Christopher Isherwood

(90)

Lovelybooks Bewertung

  • 123 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 14 Rezensionen
(28)
(45)
(12)
(3)
(2)

Lebenslauf von Christopher Isherwood

Christopher Isherwood, geboren 1904 als Sohn eines englischen Offiziers, 1929 ging nach erfolglosen Studien der Geschichte und Medizin nach Berlin. Später lebte er bis zu seinem Tod in Santa Monica. Durch seine Werke wie "Leb wohl, Berlin" oder "A Single Man" zählt Christopher Isherwood zu den berühmtesten Schriftstellern seiner Generation.

Bekannteste Bücher

Lauter gute Absichten

Bei diesen Partnern bestellen:

Mr Norris steigt um

Bei diesen Partnern bestellen:

A Single Man

Bei diesen Partnern bestellen:

Praterveilchen

Bei diesen Partnern bestellen:

Leb wohl, Berlin

Bei diesen Partnern bestellen:

Willkommen in Berlin

Bei diesen Partnern bestellen:

Kondor und Kühe

Bei diesen Partnern bestellen:

Christopher und die Seinen

Bei diesen Partnern bestellen:

Löwen und Schatten

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Einzelgänger

Bei diesen Partnern bestellen:

Christopher and His Kind

Bei diesen Partnern bestellen:

Goodbye To Berlin

Bei diesen Partnern bestellen:

Adiós a Berlín

Bei diesen Partnern bestellen:

The Animals

Bei diesen Partnern bestellen:

Liberation

Bei diesen Partnern bestellen:

Kathleen and Frank

Bei diesen Partnern bestellen:

The Condor and the Cows

Bei diesen Partnern bestellen:

Liberation

Bei diesen Partnern bestellen:

All the Conspirators

Bei diesen Partnern bestellen:

A Single Man (Vintage Classics)

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Berlin, ick liebe dir!

    Mr Norris steigt um
    Nespavanje

    Nespavanje

    12. February 2017 um 09:56 Rezension zu "Mr Norris steigt um" von Christopher Isherwood

    Der junge Englischlehrer William Bradshaw ist mit dem Zug unterwegs nach Berlin. Während der Reise begegnet er einen Landsman: Arthur Norris - Einem sehr geheimnisvollen Mann, der scheinbar mit In- und Exporten zu Reichtum gekommen ist. Zwischen Norris und Bradshaw entwickelt sich so etwas wie eine Freundschaft und man geht gemeinsam auf kommunistische Kundgebungen und auf sexuell sehr ausschweifende Parties. Christopher Isherwood gehört zu jenen Schriftstellern, deren Werke zu schwulen Klassikern schlechthin avanciert sind. So ...

    Mehr
    • 2
  • Leb' wohl – du merkwürdiges Buch!

    Leb wohl, Berlin
    sydneysider47

    sydneysider47

    07. January 2017 um 23:10 Rezension zu "Leb wohl, Berlin" von Christopher Isherwood

    Die Handlung: Berlin in den 1930er-Jahren. Der Brite Christopher Isherwood lebt in Berlin bei Lina Schröder zur Untermiete. Mit ihm leben noch vier weitere Herren in diesem Haus zur Untermiete. Christopher ist der Ich-Erzähler, und in sechs Texten, die zu diesem Roman zusammengefasst wurden, erzählt er, wie er in den 1930er-Jahren vorwiegend in Berlin lebt. Vorwiegend deswegen, weil es auch ein Kapitel gibt, in dem er in Rügen wohnt. Der Leser lernt nicht nur Lina Schröder kennen, sondern auch andere Personen. Beispielsweise ...

    Mehr
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2017: Die Challenge mit Niveau

    aba

    aba

    29. December 2016 um 13:40

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2017 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2017 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit ...

    Mehr
    • 1520
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2016: Die Challenge mit Niveau

    aba

    aba

    27. December 2015 um 19:56

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2016 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2016 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit ...

    Mehr
    • 2951
  • Ein Schmankerl für Isherwood-Fans und Freunde der Filmindustrie in den 30er Jahren.

    Praterveilchen
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    26. October 2015 um 16:57 Rezension zu "Praterveilchen" von Christopher Isherwood

    Ein weiterer Isherwood durfte bei mir einziehen. Wieder eine Neuauflage aus dem Hause Hoffmann und Campe. Das heißt im Umkehrschluss - mir fehlt nur noch "A Single Man" und dann würden die drei Schönheiten nebeneinander im Regal stehen. Bis es soweit ist, erzähle ich einmal mehr zu "Praterveilchen". "Praterveilchen" basiert auf Christopher Isherwoods Eindrücken, die er bei der Arbeit an "Little Friend", einem britischen Film, gewonnen hat. Vollkommen unschuldig und unbedarft gerät Isherwood ins Filmbusiness und soll gemeinsam mit ...

    Mehr
  • Vielschichtig und doch einzigartig

    Leb wohl, Berlin
    Das_Leseleben

    Das_Leseleben

    10. June 2015 um 13:10 Rezension zu "Leb wohl, Berlin" von Christopher Isherwood

    Vor einigen Jahren habe ich das Musical Cabaret geschaut und war begeistert von den Geschichten rund um den Nollendorfplatz Anfang der 30`Jahre. Vor einiger Zeit entdeckte ich im Buchhandel "Leb, wohl Berlin" von Christopher Isherwood. Von dem wunderschönen Cover angezogen und ein paar Klicks später zu Mr Isherwood wusste ich das Buch muss ich haben und es zog in mein Bücherregal ein. Das recht dünne Büchlein mit 272 Seiten ist im Hardcover bei Hoffmann und Campe erschienen. Inhalt: Der fotografische Roman "Leb, wohl Berlin" ist ...

    Mehr
  • Was vom Leben bleibt...

    A Single Man
    SitataTirulala

    SitataTirulala

    12. March 2015 um 21:08 Rezension zu "A Single Man" von Christopher Isherwood

    Aber jetzt ist nicht bloß jetzt. Jetzt ist auch ein ganzer Tag später als gestern, ein Jahr später als letztes Jahr. Jedes Jetzt ist mit seinem Datum versehen, das alle vergangenen Jetzt-Momente gegenstandslos macht, bis später oder früher, vielleicht, nein, nicht vielleicht, ganz gewiss: das Ende kommt. Es ist ein Tag, der wie viele andere für George beginnt, seit Jim tot ist. Er steht auf, macht sich fertig, frühstückt und fährt zur Uni, wo er als Literaturprofessor lehrt. Hier ist er ein ganz anderer Mensch als der, der übel ...

    Mehr
  • An Englishman in Berlin

    Leb wohl, Berlin
    Nespavanje

    Nespavanje

    12. February 2015 um 17:11 Rezension zu "Leb wohl, Berlin" von Christopher Isherwood

    Christopher Isherwood, lebte Anfang der Dreißiger Jahre und kurz vor der Machtübernahme der Nazis, in der wohl dekadentesten Stadt ihrer Zeit: Berlin. Erst wohnt er zur Untermiete bei Frau Schröder, die ihm liebevoll Herr Issyvoo nennt, lernt dort auch Sally Bowles, eine mittellose Schauspielerin kennen, und genießt das glitzernde Nachtleben. Zwischendurch verlässt er Berlin und erlebt auf Rügen das ständige Auf und Ab der Beziehung zwischen Otto und Peter. Schließlich landet er wieder in Berlin, diesmal bei den Nowaks. Eine ...

    Mehr
  • Ein wiederentdeckter Klassiker, noch intensiver als der Film

    A Single Man
    MareikeHerzpotenzial

    MareikeHerzpotenzial

    20. November 2014 um 15:35 Rezension zu "A Single Man" von Christopher Isherwood

    Kann ein Cover treffender ein Buch beschreiben? Was sieht man hier auf diesem Umschlag? Einen Mann mit Brille und Anzug. Konservativ, die Krawatte und Brille erinnern an die 60er Jahre. Alles ist in Schwarz gehalten und der Hintergrund wirkt eher trist.  Man sieht gleichzeitig aber auch eben keinen Mann, sondern nur seine Kleidung, seine Erscheinung. Und genau darum geht es in diesem Buch: George ist eigentlich unsichtbar. Er ist zwar da, repräsentiert nach Außen einen eleganten, reifen Herren, gebildet und mit Geschmack. Er ist ...

    Mehr
  • Feindseliger Attributionsstil

    A Single Man
    jamal_tuschick

    jamal_tuschick

    14. October 2014 um 05:55 Rezension zu "A Single Man" von Christopher Isherwood

    „Der Einzelgänger“ von Christopher Isherwood - Ein perfekter Roman wandert von Verlag zu Verlag Früher Ruhm verträgt sich schlecht mit langem Leben. Die Leuchtspur des jungen Isherwood oszillierte zwischen Wilde und Byron. Der Engländer führte eine nomadische Existenz, bis er sich in den späten 1930er Jahren in Kalifornien niederließ. Den „Einzelgänger“ veröffentlichte er 1964. Tom Ford liefert der jüngsten deutschen Ausgabe das Vorwort. Ford erklärt, warum er ausgerechnet aus „A Single Man“ seinen ersten Film machen wollte, ...

    Mehr
  • weitere