Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

CSteigerwald

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Lovelybooks-Community, gerne möchte ich Sie zu einer Leserunde meines Romans 'Der Tag an dem David Bowle starb' einladen, im Zuge derer ich auch drei Exemplare verlose. Trotz der Tatsache, dass es, glaube ich, ein ganz unterhaltsamer Roman ist, würde ich mich über Bewerbungen von Mitgliedern freuen, die sich nicht ausschließlich berieseln lassen möchten.

Autor: Christopher Steigerwald
Buch: Der Tag an dem David Bowie starb

Aischa

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Buch möchte von mir gelesen werden. Hoffe ich jedenfalls. Allein schon wegen des Satzes "Das Jahr kippte vom Sommer in den Herbst."
Da hat einer nicht nur eine Geschichte zu erzählen, sondern bringt auch das nötige Handwerkszeug (oder Talent?) mit, um mir das Lesen zu einem Genuss werden zu lassen.
Und auch die Leserunde verspricht Niveau, zumindest weichen die letzten drei Unterthemen schon Mal positiv vom einfallslosen "Kapitel 1, 2, ..., Fazit" ab.
Also ich hab große Lust auf die Runde, ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn ich hier dabei sein dürfte.

bootedkat

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen

Bereits der Titel hat mich neugierig gemacht und mich einen Blick in die Leseprobe werfen lassen. Die Idee, einen Roman in Akte zu unterteilen und somit zwei literarische Gattungen miteinander zu verknüpfen,, gefällt mir, ebenso wie die, zwischen nüchtern und poetisch gradwandernde, Sprache. Die Überschriften für die Leserunde, vor allem die letzten drei, schlagen ein literaturwissenschaftliches Niveau an und ich würde mich freuen, auf diesem mitdiskutieren zu dürfen.

Beiträge danach
73 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

dieschmitt

vor 9 Monaten

Leseabschnitt: ab Akt 2, Kapitel Vier, 3 (S.156)
Beitrag einblenden

bootedkat schreibt:
Interessant fand ich, wie sich das Vogelmotiv durch den Text zog. Am Anfang ist es der Milan, dann die Spatz-in-der-Hand Metapher, gefolgt vom blauen Vogel im Park und schließlich der Totenvogel, der sich aus einem Raben, dem Milan und dem blauen Vogel zusammenzusetzen scheint. Zusammen mit der Farbe blau, die sowohl die Farbe des Himmels als auch Sehnsucht symbolisiert, findet sich hier eine starke Vorausdeutung auf den Tod des Protagonisten.

Das fand ich auch

dieschmitt

vor 9 Monaten

Metaphorik und Symbolik des dritten Akts
Beitrag einblenden

Der Vogel sucht Kontakt, nähert sich langsam, dann setzt er sich auf die Hand und am Ende pickt er zu. Für mich war das eine der faszinierendsten Stelle des Buches. Irgendwie magisch, zunächst das Gefühl des Verwunderseins, dann das Wunder, das am Ende zuschlägt.

dieschmitt

vor 9 Monaten

Warum der Roman vorgibt eine Liebesgeschichte zu sein, aber keine ist
Beitrag einblenden

Für mich ist das Buch irgendwie die Suche nach Liebe, vorallem nach Liebe zu sich selbst. Da passt für mich die Liebesgeschichte, das sich nicht öffnen und auf den anderen und damit auf sich selbst einlassen können gut dazu.

dieschmitt

vor 9 Monaten

Ist der Roman ein Sittengemälde junger Menschen in der Großstadt?
Beitrag einblenden

Ich denke nein... ich sehe meinen Sohn, der in der Großstadt aufwächst. Das ist ganz anders. Vielleicht war ein "früher" bei uns ein bisschen so. Für mich ist der Roman ein Sinnbild des Suchens, und hier suchen viele Figuren der Geschichte... wenn es eigentlich auch nur um eine Person geht.

dieschmitt

vor 9 Monaten

Plauderecke
Beitrag einblenden

Bowie schwingt ja irgendwie durch das ganze Buch. Das finde ich sehr schön und auch sehr stimmig... was aber vielleicht daran liegt, dass ich seine Musik und das Bild, das er darstellte und wie er sich entwickelt hat, faszinierend fand. Auch die Hauptfigur des Buches fand ich faszinierend.

dieschmitt

vor 8 Monaten

Plauderecke

Anbei meine Rezi: https://www.lovelybooks.de/autor/Christopher-Steigerwald/Der-Tag-an-dem-David-Bowie-starb-1510931523-w/rezension/1537291476/

Vielen lieben Dank, dass ich mitlesen durfte. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich verteile die Rezi gleich noch etwas weiter.

CSteigerwald

vor 8 Monaten

Plauderecke

So,

erstmal möchte ich mich bei allen Teilnehmern für die rege Beteiligung, für jedes Lob und jede Kritik bedanken. Außerdem natürlich, bei allen, die eine Lovelybooks (und amazon etc)- Rezension geschrieben haben.
Für mich war es die erste Leserunde hier und ich hoffe demnach, dass das alles für jeden zufriedenstellend verlaufen ist.
Bei Interesse würde ich auch für meinen anderen Roman "Die Erkenntnisse des Professor Jedermann" eine Leserunde starten, diese hier jedoch nun hiermit beenden.

Ich wünsche allen Teilnehmern einen schönen Start in den Frühling und noch viel Spaß beim Lesen.

LG,
Christopher Steigerwald

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.