Fargo Rock City

von Chuck Klosterman 
3,6 Sterne bei17 Bewertungen
Fargo Rock City
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Holdens avatar

In der Zeitschrift Rock Classics wird das Buch bereits als Standardwerk geführt, und in einem Interview zeigte sich der Manowar-Sänger sehr ...

Alle 17 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Fargo Rock City"

US-Bestseller-Autor Chuck Klosterman mit seinen absurden Erinnerungen an eine Jugend auf dem platten Land. Auf seine ironische Art zeigt er, wie er mit Hilfe des Heavy Metal sozialisiert wurde. Ein Buch, das die Liebe zur Musik durch jede Pore atmet. »Besser als in diesem Buch ist noch nie über die amerikanische Popkultur geschrieben worden. Skuriller und mit mehr Freude beim Lesen auch nicht.« STEPHEN KING

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783927638389
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:284 Seiten
Verlag:ROCKBUCH
Erscheinungsdatum:01.03.2007

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    JimmySalarymans avatar
    JimmySalarymanvor 6 Jahren
    Rezension zu "Fargo Rock City" von Chuck Klosterman

    In deutscher Sprache unerträglich. Wenn, nur im Original. Bei solchen Texten ist ja immer die Frage: Nimmt man es dem Erzähler ab? Klostermann nur bedingt. Er schreibt als Fanboy, als Musikbegeisterter, als Journalist - er belegt alles mit Fakten und Zahlen, als sei Musik, (Rockmusik!) mit einer Gleichung beizukommen. Er ist nicht so beschissen schwülstig und elitär wie Diederichsen oder die anderen pseudo-intellektuellen Wortonanisten, aber man spürt zwischen den Zeilen, dass er immer nur ein Außenstehender war. Er hatte niemals lange Haare - und das in den 80ern! Er ist vielleicht ein beredeter Zeitzeuge, der jetzt eine Chronik abfasst, aber dabei, mittendrin, war er nie. Klosterman schreibt allerdings witzig, er erlebt einiges, macht vieles an Alben und Songs fest, natürlich alle aus dem Sleaze/Glam/Hairmetal-Gerne, einige Male vertut er sich auch in seiner Analyse (Buckcherry), kehrt wichtige Genre-Bands einfach unter den Tisch (L.A Guns, Sea Hags) was seinen Mainstream-Appeal natürlich verstärkt. Ich habe mich köstlich amüsiert, aber rückblickend bleibt doch ein Geschmäckle.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    winter-chills avatar
    winter-chillvor 6 Jahren
    Rezension zu "Fargo Rock City" von Chuck Klosterman

    Zunächst einmal finde ich, dass Fargo Rock City eher ein Fachbuch über die Musikrichtung Metal ist, als ein Roman. Zwar baut Klostermann immer wieder seine eigenen Erlebnisse und Erkenntnisse ein, wodurch das Buch zum Teil autobiographische Züge bekommt, aber im Großen und Ganzen besteht das Buch doch sehr aus Fachsimpelei und liest sich zum Teil fast wie ein wissenschaftliches Werk. Das heißt aber auf gar keinen Fall, dass das Buch dadurch langweilig oder gar schlecht ist. Im Gegenteil. Fargo Rock City ist mit viel Humor geschrieben und vor allem auch mit viel Liebe zum Detail sowie zur Musik an sich. Man merkt beim Lesen: da kennt sich einer aus. Allerdings ist das Buch wohl tatsächlich nur für jemanden etwas, der sich mit Metal ein wenig auskennt oder der die Musikrichtung ernsthaft kennen lernen will. Werden doch andauernd Bands und deren Werke aufgezählt, analysiert und miteinander verglichen.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Holdens avatar
    Holdenvor 8 Jahren
    Kurzmeinung: In der Zeitschrift Rock Classics wird das Buch bereits als Standardwerk geführt, und in einem Interview zeigte sich der Manowar-Sänger sehr ...
    Rezension zu "Fargo Rock City" von Chuck Klosterman

    "Niemand schreibt so schön über Popkultur" sagt Stephen King. Punkt. Außerdem wird das Buch in der Musikpresse bereits als Standardwerk bezeichnet.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Fargo Rock City" von Chuck Klosterman

    Betrachtungen über das Phänomen HAIR METAL der 80er/90er Jahre aus der Sicht des Autors. Aufgewachsen im 'Mittleren Westen' der USA haben die Musik, ihre Bands und die Gleichaltrigen, die die gleiche Musik hörten, Chuck Klostermann entscheident geprägt. Das erklärt er mit viel Humor, anschulichen Beispielen und diversen 'Listings'
    Wer in der gleichen Zeit die gleiche Musik hörte und zur gleichen Zeit erwachsen wurde - sollte zuschlagen. Ganz großes Vergnügen!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Latvics avatar
    Latvicvor 10 Jahren
    Rezension zu "Fargo Rock City" von Chuck Klosterman

    Ein tolles Buch, locker und mit dem Wissen eines Überfans geschrieben, das Lust macht auf den schrammeligen Sound einer vollkommen unterschätzten Musikrichtung.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzer
    S
    Sascha1985
    I
    itlyb1
    WildeCliques avatar
    WildeCliquevor 4 Jahren
    MofaWillys avatar
    MofaWillyvor 6 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks