Chriz Wagner DIE EWIGEN. Die Zeichen der Schuld

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(7)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „DIE EWIGEN. Die Zeichen der Schuld“ von Chriz Wagner

Mein Name ist Simon. Ich lebe ewig. Solange ich zurückdenken kann, bin ich auf der Erde. Ich habe außergewöhnliche Dinge gelernt, auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage: Wer bin ich? Ich kann nicht sterben. Ich darf nicht lieben. Ich bin Simon." 4000 v. Chr.: Simon verlebt seine Jugend in Dilmun, dem heutigen Bahrain im Persischen Golf. Simon fühlt sich beim Volk des Schlangenträgers Carr, seinem besten Freund Jogo und seiner geliebten Thyri zuhause. Doch als Jogo einen mysteriösen Himmelsapfel in die Hände bekommt, verändert sich plötzlich dessen Charakter: Er will mit aller Gewalt die Macht an sich reißen, Thyri zur Frau nehmen und Simons Leben zerstören. Als Simon die Gelegenheit bekommt Jogo im Kampf zu töten, steht er vor der Wahl - entscheidet er sich für das Gute oder wählt er das Böse? Auf schmerzhafte Art und Weise muss Simon lernen, welche Konsequenzen seine Entscheidungen haben. Ist es zu spät, um den Lauf der Dinge zu ändern? Und was wird aus Thyri? DIE EWIGEN: eine Serie von Geschichten vor den Kulissen der Weltgeschichte. Zu allen Zeiten finden sich Mystery, Horror und ein Hauch Liebe.

Stöbern in Fantasy

Falkenmädchen

Eine umwerfende Geschichte. Ich liebe es und bin gespannt wie die anderen teile sein werden!

Black-Bird

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Tolle Geschichte über zwei junge Menschen, aus verfeindeten Lagern, die die Anziehung zwischen sich entdecken und erkunden! Toll! <3

Annabo

Götterlicht

Eine tolle Story mit einem wahnsinns Cover!

Cat_Crawfield

Vier Farben der Magie

Für mich ein absolut toller Fantasyauftakt mit einer nicht vorhandenen Liebesgeschichte (Endlich mal!) und viel Action. Ich mochte es total!

Miia

Wédora – Staub und Blut

Gelungene, spannede Geschichte in einer genialen Wüstenstadt.

Nenatie

Grünes Gold

Bildgewaltig! Berauschend! Das fulminante Finale der atemberaubenden Schwertfeuer-Saga

ZappelndeMuecke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "DIE EWIGEN. Erinnerungen an die Unsterblichkeit" von Chriz Wagner

    DIE EWIGEN. Erinnerungen an die Unsterblichkeit
    acabus_verlag

    acabus_verlag

    LESERUNDE zum ersten Sammelband der Serie DIE EWIGEN„Unsere Welt hat die größten Geschichten zu erzählen. Man muss nur genau hinhören.“ Dieses Motto hat Chriz Wagner beim Schreiben von DIE EWIGEN begleitet. Er schreibt Erzählungen voller phantastischer Einfälle und schickt seine Protagonisten dabei quer durch die Jahrtausende, vom Jahr 4000 vor Christus bis ins 20. Jahrhundert. Die ersten fünf Folgen über die unsterblichen Protagonisten Thyri und Simon sind jetzt in dem Sammelband „DIE EWIGEN. Erinnerungen an die Unsterblichkeit“ zusammengefasst verfügbar.Über die Leserunde taucht ihr ein in die Welt der EWIGEN. Der Autor wird euch bei der Leserunde begleiten und für Fragen und Diskussionen zur Verfügung stehen.Zum Hintergrund der EWIGEN:Obwohl sie den Grund für ihr ewiges Leben nicht kennen, dauert die Reise der Ewigen Thyri und Simon durch das Leben schon Jahrtausende an. Doch wo und zu welcher Zeit sie auch leben, immer finden sie sich in außergewöhnlichen, mystischen, manchmal auch grauenvollen Situationen wieder, während sie auf der Suche nach dem Ursprung ihrer Unsterblichkeit sind.„Mein Name ist Simon. Ich lebe ewig. Solange ich zurückdenken kann, bin ich auf der Erde. Ich habe außergewöhnliche Dinge gelernt, auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage: Wer bin ich? Ich kann nicht sterben. Ich darf nicht lieben. Ich bin Simon.“Den Hintergrund für die fünf Geschichten des Sammelbandes bieten zahlreiche historische Ereignisse und Aufzeichnungen. Simons und Thyris Reise beginnt mit der Erzählung der biblischen Geschichte des Garten Eden, auf die hier ein neuer Blickwinkel geworfen wird, und führt weiter über das historische Rom im Jahre 11 nach Christus, wo Simon den Verirrungen eines Zaubers erliegt. Thyri kommt während des Dreißigjährigen Krieges mit allerlei grauenerregenden Ereignissen des Mittelalters in Berührung. Schließlich führen die Geschichten bis in die Neuzeit, wo Simon im 19. Jahrhundert unfreiwilliger Zeuge eines alles verändernden Bruderpaktes wird. Und im Jahr 1933 erlebt Thyri hautnah die mysteriösen Ereignisse, die sich um die älteste Bibelabschrift der Welt drehen. „Mein Name ist Thyri. Ich lebe ewig. Solange ich zurückdenken kann, bin ich auf der Erde. Ich suche nach meiner Liebe. Und ich suche nach dem Tod. Gemeinsam werden wir eine Antwort finden auf die Frage: Wer bin ich? Ich kann nicht sterben. Ich darf nicht lieben. Ich bin Thyri.“Bisher sind 5 Folgen erschienen:- Die Ewigen. Die Gärten von Rom (Folge1)- Die Ewigen. Der Bruderpakt (Folge2)- Die Ewigen. Die Zeichen der Schuld (Folge 3)- Die Ewigen. Von sterbenden Engeln (Folge 4)- Die Ewigen. Das Gedächtnis der Welt (Folge 5)Weitere Folgen und Sammelbände sind geplant.Mehr Infos zum Sammelband, alle bisher erschienenen Folgen und zur Serie DIE EWIGEN findet ihr auf der Seite http://www.acabus-verlag.de/belletristik_9/fantasy_4/die-ewigen-die-serie_68/index.html sowie auf der Autorenhomepage http://chrizwagner.de/.Buchgewinn und Teilnahmebedingungen:Wir stellen 10 Printexemplare und 5 E-Books des Sammelbandes zur Verfügung.Bewerbt euch bis zum 16.04.17 für die Leserunde! Dazu müsst ihr uns nur schreiben, was ihr tun würdet, wenn euch ewiges Leben beschert wäre. Würdet ihr es genießen? Oder würdet ihr es hassen? Wovor hättet ihr Angst?Wir sind gespannt auf eure Ideen, freuen uns auf eine anregende Diskussion mit dem Autor und wünschen euch spannende Leseabenteuer mit diesem phantastischen Sammelband.Bitte gebt bei der Bewerbung an, ob ihr ein Print oder E-Book bevorzugen würdet.

    Mehr
    • 209
  • In der Kürze liegt die Würze

    DIE EWIGEN. Die Zeichen der Schuld
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    26. September 2016 um 17:09

    Simon ist einer der Ewigen .Man erfährt wie es dazu kam und wohin es ihn dann im weiteren Verlauf seines Lebens so verschlagen hat . Der Autor erzählt  dies Geschichte so spannend und es bleibt die meiste Zeit über sehr mysteriös sodass man  einfach nicht aufhören kann mit dem Lesen ,doch leider ist es viel zu schnell zu Ende.Man kann es einfach nicht anders beschreiben:mysteriös,spannend und faszinierend wie der Fund eines seltsamen Apfels eine ganze Welt zum Einsturz bringt und hinterher nichts mehr ist wie es war .

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Ewigen - Das Gedächtnis der Welt" von Chriz Wagner

