Christopher Paolini Eragon

(1.531)

Lovelybooks Bewertung

  • 1193 Bibliotheken
  • 22 Follower
  • 36 Leser
  • 70 Rezensionen
(819)
(493)
(164)
(44)
(11)

Inhaltsangabe zu „Eragon“ von Christopher Paolini

When Eragon finds a polished stone in the forest, he thinks it is the lucky discovery of a poor farm boy; perhaps it will buy his family meat for the winter. But when the stone brings a dragon hatchling, Eragon soon realizes he has stumbled upon a legacy nearly as old as the Empire itself. (Quelle:'Flexibler Einband/01.03.2007')

Ich finde das buch total gut!!!!!!!!

— Wolf12
Wolf12

Absolut tolles Buch. Habe das Buch sehr schnell durch gelesen weil ich es nicht mehr weg legen konnte.

— Sorii
Sorii

Nie eine Buchfigur so sehr geliebt wie Eragon.

— valen
valen

Hat mir leider nicht so richtig gefallen. Fand die Idee mit der Magie recht nett, aber nicht genug beschrieben.

— JessicaFanta
JessicaFanta

Ich liebe dieses Buch. Meiner Meinung nach ist es eines der besten je geschriebenen Fantasy Bücher.

— Kathi_Rupp
Kathi_Rupp

Guter Auftakt, leider etwas lang. Sympatische Figuren und eine solide Geschichte.

— PagesofPaddy
PagesofPaddy

Ich liebe dieses Buch und die Welt die Christopher Paolini erschaffen hat. Was mir besonders gefallen hat, ist das Magie-system.

— Laschadura
Laschadura

Einfach der Hammer! Eine Welt zum sich darin verlieren.

— asiL96
asiL96

Meine liebsten Drachen-Bücher <3

— MaRayne
MaRayne

Bei manchen Geschichten fühlt man sich so, als würde man zuhause ankommen. :)

— libreevet
libreevet

Stöbern in Jugendbücher

Die Perfekten

Gute Idee, aber keine gelungen Umsetzung. Leider hatte ich keine richtige Bindung zu den Charakteren & die Handlung hat mir nicht gefallen.

CallieWonderwood

AMANI - Verräterin des Throns

Tolle Fortsetzung!

nickypaula

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Trotz Wiederholungen insgesamt eine gelungene Fortsetzung!

Mira20

Snow

Snow erbt die stärkste Magie die es je in Algid gegeben hat. Doch sie leb in der Menschenwelt und kann mit Bale nach Algid fliehen.

Nina_Sollorz-Wagner

Tot war ich gestern

Eine gute Fortsetzung, mit großen Einstiegsschwierigkeiten

Annabeth_Book

Ana und Zak

ein lustiges und spannendes Buch über zwei Leute aus verschiedenen Welten, die aufeinander treffen

MsStorymaker

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Absolut tolle Geschichte

    Eragon
    Sorii

    Sorii

    11. September 2017 um 16:59

    Eragon - der Bauernjunge der auf der Jagd einen merkwürdigen Stein fand. Als der Stein sich nachts bewegte würde Eragon bewusst das es ein Ei war. Zum Vorschein kam ein kleiner blauer Drache . Eragon verlor viele wichtige Menschen in seinem Leben und musste alles aufgeben als sich Gestalten nach dem Stein erkundigten . So kam es das Eragon zum Drachenreiter wurde. Er begab sich mit seinem drachen namens Saphira und einem Mann namens Brohm auf die Reise , um die Gestalten die seinen Onkel töteten und seine Farm zerstörten, aufzuspüren . Er wollte Rache nehmen . Dabei verlor er leider auch seinen Freund Brohm. Ein junger Mann schloss sich Eragon an und gemeinsam suchten sie nach einer Gruppe , die sich die Varden nannten. Als sie diese fanden, stand Saphira und Eragon ihr erster großer Kampf bevor, der Eragon fast das Leben kostete. Eine absolut spannende Geschichte und ich freue mich sehr auf die anderen Teile. Ich kann. Diese Bücher nur jedem empfehlen der Fantasy Geschichten mag. Diese Bücher verschwinden nie wieder aus meinem Regal. 

    Mehr
  • ERAGON

    Eragon
    valen

    valen

    07. September 2017 um 11:17

    Eragon hatte ich schon vor langer Zeit zum ersten mal gelesen und ich bin mir nicht zu schade es wieder und wieder zu tun. Ich hab mehr aus diesem Buch mitgenommen als aus jedem anderen. Die Geschichte ist wundervoll und ich persönlich liebe es wie Christopher die einzigartige Verbindung zwischen Drache und Reiter hervorhebt. Die Charaktere sind facettenhaft und glaubhaft gemacht, die Abendteuer sehr spannend. Aber das ist nicht das wirklich meisterhafte an dem Buch. Christopher schrieb diese Bücher als er noch sehr jung war und Eragon ist ein Teil seines jugendlichen Ichs das erwachsen wird. Immer wieder wenn ich dieses Bcuh lese genieße ich es wie Eragon sich entwickelt auf eine so glaubhafte Weise, das es sich anfühlt als würde ich mit ihm wachsen. Im Mittelpunkt steht ein junger Mann der die Welt entdeckt und sich langsam ein Bild von allem macht, dabei sehr flexibel vorgeht und die verschiedensten Sichtweisen ausprobiert. Zwar leben wir nicht mit Drachen, aber wir können viel von Eragon und der Art wie er erwachsen wird lernen :)

    Mehr
  • Magie für jeden Leser!

    Eragon
    asiL96

    asiL96

    15. July 2017 um 23:15

    „Eragon- Das Vermächtnis der Drachenreiter“ ist die Geschichte des jungen Bauernjungen Eragon. Dessen Leben durch einen Fund beim Jagen vollkommen aus den Fugen gerät. Von jetzt auf gleich steht er zwischen den zwei mächtigsten Fronten im Land und muss sich entscheiden, was er aus seinem Leben machen möchte. Doch schnell lernt er mit den neuen Begebenheiten umzugehen und kann dabei nicht nur auf seinen Begleiter Brom zählen….   Chrisopher Paolini hat eine wunderbare Geschichte über eine fremde, aber aufregende Welt geschaffen, in der man sich ohne Probleme für Stunden verlieren kann. Von Elfen über Zwerge zu den mächtigen Drachen findet man alles. So wird die Geschichte nie langweilig. Man lernt genauso wie Eragon immer neue Dinge kennen. Somit fühlt es sich an als würde man selber in diese Welt geschmissen werden und lernt gerade damit umzugehen. Beim Lesen war ich so gefesselt von der Geschichte, dass ich über Stunden nicht ansprechbar war. Christopher Paolini fesselt einen mit seiner detailreichen Schreibweise, sodass man sogar beim dritten Lesen immer noch Neues findet. Was das Buch bei jedem weiteren Lesen noch lebhaft sein lässt.   Eragon ist ein junger Bauernjunge aus dem Dorf Carvahall. Da seine Mutter nach seiner Geburt verschwunden ist und er seinen Vater nie kennengelernt hat lebt er auf dem Hof bei seinem Onkel und Cousin. Dennoch möchte Eragon einen Teil zum Lebensunterhalt beitragen und geht zur Jagt, bei der er einen geheimnisvollen Gegenstand findet, der sein Leben noch auf den Kopf stellen wird. Eragon ist mir sofort sympathisch gewesen, er wird sehr lebensfroh und munter beschrieben, der aber auch mal nachdenklich ist und alles für seine kleine Familie tun würde. Außerdem ist er mit einem Starken Sinn von Gerechtigkeit gesegnet, der ihn auch des Öfteren in Schwierigkeiten bringt. Alles in allem konnte ich mich sofort in Eragon hineinversetzen und lebte mit ihm sein Leben.   Brom ist ein älterer Geschichtenerzähler aus Carvahall, der Eragon auf seiner Reise begleitet. Doch ist er wirklich der, für den er sich ausgibt? In der gesamten Länge des Buches lernt man immer wieder neue erstaunliche Dinge über Brom kennen. Jedoch gibt dieser die Informationen nicht freiwillig preis bzw. nur dann, wenn er das auch für richtig hält. Auch wenn das heißt, dass er auch mal mit Eragon zusammengerät. Brom ist eine sehr geheimnisvolle Gestalt, jedoch ist er immer darauf bedacht Eragon zu helfen, in allem was dieser vorhat. Brom war für mich der Gegenpol zu Eragons teilweise vorhandenem jugendlichen Übermut. Der wider ein bisschen Ruhe in die Geschichte bringt.   Fazit: Alle die es lieben in fremde Welten einzutauchen und sich von neuem überraschen lassen wollen ist dieses Buch und auch die nachfolgenden Bücher genau richtig. Auch wenn das Buch als Jugendbuch beschrieben wird, ist es für jedes Alter gut. Ich habe das Buch in kürzester Zeit verschlungen und war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt von Eragon und seinem Leben. Eine rund um gelungene Geschichte.    

    Mehr
  • Liebe ♥.♥

    Eragon
    Marie-chen

    Marie-chen

    15. June 2017 um 10:36

    einfach nur toll
    ich würde sagen es kann mit harry potter konkurieren !!
    muss man lesen

  • Eragon und Saphira haben mein Herz erobert

    Eragon
    Johanna_Jay

    Johanna_Jay

    31. May 2017 um 20:12

    Das erste Buch der Eragon Buchreihe handelt von dem jungen Eragon dessen Leben sich schlagartig ändert als er ein Drachenei findet. Durch Zufall entdeckt Eragon beim Jagen einen seltsam geformten, ungewöhnlichen Stein. Da er denkt ihn verkaufen zu können nimmt Eragon den Stein an sich. Bald stellt sich heraus dass es sich nicht nur einfach um einen Stein handelt, sondern um ein Drachenei aus dem die Drachendame Saphira schlüpft. Saphira und Eragon verstehen sich auf Anhieb blendend, bald wird jedoch klar dass Drachen und Drachenreiter nicht nur Freunde haben. Nachdem Eragon sein heim und seine Familie verloren hat ziehen die beiden zusammen mit Brom, dem alten Geschichtenerzähler und Lehrmeister durchs Land auf der Suche nach Rache und einem neuen Sinn. Dabei lernen sie einiges über die Geschichte der Drachenreiter, der aktuellen politischen Situation und die begrenzen Möglichkeiten die sie nun haben. Ich bin zugegebenermaßen kein eingefleischter Fantasy Fan, mir hat das Buch aber Recht gut gefallen. Eragon und Saphira sind mir ans Herz gewachsen und ich bin schon etwas neugierig wie es weiter geht. Denn wie ihr euch denken könnt erwartet einen am Ende des Buches kein richtiger Abschluss der Geschichte.

    Mehr
  • Eragon 1

    Eragon
    GothicQueen

    GothicQueen

    25. May 2017 um 17:53

    "Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter" (Teil 1) von Christopher Paolini habe ich damals sehr gern gelesen. Es ist leider schon eine Weile her, sodass ich mich nicht mehr an alles haargenau erinnern kann. Was ich noch genau weiß, ist, dass ich das Buch nicht mehr weglegen wollte. Einmal angefangen muss man auch wissen wie es weitergeht um den Bauernjunge Dragon, der ein Drachenei findet und seitdem von allen und jedem gejagt wird. Die Hetzjagd und die Spannung beginnen parallel und ziehen sich auch bis zum Ende durch. Ich würde das Buch jederzeit wieder lesen, weil ich eben noch genau weiß, wie gern ich es damals gelesen habe. Leider habe ich auch nie Teil 4 gelesen, der erst viel später rauskam. Schon allein um herauszufinden, um was es da geht, würde es sich lohnen die vorhergehenden Bände nochmal zu lesen, um in die Geschichte wieder reinzukommen. Fantasyliebhabern kann ich dieses Buch auf jeden Fall empfehlen. Leider wurde hier ja nur der erste Teil verfilmt. Ich hätte gern auch noch die nachfolgenden Bände im Kino gesehen. 

    Mehr
  • Abenteuer pur mit einigen langatmigen Szenen

    Eragon
    life_of_magnolia

    life_of_magnolia

    13. April 2017 um 23:28

    Nun ist es ja schon ein Weilchen her seit dem ich "Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter" gelesen habe und ich habe auch lange daran geknabbert.Zum Einen weil es ein sehr dickes Buch ist und zum Anderen weil es nicht wirklich mein Genre ist. Zudem kommen noch einige langatmige Abschnitte dazu, die nicht sonderlich Lust auf dieses Buch machten. Trotz all dieser Aspekte habe ich auch viele gute Dinge über dieses Buch zu berichten, z.B. die verschiedenen Kämpfe, die Eragon auszutragen hatte, die vielen Beziehungen zu den einzelnen Wesen, die einem so langsam ans Herz wuchsen und die Entwicklung Eragons.Gleichzeitig wusste ich aber bei einigen Wesen immer noch nicht so recht, ob ich diesen vertrauen kann und das machte es auch wieder spannend.Mich hat es auch sehr begeistert, Saphira beim Aufwachsen mitzuerleben. Ein sehr schöner Part dieses Buches.Das Ende hat mich auch sehr begeistert, da es sehr spannend gestaltet war, sodass ich sofort den 2. Teil begann.Empfehlenswert für diejenigen, die auf Abenteuer und Fantasy stehen, aber nicht für diejenigen, die eine Liebesgeschichte erwarten, denn in Eragon wird dieses Bedürfnis nur sperrlich befriedigt.

    Mehr
  • Man verliebt sich sofort in den Drachen!

    Eragon
    Leseherz

    Leseherz

    20. February 2017 um 06:09

    Ein kleiner Bauersjunge findet eines Tages im Buckel ein blauen Stein und war irritiert, was es für einer sein sollte. Er nahm es zu sich mit und eines Tages wurde sein Leben dadurch schlagartig verändert. Ein kleiner Drache schlüpft daraus hervor. Von der neuen Situation überrascht kümmerte Eragon sich um den kleinen Neuankömmling. Was jedoch keiner ahnt: Dieser Drache ist was besonderes und da Eragon dieses Ei fand, wurde er als neuer Drachenreiter auserwählt. Er lernte Brom kennen und wies ihn in die Kunst der Magie und Drachenreiter ein. Er und Saphira waren inzwischen unzertrennlich. Auch die Art und Weise wie sie sich verständigten, macht diese Bindung einzigartig. Eragon lernte jedoch nicht nur Brom (der im Laufe der Handlung stirbt) kennen, sondern auch Murtagh, der ein dunkles Geheimnis in sich trägt. Als sie zusammen einen Weg beritten, um für Frieden zu sorgen. Doch eines geht Eragon nicht aus dem Sinn: WER ist diese Schönheit in seinen Träumen? Er sollte es bald erfahren…   (To be continued…)

    Mehr
  • Sehr schön fließend

    Eragon
    Gucci2104

    Gucci2104

    14. February 2017 um 15:08

    Die Story kennen sicher alle. Junge findet merkwürdigen Stein, der sich als Drachenei herausstellt und woraus dann eine Drachendame schlüpft. Das Buch ist in einem locker leichten Schreibstil, kommt mit vielen Beschreibungen daher und interessanten Wesen, welche ich so auch noch nicht in einer Geschichte gesehen hab (Werkatze). Allerdings muss ich auch sagen, das mich das Buch nicht zu 100 Prozent fesseln und einnehmen konnte. So ganz warm bin ich nicht geworden und hatte bisher auch noch kein Verlangen danach zu wissen, wie es weiter geht. Zumal einer meiner Lieblingscharaktere im ersten Teil angeblich stirbt (ich hoffe immernoch das es nicht so ist). Aber sonst eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Fantastisch!

    Eragon
    romy94

    romy94

    01. February 2017 um 15:46

    Als Eragon bei der Jagd einen blauen Stein findet, ahnt er nicht das der vermutliche Stein ein Drachenei ist. Nach einiger Zeit schlüpft aus dem Ei das blaue Drachenmädchen Saphira. Schnell entsteht zwischen Eragon und Saphira ein starkes Band. Auf ihrer Flucht schließt sich den beiden der Geschichtenerzähler Brom an, der eine große Hilfe für Eragon und Saphira ist. Ein spannender erster Teil, den man nicht so schnell aus der Hand legen kann. Mann muss einfach mitfiebern (Also mir ist es so ergangen). Am meisten haben mir Eragon, Brom und Saphira gefallen. Die anderen Charaktere haben mir auch gut gefallen. Deshalb war die Auswahl dementsprechend schwierig.   Dieses Buch gehört auf jeden Fall in jedes Regal :-)

    Mehr
  • Der magische Anfang einer langen Reise

    Eragon
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. January 2017 um 14:50

    Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter Zusammenfassung Nachdem sich das Leben Eragon's durch den Fund eines blauen Drachenei's komplett verändert hatte, begibt er sich zusammen mit seinem frisch geschlüpftem Drachen Saphira und seinem neugewonnen Freund Brom auf die erschwerliche Reise nach Farthen Dûr. Auf dem Weg dorthin müssen sie sich vielen gefährlichen Situationen stellen und geraten an widerliche Geschöpfe & dunkle Magie. Eragon übt sich während der Reise im Schwertkampf und in der Magie, lernt neue Freunde kennen und ist sich noch nicht bewusst welch schwere Bürde er mit sich trägt. In Farthen Dûr angekommen lernt Eragon eine neue und faszinierende Welt, voller Magie, Zwergen und Elfen kennen. Doch die Gefahr lässt nicht lange auf sich warten... Meine Meinung Christopher Paolini hat Eragon-Das Vermächtnis der Drachenreiter in so jungen Jahren geschrieben, dass man einfach umso mehr verblüffend ist. Sein Schreibstil hat mich völlig in den Bann gezogen. Dazu kommt das die Welt so ausgeklügelt und magisch beschrieben ist, dass ich dachte, ich würde all die fantastischen Orte mit eigenen Augen sehen. Auch die Charaktere bekommen eine immense Tiefe und ich habe sofort Sympathien und natürlich auch Antisympathien gegenüber den Charakteren entwickelt. Es ist so schön mit anzusehen, wie Eragon und Saphira im Einklang miteinander reifer und erwachsener werden, dass ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen. Alles in allem ein klasse Fantasy-Buch, aus der Eragon-Reihe!

    Mehr
  • Spannender Fantasynovel.

    Eragon
    MINION-MIGNONNE

    MINION-MIGNONNE

    05. January 2017 um 18:52

    Das Buch "Eragon" ist bei Weitem eines meiner Lieblingsbücher. Zum Einen ist das Cover unglaublich schön gestaltet und zeigt die Drachenwesen von ihrer eleganten Seite. ( Nicht als feuerspeiendes Monstrum). Zum Anderen gefällt es mir wie der Hauptcharakter Eragon zu Anfang nicht durch und durch perfekt ist. Ja, er ist zum Drachenreiter auserwählt worden, aber er ist für den Tod eines Familienmitglieds zur Rechenschaft zu ziehen, hat Probleme mit einigen Dorfmitgliedern, kämpft mit Gefühlen der  Eifersucht und der Einsamkeit. Außerdem ist es erfrischend von anderen Personen im Buch zu hören, die einen komplizierten Charakter haben, sodass man merkt, dass der Autor auch in deren Gestaltung viel Zeit und Mühe investiert hat, um sie glaubwürdig rüberkommen  zu lassen.Ein Minuspunkt wäre eventuell, dass die Geschichte ab und an etwas langweilig wird und die Umgebung zu sehr beschrieben wird. 

    Mehr
  • Schöner Fantasyroman

    Eragon
    lyydja

    lyydja

    05. January 2017 um 12:37

    Bei Eragon-Das Vermächtnis der Drachenreiter muss ich zugeben, dass es sich bei mir um eine SuB Leiche handelt, welche ich irgendwann mal zufällig günstig auf einem Bücherflohmarkt gekauft habe aber seit dem nicht wirklich beachtet habe und eigentlich jetzt nur wegen einer Challenge gelesen habe und ich muss sagen zum Glück, wie konnte dieses Buch nur so lange rumstehen? Bei Eragon handelt es sich um einen 4-Teiler mit der Hauptperson Eragon, die ein Drachenei findet über den ich anfänglich eigentlich gar  keine Rezension schreiben wollte, aber beim Lesen soviele Eindrücke hattel, die ich einfach teilen möchte. Eragon ist wohl ein typischer Fantasyroman, die ich eigentlich, seit ich kleiner war, gar nicht mehr so richtig gelesen habe, auch wenn ich sie eigentlich gerne mag. Er spielt in seiner ganz eigenenen Welt und hat auch viele erfundene Sprachen was ich sehr schön finde, da man so beim Lesen ganz in eine andere Welt eintauchen kann, die wie ich finde ziemlich mittelalterlich aber auch etwas skandinavisch mythisch (kann man das so sagen?) inspiriert ist mit vielen Fabelwesen, welcher weniger Action ist als erwartet und doch ziemlich abenteuerlich. Was mir sehr gut gefällt ist, das der Prolog Spannung aufbaut und gleich Lust aufs weiterlesen macht, da die Geschichte so plötzlich beginnt und man herausfinden möchte warum das gerade geschehen ist und was es damit aufsich hat und das Buch aus vielen Geheimnissen der Charaktere besteht, die man unbedingt lüften will. Auch hatte ich beim Lesen oft das Gefühl Teil der Reisegruppe zu sein durch die gut bildlich dargestellte Welt. Nur das Ende kommt meiner Meinung nach ziemlich plötzlich und das Finale ist doch ziemlich kurz gehalten und hätte meiner Meinung nach ausführlicher sein können. Was die Charaktere angeht, konzentriert sich Christopher Paolini auf eher wenige, diese sind aber gut ausgereift. So entwickelt sich Eragon mit seiner Aufgabe als Drachenreiter immer weiter und reift und der Leser bekommt beim Lesen hautnah mit wie er erwachsen wird. Auch die anderen Charaktere wachsen einem ans Herz und man lernt im Laufe der Geschichte immer mehr über sie und erfährt viel über Eragons Gefährten. Der Schreibstil passt durch seine, für mich mittelalterliche Art, sehr gut zur Geschichte und schafft es durch seine Erzählweise trotz der langen Reise und Passagen in denen nicht viel passiert oder Eragon nur lernt nicht langatmig zu sein auch wenn manche Erzählungen nicht so ausführlich hätten sein müssen. Insgesamt halte ich Eragon "Das Vermächtnis der Drachenreiter" für einen guten, klassischen Fantasyroman, welcher wahrscheinlich nicht für jeden geeignet ist und für den man Fantasy Romane wirklich mögen muss, mit Luft nach oben bei den nächsten Teilen.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2274
  • Liebe!

    Eragon
    Kathismartie

    Kathismartie

    30. October 2016 um 19:30

    Liebe liebe liebe! Ein unglaublich tolles Buch mit Charakteren, die sichins Herz schleichen und einer tollen Fantasiewelt:)

  • weitere