Christy Seifert PROFILE - Die Prognose

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(5)
(7)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „PROFILE - Die Prognose“ von Christy Seifert

Ein packendes Jugendbuchdebüt über ein hochaktuelles Thema Nach einem Amoklauf an der Quiet High soll das Programm PROFILE voraussagen, welche Schüler ein Sicherheitsrisiko darstellen. Als die Ergebnisse veröffentlicht werden sollen, kommt jedoch erst recht Unruhe auf … »Ich hebe den Kopf so weit ich kann, bis mein Hals ganz gestreckt ist. Meine Hände sind auf dem Rücken gefesselt. "Warum tust du das?", frage ich. Er schweigt einen Moment, während er meinen Kopf loslässt, doch sobald ich mich mühsam aufsetze und mich hektisch im Raum umblicke, schlägt er meinen Kopf wieder zurück auf den Boden und bohrt mir sein Knie ins Gesicht. "Wir hätten wissen müssen, dass das passieren würde", sagt er. "Es wurde vorhergesagt. Von PROFILE"«

nicht schlecht, aber ich fand man konnte das Ende zu schnell vorhersehen

— Sternchenschnuppe
Sternchenschnuppe

Ein Spannendes fesselndes Buch über ein aktuelles Jugendthema. Sehr Empfehlenswert.

— Nemessis
Nemessis

Schöne Jugendgeschichte, aber etwas zu wenig Spannung!

— Firestar
Firestar

Spannende Umsetzung über ein sensibles, aktuelles Thema. Sehr gut gelungen!

— Willia
Willia

Überzeugende Story, regt zum Nachdenken an.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Nicht überzeugend.

— kvel
kvel

Einen Stempel aufgedrückt und eine Prognose zu bekommen wertet ab und macht Menschen zweitklassig. Genial erzählt. Leseempfehlung

— MelE
MelE

Grundidee mit sehr viel Potential

— his_and_her_books
his_and_her_books

Stöbern in Jugendbücher

Bad Boys and Little Bitches

Ein sehr spannender Serienauftakt! Kann ich nur weiterempfehlen

Sarah_Knorr

Auf ewig dein

Ich habe gelacht, gebangt und geliebt und freue mich riesig auf die Fortsetzung, eigentlich kann ich es gar nicht erwarten.

MoonlightBN

Und du kommst auch drin vor

Verschenktes Potential. Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen.

IvyBooknerd

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Eine wunderbar fantasievolle Geschichte, die mir durch blasse Charaktere und etwas sprunghafter Handlung die Lesefreude eindämmte.

Booknerdsbykerstin

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Das ist das Beste was ich je gelesen habe💖✨ 100000/10!! Jetzt wo finde ich mir so einen Mann wie Rhysand?🤔😍😭

iamMarii

Vom Suchen und Finden

Spannende und unterhaltsame Mischung aus Indiana Jones meets Romeo und Julia im Wilden Westen.

Ruffian

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend & regt zum Nachdenken an

    PROFILE - Die Prognose
    lizzie123

    lizzie123

    09. February 2016 um 18:08

    Spannendes Jugendbuchdebüt, das zum Nachdenken anregt. An der Quiet High, die Daphne seit kurzem besucht, ereignet sich ein Amoklauf, bei dem aber niemand, außer dem Täter selbst, stirbt. Nun soll das Programm PROFILE, das Daphnes Mutter mitentwickelt hat, alle Schüler testen und voraussagen, welche von ihnen ein Sicherheitsrisiko darstellen. Bald sollen die Ergebnisse veröffentlicht werden und alle sind zunehmend angespannt. Auch Daphne, denn Jesse, in den sie sich verliebt hat, scheint ihr etwas zu verheimlichen – etwas, das mit PROFILE zu tun hat… Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da die Geschichte nicht nur sehr spannend war, sondern mich auch das Thema generell interessiert hat, da es sehr aktuell ist. In der ersten Hälfte des Buches, als die PROFILE-Ergebnisse noch nicht veröffentlicht sind, ist das Buch eher wie ein Roman, es geht um Jesse und Daphne und wie sie sich in der High-School einlebt und es gibt auch lustige Stellen. Mit der Veröffentlichung der Ergebnisse ändert sich das aber und das Buch wird deutlich ernster und auch etwas belastend, da man dazu gebracht wird über PROFILE bzw. Umgang mit den Schülern mit Prognose nachzudenken und auf welche Seite man sich stellen würde. Der Schreibstil der Autorin hat mir auch sehr gut gefallen und die Charaktere sind sehr gut beschrieben. Ich mochte Daphne sehr, weil sie – ebenso wie ihre Mutter Melissa – zu ihrer Meinung steht und diese mutig vertritt. Auch die meisten anderen Personen waren mir sehr sympathisch und haben sich auch im Laufe der Geschichte entwickelt. Insgesamt sehr gut und ich würde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen :) Meine Meinung zum Programm PROFILE: Ich denke (wie wahrscheinlich jeder andere, der das Buch gelesen hat), dass mit den Ergebnissen falsch umgegangen wird; sie sollten nicht veröffentlicht werden. Noch schlimmer finde ich allerdings diese Art „Rassentrennung“, die nach der Veröffentlichung der Ergebnisse beginnt. Die Schüler mit Prognose in eine eigene Schule zu stecken und zu isolieren scheint mir völlig kontraproduktiv und verstärkt das antisoziale Verhalten der „Guten“, der Schüler ohne Prognose, noch mehr. Außerdem ist es mehr als nur ungerecht Menschen für etwas zu bestrafen, das sie noch getan – von dem man nicht weiß, ob sie es jemals tun werden. Diese zukünftigen Verbrecher, als die sie jetzt schon abgestempelt sind, sehen vielleicht jetzt gar keinen Ausweg mehr und werden wirklich Verbrecher, was vielleicht ohne PROFILE nie passiert wäre. Oder sie werden immer als potenzielle Verbrecher angesehen, obwohl sie niemals ein Verbrechen begehen werden, da jeder Mensch sich ändern und seine Handlungen selbst bestimmen kann. Andererseits wer sagt, dass nicht jemand ohne Prognose ein Verbrechen begehen könnte? Ich denke nicht, dass es jemals ein Programm geben könnte, das uns voraussagen kann, wer ein Gewaltverbrechen begehen wird, sondern maximal eines, das die Personen mit dem größten Risiko ein Gewaltverbrecher zu werden, erkennt. Diese Leute sollte man dann aber besonders in die Gesellschaft integrieren und nicht isolieren, schließlich haben sie noch kein Verbrechen begangen!

    Mehr
  • PROFILE - Die Prognose

    PROFILE - Die Prognose
    Firestar

    Firestar

    22. January 2016 um 13:44

    Handlung: Nach einem Amoklauf an der Quiet High soll das Programm PROFILE voraussagen, welche Schüler ein Sicherheitsrisiko darstellen. Als die Ergebnisse veröffentlicht werden sollen, kommt jedoch erst recht Unruhe auf ... Jeder könnte betroffen sein. Niemandem kann man mehr trauen und jeder wird verdächtigt. Schwachsinn oder berechtigt? Meinung: Ich habe das Buch in der Bücherei ausgeliehen und ich fand es wirklich ganz gut für ein Jugendbuch. Ob die Reihe fortgesetzt wird, kann ich leider nicht sagen, aber wenn werde ich es wahrscheinlich lesen! Mir hat ein bisschen die Spannung gefehlt um wirklich ganz mitgerissen zu sein. Fazit: Ein schönes Buch über ein hochaktuelles Thema, welches ich nur empfehlen kann!

    Mehr
  • Rezension - Profile

    PROFILE - Die Prognose
    Willia

    Willia

    22. December 2015 um 09:29

    An der Quiet High findet ein Amoklauf statt, der das Leben aller Schüler verändert. Ein neues Programm namens "Profile" soll für die Sicherheit der Schüler sorgen. Es schätzt das Sicherheitsrisiko jedes einzelnen ab. Eine Liste wird veröffentlicht, die die Namen der nächsten potentiellen Amokläufer benennt. Aber wie geht man mit einem Freund um, der eine Prognose hat? Daphne ist neu an ihrer Schule und erlebt zugleich einen Amoklauf eines Schülers. Nach ein paar Wochen hat sich die Situation beruhigt und der Alltag kehrt bald wieder ein, bis das neue Programm "Profile" vorgestellt wird. Wer wird auf der Liste stehen und ein Sicherheitsrisiko für die Allgemeinheit sein?  Und was wird sich verändern? Wie geht man mit Menschen um, die eine Prognose haben? Wird das Unvermeidliche eintreten? Ich muss zugeben, dass mich die Geschichte überrascht hat. Ich habe das Buch in kurzer Zeit durch gelesen und fand es ausgesprochen gut. Es wird ein sensibles Thema behandelt, das oft aktuell stattfindet. Aber wie schützt man sein Kind vor solch einer Gefahr? Hier gibt es DIE Lösung für das Problem. Jeder potentielle Amokläufer kann vorhergesehen werden. Aber ist nicht jeder Amokläufer auch ein Mensch mit Problemen? Und sollte man diese Menschen aus der Gesellschaft ausschließen? Der Leser wird selbst zum Nachdenken angeregt und ich musste feststellen, dass mich die oberflächliche und naive Einstellung einiger Figuren rasend wütend gemacht hat. Die Charaktere haben mich eindeutig mitgerissen. Das Ende war somit etwas vorhersehbar, aber trotzdem spannend geschrieben. Fazit: Es dreht sich zum Glück nicht alles nur um den Amoklauf und das Programm "Profile". Es steckt auch eine Liebesgeschichte dahinter, die die Geschichte nicht so trocken werden lässt. Auf jeden Fall sehr lesenswert!

    Mehr
  • Nicht überzeugend.

    PROFILE - Die Prognose
    kvel

    kvel

    17. October 2015 um 21:20

    Inhalt (gemäß Umschlaginnenseite): Daphne geht erst seit kurzem auf die Quiet High, als sich ein Amoklauf ereignet, bei dem glücklicherweise niemand stirbt, außer dem Täter selbst. Nun soll ein Programm, PROFILE, alle Schüler testen und voraussagen, wer ein Sicherheitsrisiko darstellt. Der Tag der Veröffentlichung der Ergebnisse rückt immer näher, und die Nerven der Schüler sind zunehmend angespannt. Wer wird eine „Prognose“ bekommen? Daphne kann das alles nicht gut gebrauchen, denn sie ist an der neuen Schule auch einem Jungen begegnet: Jesse. Zwischen ihnen könnte sich etwas entwickeln, aber Jesse verheimlicht Daphne irgendetwas, und sie wird das Gefühl nicht los, dass es mit PROFILE zu tun hat ... Meine Meinung: Irgendwie konnte ich mich des Eindrucks nicht erwehren, als wäre der Roman ziemlich konzeptlos niedergeschrieben worden; ohne Programm und ohne Recherche zu den Thematiken, welche in dem Roman eingeflossen sind: was Profile eigentlich sein sollte und wie die Prognose erstellt werden könnte - zumindest lässt die Autorin ihre Leser in keinster Weise daran teilhaben. Die Beziehungen kommen mir als Leser sehr unrealistisch vor; bspw. zwischen Daphne und ihrer Mutter Melissa. Auch ist das Verhalten von Melissa, die das Profile-Programm entwickelt haben soll und sich nun davon distanzieren möchte, ist unglaubwürdig gezeichnet. Mindestens drei Viertel des Buches passiert gar nichts; es ist nur eine Aneinanderreihung rein oberflächlicher, unlogischer und unrealistischer Nichtigkeiten der Jugendlichen. Ja, klar, jedem Autor sei es gegönnt, sein Eingangsgeplänkel so auszubauen, wie er möchte (evtl. um die vom Autor beabsichtigte Spannung aufzubauen). Und ja, klar, es ist ein Jugendbuch, in dem Jugendliche die Hauptrollen spielen. Und auch ein Roman, der sich inhaltlich mit den typischen Wohlstandsproblemchen von Jugendlichen beschäftigt, mag seine Daseinsberechtigung haben. Aber für meinen Geschmack bitte nicht ganz so niveaulos. [ Anmerkung: Mit Niveau meine ich hier nicht sexuelle Themen oder Umgangssprache, sondern wirklich inhaltliche Themen. ] Ich habe viele Ansätze benötigt, um den Roman zu Ende zu lesen, weil mich das Geschriebene einfach nur nervte; aber die Hoffnung wollte ich dennoch nie ganz aufgeben, weil ich dachte: das Thema wäre echt nicht schlecht - nun mach doch endlich mal was draus. Fazit: Jedenfalls klafft in diesem Fall, meiner Meinung nach, eine riesige Lücke zwischen der Inhaltsbeschreibung, und welche Erwartungen der Roman weckt, und dem, was das Buch dann wirklich halten kann. Anmerkung: Der zweite Stern dann deshalb, weil der Roman zum Ende hin, etwas nachvollziehbarer geschrieben und besser konstruiert ist und mit inhaltlichen und sozialkritischen Aussagen aufwarten kann. Bitte an die Autorin: Nächstes Mal besser machen. Ich werde mir die Autorin jedenfalls merken und mir auf jeden Fall ihren nächsten Roman kaufen. Denn auf der Umschlaginnenseite wird die Autorin als „Privatdozentin am Westminster College in Salt Lake City … Wenn sie nicht 'Schreiben und Rhetorik' unterrichtet, ist sie eine eifrige Leserin ...“ beschrieben. Und das letzte Viertel des Romans lässt für mich auf ihr Potential schließen.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Spannender Jugendroman mit aktuellem Bezug

    PROFILE - Die Prognose
    Lilli33

    Lilli33

    30. September 2015 um 16:49

    Broschiert: 384 Seiten Verlag: FISCHER FJB; Auflage: 1 (20. August 2015) Sprache: Deutsch ISBN-13: 978-3841421500 Originaltitel: The Predicteds Preis: 14,99 € Spannender Jugendroman mit aktuellem Bezug Inhalt: Daphne Wright ist mal wieder mit ihrer Mutter Melissa umgezogen. Ihre neue Schule ist die Quiet High, wo sich gleich in der ersten Woche ein Amoklauf ereignet. In der Folge werden Stimmen laut, die eine Veröffentlichung der PROFILE-Ergebnisse fordern. PROFILE ist ein Programm, das aufgrund bestimmter Parameter das kriminelle Potenzial eines Jugendlichen berechnen kann. Die 16-jährige Daphne verliebt sich in ihren Klassenkameraden Jesse, doch der hat seine Geheimnisse. Soll Jesse auf ihren Kopf oder auf ihren Bauch hören? Meine Meinung: „Profile. Die Prognose“ ist der Debütroman von Christine Seifert, und er ist ihr im Großen und Ganzen sehr gut gelungen. Ich konnte mich leicht in die Szenerie hineinversetzen. Dank Daphnes Erzählung in der Ich-Form im Präsens ist man als Leser ganz nah an der Protagonistin und an der Handlung dran. Auch sprachlich fand ich das Buch sehr gut gemacht. Man kann es locker lesen, es ist atmosphärisch und spannend. Auch die Gefühle und Zweifel der Protagonistin empfand ich als authentisch. Daphne ist eine sehr sympathische Figur. Anders als die meisten Highschool-Mädchen interessiert sie sich nicht besonders für Shoppen, Make-up, Jungs und Sex. Ganz offen ist sie auch Außenseitern gegenüber, was ihr immer wieder böse Blicke und Anfeindungen der Clique der Reichen und Schönen einbringt. Auch wenn Daphne manchmal an sich zweifelt, lässt sie sich dadurch doch nicht verbiegen. Als schließlich die Ergebnisse von PROFILE veröffentlicht werden, geht an der Quiet High eine Hexenjagd los. Die Schüler, die „eine Prognose“ bekommen haben, also die zukünftigen Verbrecher, werden ausgeschlossen und gemobbt. Hier stellt sich natürlich die Frage, wie zuverlässig ein solches Programm arbeiten kann, wie sehr man sich auf das Ergebnis verlassen kann und ob der Mensch sich nicht doch noch ändern kann, wenn die Rahmenbedingungen passen. All dies thematisiert Christine Seifert. Allerdings hätte ich mir in diesem Teil noch mehr Tiefe gewünscht. Dafür, dass PROFILE und die Prognose titelgebend sind, kommen sie erst recht spät in der Geschichte zum Tragen. ★★★★☆

    Mehr
  • Profile - ein schockierender Jugendroman mit Message

    PROFILE - Die Prognose
    MelE

    MelE

    25. September 2015 um 06:17

    "Profile - Die Prognose" verdeutlicht, dass Diskriminierung absolut menschenunwürdig ist und Menschen in zwei Klassen aufteilt. Die Grundidee ist vielleicht gut gemeint, aber die Ausführung verachtend und schmerzlich. Gestern noch befreundet, heute auseinander gerissen. Ein Amoklauf führt dazu, dass sich alle Schüler der Quiet High einen Test unterziehen sollen, der diagnostizieren soll, wie gewaltbereit oder kriminell eine Person ist. Diejenigen, die die Prognose von Profile gestellt bekommen, werden regelrecht ausgemustert. Die Reaktion der Eltern, deren Kinder keine Prognose erhalten ist wirklich beschämend.  "Profile - Die Prognose" liest sich sehr gut und ist der Genre Jugendbuch passend zugeordnet. Es beginnt gleich hochgradig spannend und entwickelt dadurch eine Eigendynamik, einen Sog auf mich als Leser. Wir Menschen, die sowieso immer gerne bereit sind auszugrenzen und zu diskriminieren, bekommen durch Profile echtes Futter geliefert. Denn mal ehrlich, wer möchte neben einem potentiellen Mörder, Totschläger, Amokläufer oder sonstigen Kriminellen in der Schule sitzen? Es entwickelt sich eine Zweiklassengeselllschaft und diejenigen mit Profile bekommen nun ihren Stempel auf der einen Seite und auf der anderen Seite eine eigene Schule. Sie sind wie Aussätzige und umgeben sich nur noch mit Ihresgleichen.  „Wir haben beschlossen, im Interesse der Sicherheit aller Schülerinnen und Schüler, die Namen derjenigen Personen mit einer Prognose öffentlich bekanntzugeben..... Mit diesen Informationen, mit dieser Liste, können wir besser auf die Bedürfnisse unser gefährdeten Schüler eingehen. Wir geben auch diese Namen nicht bekannt, um irgendeine Form grausamen oder diskriminierenden Verhaltens gegen diese Personen zu begünstigen. Wir haben diese Entscheidung getroffen, weil wir glauben, dass es der richtige Weg für unsere Schule ist." S. 240  In der Ich - Form geschrieben begleiten wir Daphne, die erst einige Tage die Quit High besucht. Daphne hat noch keinerlei Kontakte, Freundschaften geschlossen als sie sich urplötzlich in der Nähe des Amokläufers befindet und um ihr Leben fürchten muss. Ihre Mutter ist Wissenschaftlerin und an der Entwicklung von Profile maßgeblich beteiligt. Als ihr aus menschlicher Sicht bewusst wird, wie sehr Profile Menschen verändert, zieht sie sich zurück und dennoch wird sie maßgeblich mit Profile konfrontiert, denn Profile wird in der Schule ihrer Tochter als Test ausgeführt. Was als Test angedacht wird, entwickelt eine eigene Kraft und zeigt sehr deutlich, wie schnell wir bloßstellen, verachten und eben auch diskriminieren. Die Frage tritt auf, Menschen mit fragwürdiger Prognose wegzusperren und nur noch mit ihresgleichen zusammenzubringen. Im Vorfeld schon bestrafen, obwohl keine Straftat bekannt ist? Insgesamt hat mich "Profile - Die Prognose" wirklich begeistern können. Ein absolut brisantes Thema genial in Szene gesetzt. Es bietet Spannung und ein Ende, mit dem ich so nicht gerechnet hatte. Eine kleine eingebaute Liebesgeschichte geben dem Roman die nötige Würze. Ein Roman der nachdenklich stimmt und für die Zielgruppe von Lesern definitiv angemessen erscheint. Ein Roman mit dem Potential unbedingt darüber reden zu müssen. Wie schnell sind wir dabei zu verurteilen und auszugrenzen? Es ist mir schmerzlich bewusst, dass ich mich oft nicht anders verhalten hätte, da mir das Wohl meines Kindes an erster Stelle steht oder die Gewissheit zu haben, mein bester Freund / meine beste Freundin ist zu kriminellen Taten in welcher Form auch immer bereit, würden sicherlich auch dazu führen mich zurückzuziehen, aber ist es wirklich richtig?

    Mehr
  • LL rezensiert...

    PROFILE - Die Prognose
    lenasbuecherwelt

    lenasbuecherwelt

    13. September 2015 um 21:10

    An Daphnes erstem Tag an einer neuen Schule stürmt ein bewaffneter Amokläufer das Gebäude und schießt kopflos um sich. Daphne erlebt alles hautnah mit und wird Zeuge, wie schließlich nur einer stirbt: Der Amokläufer selbst. Um so etwas zukünftig zu verhindern, soll das neue Programm „Profile“ eingesetzt werden. Dieses soll die Schüler herauspicken, welche anfällig für jegliche Gewalt sind und von den anderen abschotten, damit sie keine Gefahr mehr für die Lernenden sind. Der Tag, an dem die Liste mit den Ergebnissen veröffentlicht wird, rückt näher und näher. Doch kann man“Profile“ wirklich ohne Gewissensbisse einsetzen? Macht die Prozedur, die die zukünftigen Gewalttäter durchlaufen müssen, vielleicht selbst böse? Als ich Profile in der Verlagsvorschau entdeckte, schlug mein Herz sofort höher. Klingt der Inhalt nicht außergewöhnlich gut? Mich hat das Thema gleich gepackt und umso mehr habe ich mich gefreut, als ich Profile dann endlich in der Hand hielt und mit dem Lesen starten konnte. Das Programm „Profile“ wird erstaunlich gut bei der Bevölkerung aufgenommen. Nur einzelne Stimmen protestieren, doch diese werden übertönt. Doch kann man überhaupt vorhersagen, dass Person xy eine große Gefahr wird? Sicher gibt es einige Menschen, die labiler als andere sind, doch macht nicht gerade der Prozess von Profile die Menschen kaputt? Verbaut man den Menschen nicht jegliche Chancen auf Verbesserung und Veränderungen, wenn man von Anfang an sagt, dass er böse wird…? Macht das Leben nicht gerade die Menschen aus und nicht die Gene? Und wenn du dann tatsächlich als Gefahr erkannt wurdest und nicht mehr in die Nähe von den anderen Schülern darfst, wirst du dann nicht gerade dadurch kaputt gemacht, sodass du irgendwann so sauer bist, dass die Gefahr, dass du dich wehrst, viel höher geworden ist? Während der Geschichte habe ich mir solche Fragen oft gestellt und auch nach dem Lesen habe ich noch weiter darüber nachgedacht. Die Idee von Profile ist ja nicht abwegig – schließlich würden wir uns alle gerne in Sicherheit wissen – und deshalb nur um so erschreckender.  Die Geschichte startet gleich und lässt dem Leser nicht viel Zeit zum Durchschnaufen, so bin ich von Anfang an gleich in die Geschichte gestürzt und habe besonders in den ersten Kapiteln an den Seiten geklebt, was mir sehr gefallen hat. Wir begleiten die Protagonistin Daphne an ihrem ersten Tag in der neuen Schule, wo ausgerechnet dann gerade ein Amokläufer sein Unheil treibt, woraufhin Profile in Kraft gesetzt wird. Der Mittelteil ist dafür umso ruhiger und beschäftigt sich eher mit den typischen Highschool/Teenager- Geschichten, als großartig mit dem Profile- Programm. Hier ist die Atmosphäre entspannter, die Geschichte gespickt von Teeniedramen, trotzdem ist die Anspannung und Nervosität vor der Veröffentlichung der Profile-Liste stets spürbar. Ich hätte mir gewünscht, dass der Leser mehr von dem Profile Programm erfährt und nicht die Highschoolgeschichten in den Vordergrund rücken. Der Pepp hat mir an diesen Stellen etwas gefehlt, doch gegen Ende kam dieser dann wieder hoch und die Spannung hat wieder zugelegt. Die Charaktere waren soweit auch alle sympathisch und besonders Daphnes Art habe ich gemocht. Ich habe stets mit ihr mitgefühlt und habe die Geschichte, welche sie aus der Ich-Perspektive erzählt, gerne gelesen!  „Profile-Die Prognose“ beschäftigt sich mit einem aktuellen Thema, bei dem es definitiv wichtig ist, sich näher damit zu beschäftigen. Ich habe mir viele Gedanken während dem Lesen gemacht und nachdem mich der Anfang gleich so begeistert hat, hatte ich beim weiteren Verschlingen viel Spaß. Trotzdem hätte der Mittelteil für mich deutlich stärker sein können und hätte das Augenmerk hier nicht auf den typischen Teeniedramen gelegen, hätte Profile sicherlich die Note 1 ergattert!

    Mehr
  • Spannend und erschreckend

    PROFILE - Die Prognose
    Buchfee81

    Buchfee81

    Daphne ist gerade erst mit ihrer Mutter nach Quiet gezogen, als sich dort ein schrecklicher Amoklauf an der Highschool ereignet. Sie erlebt diesen hautnah und wird von ihrem stillen Mitschüler Jesse gerettet. Nach dem Amoklauf stehen die Schüler unter Schock und gewöhnen sich nur schwer wieder an ihren Alltag. Doch schon nach kurzer Zeit kehrt neue Unruhe ein, nämlich in Form eines neues Programmes, welches Kriminelle Straftaten und unsoziales Verhalten voraussagen soll. Nun warten die Schüler auf ihre Prognosen und ahnen zu dem Zeitpunkt noch nicht, auf welche Katastrophe sie zusteuern. Die Grundidee der Geschichte, dass junge Menschen aufgrund von Tests "aussortiert" werden, ist wirklich erschreckend. Dieses Programm entscheidet über das Leben der Jugendlichen und letztendlich ist es nicht gegeben, dass diese Voraussagen überhaupt eintreffen. Sehr realistisch hat die Autorin Christy Seifert die Gruppenbildung der Jugendlichen nach der Bekanntgabe der Prognosen beschrieben. Diejenigen, die eine Prognose erhielten, wurden sofort aussortiert, in einen abgetrennten Bereich gebracht uns sie durften diesen nicht mehr verlassen. Sie wurden begafft wie Tiere und von den angeblich "besseren " Jugendlich gemobbt. Ich finde es sehr befremdlich, wie schnell sich solch eine Gruppenbildung gestaltet und das ganze eine Eigendynamik entwickelt, die sich auf der Unsicherheit und dem Hass einzelner begründet. Die Charaktere vorneweg Daphne und Jesse, sind aussagekräftig und realistisch dargestellt. Ich hätte zu keinem Punkt der Story sagen können, ob Jesse nun der Böse ist oder nicht, also eine gelungene Schnitzeljagd. Dennoch stand mir die Liebesgeschichte der beiden zu sehr im Vordergrund, ich hätte gerne noch mehr über die Profile und die damit verbundenen Probleme und Auswirkungen erfahren. Der Spannungsbogen kommt zum Schluss nochmal so richtig in Fahrt und bietet einen gelungenen Abschluss. Die Moral der Story finde ich sehr aussagekräftig und wichtig, gerade in unserer Zeit in der Toleranz und Zusammenhalt so grundlegend sind. Ausgrenzung ist immer falsch, egal aus welchem fadenscheinigen Vorwand sie erfolgt. Man kann das Verhalten eines Menschen nicht voraussagen anhand von Tests, und welche Gefahr von solchen Dingen ausgeht, zeigt uns definitiv diese Geschichte. Fazit "Profile-Die Prognose" hat mir spannende Lesestunden bereitet. Die Geschichte zeichnet ein Zukunftsbild, welches erschreckend und realistisch zugleich ist. Hier findet man von tiefen Abgründen bis hin zu heroischem Verhalten die komplette Bandbreite unserer positiven und negativen Eigenschaften .

    Mehr
    • 2
  • Grundidee mit sehr viel Potential

    PROFILE - Die Prognose
    his_and_her_books

    his_and_her_books

    02. September 2015 um 06:50

    Zitate: „Es ist eine dieser absolut perfekten Unterhaltungen, ohne Pausen, ohne verlegene Stillen, ohne merkwürdige Themen, bei denen man aneinander vorbeiredet oder missversteht, was der andere zu sagen versucht.“ (S.108) „Ich tue so, als würde ich ihn nicht hören. Ich gehe einfach weiter. Es ist eine Frage der Würde.“ (S.184) Inhalt: Erst vor kurzem ist Daphne mit ihrer Mutter nach Quiet gezogen und besucht hier die Highschool. Es ist nicht ihr erster Umzug, schon oft war sie die Neue in verschiedenen Schulen. Und dann passiert es. Ein bewaffneter Amokläufer stürmt in die Schule und schießt wild um sich. Wie durch ein Wunder gibt es nur einen Toten. Den Amokläufer selbst. Um derartiges zukünftig zu vermeiden, soll das Programm PROFILE Prognosen abgeben, welche Schüler anfällig für Gewalttaten sind. Der Zeitpunkt der Ergebnisverkündung rückt näher. Und unter den Schülern macht sich Unsicherheit breit. Meinung: „PROFILE – Die Prognose“ fand zufällig den Weg zu mir. Der Klappentext hat mich neugierig auf die Geschichte gemacht und so habe ich dann auch gleich mit dem Buch begonnen. Lange musste ich mich nicht gedulden, da war ich bereits mitten in einem Amoklauf an der Quiet High gelandet. Die bangen Minuten durchlitt ich mit den Schülern, und mit Daphne. Jesse kann Daphne in einem Nebenraum vor dem Amokläufer schützen. Schließlich wird niemand ernsthaft verletzt. Nur der Täter selbst überlebt nicht. Die Anspannung auf den darauffolgenden Seiten war dann für mich förmlich spürbar. Auch mich hatte diese Anspannung erreicht und ich glitt weiter durch die Seiten. Nun sollte dieses neue Programm – PROFILE – gewaltbereite Schüler identifizieren, um solche Ereignisse zukünftig ausschließen zu können. Die Idee fand ich bis zu diesem Zeitpunkt wirklich gut. Nach dem Anschlag war Daphne durch die Aktion mit Jesse während des Amoklaufs an der Schule plötzlich bekannt. Dizzy führt Daphne in ihrer angesagten Mädchenclique ein, wobei Daphne zumindest anfangs nicht unbedingt begeistert davon ist. Auf den folgenden Seiten war ich dann auch mit den verschiedensten Highschool-Themen beschäftigt, befand mich in Verwicklungen untereinander, miteinander und Meinungsverschiedenheiten in der Clique. Eine Bedrohung durch PROFILE oder besser den erwarteten Ergebnissen konnte ich bis zu diesem Moment nicht spüren. Nur am Rande wurde ab und an davon berichtet, dass es bald zur Verkündung der Ergebnisse kommen würde. Eine gewisse Verunsicherung war bei den Schülern natürlich schon bemerkbar, allerdings ging man dann doch immer wieder rasch zur Tagesordnung über. Im Vordergrund stand für mich eindeutig das Highschool-Leben mit allen dazu gehörenden Randgeräuschen, so dass nachfolgend doch immer wieder gewisse Längen eintraten. Die Charaktere waren grundsätzlich ausreichend beschrieben, ohne besonders in die Tiefe zu gehen. Interaktionen sind für mich vorstellbar dargestellt, wenn auch nicht durchgehend schlüssig. Die Protagonistin Daphne wirkte von Beginn an sympathisch, ihre Zweifel konnte ich spüren, doch auch sie hinterließ nicht durchgängig den Eindruck, ihr Ziel zu kennen und dieses anzusteuern.  Christine Seifert wählte für die Präsentation ihrer Geschichte Daphnes Ich-Perspektive in Gegenwartsform. Dialoge der Charaktere mit zeitweise sarkastischen Ansätzen lockerten die Geschichte auf, verwirrten mich jedoch auch teilweise. So manche Äußerung genau wie einige Handlungsspuren verbleiben kommentarlos im Raum stehen, so dass ich zeitweise nicht wusste, welche Richtung nun die richtige sein würde.  Die Autorin greift mit ihrer Geschichte definitiv wichtige und allzeit aktuelle Themen auf. Ausgrenzungen von Menschen bis hin zur Bildung von Eliten werden spürbar und glaubhaft beschrieben. Hier erlebte ich so manches erschreckende Szenario, war dennoch fast darüber erschüttert, wie gleichgültig und oberflächlich die Charaktere teilweise damit umgingen.  Zum Ende hin konnte mich Christine Seifert dann doch nochmal überraschen, ich erlebte einige fast panische Momente und musste zum Teil leiden. Die Autorin fand jedoch einen beruhigend abklingenden Abschluss, so dass ich das Buch nun wieder ins Regal stellen kann.   Urteil: „PROFILE – Die Prognose“ bietet mit seiner Grundidee Potential für spannende Lesestunden, vernachlässigt zwischenmenschliche Aspekte dabei nicht und schneidet Problemthemen an. Für meine Zeit rund um die Quiet High vergebe ich deshalb gute 3 Bücher. Für alle, die sich von der Zukunft nicht überraschen lassen wollen, dabei mit Ausgrenzungen umgehen und damit verbundene Herausforderungen annehmen können. ©hisandherbooks.de

    Mehr
  • Plauderthema zur LovelyBooks Kinderbuch-Challenge 2015

    Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt
    Buchraettin

    Buchraettin

    Link zur Kinderbuchchallenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuch-Challenge-von-LovelyBooks-2016-1206526817/ Achtung, es gibt hier keine Bücher zu gewinnen. Es ist ein Thread um  sich über Kinderbücher zu informieren, zu unterhalten, Tipps zu geben und zu bekommen. Ich stelle hier meine Kinderbuchrezis vor und ihr könnt euch Tipps holen für die Kinderbuchchallenge 2015. Hier geht es zur Kinderbuchchallenge 2015 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2015-1128016301/ Und hier zur Kinder und Jugendliteraturgruppe http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/ Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015 http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Neuerscheinungen-Die-sch%C3%B6nsten-Kinderb%C3%BCcher-2015-1113030232/ Link zur Kinderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Lieblingskinderb%C3%BCcher-der-Kinder-und-Jugendbuchgruppe-1042258710/ Link zur Bilderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/wundervolle-Bilderb%C3%BCcher-1042258711/ Liste für Halloweenbücher Halloween http://www.lovelybooks.de/buecher/fantasy/B%C3%BCcher-und-H%C3%B6rb%C3%BCcher-zu-Halloween-1054710464/  Liste für Weihnachtsbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Die-sch%C3%B6nsten-Weihnachtsb%C3%BCcher-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-1054710466/ Liste für Lieblingsjugendbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/jugendbuch/Lieblingsjugendb%C3%BCcher-1042258713/

    Mehr
    • 1770