    DIE EWIGEN. Das Gedächtnis der Welt
    EndeavourPress_Verlag

    EndeavourPress_Verlag

    Liebe Mystery- und Fantasy-Fans, stellt euch vor, ihr seid unsterblich. Verdammt dazu, ewig zu leben, durchquert ihr die Weltgeschichte und werdet Zeuge aller legendären historischen Ereignisse. Doch welche Möglichkeiten und Gefahren birgt dieses umfassende Weltwissen? Genau um diese Frage geht es in Chriz Wagners neuen Kurzroman Das Gedächtnis der Welt, der am 19. September erscheint. In dieser Leserunde habt ihr die Chance, das E-Book schon vorher zu lesen und euch mit dem Autor auszutauschen!  »Ich weiß nicht, was wirklich da unten passierte. Und dennoch bringe ich meine Vorstellungen von den Ereignissen aufs Papier, in der Hoffnung, dass es gelingen wird. Der Leser dieser Schriftrolle wird sich darüber wundern. Aber das Geheimnis wird sich lüften …« Thyri lebt ewig. Sie kann nicht sterben. Solange sie zurückdenken kann, ist sie auf der Erde. Im Jahr 1933 n. Chr. hat sie eine Anstellung im Lesesaal der London Museum Library. Dort, inmitten all der alten Bücher, fühlt sie sich aufgehoben. Sie hat das Gefühl an einem Ort angekommen zu sein, an dem sie sich nicht verstecken muss. Und vielleicht, so hofft sie, findet sie in einem der abertausend Bücher Informationen über ihre Herkunft, ihre Unsterblichkeit – und über Simon, den sie nicht vergessen kann.  Eines Tages wird die Sammlung der Bibliothek um ein ganz besonderes Schmuckstück reicher: Der Codex Sinaiticus, die älteste Bibelübersetzung der Welt, findet seinen Weg nach London. Und während Thyri noch ihr normales Leben genießt, schleicht sich der Codex langsam in ihre Lebenswirklichkeit und verändert alles.  Denn was hat es mit den seltsamen Ungereimtheiten auf sich, die Thyri immer häufiger in den historischen Büchern entdeckt? Sind ihre Freunde, wer sie vorgeben zu sein? Oder findet Thyri unter ihnen vielleicht endlich einen weiteren Ewigen?  >> LeseprobeDer Autor Chriz Wagners Genre ist Mystery. Er liebt Geschichten mit einem Hauch Unerklärlichem. Er ist Fan von Robert Asprin, Terry Pratchett, Michael Ende, Stephen King, den Beatles, Spirou und Fantasio, butterweichen Bleistiften und seiner verstaubten Westerngitarre. Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Töchtern in der Nähe von München. Diese Leserunde gestalten wir gemeinsam mit Chriz Wagner. Ihr werdet also die Möglichkeit haben, eure Leseeindrücke, Kommentare und Fragen direkt an den Autor zu richten. Wir hoffen, euch auf eine besonders interessante und unterhaltsame Lesereise mitnehmen zu dürfen! In Das Gedächtnis der Welt ist Thyri umgeben von Büchern. Der Duft gebundener Bücher weckt ein ganz besonderes Gefühl in ihr: »Es mischte sich der Geruch von Papier, Leim und Druckerschwärze mit dem Gefühl, das ich seit jeher verspüre, wenn ich ein Buch erwartungsvoll in die Hand nehme. Gebundene Texte sind meine große Leidenschaft.« Um euch für die Leserunde zu bewerben, verratet uns doch, was der Duft von Büchern bei euch bewirkt. Wir freuen uns auf eure Antworten! Bitte nennt uns auch das gewünschte digitale Format (epub, mobi oder PDF).Für diejenigen von euch, die nicht an der Leserunde teilnehmen möchten, aber dennoch Interesse an Das Gedächtnis der Welt haben, gibt es das E-Book bereits jetzt für 0,99€ zum Vorbestellen auf Amazon.

    Mehr
    • 123
  • Rezension zu "Die Ewigen Band 3 - Die Zeichen der Schuld"

