Christopher Sterzenbach Die deutsch-irischen Beziehungen während der Weimarer Republik, 1918-1933

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die deutsch-irischen Beziehungen während der Weimarer Republik, 1918-1933“ von Christopher Sterzenbach

Die Studie untersucht die Entwicklung der bilateralen Beziehungen zwischen dem Deutschen Reich und dem Irischen Freistaat auf politischem, wirtschaftlichem und kulturellem Gebiet. Dabei werden neben den offiziellen auch die privaten bzw. semioffiziellen Kontakte näher beleuchtet, um ein facettenreiches Bild der Beziehungen Deutschlands zu einer "kleinen Nation" während der Weimarer Republik aufzuzeigen. Beide Staaten zählten zu den "revisionistischen" Mächten, hatten deshalb teilweise überlappende Interessen. Gleichzeitig wurden die Beziehungen wesentlich vom bilateralen Verhältnis und der Abhängigkeit beider Länder von Großbritannien bestimmt.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen