Christophe Arleston

 4,1 Sterne bei 121 Bewertungen

Lebenslauf von Christophe Arleston

Scotch Arleston, geboren 1963 in Aix-en-Provence, arbeitete zunächst als Journalist und Hörspielautor für Mystery-Hörspiele beim französischen Hörfunksender France Inter. 1989 beginnt er für seinen Freund Paul Glaudel Szenarios für Comics zu schreiben. Sie veröffentlichen mehrere gemeinsame Geschichten in »Circus«, dann einen Kindercomic bei Alpen. 1992 beginnen sie bei Soleil mit der Serie »Die Meisterkartographen«. Gleichzeitig beginnt Arleston zahlreiche andere Serien für weitere Zeichner zu schreiben, darunter »Die Feuer von Askell« für Jean-Louis Mourier, für den er später auch »Troll von Troy« textet und »Lanfeust von Troy« für Didier Tarquin. Weitere Fantasy-Serien wie »Die Opalwälder« mit Pellet, »Exkalibur« mit Hübsch folgen. Sein neuestes Projekt mit Tarquin sind die »Gnome von Troy«, in denen die Streiche des jungen Lanfeust erzählt werden, sowie die »Enzyklopädie von Troy«, ein anarchisches Lexikon über die Welt Troy und ihre Bewohner.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Ekhö - Spiegelwelt. Band 10 (ISBN: 9783962190378)

Ekhö - Spiegelwelt. Band 10

Neu erschienen am 22.09.2021 als Hardcover bei Splitter-Verlag.
Cover des Buches Elfen. Band 30 (ISBN: 9783962195991)

Elfen. Band 30

Neu erschienen am 25.08.2021 als Hardcover bei Splitter-Verlag.
Cover des Buches Danthrakon. Band 3 (ISBN: 9783962195731)

Danthrakon. Band 3

Neu erschienen am 25.08.2021 als Hardcover bei Splitter-Verlag.
Cover des Buches Troll von Troy 24: Stillstand unterm Kieselstein (ISBN: 9783551749895)

Troll von Troy 24: Stillstand unterm Kieselstein

Neu erschienen am 03.08.2021 als Taschenbuch bei Carlsen.

Alle Bücher von Christophe Arleston

Cover des Buches Ekhö – Spiegelwelt. Band 1 (ISBN: 9783868696752)

Ekhö – Spiegelwelt. Band 1

 (20)
Erschienen am 28.07.2021
Cover des Buches Die Schiffbrüchigen von Ythaq. Band 9 (ISBN: 9783940864925)

Die Schiffbrüchigen von Ythaq. Band 9

 (9)
Erschienen am 11.10.2011
Cover des Buches Troll von Troy 7: Die Feder des Weisen (ISBN: 9783551748973)

Troll von Troy 7: Die Feder des Weisen

 (4)
Erschienen am 22.08.2004
Cover des Buches Lanfeust von Troy 2: Thanos, der Rebell (ISBN: 9783551748423)

Lanfeust von Troy 2: Thanos, der Rebell

 (4)
Erschienen am 15.02.2001
Cover des Buches Ekhö – Spiegelwelt. Band 7 (ISBN: 9783962190880)

Ekhö – Spiegelwelt. Band 7

 (4)
Erschienen am 20.04.2018
Cover des Buches Lanfeust von Troy 6: Herrscherin Cixi (ISBN: 9783551748461)

Lanfeust von Troy 6: Herrscherin Cixi

 (3)
Erschienen am 07.01.2002

Neue Rezensionen zu Christophe Arleston

Cover des Buches Danthrakon. Band 2 (ISBN: 9783962195724)Belladonnas avatar

Rezension zu "Danthrakon. Band 2" von Christophe Arleston

Ein farbenfrohes Fantasyspektakel
Belladonnavor 2 Monaten

Meine Meinung

Der zweite Band von Christophe Arlestons schmissiger Fantasy-Mär, »Lyrelei die Launische«, über das mächtige magische Buch »Danthrakon«, welches mittlerweile dem Küchenjungen Nuwan unter die Haut gekrochen ist, kann mit jeder Menge Action und einer rasanten Verfolgungsjagd punkten.

In Kompiam wittert Inquisitor Amutu die Chance seines Lebens. Durch das Versagen des Meistermagiers Waiwo entzieht er ihm seine Magie und übernimmt selbst die Verfolgung von Nuwan und Lerëh. Im Schlepptau den speichelleckenden Schüler Didor, der immer darauf bedacht ist, die vielversprechendste Partei zu wählen und schnell dabei ist, die Seiten zu wechseln.

Währenddessen schließt der vom Danthrakon besessene Nuwan Bekanntschaft mit dem ehemaligen Besitzer des Buches, der zufälligerweise Lerëhs Vater ist und sich natürlich sein Eigentum zurückholen will. Koste es, was es wolle.

Das Danthrakon hat jedoch seinen eigenen Willen und beschützt Nuwan in besonders haarigen Situationen. Wie immer im Leben, hat jedoch alles seinen Preis und so ist noch nicht ganz klar, was Nuwan zahlen muss…

Christophe Arleson bedient sich eifrig der Genrekiste und zaubert vom fliegenden Teppich über riesige Meeresungeheuer, verlockende Sirenen bis hin zu einem spektakulären Fortbewegungsmittel in Spinnengestalt ein buntes Sammelsurium aus seiner Autorenfeder. Besonders unterhaltsam ist dabei die Szenerie auf hoher See geraten, welche Nuwan und seine Freunde schließlich zu Lerëhs Mutter Lyrelei führt. Lyrelei ist selbst eine mächtige Magierin und kann hoffentlich dabei helfen, Nuwan von dem Danthrakon zu trennen, bevor sich Nuwan vollkommen verwandelt. Zum Ende wird man mit einem spektakulären Showdown belohnt, der in einem Cliffhanger mündet und einem den Mund auf den Finalband wässrig macht.