    DIE EWIGEN. Die Zeichen der Schuld
    Tiana_Loreen

    Tiana_Loreen

    11. February 2016 um 21:13

    Auch der 3. Band wusste zu überzeugen! Diesmal steht der Garten Eden mit seiner „bösen“ Schlange und dem Symbol der Versuchung im Mittelpunkt! Toll Umgesetzt! Inhalt: „Mein Name ist Simon. Ich lebe ewig. Solange ich zurückdenken kann, bin ich auf der Erde. Ich habe außergewöhnliche Dinge gelernt, auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage: Wer bin ich? Ich kann nicht sterben. Ich kann nicht lieben. Ich bin Simon." 4000 v. Chr.: Simon verlebt seine Jugend in Dilmun, dem heutigen Bahrain im Persischen Golf. Simon fühlt sich beim Volk des Schlangenträgers Carr, seinem besten Freund Jogo und seiner geliebten Thyri zuhause. Doch als Jogo einen mysteriösen Himmelsapfel in die Hände bekommt, verändert sich plötzlich dessen Charakter: Er will mit aller Gewalt die Macht an sich reißen, Thyri zur Frau nehmen und Simons Leben zerstören. Als Simon die Gelegenheit bekommt Jogo im Kampf zu töten, steht er vor der Wahl – entscheidet er sich für das Gute oder wählt er das Böse? Auf schmerzhafte Art und Weise muss Simon lernen, welche Konsequenzen seine Entscheidungen haben. Ist es zu spät, um den Lauf der Dinge zu ändern? Und was wird aus Thyri? meine Meinung: Spannend. Mysteriös. Verworren. Diese Worte schießen mir als erstes in den Kopf, wenn ich an die Serie von Chris Wagner denke. Schockierend. Gut durchdacht. Fantastisch. Sind weitere Worte, die ich mit dieser Reihe verbinde! Auch der dritte Teil wusste zu überzeugen, neue Fakten traten ans Licht, neue Geheimnisse und doch fühle ich mich noch immer noch ratlos. Dieses Buch unterscheidet sich von den anderen, denn diesmal denkt Simon an seine Vergangenheit als sterblicher Mensch zurück. In diesem Buch hat Simon verschiedene Seiten: Einmal ist er der loyale Freund, dann wieder ein kaltblütiger Mörder. Im nächsten zeigt er Reue und zerstört gleichzeitig das Leben von Dutzenden! Es ist ein ständiges Auf und Ab, was der Leser mit wachsender Spannung verfolgt! Die Wortwahl, die Schreibweise, alles passt perfekt zusammen. Das Buch liest sich schnell und doch ist ein gewisses Niveau gegeben. Es ist schonungslos geschrieben und die Seiten rasen dahin. Ein Wimpernschlag und das Buch ist bereits ausgelesen! Chriz Wagners Ideen überzeugen immer wieder aufs Neue! Er beschreibt Augenblicke aus der Geschichte, Augenblicke aus Erzählungen. Diesmal beschreibt Chriz den Garten Eden und all das, was noch dazu gehört! Das Ende stoßt dieses Mal eine weitere Tür auf, mit dem der Leser nie gerechnet hätte! Neugierig geworden, betreten wird den neuen Pfad, der sich hinter der Tür verbirgt. Langweile wird da nie aufkommen! Fazit: Ich fühle mich wie eine Taube, die darauf wartet, dass irgendjemand ein Stück Brot fallen lässt. Nur warte ich auf Antworten und zwar von Chriz Wagner. Je mehr Bände ich lese, desto verwirrter bin ich. Wie? Was? Warum? Wer? Gleichzeitig befinde ich mich in einen Sog, der es mir unmöglich macht, die Reihe NICHT weiterzuverfolgen. Gebannt und fasziniert tapse ich weiterhin im Dunkeln. Im Vergleich zu Band 1 zwar etwas Schlauer, aber noch meilenweit von dem gewünschten Wissen entfernt! Das Buch bekommt von mir 4,5 von 5 Federn!

    Mehr
  • Eine spannende Geschichte, mit einer kreativen Idee!

    DIE EWIGEN. Die Zeichen der Schuld
    BlueSunset

    BlueSunset

    06. November 2015 um 10:44

    Inhalt 4000 v. Chr.: Simon lebt beim Volk des Schlagenträgers Carr und alles deutet auf ein normales Leben hin. Doch eines Tages fällt ein Himmelsapfel auf die Erde und Simons bester Freund Jogo bekommt ihn in die Hände. Schlagartig ändert sich sein Charakter und Simon muss eine Entscheidung treffen… Meine Meinung „Die Zeichen der Schuld“ ist Teil der Reihe „Die Ewigen“. Die einzelnen Geschichten stellen Erinnerungen des unsterblichen Simon dar, der auf sein Leben zurückblickt.  Dieser Teil findet chronologisch vor den anderen zwei bisher erschienenen Teilen statt. Hier lernen wir Simon im Jahre 4000 v. Chr. kennen als er noch ein Jugendlicher war.  Die Handlung enthält Anspielungen auf die Vertreibung aus dem Paradies, wie sie aus der Bibel bekannt ist. Die Idee diese Anspielungen zu benutzten hat Chriz Wagner hervorragend ausgearbeitet und umgesetzt.  Die Geschichte ist zwar recht kurz, aber trotzdem ereignisreich. Dramatische Ereignisse begleiten den Protagonisten Simon und lassen ihm keine Zeit zum Durchatmen.  Zum Cover Mir gefallen die Cover zu den einzelnen Teilen sehr. Ich mag den großen deutlichen Titelschriftzug und den in einer Farbe gehaltenen Hintergrund.  Fazit Ich habe an dem Buch „Die Zeichen der Schuld“ nichts auszusetzten. Auf nur wenigen Seiten kann Chriz Wagner eine spannende Geschichte erzählen, die Lust auf mehr macht. Das Buch hat mehr Potential als nur für 69 Seiten und ich hätte auch gerne eine längere Geschichte au diesem Lebensabschnitt in Simons Leben gelesen.  Das Buch eignet sich aufgrund seiner geringen Seitenzahl gut für Zwischendurch. Der Schreibstil ist auch sehr angenehm zu lesen, sodass sich das Buch schnell liest und gut unterhält.  Nach diesem vielversprechenden Start, bin ich nun auch auf die anderen Geschichten der Reihe gespannt. Diese können auch alle unabhängig voneinander gelesen werden. 

    Mehr
  • Spannende Geschichte mit Moral

    DIE EWIGEN. Die Zeichen der Schuld
    Bookilicious

    Bookilicious

    03. November 2015 um 09:17

    *Inhalt* 4000 v. Chr.: Simon verlebt seine Jugend in Dilmun, dem heutigen Bahrain im Persischen Golf.  Als sein bester Freund Jogo einen mysteriösen Himmelsapfel in die Hände bekommt, verändert sich plötzlich dessen Charakter: Er will mit aller Gewalt die Macht an sich reißen, Simons geliebte Thyri zur Frau nehmen und Simons Leben zerstören. Als Simon die Gelegenheit bekommt Jogo im Kampf zu töten, steht er vor der Wahl – entscheidet er sich für das Gute oder wählt er das Böse? (Kurzbeschreibung von www.amazon.de) *Infos* Seitenzahl:  76 Seiten Verlag: Endeavour Press  Preis:  1,99 € (Ebook) *Erster Satz des Buches* "Mein Leben ist seit jeher eine Suche." *Fazit*  "Die Zeichen der Schuld" ist der erste Band der Reihe "Die Ewigen" von Chriz Wagner. Der Autor persönlich hatte mich gefragt, ob ich denn seine Bücher gerne lesen möchte und wies mich auf die Gratis-Aktion bei Amazon hin, die bis einschließlich 31.10.2015 aktiv war (ich hatte berichtet). "Die Zeichen der Schuld" ist eines der Bücher, was zum Nachdenken anregt und uns ein wenig vor Augen führt, dass zweite Chancen nicht immer zu etwas positivem führen und man manchmal lieber mit der Entscheidung leben sollte, die man einst getroffen hat. Doch würden wir uns nicht alle dafür entscheiden, eine Situation erneut zu erleben - und dann anders zu entscheiden? Der Hauptprotagonist Simon erlebt eine ebensolche Situation und entscheidet sich wirklich anders, als beim ersten Mal. Dies hat jedoch weitreichende Folgen und er muss feststellen, dass anders nicht zwangsläufig besser ist - sollte man meinen. Simon ist eine interessante und tiefgründige Persönlichkeit und erscheint uns zuerst als vernünftiger und loyaler Freund, doch seine spätere Entscheidung lässt uns sehr an ihm Zweifeln.  Die Zeichen der Schuld, welche hier im Titel thematisiert werden, erinnern ein wenig an das Heilige Buch, denn das Vorkommen eines seltsamen Apfels (Stein in Form eines Apfels) und einer Schlange, die mehr oder weniger hilfreiche und manipultive Tipps gibt, sind nicht ganz unbekannt. Trotzdem wird das ganze sehr schön umgesetzt und die Spannung die aufgebaut wird, fesselt die ganze Zeit über, ohne übertrieben zu wirken. Die Sprache ist gut verständlich, die Protagonisten überzeugend und die Story - etwas anders, als bisher gelesenes. Wertung: 4 von 5 Sterne

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die Zeichen der Schuld (Die Ewigen 3)" von Chriz Wagner

    DIE EWIGEN. Die Zeichen der Schuld
    chrizwagner

    chrizwagner

    DIE EWIGEN - Die neue Kindle E-Serie mit Geschichten über Mystery, Horror und einen Hauch Liebe vor den Kulissen der Weltgeschichte „Mein Name ist Simon. Ich lebe ewig. Solange ich zurückdenken kann, bin ich auf der Erde. Ich habe außergewöhnliche Dinge gelernt, auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage: Wer bin ich? Ich kann nicht sterben. Ich kann nicht lieben. Ich bin Simon."  Zum Start der 3. Folge DIE ZEICHEN DER SCHULD verlost der Verlag Endeavour Press 20 E-Books (pdf -> Adobe Acrobat Reader) von einer beliebigen Folge der Reihe DIE EWIGEN. Jede Folge steht für sich allein. Die Folgen bauen nicht aufeinander auf. Mehr zum Buch DIE ZEICHEN DER SCHULD: 4000 v. Chr.: Simon verlebt seine Jugend in Dilmun, dem heutigen Bahrain im Persischen Golf. Simon fühlt sich beim Volk des Schlangenträgers Carr, seinem besten Freund Jogo und seiner geliebten Thyri zuhause. Doch als Jogo einen mysteriösen Himmelsapfel in die Hände bekommt, verändert sich plötzlich dessen Charakter: Er will mit aller Gewalt die Macht an sich reißen, Thyri zur Frau nehmen und Simons Leben zerstören. Als Simon die Gelegenheit bekommt Jogo im Kampf zu töten, steht er vor der Wahl – entscheidet er sich für das Gute oder wählt er das Böse? Auf schmerzhafte Art und Weise muss Simon lernen, welche Konsequenzen seine Entscheidungen haben. Ist es zu spät, um den Lauf der Dinge zu ändern? Und was wird aus Thyri? Du möchtest die neue Reihe DIE EWIGEN entdecken? Dann bewirb dich für eines der 20 kostenlosen Exemplare indem du die folgende Frage beantwortest und die Lösung per Email an info@endeavourpress.de schickst: Simon ist unsterblich. Auf der Suche nach dem Grund für sein Dasein ziehen ihn mystische Orte und außergewöhnliche Ereignisse besonders an. In jeder Folge der neuen E-Serie DIE EWIGEN erzählt er eine spannende, gefühlvolle, gruselige und unfassbare Geschichte aus seinem ewigen Leben. In welchen Jahren spielen die ersten drei Folgen DIE GÄRTEN VON ROM, DER BRUDERPAKT und DIE ZEICHEN DER SCHULD? Nicht vergessen: Schreib dazu, welche Folge du am liebsten lesen möchtest. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück und großen Lesespaß!

    Mehr
    • 4
  • Mystery im Garten Eden

    DIE EWIGEN. Die Zeichen der Schuld
    old_man

    old_man

    27. August 2015 um 09:39

    Inhalt: Die Geschichte spielt vor tausenden von Jahren in Mesopotamien, als die heutige Wüstenlandschaft noch ein fruchtbarer Urwald war. Der unsterbliche Simon (er weiß noch nichts von seinem Glück) lebt dort als junger Mann mit seinem Stamm. Er ist in das Mädchen Thyri verliebt, die aber seinem besten Freund Jogo so gut wie versprochen ist. Doch dann passiert etwas Sonderbares, was Simons Welt komplett durcheinanderwirbelt.  Meine Meinung: Ich habe auch die anderen beiden Teile dieser Serie schon gelesen und hatte richtig Spaß dabei, Simons außergewöhnliche Erlebnisse in den verschiedenen Epochen der Weltgeschichte mitzuverfolgen. In "Die Zeichen der Schuld" ist eine Anlehnung an die biblische Adam und Eva-Geschichte nicht zu verleugnen. Da ist die Schlange, da ist der in diesem Fall steinerne Apfel und da ist ein Sündenfall und die Frage nach Gut und Böse. Wie auch in den anderen beiden Teilen geht es hier Schlag auf Schlag, was bei einem Roman dieser Länge unerlässlich ist. Mir gefällt das gut, weil es nicht so langatmig ist, wie manch andere Bücher. Ich bin schon gespannt darauf, was und welche Zeit in der nächsten Folge auf mich wartet. Fazit: Mich hat das Buch gut unterhalten und ich kann es Fans von ungewöhnlichen Mystery-Geschichten empfehlen.

    Mehr