wollen, fand ich diesen Hinweis sehr gut. Mit dem "ABC" sollte man sich Zeit lassen ("üben") - denn dieses Buch ist am besten "häppchenweise", der Situation angepasst, zu genießen, um die einzelnen Begriffe und ihre Bedeutung für einen selbst bestmöglich zu verstehen. Mit einigen der gelisteten Wörter im ABC konnte ich wenig anfangen, mit anderen jedoch sehr viel (Familie, "Der alte Herr", - einer meiner Lieblingsabsätze; Stille, Stimmungsabhängigkeit, Freude, Wohlbefinden, Wohlwollen, Wünsche, Utopie; auch Traurigkeit/Trost) und ich denke, dies ist das (offen gehaltene) Konzept, dass sich jeder Leser aussuchen kann, was gerade passt und einem Griff in die "Pralinenschachtel" ähnelt. Mein Lieblingsbuchstabe ist (nach S) das W - wie Wetter, Wohlbefinden ... da mir die "Fallbeispiele" sehr gefielen und ich hier einiges dazulernen konnte. Stilistisch ist dieser Ratgeber sehr gut zu lesen und zeichnet sich durch flüssige und klare Texte, eine emotionale Sprache aus, die bar aller psychologischen Fachausdrücke ist (ein Dank an die Übersetzer an dieser Stelle!). Also ein absolutes Plus für Laien, die psycvhologische Idiomen nicht mächtig oder "vom Fach" sind. Die Begriffe des ABC's haben den Auftrag, die jeweiligen Emotionen zu entschlüsseln, sie näher ins Bewusstsein zu rücken und positives Erleben besser AUSZUKOSTEN und zu GENIESSEN, um besser in Erinnerung zu bleiben, aber auch stärker gelebt werden zu können: Dies ist dem Autor m.E. in vielen Fällen gelungen. Fazit/Résumée: "Habe keine Angst, glücklich zu sein. Grüble nicht darüber nach, ob dich das Glück eines Tages verlassen wird. Es wird dich verlassen. Aber verzweifle nicht. Es wird immer wieder zurückkehren. Mach dir also keine Sorgen, genieße jeden Augenblick deines Lebens. Lächle, gib dein Bestes und ergiss vor allem nicht, glücklich zu sein" (Christophe André) Ein sehr schöner und weiser Text (Klappentext) des Autors! Für mich persönlich hat dieses Buch sehr viel mit - vielleicht der Tochter des Glücks? - der Zufriedenheit zu tun: Denn diese ist wichtiger als temporäres Glück: Wie wir nach Glück streben, sollten wir auch - unter Zuhilfenahme eigener Ressourcen, Resilienz (psychischer Widerstandskraft), Achtsamkeit und Wohlwollen sowie positiven Denkens täglich an unserem eigenen Glück bzw. an unserer persönlichen Zufriedenheit arbeiten. Als Inspirationsbuch und Kraftquelle und mit wertvollen Impulsen ausgestattet, halte ich dieses Buch dazu für sehr geeignet: Es regt an, im Hier und Jetzt zu leben, schwierige Situationen (an denen wir meist wachsen) zu meistern und das Leben mehr zu genießen. Ich vergebe mit einer Leseempfehlung 4 Sterne und 87 Grad auf der Werteskala.

    Mehr
  • Wie ein Marmeladenglas, gefüllt mit Glück

    Und vergiss nicht, glücklich zu sein!

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. April 2015 um 18:31

    Erster Eindruck: Auf dieses Buch bin ich durch eine Leserunde gestoßen, zu der ich mich auch gleich bewarb, denn das Thema 'glücklich sein' finde ich ein interessantes Thema, insbesondere in der heutigen Gesellschaft, in der jeder immer nur noch mehr möchte. Ich rechnete kaum damit, dieses Buch tatsächlich zu gewinnen, aber einige Tage später bekam ich doch wirklich eine 'Glückwunsch-Mail'. Dafür schon mal vielen Dank! Meine Neugier auf das Buch war nun größer denn je! Worum geht’s: Dieses Buch ist nicht aufgebaut wie ein typischer Ratgeber, schreibt nicht vor, erklärt nicht, wie die Sachen vermutlich sind und wie man es besser macht. Stattdessen ist es aufgebaut, wie ein Wörterbuch. Nach einem schönen Vorwort, in dem der Autor sich ein wenig erklärt und vorstellt geht das ABC auch schon los. Ab da beginnt er, unzählige Stichworte, die auf den ersten Blick mal mehr und mal weniger mit dem Glück zu tun haben, alphabetisch aufzuzählen. Er wechselt dabei immer wieder zwischen Anekdoten aus seinem privaten Leben, über wissenschaftliche Forschungsergebnisse bis hin zu Erkenntnissen und Aussagen bekannter Persönlichkeiten. Was ich denke: Zunächst hat mich dieser außergewöhnliche Aufbau doch ein wenig irritiert, so etwas hatte ich nicht erwartet. Aber es dauerte nicht lange, da freundete ich mich mit dem Aufbau an. Leider musste ich schnell feststellen, dass es kein Buch ist, dass man schnell in einem Rutsch durchliest. Im Bezug auf die Leserunde ist das wirklich etwas schade, lässt man das jedoch mal außer Acht, so ist es ein Buch in das man immer wieder einen Blick wirft und zwei drei Absätze liest. Ob es morgens nach dem Aufstehen ist, in der Pause auf Arbeit oder kurz vor dem Schlafen gehen. Dabei zaubert es einem immer wieder ein Lächeln ins Gesicht, man beginnt über sich selbst und die eigene Beziehung zum Glück nachzudenken. Dennoch erfordert es auch immer wieder ein aufmerksames Lesen. Das ganze Buch über schreibt Christophe André in einem entspannten Ton, nie verfällt er in den 'du musst/ solltest, sonst...'-Ton, was das Lesen noch einmal angenehmer macht. Ebenfalls das ganze Buch über verteilt sind Zeichnung von Luftballons, die immer wieder auftauchen und das Ganze ein wenig auflockern. Was letztlich bleibt: Insgesamt hat es mir wirklich gut gefallen, trotz dass ich nun wirklich zwei Monate gebraucht habe, um dieses Buch durch zu lesen. Zwischenzeitlich hat es mich an ein Marmeladenglas erinnert, gefüllt mit Glück, und jeden Tag genießt man daraus ein paar Löffel und stellt es dann wieder sorgsam zurück, damit man auch an den folgenden Tagen noch etwas hat. Es ist auch ein wunderbares Geschenk, wie ich finde, sei es für jemanden, der gerade eine kleine Krise durchlebt oder einfach ein nettes Mitbringsel, es eignet sich wunderbar. Ganz vielen lieben Dank an den Verlag, dass ich dieses Buch lesen durfte! Es bekommt von mir knappe 4 Sterne.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Kleine Häppchen zum Nachdenken

    Und vergiss nicht, glücklich zu sein!

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Gedankenhäppchen. Leicht und lecker.

    • 3
  • ... und vergiss nicht glücklich zu sein

    Und vergiss nicht, glücklich zu sein!