»Danthrakon – Lyrelei die Launische« ist eine spaßiges und abenteuerliches Fantasyfeuerwerk, dass von Olivier Boiscommun in fantasievolle Illustrationen gegossen wurde. Zwar werden in diesem bunten Reigen auch schwere Themen eingestreut, aber im Ganzen wirkt die Story durch ihre unbeschwerte Leichtigkeit und ist somit genau die richtige Unterhaltung für heiße Sommertage.

Fazit

Ein farbenfrohes Fantasyspektakel, dessen Ausgang noch ungewiss ist.

--------------------------------   

© Bellas Wonderworld; Rezension vom 12.07.2021

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Danthrakon. Band 1 (ISBN: 9783962195717)Belladonnas avatar

Rezension zu "Danthrakon. Band 1" von Christophe Arleston

Fantasievoller und spaßiger Fantasystoff!
Belladonnavor 5 Monaten

Meine Meinung

Die Comic-Serie »Danthrakon« von Christophe Arleston ist auf drei Bände ausgelegt und in diesem Auftaktband mit dem Titel »Das gefräßige Grimoire« gibt uns der französische Autor zunächst einen gelungenen Einblick auf seine phantastische Welt, die von sechs Völkerschaften besiedelt ist und die in der Stadt Kompiam zusammenleben.

Im Verlauf der Geschichte folgt man dem menschlichen Küchenjungen Nuwan, der sich selbst zum Ziel gesetzt hat, ein Küchenmagier zu werden, aber nun erstmal Nachhilfe benötigt, um überhaupt lesen zu lernen. Die hübsche Studentin Lerëh unterstützt Nuwan bei seinem Vorhaben und gewährt ihm Zutritt in die Bibliothek des Zauberers.

Die Grundstory ist simpel gehalten und so kommt der Twist recht vorhersehbar daher, der Küchenjunge wird von dem mächtigsten magischen Buch, dem »Danthrakon«, verschlungen und daraus gedeiht der Nährboden für ein actionreiches Fantasy-Stück. Soweit ist die Story also nichts Besonderes, aber Arleston reichert seine Geschichte mit einem süßen und zugleich superfrechen Sidekick an, dem ich sogleich verfallen bin und zudem gibt es jede Menge humorvolle Pointen, die für kurzweilige Unterhaltung sorgen. Außerdem verspricht die Mischung aus den unterschiedlichen Spezies und diesen ersten Kapiteln eine abwechslungsreiche und spannende Fortsetzung.

Zu gerne hätte ich gleich noch viel mehr über die Welt und das Buch erfahren, die von den kreativen Illustrationen von Olivier Boiscommun in farbenfrohe Panels gegossen wurde, aber es bleibt bei diesen knapp 50 Seiten erstmal bei einem verheißungsvollen ersten Blick. Zusätzlich zur Story gibt es als Extra ein grafisches Dossier mit ein paar zusätzlichen Informationen und Skizzen.

Fazit

Christophe Arleston & Olivier Boiscommun bieten in ihrem Auftaktband zu »Danthrakon« fantasievollen und spaßigen Fantasystoff, der auf eine vielversprechende Weiterführung der magischen Geschichte hoffen lässt.

--------------------------------   

© Bellas Wonderworld; Rezension vom 25.02.2021

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Ekhö – Spiegelwelt. Band 7 (ISBN: 9783962190880)Lena2310s avatar

Rezension zu "Ekhö – Spiegelwelt. Band 7" von Christophe Arleston

Ekhö - Spiegelwelt: Band 7 Swinging London
Lena2310vor 3 Jahren

Meine Meinung:

Und da habe ich Band 7 auch noch direkt hinterher geschoben! Dann müssen wir auch erstmal wieder ein wenig auf Band 8 warten.

Band 7 hat mir wieder deutlich besser gefallen als sein Vorgänger. Dieses Mal befinden wir uns in London und die Preshauns spielen verrückt. Das Ganze liegt daran, dass etwas mit den Teelieferungen nicht richtig verläuft. So gehen Juri und Ludmilla diesem natürlich sofort auf die Spur. Man bekommt wieder tolle Eindrücke von London in der Welt von Ekhö. Diese Stadt hat mir in Ekhö bisher mit am besten gefallen. 

Ludmilla erlebt in diesem Band keine Charakterveränderung, sondern agiert hier 'nur' als verdeckte Ermittlerin unter den einheimischen, feiernden Bewohnern. Sie kann sich sofort in die Rolle einfinden, obwohl sie fast ein wenig zu sehr in das Getümmel gezogen wird. Trotzdem hat es mir ein bisschen gefehlt, dass Ludmilla sich nicht verändert. Das gehört irgendwie schon dazu. ich bin gespannt, ob sich dieses Phänomen irgendwann nochmal rückgängig machen lässt.

Klasse fand ich es auch wieder, dass viele Anspielungen auf andere Filme und Personen vorgekommen sind. Zum Beispiel von Harry Potter, Star Wars oder den Beatles. Das frischt den gesamten Comic meiner Meinung nach nochmal auf.

Insgesamt muss ich sagen, dass dieser Band mir bisher fast mit am besten gefallen hat! 


Fazit:

Wieder viel besser als der letzte Band! Ich bin gespannt auf Band 8 im Juni!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 38 Bibliotheken

von 27 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks