Christopher Edge

 4,2 Sterne bei 17 Bewertungen

Lebenslauf

Christopher Edge wuchs in Manchester auf. Bevor er sich ganz dem Schreiben von Büchern widmete, arbeitete er als Lehrer, Lektor und Verleger. Wenn er gerade nicht schreibt, engagiert er sich dafür, Kinder zum Lesen zu animieren.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Christopher Edge

Cover des Buches Escape Room Buch (ISBN: 9783985851744)

Escape Room Buch

 (3)
Erschienen am 25.08.2023
Cover des Buches Albie Bright. Ein Universum ist nicht genug (ISBN: 9783742403766)

Albie Bright. Ein Universum ist nicht genug

 (5)
Erschienen am 09.02.2018
Cover des Buches Escape Room (ISBN: 9783844936001)

Escape Room

 (0)
Erschienen am 25.08.2023
Cover des Buches The Longest Night of Charlie Noon (ISBN: 9781788004947)

The Longest Night of Charlie Noon

 (1)
Erschienen am 06.06.2019

Neue Rezensionen zu Christopher Edge

Cover des Buches Albie Bright. Ein Universum ist nicht genug (ISBN: 9783742403766)
Buchfresserchen1s avatar

Rezension zu "Albie Bright. Ein Universum ist nicht genug" von Christopher Edge

Albies herzergreifende Reise durch die Paralleluniversen
Buchfresserchen1vor einem Monat

Albie ist traurig. Seine Mutter ist an Krebs gestorben.
Sein Vater versucht sich durch das Stürzen in seine Arbeit von seiner Trauer abzulenken. So lebt Albie bei seinem Großvater und versucht seinem Vater nahe zu sein, indem er ein Buch von ihm liest. Hierin beschreibt dieser das es Paralleluniversen gibt. Das bringt Albie auf den Plan. Vielleicht lebt seine Mutter in einem dieser Universen noch.

Ein schönes Cover das mich gelockt hat. Und schon bei der Inhaltsangabe war mir klar, dass ich dieses Jugendbuch hören möchte.

Wir begleiten den Halbwaisen Albie bei seiner herzzerreißenden Suche nach seiner Mutter.
Mit Hilfe eines Kartons und einer vergammelnden Banane gelingt es ihm in Parallelwelten zu reisen.
Dort trifft er auf so manch sonderliches Selbst und stellt fest das sein Vater recht hatte. Bis auf einen Punkt unterscheiden sich die Welten immer und dieser eine Punkt kann von solcher Wichtigkeit sein, dass dort alles ganz anders verlief als in Albies Leben.
Bei seiner Suche nach seiner Mutter erfährt Albie so nebenbei wie wunderbar doch sein eigenes Leben verlaufen ist und das es nur einer Kleinigkeit bedurfte die solch einen Weg abändern kann.
So erfährt er viel über das Leben selbst .

Ein berührender Jugendroman, der auch für mich viel tröstliches beinhaltete.

Cover des Buches Escape Room Buch (ISBN: 9783985851744)
Seelensplitters avatar

Rezension zu "Escape Room Buch" von Christopher Edge

Es gab gute Ansätze
Seelensplittervor 3 Monaten

Meine Meinung zum Kinderbuch:

Escape Room

Finde die Antwort. 

Rette die Welt.


Inhalt in meinen Worten: 

Ami ist eine mutige junge Person, die in einem Escape-Spiel landet. Doch am Ende ist dann doch alles anders, als gedacht. Letztlich geht es darum die Welt zu retten, doch kann man aktuell diese Welt noch retten? Das müsst ihr mit Ami erleben. 


Spoiler!


Wie ich das Gelesene empfinde:

Ich bin recht schnell durch das Buch gekommen, aber immer wieder stockte ich und war von manchen Sprüngen etwas irritiert. Doch das was mich am meisten störte, war die Auflösung der Geschichte. Hier war ich dann doch etwas negativ angehaucht, auch wenn die Idee klasse ist, an sich. Denn es geht um Künstliche Intelligenz, darum das unsere Welt wie sie jetzt aktuell drauf ist, nicht so bleiben kann, denn wir Menschen zerstören diese Welt. Doch warum eigentlich? Weil wir in Dingen ertränkt werden, die wir selbst erfunden haben, und damit der Natur und dem Meer schaden. Doch das kam erst am Ende der Geschichte heraus, vor allem wer Ami ist. Hier war ich dann doch etwas gestört das das Buch sich so auflöste. Dennoch sind die Ansätze wirklich gut und jeder der Escape Rooms mag, wird hier auch zum Rätseln mit eingeladen, es ist jedoch kein Rätselbuch sondern ein Abenteuer für junge Leser*innen. 


Spannung:

Ich fand die Spannung zum Teil echt angenehm hoch, jedoch merkte ich immer wieder kleine Brüche in der Geschichte, die mich dann nicht so mitnehmen konnten. 


Der Charakter Ami:

Die Idee hinter Ami finde ich Gold wert. Auch wenn ich sagen muss, das ich insgesamt nicht ganz so überzeugt am Ende der Geschichte war, ob ich Ami toll finden soll, eher naiv oder einfach nur arm, das sie an einen ..Vater" geriet der alles andere als ein leichter Charakter ist. Zudem tat es mir um manchen Abschied den ich im Buch erlebte hart. 


Aufbau:

Ami gerät in ihr Abenteuer, als würde sie in die Geschichte hinein geschmissen werden, wie man eben manchmal auch Kinder gern mal in das Wasser schubst. Dann geht sie durch ihren Escape Room und hat Freunde dabei, diese helfen ihr teilweise die Lösungen zu finden, teilweise richten sie sich auch gegen Ami. Letztlich landet Ami auf einer Plastikinsel, die Menschgemacht ist, und dann kommt heraus das Ami gar kein Mensch ist, sondern eine künstliche Intelligenz, die schon mehrfach dieses Abenteuer durchspielen musste, weil ihr Schöpfer Antworten finden möchte, wie diese Welt noch gerettet werden kann, zeitgleich aber auch Ängste anspricht, die sicherlich berechtigt sind, jedoch hätte es hier für mich mehr Aufbereitung gebraucht, als nur die letzten 20 Seiten dafür. 


Empfehlung:

Eine Abenteuergeschichte die viel Potenzial in sich trägt, gerade auch die Botschaft das man Kindern auch vertrauen soll, und ihnen Dinge zutrauen soll. Diese Botschaft fand ich sehr gelungen, aber leider hatte ich auch einige Kritikpunkte an dieser Geschichte und auch meine Zweifel ob das wirklich so sinnvoll ist oder man das nicht evtl. etwas anders herausarbeiten hätte können. 


Bewertung:

Der Geschichte von Ami gebe ich leider nur drei Sterne. Sie war flüssig zu lesen, aber die Spannung litt immer wieder und auch das Ende, was an sich ein toller Ausblick ist, passte für mich nicht so recht zusammen. 

Cover des Buches Albie Bright. Ein Universum ist nicht genug (ISBN: 9783742403766)
Sillivs avatar

Rezension zu "Albie Bright. Ein Universum ist nicht genug" von Christopher Edge

Tränen sind geflossen
Sillivvor 5 Jahren

Albie hat seine Mutter verloren und versucht sie in einem Paralleluniversum zu finden. Als er seine Maschine baut und einen Versuch startet, das sind immer meine Lieblingsepisoden im Buch. Manchmal etwas zuviel Quantenphysik und leider zuviel Gefühl, habe dauernd weinen müssen.

Ein schönes Buch.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

Worüber schreibt Christopher Edge?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks