Christopher Morley Eine Buchhandlung auf Reisen

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 48 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(18)
(8)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine Buchhandlung auf Reisen“ von Christopher Morley

Die Vorgeschichte zum Leserliebling "Das Haus der vergessenen Bücher": Bevor Büchernarr Roger Mifflin sich dem stationären Buchhandel in Brooklyn zuwendet, ist er als fahrender Buchhändler mit seinem Planwagen in New England unterwegs. Dort trifft er auf die resolute Helen McGill, die gemeinsam mit ihrem Bruder eine Farm bewirtschaftet. Kurz entschlossen kauft sie Mifflin, der das Vagabundendasein gründlich satt hat, den Bücherwagen samt Pferd und Hund ab und entdeckt die wunderbare Welt der Literatur und die Liebe.

Viktorianisch und modern

— Nicole_Rod

Ganz nett ...

— 19angelika63

http://www.nixzulesen.de/index.php/2017/07/15/parnassus/

— toertchen

Ein kleines Lesevergnügen über tiefgreifende Veränderungen, die eine Wagenladung Bücher auslösen können.

— FraeuleinHuetchen

Schöner Wohlfühlroman über die Liebe zwischen zwei Menschen und die Liebe zur Literatur.

— Regenblumen

Was für ein zauberhaftes Buch - man möchte gleich selbst losfahren und in einem Parnassus Bücher verkaufen!

— Estel90

Ebenso besonders und warmherzig wie sein Vorgänger ! Roger Mifflin und Helen sind meine Helden !

— Buchfee81

Stöbern in Romane

Wie Ellie Carr zu leben lernt

Sehr schöne Geschichte

momomaus3

Kleine große Schritte

Ein sehr guter zum nachdenken anregender Roman

momomaus3

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Ein wunderschönes Buch, welches meine Lieblingsbeschäftigungen Lesen und Musik hören zusammenführt.

cat10367

All die Jahre

Zwei Schwestern, die unteschiedlicher nicht sein können zwischen Gestern und Heute.

abunchofcats

Ein mögliches Leben

Eine Ode an Familie, Freundschaft und Kameradschaft. Es geht darum, auf der richtigen Seite und zu seinen Überzeugungen zu stehen.

hasirasi2

Die Herzen der Männer

Mal etwas anderes, hat mich sehr berührt

Sassenach123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Viktorianisch und modern

    Eine Buchhandlung auf Reisen

    Nicole_Rod

    05. January 2018 um 16:14

    Dieses erstmals 1917 erschienenes Werk bezaubert nicht nur durch eine klare, ästhetische Sprache, die eine schöne Mischung aus victorianisch und modern ist. Auch die Rolle der alleinstehenden, unabhängigen, selbstbestimmten Frau wird hier sehr schön deutlich. Eine sehr gerne gelesene Lektüre

  • Eine Wagenladung Bücher

    Eine Buchhandlung auf Reisen

    FraeuleinHuetchen

    09. September 2017 um 18:34

    Helen McGills lebt mit ihrem Bruder auf der gemeinsamen Farm. Doch statt sich um diese zu kümmern, lebt Andrew McGills seine Leidenschaft zu Büchern aus und wird Autor und begibt sich des öfteren auf Recherche-Reisen. Als eines Tages Roger Mifflin mit seiner rollenden Buchhandlung vor fährt, um diese an Andrew zu verkaufen, sieht Helen die einzige Möglichkeit, dies zu verhindern darin, den Bücherwagen selbst zu kaufen und Urlaub vom Farmers Leben zu machen. Das sie mit diesem Erwerb mehr erhält als eine Gelegenheit ihrem Leben zu entfliehen, begreift sie erst später. Bei „Eine Buchhandlung auf Reisen“ handelt es sich um die Vorgeschichte zu „Das Haus vergessenen Bücher“, welches ich bisher nicht gelesen habe. Ich finde das Buch ist einfach zu lesen, aufgrund seines angenehmen Schreibstil und des übersichtlichen Plots. Etwas abgelenkt hat mich zu Beginn die Frage, in was für einer Zeitperiode wir uns überhaupt befinden. Weiterhin ist mir aufgefallen, dass die Personenbeschreibungen meiner Meinung nach etwas zu kurz geraten sind. Dies wird zum einen an der Kürze des Buches liegen und vielleicht auch daran, dass sie bereits aus dem Vorgänger-Buch bekannt sind. Es ist auch letztlich nicht entscheidend für die Geschichte oder den Gesamteindruck des Buches. Insgesamt ist es ein nettes, unterhaltsames Buch, das aber nicht in einem nach hallt oder zum Nachdenken anregt. Das muss aber auch nicht jedes Buch und macht dieses zu einer guten Wahl für ein Wochenendausflug oder ähnliches. Vermutlich würde ich mir „Das Haus der vergessenen Bücher“ nicht extra kaufen, aber lesen würde ich es schon, wenn sich die Gelegenheiten ergibt.

    Mehr
  • Schon die Aufmachung dieses Buches ist wunderschön!

    Eine Buchhandlung auf Reisen

    BuecherKaterTee

    09. May 2016 um 09:35

    Die Sprache in diesem Buch wirkt altmodisch, dachte ich beim ersten Anlesen, ist es doch als Erstauflage 2015 bei Hoffmann und Campe erschienen. Beim näheren Hinsehen fällt dann auf, dass CHRISTOPHER MORLEY´S Buch im Original 1917 und als deutsche Erstausgabe 1951 in Wien erschienen ist. „Bevor Roger Mifflin sich dem stationären Buchhandel in Brooklyn widmen wird, ist er als fahrender Buchhändler in New England unterwegs. Dort trifft er auf die resolute Helen McGill, die gemeinsam mit ihrem Bruder eine Farm bewirtschaftet. Kurz entschlossen kauft Helen dem sonderbaren literarischen Hausierer seinen Bücherwagen samt Pferd und Hund ab und entdeckt die wundersame Welt der Literatur – und die Liebe.“ (Klappentext) Die Buchhandlung auf Reisen ist ein Manifest für das Lesen und die Literatur. Es ist ein Lob auf das Buch und die Buchhandlung und es ist so witzig und schlau geschrieben. Roger Mifflin möchte nicht mehr mit seinem Bücher - verkaufs - wohn - Pferdewagen reisen, sondern sesshaft werden. Deswegen verkauft er seinen wunderbaren Parnassus an Helen Mcgill, die kurzerhand ihren Bruder und dessen Hof verlässt und sich mit dem Parnassus auf den Weg macht. Diese Roadmoviegeschichte ist weit weniger gemächlich, als man meinen könnte, wird doch der Parnassus nur von einem Pferd gezogen.  Die Leben von Roger und Helen, den beiden Helden dieser Geschichte, verbinden sich durch den Parnassus, die Bücher und die entstehenden Gefühle für einander. Die Geschichte ist absolut charmant geschrieben und wirkt mit seiner feinsinnigen und manchmal so positiv altmodisch grotesken Art so witzig, dass ich nur wenige Lesepausen machen konnte. Die Idee eines reisenden, noch dazu in einem umgebauten Pferdewagen, Buchhändlers ist so reizvoll, dass diese Geschichte große Wünsche weckt. Lieber Herr Morley, vielen Dank dafür.

    Mehr
  • Habe mehr erwartet...

    Eine Buchhandlung auf Reisen

    Bookflower

    28. March 2016 um 14:03

    Eine Buchhandlung auf Reisen ist der Vorroman zu "Das Haus der vergessenen Bücher". Dieses Buch habe ich gelesen und war sehr begeistert davon und habe mich deswegen auch entschlossen mir dieses Buch zu kaufen.Doch wenn ich ehrlich bin, hätte ich den zweiten Band nie in die Finger genommen, geschweige denn gelesen durch dieses Buch. Ich persönlich fand es nicht sehr tiefgründig und es war eher eine Abhandlung von Geschehnissen.Es ist keine Frage die Geschichte ist aufjedenfall gut geschrieben und ich kam auch sehr gut rein und habe das Buch auch zügig durchgehabt. Trotzdem hat mir persönlich was gefehlt.

    Mehr
  • Die Liebe zu Büchern

    Eine Buchhandlung auf Reisen

    Rotkäppchen

    07. March 2016 um 22:40

    Nach "Das Haus der vergessenen Bücher" mein zweites Buch von Christopher Morley. In diesem Roman wird das Leben des fahrenden Buchhändlers Roger Mif beschrieben, und wie er auf Helen McGill trifft, die sich spontan auf das Abenteuer einlässt, mitsamt einem fahrenden Buchladen auf Reisen zu gehen. Ein schönes Buch über die Lust auf Abenteuer und die Kunst, die richtigen Bücher zu empfehlen. Sowohl in "Eine Buchhandlung auf Reisen" als auch in "Das Haus der vergessenen Bücher" spielen Roger und Helen eine große Rolle. Mir persönlich haben die vergessenen Bücher besser gefallen, da die Geschichte in einem wunderbar beschriebenen Buchladen spielt und noch deutlicher von der Liebe zu Büchern erzählt. Zusätzlich handelt es sich um eine Kriminalgeschichte, was dem Roman einen extra Spannungsfaktor verleiht.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Eine fantastische Reise beginnt!

    Eine Buchhandlung auf Reisen

    Lesezirkel

    20. October 2015 um 21:41

    Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen, es versprüht einen gewissen Charme. Es hat 192 Seiten und ist im Atlantik Verlag erschienen! Autor: Christopher Morley (1890–1957), Amerikaner mit englischem Humor und englischen Wurzeln, war Mitbegründer der Saturday Review of Literature, die er von 1924 bis 1940 leitete, und schrieb für die New York Evening Post. Er ist Autor von mehr als 50 teils belletristischen, teils Sachbüchern und zahlreichen Essays über Literatur. Inhaltsangabe/Klappentext: Die Vorgeschichte zum Leserliebling "Das Haus der vergessenen Bücher": Bevor Büchernarr Roger Mifflin sich dem stationären Buchhandel in Brooklyn zuwendet, ist er als fahrender Buchhändler mit seinem Planwagen in New England unterwegs. Dort trifft er auf die resolute Helen McGill, die gemeinsam mit ihrem Bruder Andrew eine Farm bewirtschaftet. Kurz entschlossen kauft sie Mifflin, der das Vagabundendasein gründlich satt hat, den Bücherwagen samt Pferd und Hund ab und entdeckt die wunderbare Welt der Literatur und die Liebe. Fazit: Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Man muss sich das mal bildlich vorstellen, ein Bücherladen den man überall hin mitnehmen kann. Ist das nicht für uns auch ein verlockendes Angebot? Der Autor schaffte es hier mich an einer tollen Reise teilhaben zu lassen, eine Reise voller Literatur und Liebe! Helen hat mir ganz besonders gut gefallen. Sie ist in der Geschichte gewachsen, hat ihr Bestimmung gefunden. Endlich konnte sie sich durchsetzen und etwas in ihrem Leben ändern, ihrem Bruder beweisen, sie kann auch anders. Sie lässt ihren Schriftsteller Bruder alleine und kauft kurzehand diesen Parnassus. Die Beschreibungen der Reise und die vielen Begegnungen der Literaturfreunden waren wirklich schön, man konnte sich das alles bildlich vorstellen. Schöne Ideen hat der Autor hier eingebaut. Ich habe noch keins seiner Bücher gelesen, aber bin sehr gut in die Geschichte reingekommen. Helens Leben veränderte sich, das hat der Autor mit einem Charme beschrieben, der einen staunen lässt. Was da so alles passiert. Spannung und Humor sind in diesem Buch auch zu finden. Auch der Professor Mifflin hat mir sehr gut gefallen. Alle Charaktere sind dem Autor gut gelungen. Der Schreibstil ist locker und leicht und besitzt einen Hauch von Charme! Ein schönes Ende, eine Ende zum Träumen!!!! Das Cover ist schlicht, dennoch interessant mit der Kutsche und dem Pferd, man kann sogar die Bücher erkennen.

    Mehr
  • Eine Buchhandlung auf Reisen

    Eine Buchhandlung auf Reisen

    gsimak

    05. October 2015 um 08:47

    Meine Meinung 1907 Dachte ich erst nach "Das Haus der vergessenen Bücher" könnte es nicht mehr besser kommen, wurde ich nun eines besseren belehrt!Die Vorgeschichte zu den vergessenen Büchern ist eine charmante, skurrile und humorvolle Geschichte; eine Hommage an die Literaten der damaligen Zeit. In diesem Büchlein lernen wir Roger als Bücher-Vagabunden kennen. Mit seinem Bücherwagen reist er quer durch Neuengland und bringt selbst schwer arbeitenden Bauern die Literatur nahe. Für jeden hat er ein passendes Buch in seinem Parnassus. Doch, wie soll er jemals sein eigenes Buch schreiben, wenn er ständig mit Pferd und Hund unterwegs ist?Er sucht den erfolgreichen Autoren Andrew McGill auf, um ihm seinen fahrenden Buchhandel zu verkaufen. Auf der Sabine-Farm trifft er jedoch nur dessen Schwester Helen an. Helen ist frustriert und beäugt Roger zuerst misstrauisch. Ihr Bruder vernachlässigt die Farm eh schon wegen seiner häufigen Literaturreisen; überlässt ihr schon fast die ganze Arbeit. Da hilft nur eins: Den fahrenden Buchhandel mit samt Hund und Pferd selber kaufen und durch die Lande zu ziehen. URLAUB!!! Fazit Es war unheimlich schön, mit Roger und Helen auf Reisen zu gehen. War für Helen Anfangs der Kauf eine Notlösung; so konnte sie im Laufe der Reise ihre wahre Bestimmung entdecken und sogar gute Bücher lesen. Auf der Sabine Farm war ihr das unmöglich, da Brot backen, Wäsche waschen, Haus putzen, kochen und Hühner füttern ihr keine Zeit ließen. Roger und Helen verstehen sich sehr gut; was alle, die >Das Haus der vergessenen Bücher> gelesen haben, schon wissen dürften.Eigentlich wollte Roger sich in den nächsten Zug nach Brooklyn begeben, da er seinen Bruder und das Stadtleben vermisst; nicht zu vergessen den Wunsch ein Buch zu schreiben. Doch, Amor hat mit Helen und Roger andere Pläne.Die Abenteuer, die die beiden erlebt haben, sind einfach nur köstlich. Die korpulente Helen und der kleinwüchsige, rotgesichtige Roger haben so ihre ganz eigene Romantik. Man schließt beide sofort in sein Leserherz. Die gemeinsamen Mahlzeiten, im komfortabel ausgestatteten Parnassus und die langen Fahrten bei Sonnenschein, wärmen jedes Leserherz. Helens Bruder konnte nicht glauben, dass Helen freiwillig Haus und Hof verließ und brockte Roger gewaltige Schwierigkeiten ein. Danke Andrew! Durch dich gibt es das >Haus der vergessenen BücherEin absolutes Lesemuss und 5 Sterne

    Mehr
  • Ein Muss für jeden Buchliebhaber

    Eine Buchhandlung auf Reisen

    BonnieParker

    19. September 2015 um 09:47

    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich "Das Haus der vergessenen Bücher" noch nicht gelesen habe. Ich habe es jedoch noch als eBook liegen und nach dem Lesen dieses Buches werde ich es mir sicher bald durchlesen. Ich fand es für mich praktisch "Das Haus der vergessenen Bücher" noch nicht zu kennen, denn es ist keine Notwendigkeit, um "Eine Buchhandlung auf Reisen" zu verstehen. Denn es ist ja bekanntlich die Vorgeschichte.  Ich war gespannt was mich erwartet. Ich bin wie sicher viele von uns ein Büchernarr und dieses Buch ist perfekt für jeden der Bücher liebt. Die Geschichte ist mit 191 Seiten nicht sehr lang und an einem Tag schnell durchgelesen. Die Kapitel selbst sind auch nicht zu lang, so dass ich immer zwischendurch ein wenig weiter lesen konnte.  Die Hauptcharaktere sind hier Roger Mifflin (der Buchhändler) und Helen McGill (die Käuferin des Parnassus). Ich fand Helen eine ehrliche und einfache Frau. Sie hat bis sie Roger traf immer nur an ihren Bruder und selten an sich selbst gedacht.  Roger Mifflin war für mich ein hinreißender Charakter, der mit seiner Ansicht zur Welt und zu Büchern sofort mein Herz erobert. Meine Lieblingsaussage von ihm in diesem Buch ist folgende: "Wenn Sie einem Menschen ein Buch verkaufen, dann verkaufen Sie ihm nicht nur so und so viel Papier, Druckerschwärze und Leim- nein, Sie verkaufen ihm ein ganzes, neues Leben. Liebe und Freundschaft und Humor und Schiffe bei Nacht auf hoher See- Himmel und Erde, ich finde, das alles steckt in einem Buch - in einem wirklichen Buch!" Ich finde diese Stelle zeigt deutlich seine Leidenschaft zu Büchern und zu seiner Tätigkeit. Ich als Leser wurde sofort von diesem Feuer und der Leidenschaft angesteckt und musste wissen, welche Abenteuer Helen mit dem Parnassus erlebt und wie weit Roger ihren Weg begleiten wird.  Ich bin mehr als begeistert von diesem Buch und es ist ein Muss für jeden Buchliebhaber, dieses Schmuckstück im Buchregal zu haben. 

    Mehr
  • Eine Buchhandlung auf Reisen

    Eine Buchhandlung auf Reisen

    -sabine-

    23. August 2015 um 19:46

    Nachdem mich Christopher Morley schon mit seinem Buch „Das Haus der vergessenen Bücher“ überzeugt hatte, war klar, dass ich an dieser Vorgeschichte dazu nicht vorbei komme. Und ich wurde nicht enttäuscht – die Geschichte ist geistreich, witzig und unglaublich charmant. Der fahrende Buchhändler Roger Mifflin möchte sich nach Jahren des Rumgondels mit seinem Parnassus endlich niederlassen und bietet daher seinen Buchwagen zum Verkauf an. Die resolute Helen McGill sieht dies als Chance, ihrem Alltagstrott zu entkommen und kauft kurzerhand den Buchwagen – und startet damit eine ungewöhnliche Reise. Schon von der ersten Seite an war ich direkt drin in der Geschichte, was vor allem an dem lebhaften Schreibstil Christopher Morleys liegt. Er braucht nicht viele Worte, um etwas zu beschreiben und dennoch aber den Kern der Sache genau zu treffen – und dabei ist es egal, ob es sich um Dinge, Menschen oder Landschaften handelt. Man merkt dem Autor seine Leidenschaft an, sein Erzählstil ist lebendig und mitreißend, humorvoll und charmant – ich hatte alles genau vor Augen und fühlte mich mittendrin, musste vor allem oft schmunzeln, denn die Geschichte lebt durch ihren Wortwitz und den feinsinnigen Humor. Die Charaktere sind wunderbar gestaltet, hier gibt es keine Stereotypen, sondern es sind außergewöhnliche Menschen mit Herz und Verstand. Allen voran sind es natürlich Helen und Roger, die mein Herz erobert haben – vor allem im Dialog sind die beiden einfach grandios. Es ist ein Schlagabtausch vom Feinsten mit viel Humor, aber auch nötigem Ernst. Helen mochte ich wegen ihrer zupackenden, ehrlichen Art und ihrem Mut, Dinge anzupacken und sich nicht zu verstecken, Roger, weil er einfach das Herz am rechten Fleck hat – egal ob er sich gerade elegant und charmant gibt oder sich ungeschickt und tollpatschig verhält. Während es in der ersten Hälfte vor allem um Helen und Roger geht, die sich erstmal kennenlernen und dann mit dem Parnassus durchs Land ziehen, nimmt das Buch in der zweiten Hälfte richtig an Fahrt auf und entwickelt sich fast schon zu einer Kriminalgeschichte, in der Helen geradezu über sich hinauswächst. Mehr verrate ich natürlich nicht – nur, dass das große Finale viel zu schnell kommt und ich mir hier einfach ein paar mehr Seiten gewünscht hätte. Nichtsdestotrotz ist die Idee des rollenden Buchwagens einfach grandios, und auch die Geschichte, die sich darum spinnt, finde ich richtig gelungen: Es ist eine schöne Mischung aus Roadmovie, Abenteuer, Krimi und auch ein bisschen Liebe – es ist aber vor allem eine Geschichte über die Magie der Bücher, ihrer Kraft und der Lebensfreude, die aus ihnen entspringt. Mein Fazit Wer „Das Geheimnis der vergessenen Bücher“ gemocht hat, der wird dieses Buch lieben – lebendig, charmant und voller Wortwitz erzählt Christopher Morley hier die Vorgeschichte, in der Roger Mifflin mit seinem Parnassus durch die Gegend zieht und die Menschen von der Magie der Bücher überzeugt. Sympathische Charaktere, die tolle Mischung aus Roadmovie, Abenteuer, Krimi und Liebesgeschichte sowie der wundervolle Schreibstil mit viel Witz und Charme machen dieses Buch zu einem wahren Juwel. Einziger Kritikpunkt – es ist viel zu schnell ausgelesen!

    Mehr
  • Für alle Buchfanatiker und Buchhändler ein Muss!

    Eine Buchhandlung auf Reisen

    Katinkabell

    23. August 2015 um 09:59

    Es geht weiter mit Roger Mifflin und seiner Frau Helen, bzw erfährt man nun, wie die Beiden sich kennen und lieben gelernt haben. Man erfährt auch endlich was es mit dem Parnassus von Roger auf sich hat und wie sein Leben vor seiner Niederlassung in Brooklyn und mit der Errichtung seines Antiquariats war. Es ist die Vorgeschichte zu "Das Haus der vergessenen Bücher" und mit genauso viel Liebe geschrieben. In "Eine Buchhandlung auf Reisen" wird aus der Sicht von Helen berichtet, und genau diese Abwechslung macht das Buch zu einem genauso kostbarem Schätzchen. Ich will nicht viel zu dem Inhalt erzählen, denn den kann man ja sonst überall nachlesen ;) Zu dem Drumherum: Die Geschichte wird nicht platt erzählt. Sie ist anspruchsvoll und mit viel Herz geschrieben. Viele Stellen sind zum Schmunzeln, auch wenn es nicht ganz so viele Zitate von Roger Mifflin gibt, die man sich am liebsten markiert hätte. Das Buch hat nur 190 Seiten, aber auf diesen Seite wird mal wieder eine tolle Geschichte erzählt! Die Bücher sind schön gestaltet und wenn sie nebeneinander im Regal stehen, sieht es schon sehr schick aus. ;) Für alle die Bücher lieben oder die, die mit Büchern arbeiten, sind die beiden Geschichten von Christopher Morley über Roger Mifflin und seiner Helen ein absoluter Traum.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks