Christopher Bliss Iconic New York

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Iconic New York“ von Christopher Bliss

Wenige Städte beflügeln die Fantasie so sehr wie New York. Allein der Name verspricht Aufregendes. New York ist als Schmelztiegel der Kulturen und Ideen legendär und berühmt für sein hektisches Tempo – die ultimative Weltmetropole. Chris Bliss, in New York geboren, kennt und versteht die vielen Gesichter seiner Heimatstadt. Sein berauschender Bildband fängt das Wesen dieser Stadt ein – in Bildern ihrer Architektur, ihrer Wahrzeichen und ihres Lebensgefühls. Vom New Museum of Contemporary Art über so herausragende Sehenswürdigkeiten wie dem Chrysler Building bis hin zum majestätischen Central Park, quer durch alle Jahreszeiten verewigt Bliss New Yorks charakteristische Stimmungen in diesem außergewöhnlichen Buch. Entdecken und genießen Sie, was die Stadt am Hudson so unverwechselbar macht.

Stöbern in Sachbuch

Ausgestorben, um zu bleiben

Wirklich tolle Zusammenfassung der neuesten Erkenntnisse und Umwälzungen in den letzten 200 Jahren, informativ und hochinteressant

Bibliomania

ANIMA

Ein wunderbarer Traum ist entstanden und präsentiert sich hier. Volle Empfehlung für dieses tolle Buch.

Sikal

Wandern. Radeln. Paddeln.

Ein sehr inspirierendes Buch mit netten Anekdoten, das Lust auf Reisen macht.

beyond_redemption

Vom Anfang bis heute

Weltgeschichte kurz und knackig erzählt, für jung und alt geeignet.

BirPet

Der letzte Herr des Waldes

Wirklich tief beeindruckendes Buch. - Was machen wir nur mit unserem Planeten?!

WJ050

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bilder von strukturierender Kraft

    Iconic New York

    R_Manthey

    03. July 2015 um 10:28

    Eine Stadt wie New York kann man sehr verschieden betrachten. Christopher Bliss hat sich für die strukturierende Sicht entschieden. Ziemlich oft zeigt er uns sein New York in der großen Perspektive. Dadurch gewinnt der Betrachter ein Gefühl für die Weite und die Muster dieser riesigen Stadt. Und das sowohl in der Fläche als auch in der Höhe. Darüber hinaus richtet er unser Augenmerk auf viele kleinere Strukturen am Boden: Geschäfte, Parks, ganze Straßenzüge mit der für New York typischen Fülle an Menschen und Autos. Und schließlich führt uns sein Blick zu einzelnen Gebäuden, ihren äußeren Details und ihrem Inneren. Doch Bliss erweist sich nicht nur als sehr guter Fotograf architektonischer oder städtebaulicher Strukturen - er fängt auch das Besondere seiner Objekte oder von Teilen New Yorks ein, allerdings meistens aus seiner individuellen Sicht des ordnenden Blicks, die ich als sehr hilfreich und sympathisch empfand. Wenn man ein visueller Typ ist, dann helfen einem die zahlreichen von oben aufgenommenen weitreichenden Bilder dabei, eine Vorstellung von der Grundstruktur New Yorks zu gewinnen. Die riesige Stadt wirkt danach kleiner, und man fühlt sich nicht mehr ganz so verloren in ihrem Häusermeer. Aber Bliss ist auch Ästhet. Er versteht es, unseren Blick nicht nur für das große Ganze, sondern auch für die Details von kleinen Brücken oder Ausschmückungen an Häusern zu schärfen. Ganz nebenbei offenbaren sich auch Stimmungen von Stadtvierteln, die man als Fremder empfinden würde, wenn man dort erstmals vorbeikäme. Gelegentlich fällt der Blick des Fotografen auch auf Menschen und ihre Beschäftigungen. Auch hier geht es dann ums Typische. Leider erfährt man über die einzelnen Bilder nur sehr wenig. Erst am Ende des Buches findet der Betrachter eine Liste mit den Titeln der einzelnen Fotos, die allerdings auch nicht gerade sehr informativ erscheint. Den Bildern vorausgeschickt wird ein ziemlich nutzloses Vorwort von Ed Koch, der einst Bürgermeister von New York war. Fazit. Ein Bildband über New York, der diese riesige Stadt danach nicht mehr so verwirrend erscheinen lässt. Er offenbart in vielen sehr schönen und gelegentlich auch stimmungsvollen Bildern eine angenehme und gleichzeitig lehrreiche Sicht auf Struktur und Architektur dieser Stadt, und zwar im Großen wie im Kleinen, ohne jedoch in reine Architekturfotografie zu verfallen. Ein unauffällig ungewöhnlicher Bildband über New York.

    Mehr
  • Rezension zu "Iconic New York" von Christopher Bliss

    Iconic New York

    WinfriedStanzick

    26. March 2012 um 13:32

    Es sind Bilder von faszinierender Schönheit, die Christopher Bliss in Rahmen seines seit 1988 andauernden Langzeitprojekts hier von seiner Stadt New York gemacht hat. Bilder ohne Worte, Bilder, die sich , wenn man möchte, am Ende in einem knappen Index aufschlüsseln. Ich habe beim Betrachten der Bilder dieser einzigartigen Stadt einen Text erst mal nicht vermisst. Ich habe mich durchgeblättert, Seiten wieder zurückgeschlagen, Bekanntes entdeckt und Seiten und Ansichten von New York gesehen, die ich dort so nicht vermutet hätte. Seit einigen Wochen gibt es in unserer Familie den Plan, bald einmal nach New York zu fliegen und die Stadt anzuschauen. Nach dem Betrachten dieses Buches ist er wieder ein Stück konkreter geworden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.