    Ninasan86

    23. April 2015 um 21:31

    Wir alle sind auf der Suche nach dem Glück, einem zufriedenen und glücklichen Leben und wie sich immer wieder herausstellt, findet man dieses nicht im Wohlstand, sondern in sich selbst. Nur wir sind unseres eigenen Glückes Schmied und können unser Leben und unser Schicksal lenken.  Als man mich aus dem Gewinnertopf der Leserunde zog war ich sehr glücklich, denn auch ich durchlebe diese Phase in meinem Leben, in der nichts einfach ist, in der einem - im Gegenteil - noch Steine in den Weg gelegt werden und mehr als einmal frage ich mich: warum? und wie bekomme ich es endlich hin, glücklich und zufrieden zu sein?  Eine gute Frage, auf die es keine konkrete Antwort gibt. Auch dieses Buch bietet keine genaue oder direkt Antwort darauf, wie man sein Leben zu gestalten hat. Es bietet aber viele kleine Geschichten des Autors oder dessen Umfeld, welche zum Nachdenken anregen. Nicht immer haben mich diese angesprochen, aber das gehört nun mal dazu.  Vom Cover und der sonstigen Aufmachung des Buches war ich begeistert. Und auch die Tatsache, dass es alphabetisch geordnet ist, also kein richtiger Ratgeber, sondern eine Art Lexikon ist, war für mich eher anregend als befremdlich. Doch es dann zu lesen und versuchen das Gelesene zu verinnerlichen, ist mir oft sehr schwer gefallen. Die Ausdrucksweise ist eine simple und man versteht alles, auch die Moral dahinter, doch trotzdem ist es nicht das, was ich erwartet oder aber für mich erhofft hatte.  Es ist kein Buch, das man im "normalen" Sinne kennt - man kann es nicht einfach aufschlagen und lesen bis man zum nächsten Kapitel kommt. Man geht Buchstabe für Buchstabe durch und wird von einem Thema zum nächsten geleitet - meist ohne große Ankündigung. Es ist keine leichte Kost, aber ich kann versprechen, dass jeder etwas aus diesem Buch mit nimmt - sei es auch nur die ein oder andere Geschichte.

    Mehr
  • Ein Buch wie eine Schachtel Pralinen...

    Und vergiss nicht, glücklich zu sein!

    nonamed_girl

    19. April 2015 um 03:50

    'Denk an deine Schluessel, nimm dein Handy mit und vergiss nicht, gluecklich zu sein.' - So oder so aehnlich koennte sich der Buchtitel in den Alltag einfuegen. Denn eben das ist es, worum es geht: den Blick auf die kleinen Dinge zu lenken, die uns gluecklicher machen, und das jeden Tag. Es geht um positive Psychologie. In vielen kleinen (und groesseren) Abschnitten wird der Leser dazu motiviert, das Glueck sprichwoertlich selbst in die Hand zu nehmen. So findet sich unter "Drei schoene Dinge" zum Beispiel die Empfehlung, sich vor dem Schlafengehen drei Dinge des vergangenen Tages ins Bewusstsein zu rufen, die an eben diesem positiv waren. Der Sinn ist es, mit einem guten und gluecklichen Gefuehl einzuschlafen. Versuchen Sie es einmal... "Und vergiss nicht, gluecklich zu sein!" ist in erster Linie allerdings ein Sachbuch und auch als solches zu betrachten. Wenngleich der Autor durch seine vielen Eintraege, geordnet von A bis Z, eine ganze Reihe verschiedener Geschichten aus seinem Alltag als Psychotherapeut beschreibt, so sind diese doch alle auch stark von seiner eigenen Meinung gepraegt. Die Mischung aus wissenschaftlichen Beitraegen und privaten Anekdoten ist dabei gewoehnungsbeduerftig. Alles in allem halte ich das Buch trotzdem fuer uneingeschraenkt empfehlenswert. Das Blaettern zwischen den Buchstaben, ein Heraussuchen bestimmter Abschnitte oder die Erprobung des ein oder anderen Gelesenen hat mir nicht nur einmal ein "aha"-Erlebnis beschert.

    Mehr
  • Kein klassischer Ratgeber, aber genau das richtige Buch für den Nachttisch!

    Und vergiss nicht, glücklich zu sein!

    jasbr

    18. April 2015 um 10:44

    Dieses Buch ist kein klassischer Ratgeber, der sagt: Mach das, tu das, lass das weg! Das hat mir sehr gut gefallen. Es regt zum Nachdenken an und zum Reflektieren über sich selbst und sein Leben bzw. Verhalten.  Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde gelesen und las deswegen von vorne nach hinten. Das empfehle ich nicht: "Und vergiss nicht, glücklich zu sein" ist kein Buch, das einen Anfang und ein Ende im klassischen Sinne hat. Es ist nach dem ABC in kleine Abschnitte gegliedert, die verschiedene Themen bzw. Schlagwörter behandeln (z. B. Aufmerksamkeit, Bedauern, Lächeln, Traurigkeit). Alle Themen finden sich im Inhaltsverzeichnis wieder. Da man allerdings nicht immer von der Überschrift auf den Inhalt schließen kann, hätte ich mir am Ende noch ein Schlagwortverzeichnis zum schnelleren Nachschlagen gewünscht. Denn wie bereits gesagt: Ich würde das Buch nicht noch einmal von vorne bis hinten lesen, sondern immer mal abends das Buch irgendwo aufschlagen und etwas schmökern. Oder eben, wenn man etwas Besonderes sucht, über das Inhaltsverzeichnis. Inhaltlich sind die Abschnitte sehr verschieden. Teilweise kommen sie einem "normalen" Ratgeber ziemlich nah und geben konkrete Handlungshinweise, mal erzählt der Autor von sich selbst und bestimmten Situationen und andere Abschnitte wiederum sind sehr philosophisch, bei denen man selbst über das Nachdenken einen Rückschluss ziehen muss. Natürlich brachte jetzt nicht jeder Abschnitt die Erleuchtung und ich habe mein Leben auch nicht komplett verändert. Mit einigen Abschnitten konnte ich - trotz mehrmaligen Lesens - einfach nichts anfangen oder aber ich hatte dazu eine ganz andere Meinung. Andere Abschnitte wiederum haben mich zum Nachdenken angeregt und/oder erfreut. Der Schreibstil war am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig, da es teilweise etwas trocken ist und man sich erst etwas daran gewöhnen muss. Aus diesem Grund empfehle ich nochmal, das Buch nicht von vorne bis hinten lesen zu wollen.  Im Endeffekt kann jeder für sich selbst die passenden Inhalte heraussuchen und damit "arbeiten". Schön fand ich, dass es eben kein klassischer Ratgeber ist und nicht mit vorgehaltenem Zeigefinger agiert. Trotzdem gibt es einen Stern Abzug aufgrund des fehlenden Schlagwortverzeichnis und weil ich etwas gebraucht habe, um mit dem Schreibstil zurechtzukommen.

    Mehr
  • Nimm dir, was du brauchst!

    Und vergiss nicht, glücklich zu sein!

    whoiskafka

    17. April 2015 um 14:09

    Meine Meinung Bei Christophe Andrés Buch ... und vergiss nicht, glücklich zu sein! handelt es sich, anders als ich erwartet hätte, nicht um einen Ratgeber im klassischen Sinne. Es ist viel eher ein Lexikon, eine Ansammlung von Gedanken, Fakten und Anekdoten. Der Aufbau richtet sich chronologisch nach dem Alphabet und unterscheidet sich daher stark von anderen Sachbüchern über Psychologie, was jedoch den Reiz dieses Buches ausmacht. Ich war von Beginn an etwas unschlüssig, wie mir das Buch gefällt, da ich fest mit einer Anleitung zur positiven Psychologie gerechnet und auf Tipps und Ratschläge gehofft hatte. Demnach war ich nach dem ersten Abschnitt etwas ernüchtert, denn tatsächliche Ratschläge streut der Autor nur ab und an ein. Häufig muss man erst einmal über das Gelesene nachdenken, bevor man versteht, was der Autor einem sagen möchte. Dies ist mal gut, mal weniger gut, denn manchmal versteht man nicht so recht, was diese oder jene Anekdote nun mit dem Thema des Buches zu tun hat. Insgesamt wirkt die Zusammenstellung sehr willkürlich und wirr, was das Lesen des Buches jedoch zugleich zu einem sehr interessanten, spannenden und lehrreichen Abenteuer macht. Manchmal kann das Ganze aber auch frustrierend sein, denn durch die chaotische Themeneinteilung fällt es schwer, wichtige Informationen herauszufiltern und gezielt nach etwas zu suchen, da die Schlagwörter nicht immer verraten, worum es in dem Abschnitt tatsächlich geht. Vor allem mit den Anekdoten musste ich mich erst einmal anfreunden, da sie mir manchmal inhaltsleer und kontextlos erschienen. Sehr gut gefallen hat es mir, dass der Autor die positive Psychologie auch aus wissenschaftlicher Sicht betrachtet und Bezüge herstellt. Die Mischung war für mich persönlich aber etwas unbefriedigend, da sie keinen roten Faden zuließ, an dem man sich hätte entlangtasten können. Dieses Themen-Hopping ist wohl Geschmackssacke, auch wenn es den Vorteil der Vielfalt mit sich bringt. Für mich ist das Buch eher ein kleiner Schmöker, den man immer mal wieder zur Hand nehmen kann, um darin herumzublättern, einige Einträge zu lesen und es dann wieder wegzulegen. Ich empfand das Lesen als eher anstrengend und habe lange gebraucht, um mich in das Buch einzufinden und akzeptieren zu können, dass es nun einmal kein Ratgeber ist, sondern eher eine Art Glückssammlung. Fazit Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen und ich blättere es gerne durch, wenn ich Zeit habe, um mich immer mal wieder an den schönsten Abschnitten zu erfreuen. Obwohl es kein Ratgeber im klassischen Sinne ist, kann jeder für sich persönlich etwas aus den einzelnen Einträgen herausziehen. Man muss mitdenken, die eigene Situation betrachten und sich auf den Aufbau des Buches einlassen. Da man genau merkt, wie viel Arbeit, Kreativität und Wissen in den Abschnitten steckt, hat man das Gefühl, in Christophe André eine Art Freund gefunden zu haben, der einen durch die Positive Psychologie geleitet. Wenn man allerdings wirkliche Ratgschläge und eine Anleitung sucht, sollte man besser zu einem anderen Buch greifen.

    Mehr
  • Und vergiss nicht, glücklich zu sein

    Und vergiss nicht, glücklich zu sein!

    anastasiahe

    14. April 2015 um 18:05

    Titel: Und Vergiss nicht Glücklich zu sein Autor: Christophe André Preis:19,99 € Bewertung: 3 Sterne ISBN:9783593502564Fester Einband: 340 SeitenLeseprobe Inhalt: »A wie Alltag: unsere wichtigste Quelle für Glück. Das Wunderbare: Die Vorkommen sind beachtlich und sie zu erschließen ist einfach. Man muss nur die Augen öffnen und sich ihrer bewusst werden«. Willkommen in der Welt von Christophe André! Europas Experte für Positive Psychologie und Bestsellerautor aus Frankreich wird unser Lebensgefühl verändern. Seine Betrachtungen versprühen eine Leichtigkeit, die man augenblicklich in die Welt tragen möchte. André lehrt uns: »Wenn jemand sagt, ›ich bin glücklich‹, meint er damit: Ich habe zwar Ärger, aber der lässt mich kalt. Keinen Ärger haben? Unmöglich. Von ihm kalt gelassen werden? Nicht immer leicht, aber häufig möglich!« Dieses Buch öffnet uns die Augen. Und was wir sehen, ist schön. Meine Meinung: Das Cover ist schön gehalten. Es hat einen sehr schlichten , weißen Hintergrund, was meiner Meinung nach zwar sehr gut passt aber das ganze irgendwie blass aussehen lässt.Ansonsten finde ich es schön, dass der Rest mit so eine Art Wasserfarbe geschrieben ist. Veredelt ,wie ich finde das Cover. Für mich stellt die Frau auf dem Cover mit den Luftballons dar, dass man sich selbst nicht vergessen soll und genauso nicht vergessen soll glücklich zu sein egal wie viele Aufgaben (= Ballons) man zu erledigen hat.Was richtig cool gemacht ist ist, dass man innen im Buch auch Luftballons hat. Immer verschieden groß und so gehalten, dass sie wirklich nur Hintergrund sind.Hier hätte ich es schöner gefunden, wenn die Luftballons innen genauso bunt wären wie die außen drin.Schade, aber dafür passt es wiederum zum Buch ohne den Schutzumschlag,das so orange ist wie die Ballons.Also in sich stimmig.Ein positiver Aspekt ist aber, dass sich die Kernaussage gleichzeitig der Titel ist.Es bezieht sich auf den kompletten Inhalt, was ich gut finde.Beim Cover ziehe ich von der gesamt Bewertung 1 Stern ab, da mir alle Kritikpunkte sehr wichtig geworden sind, da sie bei anderen Büchern erfüllt werden. Nun zum Schreibstil. Wegen ihm musste ich das Buch vor der Rezension erst einmal ein wenig sacken lassen. Leider Gottes ist es ein wenig so, dass es an manchen Stellen sehr trocken ist wie oft in Sachbüchern, dann kommt der Autor aber nächsten Moment mit Anekdoten an.Das ist zwar eigentlich nicht schlimm,jedoch nervt es manchmal da es mir teilweise wie eine schlechte Biographie vorkam. Dennoch half es auch manchmal das Buch besser zu verstehen und die Aussage, die der Autor rüberbringen will. Es ist echt nicht schlecht geschrieben,aber manchmal finde ich es nicht ganz passend zum Sachbuch Genre.Hier muss man auch noch sagen, glaube ich, dass der Schreibstil sich meiner Meinung nach durch die Alphabetische Struktur nicht richtig "entfalten" konnte. Kam ein hilfreicher Abschnitt,der sachlich aber dennoch interessant war, war er sogleich gefühlt wieder vorbei. Was mich gestört hat ist, das er manchmal Autoren zitiert hat, die denke ich nur in Fachkreisen bekannt sind , was ein wenig schade war , da diese Passagen immer am langweiligsten waren. Die Kapitelüberschriften waren etwas wo man manchmal dachte,dass es toll ist, dass jetzt dieses Thema angesprochen wird und dann war es manchmal positiv manchmal negativ doch komplett anders.Manchmal schade. Das alphabetisch verlieh dem ganzen manchmal eine Atmosphäre eines Lexikons und ich muss ehrlich sagen ich musste mich an manchen Stellen einfach durchquälen. Eigentlich sehr schade, da ich die Idee zum Buch sehr toll finde. Was ich aber toll fand ist, dass ich einen sehr tollen Tipp aus dem Buch ziehen konnte. Ich mache es jetzt mittlerweile oft, dass ich wenn ich nicht schlafen kann oder noch nicht komplett müde bin mich auf meine Atmung konzentriere und tief aus und einatme. Das hilft immer sehr gut und ich kann entspannter und glücklicher aufwachen! Mein Fazit: Es ist leider nicht das beste Buch das ich 2015 gelesen habe, aber eines für zwischen durch zum Blättern und einfach mal wenn man etwas sucht.Aber keine leichte Literatur.Deshalb 3 Sterne, die auch verdient sind. Zum Autor Dr. Christophe André ist Psychiater und Psychotherapeut am Hôpital Sainte-Anne in Paris und gilt als einer der renommiertesten Psychologen Frankreichs. Er hat zahlreiche populäre psychologische Sachbücher geschrieben, von denen einige auch in Deutschland zu Bestsellern wurden, u. a. mit François Lelord: "Der ganz normale Wahnsinn" oder "Die Macht der Emotionen".

    Mehr
  • Die vergebliche Jagd nach dem Glück der anderen

    Und vergiss nicht, glücklich zu sein!

    MiraBerlin

    Ein Buch wie eine Schachtel Pralinen. Dieses Buch ist wie ein Lexikon aufgebaut und enthält keine Weisheiten - oder eher Ratschläge - wie man dem eigenen Glück ein Stückchen näher kommt und es langfristig erhält. Geschrieben wurde es von einem der renommiertesten Experten der Positiven Psychologie. Da ich mich selbst sehr für den Bereich der Psychotherapie interessiere, war dieses Buch für mich ein absolutes Muss! Dementsprechend euphorisch begann ich, dieses Buch zu lesen - und ziemlich schnell setzte auch die Ernüchterung ein. Die kurzen Beiträge gefielen mir überhaupt nicht, störten meinen Lesefluss und waren teils nichtsaussagend oder wiederholten sich. Hin und wieder waren es Ratschläge, die jeder eben schon oft genug gehört hatte und die man einfach nicht mehr hören kann, weil sie einem schon aus den Ohren wieder rauskommen. Dennoch wollte ich dem Buch eine Chance geben. Und ehrlich gesagt bin ich äußerst froh, dass ich das auch getan habe! Immer wieder hatte ich eine Leseflaute und brauchte auch relativ lange, um dieses Buch zu lesen, da man als Leser eben doch sehr viel Stoff reflektieren muss. Anfangs wurde es manchmal auch nicht so ganz deutlich, was der Autor einem jetzt sagen wollte, da er manchmal nur ein Zitat eines bekannten Philosophen o. Ä. einsetzte, ohne dieses weiter zu erläutern, welches einen dann zur großen Erkenntnis führen sollte. Mein Lieblingsbuchstabe von Alphabet hier war definitiv der Buchstabe "S". Dieser gab mir auch neuen Mut, das Buch zu beenden. Allgemein kann ich aber jedem nur raten, das Buch in kleinen Stückchen zu lesen und nur die Beiträge zu lesen, die einen gerade im Moment selbst betreffen. Um dieses Buch einfach "mal eben so" durchzulesen, ist es viel zu komplex und nervenaufreibend. Immer wieder betont der Autor, dass man selbst an sich arbeiten muss, um dem Glück näherzukommen. Dafür muss nämlich eine mentale Umstellung erfolgen, welche äußerst komplex ist, weshalb sie auch sehr Kräfte raubend ist. Dennoch sollte man nie das Ziel aus den Augen verlieren. Das erinnert sehr stark an den römischen Philosophen Seneca, einem Jungstoar, welcher immer die Wichtigkeit des Fortschrittes in Bezug auf die sittliche Vervollkommnung betonte, die (eigentlich fast) niemand erreichen kann. Von diesem Buch kann definitiv jeder profitieren, egal, in welcher Lebenssituation derjenige sich derzeit befindet. Allerdings muss dafür auch die Bereitschaft vorhanden sein, sich auf dieses Buch einzulassen, weil es eben doch ein enormer Zeitaufwand ist, diese - teils sehr komplexen - Gedankengänge des Autors zu verstehen. Gerade deswegen wird man durch das Lesen des Buches nicht glücklicher, weil es sehr anstrengend ist. Wenn man aber die Erkenntnisse, die man durch die Reflexion dieses Buches definitiv gewinnen kann, im wirklichen Leben anwendet, wird einem dies das eigene Glück ein Stückchen näher bringen!

    Mehr
    • 4

    MiraBerlin

    13. April 2015 um 21:39
  • ... Under vergiss nicht glücklich zu sein!

    Und vergiss nicht, glücklich zu sein!

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. April 2015 um 23:41

    Klappentext: »A wie Alltag: unsere wichtigste Quelle für Glück. Das Wunderbare: Die Vorkommen sind beachtlich und sie zu erschließen ist einfach. Man muss nur die Augen öffnen und sich ihrer bewusst werden«. Willkommen in der Welt von Christophe André! Europas Experte für Positive Psychologie und Bestsellerautor aus Frankreich wird unser Lebensgefühl verändern. Seine Betrachtungen versprühen eine Leichtigkeit, die man augenblicklich in die Welt tragen möchte. André lehrt uns: »Wenn jemand sagt, ›ich bin glücklich‹, meint er damit: Ich habe zwar Ärger, aber der lässt mich kalt. Keinen Ärger haben? Unmöglich. Von ihm kalt gelassen werden? Nicht immer leicht, aber häufig möglich!« Dieses Buch öffnet uns die Augen. Und was wir sehen, ist schön. Cover: Dieses Cover regt schon ein "will ich haben Bedürfnis". Es ist hell, freundlich, bunt und hat Luftballons! Dann liest man den Klappentext und will einfach mehr darüber wissen, wie man glücklich wird. Besonders auf diese ganz außergewöhnliche Art von einer alphabetischen Ordnung. Interessant.....!! Oder......? Inhalt/ Fazit: Man hab ich mich gefreut zu dieses Buch gewonnen zu haben! Ich schlug das Buch auf und sah das es einen sogenannten Leitfaden hat der sich durch das komplette Buch zieht. Viele Luftballons, wie ansprechend :D ! Ich fing direkt an zu lesen, ich war einfach zu neugierig auf diesen "Ratgeber". Irgendwo inmitten vom Buchtaben "B" ging mir nur noch eines durch den Kopf... "hä?!". Dieses Buch ist kein Ratgeber so wie man ihn sich vorstellt, dieses Buch bietet auch keinen leichten Lesefluss. Es ist gespickt mit Erfahrungsberichten und Geschichten des Autors. Entweder sind es seine eigenen oder diese sind in seinem Umfeld vor gekommen. Man wird mit vielen alphabetisch sortierten Geschehnissen sowie Zitaten großer Philosophen, Bürgerrechtler und Propheten konfrontiert und man muss tatsächlich sehr konzentriert und gewissenhaft lesen. Ohne dem hat es keinen Zweck sich auch nur ansatzweise darauf einzulassen. Das Buch kann einem Hilfreich sein wenn man vllt in einer Krise steckt und diesen Oberbegriff seiner Krise in diesem Buch wieder findet (o.ä.) und evtl etwas daraus entnehmen kann das sich positiv aufs Gemüt auslegt. Anfang hatte ich Schwierigkeiten aber im Nachhinein bin ich froh das es in meinem Regal steht!

    Mehr
  • Rezension zu ...und vergiss nicht, Glücklich zu sein von Christophe André

    Und vergiss nicht, glücklich zu sein!

    Elektronikerin

    10. April 2015 um 21:25

    Gehe durch Wälder, an Flussufern entlang, auf Bergesgipfeln, Bewundere jeden Tag den Himmel und den Horizont. Kümmere dich um diese Erde: Sie ist deine, für immer. Du wirst eines Tages zu ihr zurückkommen. Inhalt: Klapptext: Fragen Sie sich auch manchmal angesichts von täglicher Routine,Stress und Schicksalschlägen, wo denn das Glück geblieben ist? Dann öffnen Sie dieses Buch und geniessen Sie es. Egal, wo Sie es aufschlagen - jede Seite bietet Ihnen Lesevergnügen, eine Fülle geistiger Anregungen, aber auch profunde Hilfestellung auf dem Weg zum Glück. Der Autor, einer der renommiertesten Experten für positive Psychologie, zeigt in kurzen Einträgen von A wie Atmen bis Z wie Zebra, dass wir in allen Situationen im Leben mit Fassung und einem Lächeln gegenübertreten und auch schwierige Phasen meistern können, indem wir uns auf unsere innern Stärken und positiven emotionalen Fähigkeiten konzentrieren. Der Autor: Christophe André ist Psychiater und Psychotherapheut am Hospital Sainte-Anne in Paris und gilt als einer der renommiertesten Psychologen Frankreichs.Er hat zahlreiche populäre psychologischen Sachbücher geschrieben, von denen einige auch in Deutschland Besteller wurden. Zusammen mit Francois Lelord schrieb er " Der ganz normale Wahnsinn" und " Die Macht der Emotionen" Er betreibt auch einen Blog auf Französisch: http://christopheandre.com/WP/ Meine Meinung zum Buch: Das Buch ist keine Anleitung zum Glücklich werden, sondern ein tolles Nachschlagewerk. Am Anfang hatte ich etwas Mühe mit dem Buch, doch am Schluss bin ich froh es gelesen zu haben. Mir haben vorallem die Anektoten des Autors gefallen. Ein paar Situationen sind mir aus meinem Leben bekannt vorgekommen. Es war sehr lehrreich und ich nehme aus einiges aus dem Buch mit. Gestaltung des Buch: Die Gestaltung des Buches gefällt mir sehr. Das Cover wurde sehr lieblich gestaltet und wenn ich es so betrachtet kommen mir nur positive Gedanken. Das Buch wurde sehr gut geliedert und wenn man einen Begriff sucht findet man in dank dem Inhaltsverzeichnis. Die Seiten wurden auch sehr schön gestaltet.Die Ballons auf dem Cover kommen im Buch auch immer wieder vor. Fazit: Ein tolles Nachschlagewerk, nach dem ich es gelesen habe fühle ich mich etwas glücklicher. Ich empfehle es allen die sich mometan nicht so gut fühlen und/oder denen die sich für positive Psychologie interessieren.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks