Christopher Golden

 3,9 Sterne bei 443 Bewertungen
Autor von Snowblind, Der Fährmann und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Christopher Golden

Christopher Golden ist in den USA bereits ein preisgekrönter New-York-Times-Bestsellerautor. Geboren und aufgewachsen ist er in Massachusetts, wo er auch heute noch mit seiner Familie lebt.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Red Hands – Tödliche Berührung (ISBN: 9783966586320)

Red Hands – Tödliche Berührung

Erscheint am 29.11.2021 als Taschenbuch bei Cross Cult.

Alle Bücher von Christopher Golden

Cover des Buches Der Fährmann (ISBN: 9783946330011)

Der Fährmann

 (41)
Erschienen am 20.03.2017
Cover des Buches Snowblind (ISBN: 9783959811941)

Snowblind

 (45)
Erschienen am 04.09.2017
Cover des Buches Halloween (ISBN: 9783802525537)

Halloween

 (24)
Erschienen am 01.01.1998
Cover des Buches Sieben Pfeifer (ISBN: 9783946330059)

Sieben Pfeifer

 (19)
Erschienen am 15.03.2018
Cover des Buches Das Blutschwert (ISBN: 9783802526626)

Das Blutschwert

 (19)
Erschienen am 01.01.1999
Cover des Buches Hüter der Finsternis. Tl.1 (ISBN: 9783802527890)

Hüter der Finsternis. Tl.1

 (16)
Erschienen am 01.01.2001
Cover des Buches Spike & Dru, Dämonische Liebe (ISBN: 9783802528439)

Spike & Dru, Dämonische Liebe

 (17)
Erschienen am 01.01.2001

Neue Rezensionen zu Christopher Golden

Cover des Buches Der Fährmann (ISBN: 9783946330011)Dex-aholics avatar

Rezension zu "Der Fährmann" von Christopher Golden

Der Fährmann kommt dich holen...
Dex-aholicvor 3 Monaten

Das Cover und auch der Klappentext haben mich sehr neugierig auf das Buch gemacht. Ich hatte sofort eine Assoziation mit der griechischen Mythologie und war gleich fasziniert. Der Schreibstil gefällt mir, er ist flüssig und bildhaft, man ist schnell in der Story und kann sich auf die Charaktere problemlos einlassen. Die Handlung selbst ist interessant, aber nicht ganz so sehr im Horror-Genre verankert, wie man anfangs glauben gemacht wird. Ja, es sind ein paar blutige Stellen dabei, aber die lassen sich an zwei drei Fingern abzählen. Die Atmosphäre, die der Autor hier schafft ist schon drückend und düster, aber nicht allzu schockierend. Sie passt dennoch zur Story und zieht den Leser doch in seinen Bann. Die Verknüpfung der mythischen Figur Charons, des Fährmanns auf dem Styx, dem christlichen Glauben und der Realität war gewagt, wird teils nur scheu von den Protagonisten anerkannt und dem Leser eher oberflächlich präsentiert. Die Idee dahinter finde ich gut, die Umsetzung ist halt tricky, hat aber im Verlauf der Handlung an Spannung verloren. Das Ende war...etwas lasch, man kann es aber akzeptieren und das Buch ohne große Bedenken schließen, man hätte seine Zeit vergeudet. Alles in allem ist es doch ein gelungenes Werk, was den Leser fesseln kann und in eine düstere und auch mal spannende Handlung entführt. Das Highlight sind aber definitiv die Illustrationen, die die Handlung fantastisch ergänzen und einige Schlüsselszenen sehr schön hervorheben. Ganz zufrieden bin ich nicht mit dem Buch, aber auch nicht enttäuscht. Wer etwas neues wagen und leichten Horror mag, der ist hier richtig und sollte sich in David's und Janines Abenteuer stürzen.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Der Fährmann (ISBN: 9783946330011)Buechergrufts avatar

Rezension zu "Der Fährmann" von Christopher Golden

Griechische Mythologie
Buechergruftvor 6 Monaten

Inhalt:
Die Ebenen der Realität verschieben sich, als ein uralter Mythos auf furchtbare Weise lebendig wird. David und Janine, die nach einem quälenden Verlust wieder zueinander finden, müssen sich den Dämonen ihrer Vergangenheit stellen und den brüchig gewordenen Glauben an sich und ihre Welt wiederfinden.

Meinung:
Ein toller und interessanter Horrorroman der über den Tod, Verlust, Ängste und Freundschaft nachdenken lässt.
Das Buch ist nicht nur optisch ein Hingucker, auch der Inhalt ist tiefsinnig und hat mich überzeugt.
Besonders spannend fand ich, dass die griechische Mythologie hier aufgegriffen wurde, in Form von Charon dem Fährmann.
Er bringt die Verstorbenen mit seinem Boot über den Totenfluss in die Unterwelt.
Als Belohnung erhielt er Münzen, die den Toten vorher unter die Zunge gelegt wurden.

Wir haben mehrere Erzählperspektiven und daher kriegen wir einen Einblick, was die einzelnen Protagonisten alles durchmachen mussten.
Besonders Janine, die dem Tod entkommen ist und nun nicht nur Charon bekämpfen muss, sondern auch ihre Ängste und Trauer. Wie sie damit umgeht ist faszinierend.
Aber auch David hatte in seinem Leben viel mit dem Tod zu tun und so beginnt für die beiden ein Kampf ums Überleben.
Es ist schön zu sehen, dass David und Janine wieder zu einander finden und Charon zusammen gegenüber treten.

Der Schreibstil war sehr flüssig, man kam schnell in die Geschichte rein.
Die Kapitel sind recht lang, aber dafür enthalten sie verschiedene Perspektiven.
Die Illustrationen in dem Buch sind toll und passen perfekt zur Atmosphäre.

Mir hat es gefallen und ich kann euch das Buch nur ans Herz legen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches BLUTBESUDELT OZ (ISBN: 9783946330165)Toxicass avatar

Rezension zu "BLUTBESUDELT OZ" von Christopher Golden

Bildgewaltige und spannende Horror-Novelle
Toxicasvor 6 Monaten

Wer kennt sie nicht? Die wunderschöne Geschichte um Dorothy, die durch einen Wirbelsturm in ein fantastisches Land, nach Oz, getragen wird. Ein zauberhafter Ort, an dem sie Freundschaften schließt und Abenteuer bestehen muss, bevor sie wieder heim reisen kann. Nun, wäre Dorothy im Märchen von Christopher Golden und James A. Moore gelandet, weiß Gott, sie hätte nicht eine Sekunde Spaß auf ihrer Reise gehabt!

„Je näher Gayle der Vogelscheuche kam, desto mehr fürchtete sie sich vor ihr. Die Augen waren geschlossen und sahen weder aufgenäht noch aufgemalt aus. Merkwürdig - welcher Vogel ließ sich denn von einer schlafenden Vogelscheuche abschrecken? Vielleicht schläft sie gar nicht, dachte Gayle. Vielleicht ist sie tot.“ (Zitat E-Book, Seite 54)

Zugegebenermaßen war ich zu Beginn mehr als skeptisch, als ich „Blutbesudelt Oz“ vor mir hatte. Ich bin weder ein großer Fantasy-Fan noch catchen mich die neuaufgelegten Märchen im Horrorstil. Ich erwartete also eine plumpe Nacherzählung der Oz-Story mit viel Blut und Gemetzel, jedoch ohne große Überraschungen. Damit lag ich völlig falsch!

Golden und Moore machen es sich nicht so einfach, die altbekannte Geschichte eins zu eins in ein brutales Horrorszenario zu setzen. Sie greifen bekannte Figuren auf, aus Dorothy Gayle wird hier zum Beispiel Gayle Franklin, und ziehen so Parallelen zur ursprünglichen Story. Bei diesen kleinen, aber doch sehr feinen Bezugspunkten belassen sie es größtenteils aber auch und schaffen so eine ganz eigene albtraumhafte Welt. Punktuell stellt man als LeserIn so immer wieder Vergleiche zwischen den beiden Geschichten an. Bei der detaillierten und bildhaften Erzählweise Goldens und Moores lassen sie ihren LeserInnen dennoch genügend Raum, die eigene Fantasie anzukurbeln und die Handlung weiterzudenken.

Intelligent verweben die beiden die Geschichten mit den Schicksalen dreier Figuren, Gayle, Hank und Elisa, die wunderbar realistisch gezeichnet sind. Besonders Gayle und Elisa werden zu den Hauptrollen, mit denen ich mitgefiebert und mitgelitten habe. Schlussendlich durchleben in dieser Nacht aber alle drei ihren ganz persönlichen Albtraum, der sie im letzten Viertel des Buches zueinander führt. Mit welchem Ausgang? Nun, das bleibt ganz allein unserer Vorstellungskraft überlassen.

„Staub stieg in der Dunkelheit auf. Sie traute der Hoffnung nicht und würde sie erst wieder in ihr Herz lassen, wenn sie die warme Sonne auf ihrem Gesicht spürte. Oder den Regenbogen erblickte.“ (Zitat E-Book, Seite 206)

Persönliches Fazit: Christopher Golden und James A. Moore ist mit „Blutbesudelt Oz“ eine wirklich bildgewaltige und spannende Horror-Novelle gelungen. Tatsächlich werde ich jetzt auch die fantastische Welt von Oz, hinter dem schillerndsten Regenbogen, mit ganz anderen Augen sehen. Dieses Buch ist für alle Fantasy- und Horror-Fans ein absolutes Muss. Und auch allen anderen, die einfach mal Lust auf etwas anderes haben, empfehle ich „Blutbesudelt Oz“ wärmstens.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Eine Kleinstadt, ein gewaltiger Schneesturm & gruseliger Horror

Was wäre, wenn ein heraufziehender Sturm kein gewöhnlicher Sturm ist, sondern unfassbare Schrecken mit sich bringt?

Begebt euch mit „Snowblind - Tödlicher Schnee“ mitten hinein in einen eisigen und gefährlichen Schneesturm, der eine kleine Stadt in Ausnahmezustand versetzt. Erlebt das Unfassbare, das sich zuletzt schon 12 Jahre zuvor in Coventry ereignet hat und packt euch warm ein, um gegen den Sturm und seine Schrecken gewappnet zu sein!

„Dieser Roman lässt deine Knochen und dein Herz gefrieren.“ Stephen King

Über den Autor Christopher Golden:
Der in den USA geborene Christopher Golden ist ein New-York-Times-Bestsellerautor. Er schreibt Bücher für Jugendliche und Erwachsene, darunter Einzelwerke wie „ Snowblind“. 
Golden begibt sich aber auch in die phantastische Welten von Serien und Filmen wie „ Buffy the Vampire Slayer“ oder „ Hellboy“. 

Und darum geht’s genau in „Snowblind - Tödlicher Schnee“:

Das kleine Städtchen Coventry in New England hat schon tausende Schneestürme erlebt … aber noch keinen wie diesen.

Menschen gingen in das weiße Gestöber und kamen nie mehr zurück. Jetzt, zwölf Jahre später, zieht ein weiterer Sturm auf und die Bewohner von Coventry erinnern sich an diejenigen, die sie im Schnee verloren haben. Ein Fotograf trauert um seinen kleinen Bruder. Der Tod seiner Frau hat tiefe Narben im Leben eines Gelegenheitsdiebs hinterlassen. Und auf der anderen Seite des Landes erhält eine Frau einen Anruf … von einem Mann, der seit zwölf Jahren tot ist.


Der neue Sturm wird noch schrecklicher als der Letzte werden und die Erkenntnis bringen, dass der Albtraum gerade erst anfängt.


Und so könnt ihr teilnehmen:

Beantwortet uns bis einschließlich 31. März 2018 die folgende Frage und gewinnt eines von 10 Exemplaren:

Ein gewaltiger Schneesturm zieht auf: Wie bereitet ihr euch darauf vor, was sind die wichtigsten Dinge, um zu überleben?

* Bitte denkt dran, die Teilnahme an der Leserunde beinhaltet selbstverständlich einen Austausch innerhalb der Leseabschnitte sowie eine Rezension zum Buch. Wir freuen uns auf eine tolle Diskussion!
171 BeiträgeVerlosung beendet

Ab und zu erscheint ein Horrorroman, der so glaubhaft und furchterregend ist, dass er für immer im Gedächtnis des Lesers weiterlebt.

Ihr steht auf Horror à la Stephen King?
Nägelkauen und Schweißausbrüche sind für euch ein Muss beim Lesen?
Dann seid ihr hier genau richtig!
Herzlich Willkommen zur Leserunde von Christopher Goldens "Der Fährmann" erschienen im Buchheim Verlag!

Klappentext:

Die Ebenen der Realität verschieben sich, als ein uralter Mythos auf furchtbare Weise lebendig wird.
David und Janine, die nach einem quälenden Verlust wieder zueinander finden, müssen sich den Dämonen ihrer Vergangenheit stellen und den brüchig gewordenen Glauben an sich und ihre Welt wiederfinden.

Bewerbt euch jetzt auf ein Leseexemplar und nutzt die Chance 1 von 10 Ebooks zu erhalten und mit mir und dem Verleger zusammen das Buch zu lesen und darüber zu diskutieren!

Was ihr dafür tun müsst?

Erzählt uns von eurem gruseligsten Erlebnis und landet damit im Lostopf!


Mehr Informationen und eine Leseprobe zum Buch gibt es hier:

www.buchheim-verlag.de

Bitte beachtet die Richtlinien von Lovelybooks für Leserunden

215 BeiträgeVerlosung beendet
Alexandra_Siebenhandels avatar
Letzter Beitrag von  Alexandra_Siebenhandelvor 4 Jahren

Community-Statistik

in 434 Bibliotheken

von 109 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks