Christopher Thomas Venedig

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Venedig“ von Christopher Thomas

Venedig – Stille Schönheit Nach seinem Erfolg mit „New York Sleeps” war Christopher Thomas mit seiner Großformatkamera in Venedig unterwegs und hat die schlafende Schönheit der Stadt auf Polaroid-Film im Morgengrauen festgehalten. Seine Kamera fängt eine Stadt ein, die völlig aus der Zeit gefallen scheint, einen Ort, der nicht auf dieser Welt zu finden ist. Diese Stimmung, in der die Menschen verschwunden sind und Raum lassen für Bilder jenseits unserer alltäglichen Erfahrung, nehmen die Gedichte von Albert Ostermaier auf, die die Fotografien ergänzen, verstärken und verdichten.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Venedig" von Christopher Thomas

    Venedig
    GeschichtenAgentin

    GeschichtenAgentin

    19. February 2013 um 19:56

    Venedig ohne Menschen. Allein schon dieser Satz wirkt magisch auf mich. Christopher Thomas hat für seinen Bildband “Venedig, die Unsichtbare”, der jetzt bei Prestel wieder aufgelegt wurde, Venedig ohne Menschen möglich gemacht. Nicht mit Photoshop oder anderen technischen Tricks, sondern mit Geduld, Disziplin, frühem Aufstehen und einer Großformatkamera und Polaroidfilmen. So sind einzigartige Schwarz-Weiß Bilder entstanden, die ein Venedig zeigen, von dem wir nur träumen können, da wir im Urlaub um diese Uhrzeit wohl noch im Bett liegen.

    Mehr