Christopher W. Gortner

 4 Sterne bei 170 Bewertungen
Autor von Die Herrin des Winterpalasts, Die Tudor-Verschwörung und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Christopher W. Gortner

C.W Gortner arbeitete unter anderem als Redaktuer für Geschichtsfachzeitschriften. Außerdem engagierte er sich mehr als 12 Jahre für Aidskranke. Gortner studierte Literatur und Geschichte. Nach diesem Studium hat er bereits mit der Recherche für sein Debüt "Die Tränen der Königin" begonnen. Gortner lebt und arbeitet in Nordkalifornien.

Alle Bücher von Christopher W. Gortner

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Herrin des Winterpalasts9783442487691

Die Herrin des Winterpalasts

 (31)
Erschienen am 17.09.2018
Cover des Buches Die Tränen der Königin9783442467747

Die Tränen der Königin

 (29)
Erschienen am 09.03.2009
Cover des Buches Die Tudor-Verschwörung9783442477340

Die Tudor-Verschwörung

 (30)
Erschienen am 18.06.2012
Cover des Buches Der Schwur der Königin9783442478927

Der Schwur der Königin

 (23)
Erschienen am 16.09.2013
Cover des Buches Die florentinische Prinzessin9783442475414

Die florentinische Prinzessin

 (21)
Erschienen am 18.07.2011
Cover des Buches Die vatikanische Prinzessin9783442483969

Die vatikanische Prinzessin

 (18)
Erschienen am 15.08.2016
Cover des Buches Das Tudor-Komplott9783442481293

Das Tudor-Komplott

 (10)
Erschienen am 18.08.2014
Cover des Buches Die Tudor-Fehde9783442482795

Die Tudor-Fehde

 (4)
Erschienen am 20.07.2015

Neue Rezensionen zu Christopher W. Gortner

Neu

Rezension zu "Die Tränen der Königin" von Christopher W. Gortner

Dieses Buch kann man immer wieder lesen :)
Sarien_Jurisvor 2 Monaten

Dieses Buch ist einfach nur traumhaft :) man leidet mit Johanna richtig mit und es beschäftigt einen noch lange. Er hat sie gut beschrieben und seine Sicht zur Geschichte kann ich nur teilen. Durch dieses Buch habe ich die Entscheidung getroffen, selbst Autorin zu werden und schreibe gerade an meinen ersten Roman :) ich bin dem Autor sehr dankbar für dieses Werk, den dadurch habe ich meine Leidenschaft fürs 15. Jahrhundert und Spanien entdeckt. Ich habe vorher sehr viel über Heinrich Tudor gelesen und durch seine erste Frau Katharina von Aragon, bin ich auf Johanna und dieses Buch gestoßen :)

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die vatikanische Prinzessin" von Christopher W. Gortner

Genau so muss ein historischer Roman sein
schaclavor 9 Monaten

Inhalt: Das 15. Jahrhundert, strotzt vor blendendem Prunk und von mörderischen Intrigen. Mittendrin steht die Familie Borgia auf dem Höhepunkt ihrer Macht. Die wunderschöne Lucrezia Borgia, ist die uneheliche Tochter von Papst Alexander VI. Sie ist weit bekannt, als skrupellose Verführerin. Doch, ist das wirklich die Wahrheit oder dient sie nur als Instrument für ihre grausame machthungrige Familie? Denn bereits im zarten Alter von 13 Jahre, wird sie zwangsverheiratet. Wie kommt sie mit ihrem Schicksal klar und wie wird es ihr gelingen, genau gegen dieses Schicksal anzukämpfen?

Meine Meinung: Ich bin verliebt. Seit langer Zeit, träume ich davon ein historischer Roman zu lesen, der mir wirklich gefällt, in dem es auch um Personen geht, die es wirklich gab. Noch nie ist es bis jetzt einem gelungen, mich wirklich zu überzeugen, bis jetzt.
Der Schreibstil von Christopher W. Gortner ist einfach wunderbar. Es ist sehr leicht und fliessend zu lesen. Ausserdem, finde ich dass der Schreibstil auch zum 15. Jahrhundert passt. Ich weiss, viele mögen das an Bücher nicht so, ich jedoch liebe es, der Autor schreibt in der Ich-Perspektive. In dieser Geschichte, bringt diese Perspektive die Ängste und Gedanken von Lucrezia einem so richtig nahe.
Ich persönlich finde, dass die Protagonisten einem sehr gut dargestellt wurden. Obwohl ich die Borgia Familie vorher nicht kannte, wurden sie mir sehr nahe gebracht. Ich muss sagen, durch dass das ich die Familie vorher nicht kannte, hatte ich zu Beginn bisschen meine Mühe in meinem Kopf zu sortieren wer jetzt schon wieder wer war. Nach einer Weile kommt man jedoch sehr gut damit klar.
Zur Story an sich, zu Beginn war es nicht so spannend. Das liegt vielleicht daran, dass man ja erst erzählen muss an welchem Punkt man nun in das Leben der Borgia einsteigt. Je länger die Geschichte jedoch andauert, desto spannender empfand ich es. Was ich auch sehr schön finde, ist dass die Geschichte von Lucrezia, aus dem heutigen wissen stand erzählt wird. Ich weiss, jetzt nicht ob das unter Spoiler fällt oder nicht, daher falls ihr Angst habt gespoilert zu werden liest hier nicht weiter.

Ich finde es schön, dass die Geschichte aus dem jetzigen Stand erzählt wird, denn viele Jahrelang wurde Lucrezia im falschen Licht dargestellt. In den Augen vieler Leute, war sie die Intrigantin, ja sie galt als eine typische Borgia. Doch oft war sie einfach eine Schachfigur ihrer Machthungrigen Familie. Man kann ja glauben was man will, aber Lucrezia tat mir so leid, denn ich finde sie, so wie ich sie im Buch erlebe, eine sehr sympathische junge Frau. Leider kann ich das zum Rest der Familie nicht so sagen, da hat einfach jeder irgendwie nicht mehr alle Tassen. Dennoch war es damals eine schwere Zeit in denen nicht nur die Borgias Dreck am Stecken hatte.
Wie ihr sieht, ich bin Feuer und Flamme.

Mein Fazit: Ein toller historischer Roman, den dieser Genre Name auch verdient hat. Ich weis nicht genau warum, aber diese Geschichte hat mich zu tränen gerührt. Ich empfehle euch echt, dieses Buch zu lesen, wenn ihr gerne historische Romane habt, die auf Personen basiert die es damals wirklich gab.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Tudor-Verschwörung" von Christopher W. Gortner

Rezension zu Die Tudor-Verschwörung
KruemelGizmovor einem Jahr

1553: Das Findelkind Brendan Prescott, wird an den Londoner Hof geschickt um dort Robert Dudley zu dienen. Die Dudleys sind die mächtigste Adelsfamilie am Hof und schon bald wird Brendan in Machenschaften und Geheimnisse hineingezogen und die verschiedensten Seiten möchten ihn für ihre Sache benutzen. Als er aber auf die junge Elisabeth trifft ist ihm sofort klar, dass er ihr dienen möchte. Nicht nur als Doppelagent bringt er mehr als einmal sein Leben in Gefahr, sondern auch seine mysteriöse Vergangenheit stellt ein hohes Risiko für sein Leben dar, denn er trägt das Zeichen der Rose…

Die Tudor-Verschwörung ist der erste Teil der Tudor-Trilogie von Christopher W. Gortner.

Ich muss sagen dieses Buch lässt mich ein wenig zwiegespalten zurück, einerseits fand ich es trotz kleinere Längen wirklich spannend und konnte mich mitreißen, andererseits waren einige Ereignisse und Gegebenheiten einfach unglaubwürdig. Auch fand ich es schade das der Autor an manchen Stellen historisch doch ziemlich ungenau oder sich sehr viel dichterische Freiheit genommen hat, was meiner Meinung auch für die Spannung und den Erzählverlauf nicht immer unbedingt notwendig gewesen wäre.

Brendan ist ein sympathischer Protagonist, allerdings mutiert er mir zu schnell zu einem Superagenten, um mich davon wirklich zu überzeugen. Alle anderen Protagonisten bleiben ziemlich undurchsichtig, was der Geschichte und der Spannung sehr zuträglich war.

Mein Fazit:
Trotz kleinere Längen eine spannende Geschichte, aber mit ein paar Kritikpunkte die meine Begeisterung doch einschränkte.
Knappe 4 Sterne

Kommentare: 4
137
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Der Schwur der Königinundefined

Als Prinzessin lernte sie ihre große Liebe kennen. Muss sie sich als Königin zwischen ihrem Herzen und der Krone Spaniens entscheiden?

Hi,
I’m Christopher Gortner Dicks, the author of four historical novels published in Germany. My latest novel, THE QUEEN’S VOW, is the dramatic story of Queen Isabella of Castile’s rise to the throne, from her youth as an impoverished princess to her forbidden marriage with Fernando of Aragon and her struggles to unite Spain into one kingdom. I am so happy to be able to offer my novels to German readers and look forward to talking with you! Hope you enjoy.

Mehr zum Buch:
Spanien, Mitte des 15. Jahrhunderts: Alte Fehden spalten die Königreiche Kastilien und Aragon. Prinzessin Isabella lebt am Hofe ihres Halbbruders Enrique, dem König von Kastilien. Nach einer Tragödie wird sie mit nur siebzehn Jahren zur Erbin des Throns. Nun muss sie über Nacht lernen, als souveräne Herrscherin zu agieren und sich gegen ihre politischen Feinde durchzusetzen. Denn nicht nur der Kampf um die Krone droht ein blutiger zu werden, sondern auch der um ihre große Liebe – den charismatischen Prinzen des verfeindeten Königreiches Aragon.
==> LESEPROBE


Allgemeines zur Bewerbung und zur Leserunde:
Ihr habt hier die Möglichkeit bei einer Leserunde mit Christopher W. Gortner mitzumachen. Christopher spricht kein Deutsch, deshalb stellt die Fragen an den Autor bitte auf Englisch - es ist gar nicht schlimm, dabei Fehler zu machen, er wird euch verstehen. Wenn ihr auf Deutsch diskutiert und gelegentlich trotzdem knapp eure Eindrücke auf Englisch zusammenfasst, wird sich der Autor sehr freuen!

Unter allen Bewerbern vergibt der Goldmann Verlag 15 Testleseexemplare des Buches. Ihr könnt euch dafür bis einschließlich 04.Dezember 2013 bewerben - dafür gibt es eine kleine Frage zu beantworten:

In der Vergangenheit gab es viele Königinnen und Könige. Habt ihr eine royale Figur aus der Geschichte, die euch schon zu Schulzeiten oder noch heute begeistert? Und warum ausgerechnet dieser König oder diese Königin?
(Wenn möglich, wäre es toll, wenn ihr auf Englisch antwortet!)
177 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Rezisternvor 6 Jahren

Zusätzliche Informationen

Christopher W. Gortner im Netz:

Community-Statistik

in 302 Bibliotheken

auf 105 Wunschlisten

von 9 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks