Christopher Golden , Nancy Holder Halloween

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(9)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Halloween“ von Christopher Golden

Seit Menschengedenken treiben sie ihr Unwesen im Verborgenen - Vampire, Dämonen, unheilvolle Mächte. Doch in jeder Generation gibt es eine Jägerin, deren Aufgabe es ist, diese Höllenbrut zu bekämpfen.§Aber warum musste dieser Job ausgerechnet Buffy zufallen, einer jungen, hübschen und - auf den ersten Blick - ganz normale Schülerin? Und so ist Buffy alles andere als glücklich über ihre "Bestimmung" - und das nicht erst, seit bei einer ihrer Jagden die High School ihrer Heimatstadt in Flammen aufging ... (Quelle:'Flexibler Einband')

Golden & Holder haben mit diesem Buch die fehlende Halloween-Folge der 1. Staffel super spannend umgesetzt.

— Sweesomastic
Sweesomastic

Die Bücher um Buffy sind immer wieder spannend und unterhaltsam. Und ich habe die meisten bereits oft gelesen. Halloween bildet da keine Ausnahme.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Fantasy

Das Erwachen des Feuers

Nach einiger Einlesezeit Pageturner

Tauriel

Alissa im Drunterland

Für jeden Alice-Fan ein Muss! Kleines aber feines Büchlein!

alice169

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Wer inhaltlich einen typischen Moers-Roman aus Zamonien erwartet hat, wird hier leider enttäuscht werden, weshalb ich Fans dieses Buch nicht

HappySteffi

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Was für ein Roman! Ein genialer Auftakt mit viel Spannung und großen Gefühlen, dazu besonders zum Ende viele überraschende Wendungen

Claire20

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Jetzt geht es ums Ganze: der dritte Sigilsplitter darf der Schattenfrau nicht in die Hände fallen! Wie immer: total und absolut genial!

federfantastika

Coldworth City

Sehr schöne, flüssige wenn auch etwas kurze Fantasygeschichte über Mutanten, leider hat mir das gewisse etwas gefehlt. Trz. zu empfehlen!

SophieMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eines der besten Buffy-Bücher

    Halloween
    Sweesomastic

    Sweesomastic

    24. March 2013 um 10:59

    Anders als Band 1 ist "Halloween" eine frei erfundene Geschichte des Buffyverse. Bereits nach den ersten Seiten merkt der Leser, dass sich die Handlung während der ersten Staffel von "Buffy - Im Bann der Dämonen" abspielt. Christopher Golden und Nancy Holder sind wohl die bekanntesten Autoren der Buffy-Bücher. Mit "Halloween" haben sie eine sehr spannende Geschichte geschrieben, die gekonnt Teile der keltischen Mythologie mit den modernen Bräuchen an Halloween verbindet. Während ich das Buch gelesen habe, fand ich besonders die Stellen interessant an denen Golden und Holder über eben diese Mythologie oder über vergangene Jägerinnen und Wächter berichten. Auch erklären beide, warum die Mächte des Bösen dazu tendieren sich an Halloween eine Auszeit zu nehmen. Solche Dinge wurden in der TV-Serie mehr oder minder ignoriert. Aber auch die Art und Weise wie Golden und Holder die Szenerie, die Gefühle und Ängste der Charaktere beschreiben, machen es dem Leser sehr leicht sich die Geschichte als eine Fernsehepisode vorzustellen. Das Einzige was ich an diesem Buch auszusetzen habe, ist die manchmal unbeholfene Übersetzung. So wird zum Beispiel aus "Hellmouth" manchmal "Höllenschlund", was korrekt ist, aber auch mal "Mund der Hölle". Dennoch ist die Story wirklich gut geschrieben. FAZIT: Christopher Golden und Nancy Holder haben mit diesem Buch die fehlende Halloween-Folge der ersten Staffel super spannend umgesetzt. Dieses Buch ist ein Muss für jeden Fan.

    Mehr
  • Rezension zu "Halloween" von Christopher Golden

    Halloween
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. February 2013 um 11:48

    Halloween - die Zeit der Kürbisse und Geister. Und die Nacht der großen Parties. Kein Wunder, dass Buffy wenig Lust verspürt, ihre Zeit damit zu verbringen, Dämonen in Schach zu halten. Doch seit ewigen Zeiten wird in Sunnydale eine uralte Legende überliefert: Wenn es zu Halloween regnet, erwachen die Vogelscheuchen auf den Feldern zum Leben und greifen jeden an, der sich in ihre Nähe wagt. Obwohl sie bisher nie an solche Spukmärchen geglaubt haben, warnen Willow und Xander Buffy vor diesen Geistern. Doch ihre neue Freundin schlägt die wohlgemeinten Ratschläge in den Wind. Dabei müsste sie es als Jägerin eigentlich besser Wissen! Aber dann setzt der Regen ein... (Klappentext) ********************************* Buffy hat sich mittlerweile einigermaßen in Sunnydale eingelebt und mit Xander und Willow zwei Freunde gefunden, die sie nicht nur sehr mag, sondern die auch noch über ihr Leben als Vampirjägerin Bescheid wissen und sie in ihrem täglichen Kampf gegen das Böse nach besten Kräften unterstützen. Es könnte also gar nicht besser für Buffy laufen, wenn da nicht gerade diese unwahrscheinlich lange anhaltende Flaute bei der Vampirjagd wäre. Buffy ist auf ihren nächtlichen Patrouillen teilweise so gelangweilt, dass sie sogar anfängt für die Schule zu lernen. Und das so kurz vor Halloween! Kein Wunder das sie also äußerst bereitwillig zustimmt, als ihre Freunde sie bitten sie zu dem jährlich stattfindenden Maskenball im Bronze zu begleiten. Giles, ihr Wächter, ist davon allerdings nicht besonders begeister. Schon gar nicht als Willow und Xander von einer uralten Legende in Sunnydale berichtet. Es heißt, wenn es an Halloween regnet, erwachen die Vogelscheuchen auf den Feldern zum Leben und stürzen sich auf jeden der ihnen zu nahe kommt. Und für heute ist Regen gemeldet. Doch Buffy lässt sich davon nicht beirren. Erst als ein alter verwirrter Mann im Bronze erscheint und völlig zusammenhanglos von wandelnden Toten berichtet, schrillen alle ihre Alarmglocken. Schon bald muss sie erkennen, dass an dieser Legende mehr als ein Körnchen Wahrheit ist. Es ist Samhain, der König der Dunkelheit, der Herr über die Toten und Gebieter über die Angst der Menschen. Und er ist nur hinter einem her, dem Herz der Jägerin. ************************************* Die Geschichten um Buffy lese ich immer wieder gern und auch "Halloween" gehört zu den Büchern, die ich nicht nur einmal gelesen habe. Zugegeben, das letzte Mal ist schon wieder ein paar Jahre her, aber das macht überhaupt nichts. Ich finde die Geschichten immer wieder spannend und vorallem auch immer wieder sehr lustig. Gerade der trockene Humor, der teilweise bei den einzelnen Charakteren im Angesicht der Gefahr zum Vorschein kommt, ist jedes Mal erfrischend und sehr unterhaltsam. An "Halloween" gefällt mir besonders, dass man auch ein bißchen was über die Geschichte um Halloween und den alten Aberglauben erfährt. Das fand ich besonders faszinierend.

    Mehr